Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Alternative für Telekom-Router

  1. #1

    Alternative für Telekom-Router

    Hi,

    ich habe einen neuen Telekom-Tarif (50Mbit, Entertain) und benötige einen alternativen Router zum Speedport-Gerät (Speedport Smart 2) der Telekom. Leider habe ich von Routern wenig Ahnung. Auf was muss ich achten bzw. welche Infos braucht ihr noch für eine gute Empfehlung?

    Danke!
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  2. #2
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    459
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Hast denn irgendwelche Anforderungen an den Router?
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  3. #3
    LAN-Party Nerd

    Veteran

    Avatar von Localhorst
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    661
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Ich gehe davon aus das es V-DSL ist, wenn ja dann nimmste am besten ne Fritzbox. Hast du nur ein Analogtelefon und kein ISDN Gerät dahinter hast reicht die Fritz Box 7430, wenn es 2 Analoggeräte sein sollen oder du einen S0 brauchst die 7490. Die decken alles ab (ADSL/VDSL Modem bis 100 Mbit/s, Telefonie, auf Wusnch Fax Empfang und und und) Sind deutlich besserer und stabiler als die Doofports! Solltest du aber SuperVectoring haben wird da leider die 7590 notwendig sein.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dieter85
    Was, Signatur? Och nee ... Da weiß ich jetzt nicht was ich schreiben soll ...

    Ehemaliger News Redakteur hier im NGB. Abwesenheit hat ihren Preis ;-)

  4. #4
    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.337
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Alternative für Telekom-Router

    @nik: Ich will, dass das Internet funktioniert Und zwar möglichst stabil.

    Er sollte Wlan bereitstellen und nicht damit überfordert sein, wenn drei oder mehr Geräte darauf zugreifen und gleichzeitig Videos streamen.
    Ich will keinen Repeater kaufen, er sollte also eine gute Reichweite haben.
    Ich brauche etwa 3 bis 4 Lan-Anschlüsse.
    Ein Anschluss für ein Festnetz-Telefon ist nicht unbedingt nötig.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  5. #5
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    459
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Dann wäre Fritzbox in der Tat ne Alternative, allerdings ist die 74xx-Serie dafür bekannt, dass sie Modems nicht ganz so gut an nem VDSL-Anschluss laufen. Das soll bei der 75xx-Reihe zumindest besser sein.

    Hast du denn nen bestimmten Grund, der gegen den Telekom-Router spricht? Gerade wenn man keine großen Ansprüche hat, ist es doch angenehm, wenn alles aus einer Hand kommt und man bei Problemen nicht von einem Anbieter zum anderen geschickt wird.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dieter85
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  6. #6
    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.337
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Alternative für Telekom-Router

    @nik: Ich möchte nicht einen Router mieten, den ich dann wieder zurückgeben muss. So könnte ich den Router zum nächsten Anbieter mitnehmen, denn die Telekom ist es sicher nicht für ewig.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  7. #7
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    459
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Stimmt, das Mietangebot ist dazu noch verhältnismäßig teuer, wenn man nicht gerade ein Angebot abgreift. Allerdings besteht auch hier die Möglichkeit, den Router zu kaufen.

    Von den Fritzboxen würde ich dann zur 7560 greifen (kostet in etwa genauso viel wie der Speedport Smart 2), oder der 7580, wenn du mehr Datendurchsatz beim Wlan haben möchtest.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Dieter85
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  8. #8
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.374
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Man kann Router auch bei Drittanbietern, beispielsweise routermiete.de, günstiger mieten als bei der Telekom selbst.

    IMHO sind für reine Endanwender die Asus- und AVM-Router die besten. Fritzbox ist ja das Bekannteste, einfach einzurichten und recht sicher.

    Wenn du dich mit Netzwerksetups auseinandersetzen willst, haben wir einen Ubiquiti-Sammelthread. Abgesehen davon hauste halt mal ein paar 100€ raus für den AVM-Krams…
    Für diesen Beitrag bedanken sich Dieter85, nik
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  9. #9
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.947
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Ich rate ausdrücklich von einer FRITZ!Box aus der 7400er Reihe ab. Persönlich nutze ich eine 7490, aktuellste FW und VDSL 100. Die FB kann einfach nicht wirklich gut mit Vectoring und auch bei der 7500er Serie soll es nur bedingt besser sein. Anfangs lief es eigentlich halbwegs stabil, dann kamen ständige Resyncs hinzu. Ich habe mittlerweile einen ZyXEL VMG1312 als DSL-Modem vorgeschaltet, da ich die FB nicht aufgeben wollte (durch diverse AVM Gerätschaften die eben nur mit einer FB vernünftig laufen).
    Mein Nachbar hat einen Mietspeedport und da läuft die Leitung mittlerweile seit Monaten stabil, während ich halt gerade zur Primetime ständig mehrminütige Resyncs hatte. Die FB ist btw. total okay hatten am 10. leider eine Großstörung hier, aber bis dahin lief seit Anfang Mai alles stabil.

    Ubiquiti wäre btw. meine erste Alternative gewesen wohl, aber ich hänge wirklich an meinen Fritz Phones. Beste Telefone wo gibt ^^ laufen halt nur nicht ohne FB :\
    Für diesen Beitrag bedanken sich Dieter85, nik

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  10. #10
    LAN-Party Nerd

    Veteran

    Avatar von Localhorst
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    661
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Alternative für Telekom-Router

    @Fhynn: Sind Fritz Fons nicht reine DECT Telefone, die auch an jede andere Basis verwendet werden kann?
    Was, Signatur? Och nee ... Da weiß ich jetzt nicht was ich schreiben soll ...

    Ehemaliger News Redakteur hier im NGB. Abwesenheit hat ihren Preis ;-)

  11. #11
    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.337
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Alternative für Telekom-Router

    @phre4k: Routermiete.de... was es nicht alles gibt

    Danke für die vielen Empfehlungen. Das hört sich doch alles recht gut an.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.267

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Zitat Zitat von Fhynn Beitrag anzeigen
    Ich rate ausdrücklich von einer FRITZ!Box aus der 7400er Reihe ab. Persönlich nutze ich eine 7490, aktuellste FW und VDSL 100. Die FB kann einfach nicht wirklich gut mit Vectoring und auch bei der 7500er Serie soll es nur bedingt besser sein. Anfangs lief es eigentlich halbwegs stabil, dann kamen ständige Resyncs hinzu.
    Hmm, und ich dachte schon, es liegt bei mir an 1&1. Die hatten schon meine 7490 gegen eine 7590 getauscht. Ich hab auch pro Tag 1-2 Resyncs,

    Zitat Zitat von Localhorst Beitrag anzeigen
    @Fhynn: Sind Fritz Fons nicht reine DECT Telefone, die auch an jede andere Basis verwendet werden kann?
    Da steckt noch etwas mehr dahinter. "Andersrum" können z.B. die Gigaset-Telefone auf das interne Telefonbuch der Fritzbox zugreifen, wenn man DECT benutzt. Leider sind das 4 Tastenklicks mehr als beim lokalen Kontaktespeicher. Ich hab kein Fritzfon. Ich vermute mal grob, dass sie noch eine ganze Menge anderer Funktionalitäten der Fritzbox nutzen können, die im DECT-Standard nicht enthalten sind. Ok, der Beschreibung nach hab ich jetzt nur die Fernbedienungsfunktionalität und das Abspielen von Musik/Internetradio als wirkliches Extra gefunden.

  13. #13
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.947
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Viele Funktionen wie auch individuelle Töne oder auch einfach das Telefonbuch bequem über die Fritzbox verwalten etc. Funktionieren nicht vernünftig ohne Verwendung einer FB und die Telefone sind halt wirklich geil. Akkulaufzeit ist top, Sprachqualität ist mega, ich kann ganz bequem mehrere Nummern und auch Infos zu den Kontakten abspeichern etc. Hatte vorher was von Gigaset und was von Panasonic, war okay aber in Summe halt kacke

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  14. #14
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.772
    ngb:news Artikel
    41

    Re: Alternative für Telekom-Router

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Hmm, und ich dachte schon, es liegt bei mir an 1&1. Die hatten schon meine 7490 gegen eine 7590 getauscht. Ich hab auch pro Tag 1-2 Resyncs,
    Kann schon an Dir bzw. Deinem Anschluss liegen. Muss aber nicht sein. Ich habe mit 7490 und 7590 auch durchweg eher schlechte Erfahrungen in den letzten Monaten sammeln dürfen. Manchmal laufen sie tadellos, manchmal eher sehr schlecht. Mit 1-2 Resyncs pro Tag muss man mit den Boxen aber auf jeden Fall rechnen. Über die 7390 will ich gar nicht reden, die läuft zwar auch manchmal problemlos, Tendenz aber eher deutlich unterdurchschnittlich. Das gilt aber ausschließlich für Vectoring-VDSL. An allen normalen VDSL-Anschlüssen laufen die Boxen problemlos. Allerdings muss man davon ausgehen, dass die Telekom zumindest mittelfristig überall Vectoring aktivieren wird.

    AVM bastelt halt schon seit Jahren am DSL-Treiber und kriegt das einfach nicht hin, dass die Boxen mit Vectoring so stabil sind, wie z. B. die aktuellen Speedports der Telekom. Die aktuelle Laborversion läuft afaik deutlich stabiler. Kann aber leicht passieren, dass Du Dir damit halt andere Probleme auf die Box patchst.

    Würde von irgendwelchen Fritzboxen gerade auf jeden Fall abraten. Oder halt ein externes Modem (wie das von Fhynn genannte) davorschalten wenn es zu Problemen kommt.

  15. #15
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.947
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Alternative für Telekom-Router

    @musv: Ich habe heute mal mutigerweise das externe Modem aus dem Netzwerk entfernt, nach dem ich gestern meiner FRITZ!Box mal das neuste Laborupdate spendiert habe. Hauptgrund ist das viele mit der neusten LaborFW keine Resyncprobleme mehr haben und hier Super Vectoring bevorsteht (wo mir der Zyxel, dank 100Mbit, eh nichts mehr nutzt) - teste jetzt bis Mitte August mal bzw. bis es eben wieder vermehrt zu Abbrüchen kommt mit der 7490 und mache davon dann abhängig ob ich mir den Vigor 130 anschaue oder auf die 7590 upgrade.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •