Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fahrradstellplatz anlegen

  1. #1

    Fahrradstellplatz anlegen

    Hallo Community,

    ich möchte solch einen Fahrradstellplatz und zusätzlichen Motorradparkplatz realisieren.
    Einfach Erde weg, 30 cm Sand und so normale Betonplatten vor Hornbach drauf? Fertig?

    Foto: https://imgur.com/a/E3Kvene

    Oder muss ich da noch etwas beachten?

    PS:
    Die Eigentümerversammlung ist damit einverstanden, die Materialkosten zu erstatten und wir dies selber umsetzen können.

  2. #2
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.040

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Nee, so einfach ist das nicht. Einfach das Gras weg, Sand drauf und Steine drauf ist nach zwei Monaten wieder hin- und weggeschwommen

    Schon tiefer ausheben, Edelsplit drauf, den möglichst verdichten (kleine Rüttelmaschine bein Hornbach leihen), Gefälle etwa 2% nicht vergessen,
    Platten verlegen (Plattenschneider leihen), das ganze noch mal verdichten und dann Sand drüber und mit dem Besen einmassieren

    So die Kurzanleitung.
    Für diesen Beitrag bedankt sich EpicWunder
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.187

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Man sollte am besten noch so eine schwarze Unterfolie auslegen (unter dem Split/Sand), die verhindert, dass ruck-zuck durch die Platten wieder Gras/Unkraut sprießt.

  4. #4

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Weiß die Eigentümerversammlung auch, dass möglicherweise durch den Stellplatz die Abwassergebühren steigen werden?

  5. #5
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.274

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Und nicht das Maß der baulichen Nutzung außer acht lassen (Grundflächenzahl/GRZ). Sofern es da eine Vorgabe (Bebauungsplan) gibt, muss diese natürlich auch eingehalten werden.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    121

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Nee, so einfach ist das nicht. Einfach das Gras weg, Sand drauf und Steine drauf ist nach zwei Monaten wieder hin- und weggeschwommen

    Schon tiefer ausheben, Edelsplit drauf, den möglichst verdichten (kleine Rüttelmaschine bein Hornbach leihen), Gefälle etwa 2% nicht vergessen,
    Platten verlegen (Plattenschneider leihen), das ganze noch mal verdichten und dann Sand drüber und mit dem Besen einmassieren

    So die Kurzanleitung.
    Fuer die paar Platten mehr als 30cm tief?
    Man kann es auch uebertreiben.
    Ich habe schon mehr als eine Einfahrt gelegt. Naechste Woche ist ein Gehweg von 150m Laenge drann. das wird ein schoenes Project.
    Ich wuerde allerdings auch nicht nur Edelsplit nehmen, sondern als erste Schicht einen feinen Schotter, der gibt viel weniger nach. Den Split braucht man nur um die Flaeche schoen gleichmaessig eben zu bekommen und kann die Platten direkt drauflegen. Mit einem grossen Gummihammer kann man die Platten noch ein wenig ruecken falls mal eine Kannte etwas hoch steht.
    Der Splitt reicht wenn man ihn ca 5cm auf Rohrstaerke oder was auch immer man zum Leveln nimmt auffuellt.
    Ruettler wuerde ich mir wegen der drei Platten auch schenken, so viel setzt sich da nicht mehr.
    Bei groesseren Flaechen wuerde ich dann schon einen Ruettler empfehlen, weniger wegen dem Setzen als viel mehr um die Steine/Platten gleichmaessig eben zu bekommen.

    Schneiden kann man die Platten auch mit einem billigen Winkelschleifer (Flex) falls man einen hat, und ner Diamantscheibe. So ne Diamantscheibe kostet ca 10 Euro.
    Dazu einfach von oben immer tiefer gleichmaessig in die Platte reinschleifen. Ist man ca zur haelfte durch kann man den unteren Teil einfach wegbrechen und dann noch ein wenig glattschleifen.
    Augenschutz ist hier beim schneiden sehr wichtig.

    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    Man sollte am besten noch so eine schwarze Unterfolie auslegen (unter dem Split/Sand), die verhindert, dass ruck-zuck durch die Platten wieder Gras/Unkraut sprießt.
    Muss aber eine spezielle Folie sein die auch Wasser durchlaesst und die ist nicht billig.
    Gibt da aber einen alten Gaertnertrick der auch sehr gut funktioniert und praktisch nichts kostet. Einfach alte Zeitungen richtig dick auslegen und dann den Schotter oder auch Mulch (nicht in diesem Fall) draufschuetten. Da kommt fuer ein paar Jahre kein Unkraut mehr durch, man glaubt es nicht

    Aber ich wuerde mich hier wirklich nicht so verrueckt machen wie Ihr es hier macht und nicht so kleinkarriert sein. Habt Ihr Euch mal das Bild aus dem Startpost angeschaut. Es handelt sich hier nicht um eine Villa wo alles absolut perfekt sein muss sondern um ein einfaches Mietshaus oder Haus mit Eigentumswohnungen. Die Steine beim Fahradstaender sehen jetzt auch nicht mehr wirklich so toll aus.
    Wenn hier also irgendwann mal Unkraut aus den Ritzen kommt flammt man das weg und oder nimmt den Hochdruckreiniger, haut es raus und kehrt neuen Sand ein. IS dann aber eh Sache des Hausmeisters. Das meiste Unkraut kommt sowiso ueber die Jahre von oben durch den Dreck der sich in die Ritzen setzt.

    Zitat Zitat von Cody Beitrag anzeigen
    Weiß die Eigentümerversammlung auch, dass möglicherweise durch den Stellplatz die Abwassergebühren steigen werden?
    Das waere das Letzte warauf ich sie aufmerksam machen wuerde, weil dann wuerden sie das Ganze bestimmt nicht mehr genehmigen
    Die versiegelten Flaechen werden auch nicht jedes Jahr neu bestimmt, dass wird alle paar Jahre mal durch Luftaufnahmen gemacht. Mit etwas Glueck faellt es garnicht auf weil bei schon vorher berechneten Anwesen nur noch mal schnell ruebergekuckt wird ob sich gross was veraendert hat.
    Im schlimmsten Fall kommen halt noch einmal 4qm versiegelte Flaeche hinzu, die bei der naechsten Abrechnung aber auch nicht gross weiter auffallen sollten, da sowiso jedes Mal die Gebuehren steigen und so der Betrag eigentlich immer hoeher wird.
    Geändert von justme (21.08.18 um 23:04 Uhr)

  7. #7
    unmenschlich
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    30

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    Was ist den mit diesen Pflastersteinen mit Loch? Da gibt es keine Versiegelung, da schwimmt dann auch nix weg und das Gras kann weiter wachsen und gemäht werden.

  8. #8
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.040

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    @Data: Du meinst Rasengittersteine.

    So einfach ist das mit denen auch nicht. Guck mal hier bei der Verlegung.

    Außerdem ist so eine Verlegung für einen Motorradparkplatz nicht geeignet.
    Die Löcher sind zu groß für Motorradständer. Da taucht u.U. nur eine Ständerseite ein und das Teil kippt wech.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Data
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  9. #9
    unmenschlich
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    30

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    @Chegwidden:
    Da habe ich den Satz nur bis Fahrradstellplatz gelesen.

    Das ist natürlich was anderes.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Chegwidden

  10. #10
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.372
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Fahrradstellplatz anlegen

    *Nur um den Forumgag zu bedienen, bei dem man alle Antworten bekommt, nur nicht die nach der man gefragt hat*

    Falls du das Motorrad dort auch waschen möchtest, empfehle ich zusätzlich eine Ölabscheideeinrichtung.
    Für diesen Beitrag bedanken sich drfuture, justme
    Elitär, bourgeois und amoralisch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •