Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Möbellieferung mehrfach verschoben

  1. #1
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Möbellieferung mehrfach verschoben

    Die w*chs*r von IKEA haben bereits zweimal die Lieferung verschoben, insgesamt um 4 Wochen.
    Jetzt haben sie wieder verschoben 'auf unbestimmte Zeit'.
    Jemand Ahnung oder Erfahrung? Welche Rechte habe ich? Zurücktreten mit/ohne Frist? Meinen Zinsausfall einfordern? -> Hatte sofort gezahlt. Sind so 1200 Euro ca. gewesen.
    Nächster angedachter Schritt ist ein Termin bei der Verbraucherzentrale zu machen.

    Einzige telefonische Kontaktmöglichkeit ist aktuell natürlich "alles belegt, ruf später nochmal an".

    Weitere Ideen?

    In erster Linie will ich die fucking Möbel endlich haben. Aber das kann ich vermutlich komplett vergessen??
    Die können mir ja nicht erzählen, dass sie das Bett aus einer ihrer Hauptproduktreihen wochenlang nicht verfügbar haben = sie verarschen speziell mich und beliefern andere dafür.

  2. #2
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.150

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    sie verarschen speziell mich und beliefern andere dafür.
    Würde mich direkt an die wenden: https://schwedisches-konsulat-frankfurt.de/

    Ansonsten würde ich in der Filiale vorbei, in der du bezahlt hast. Falls alles online, bleibt dir nur die Kontaktmöglichkeiten Telefon und Mail, vielleicht bringt auch ein Brief mit Drohung der Verbraucherzentrale per Einschreiben etwas.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  3. #3
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Ansonsten würde ich in der Filiale vorbei, in der du bezahlt hast. Falls alles online, bleibt dir nur die Kontaktmöglichkeiten Telefon und Mail
    Es war online, aber die Bestellung wickelt die hiesige Filiale ab, soweit ich das verstanden habe. Kann da also mal hin. Ist aber leider recht weit entfernt.

    vielleicht bringt auch ein Brief mit Drohung der Verbraucherzentrale per Einschreiben etwas.
    Fällt ja alles in die Kategorie 'sich beschweren'. Werde ich sicherlich jetzt kurzfristig und ausführlich machen auf verschiedenen Wegen, auch wenn ich eher nicht glaube, dass es was bringt. Zahle da gerne die 40 Euro an die Verbraucherzentrale zur Beratung.

  4. #4

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Da du anscheinend schon den vollen Betrag im Voraus bezahlt hast bleiben dir nicht viele Möglichkeiten.

    Brauchst du die Möbel unbedingt -> Abwarten, den die Bezahlung war dein einziges Druckmittel
    Brauchst du sie nicht #1 -> Fristsetzung von zwei Wochen (vor Ort in der Filiale oder per Einschreiben) in denen die Möbel geliefert werden müssen, sonst Rücktritt vom Kaufvertrag.
    Brauchst du sie nicht #2 -> Pönale einfordern (20 bis 40% sind üblich), sonst trittst du vom Kaufvertrag zurück.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR

  5. #5
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    "Wieso hast du denen vorab Geld hinterher geworfen" -> Wird mir eine Lehre sein.

    Mir fällt da aber grad ein... ich habe per Paypal bezahlt.., vielleicht bessert das meine Position?
    Weitere Sache: Ich habe 70Euro Rabatt bekommen auf eines der Teile.

    Rein davon ab, das sie wichser sind:
    Angenommen, ich bin letztendlich ok damit, dass die Möbel 'irgendwann' kommen. Ich bin bald 3 Monate nicht da. Könnte ich den Termin auf November dann verschieben?
    Und wie sie dann immer noch nicht liefern können / wollen?

    Also, das ich jetzt noch Möbel habe bevor ich im November zurück bin, das kann ich halt wahrscheinlich eh vergessen, auch wenn ich jetzt zurücktrete.

  6. #6
    Mitglied Avatar von darksider3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    /dev/sda
    Beiträge
    211

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    Ich bin bald 3 Monate nicht da. Könnte ich den Termin auf November dann verschieben?
    Probieren kann man's immer, probier es einfach mal würd ich sagen. Wird nicht schaden, zumindest.

    Und wie sie dann immer noch nicht liefern können / wollen?
    Ich denke, Du meinst "wenn"? Dann wäre jede Frist doch so ziemlich durch und ein Rücktritt vom Kauf müsste drin sein. Würde in dem Fall direkt bei der Hotline von denen Anrufen und stornieren... am besten direkt auch nochmal per Mail/Postweg(einschreiben).
    Effiziens ist, wenn ich ein Loch bohre und mein Nachbar auch ein Bild aufhängen kann. ;)
    Redundanz macht wiederholen unnötig. | quod erat expectandum - Unbekannt|Veni, vidi,vici - Iulius Caesar

  7. #7
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.150

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    @BurnerR: Ich kenn das so, sobald die Möbel da sind, müssen sie innerhalb x Tagen (3? 7?) abgeholt werden, da die das Lager benötigen. Wie es beim IKEA ist, weiß ich nicht.

    Paypal Käuferschutz ist aber meistens recht gut, einfach mal anfragen.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  8. #8
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.382

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Zum Thema PayPal....
    Einen Fall öffnen, und vom Käuferschutz Gebrauch machen weil der Onlinehändler nicht liefern will.
    Die sperren dem Verkäufer sofort das Konto. Machen da keinen Unterschied zwischen einem kleinen Onlinehändler oder einer Privatperson.
    Wenn die jetzt IKEA das Konto sperren, werden die sich sicher ganz schnell bewegen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  9. #9
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Es gibt ein Update:
    Die Verbrauerzentrale hat mir einen Termin für kommenden Donnerstag erst gegeben .
    Aber: IKEA hat jetzt das Ding aus der Bestellung, was die Verspätung immer verursache hat (stand auch schon in deren ersten E-Mails) aus der Bestellung heraus genommen.
    Und mir zusätzlich 50 Euro gutgeschrieben = die Kosten die mir entstehen, wenn ich das Ding nochmal einzeln anliefern lasse.

    Damit bin ich zufrieden und warte jetzt, dass das Geld auch wirklich auf meinem Paypal-Konto landet .


    btw.:
    Machen da keinen Unterschied zwischen einem kleinen Onlinehändler oder einer Privatperson.
    Es ist durchaus üblich, dass größere und große Händler persönliche Ansprechpartner haben. Facebook handhabt das auch so. Die großen Online-Marketer haben einen direkten Draht zu denen, für die zehntausenden kleinen machen sie sich jedoch nicht die Mühe. Von daher fallen die Großen ein Stückweit auch bei Paypal oder Facebook aus dem Automatismus, den man so kennt.

  10. #10

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Nimmst du den Termin bei der Verbrauerzentrale noch wahr oder hat sich das damit für dich erledigt?

  11. #11
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    Sobald ich das Geld inklusive der 50 Euro wie vereinbart bekommen habe sage ich den Termin ab. Das hat sich dann für mich erledigt.
    Sollten sie dann tatsächlich nochmal verschieben... dann mache ich einen neuen Termin. Oder gehe direkt zum Anwalt. Es gibt hier eine große Kanzlei, wo man den Fall auch kostenlos erstmal beschreiben kann und sie sagen dann, wie teuer es wird. Oder so.
    Aber mal sehen. Ich gehe aktuell optimistisch davon aus, dass alles klappt wie jetzt per E-Mail besprochen.

    Bisschen dreist / bitter ist, dass ich die Gutschrift extra nochmal einfordern musste.
    Ich schrieb: Nehmen Sie das Ding aus der Bestellung und ersetzen Sie es durch eine 50 Euro Gutschrift.
    Passiert ist: Ding wurde aus der Bestellung entfernt. Keine Gutschrift. Und schrieben noch: "Wunschgemäß".

    Da war ich dann echt sauer und habe mich schon beim Anwalt gesehen. Aber zumindest kam die Zusage zur Gutschrift dann ziemlich sofort als ich darauf hingewiesen habe. Wollten wohl vorher noch testen ob ich auch ohne die 50 Euro Ruhe gebe.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Abul

  12. #12
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.681
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Möbellieferung mehrfach verschoben

    PS.:
    Paypal hat heute gemeldet, dass IKEA in der Tat die vereinbarte Summe gutgeschrieben hat.
    Sie haben außerdem die Lieferkosten korrekt gesenkt, da diese aufgrund des Kaufbetrages berechnet wird (niedrigerer Betrag = geringere Lieferkosten). Diese wurde ebenfalls direkt gutgeschrieben.



    Mein Eindruck:
    Das was sie nicht liefern konnten gibt es jetzt für 80 Euro teurer im Shop, das ist eine Steigerung um 35%.
    Sie bieten einzelne Produkte billiger an um Kunden zu ködern, produzieren davon aber nur wenig. Dann kommen Sie mit 'können wir nicht liefern' um die Ecke und buchen das Ding aus weil niemand Bock hat, die Bestellung komplett zu stornieren. Wenn der Kunde dann alles aus einem Guss / einer Produktreihe will, dann muss er nochmal bestellen zum erhöhten Preis.
    Ist natürlich nicht 'genau' das selbe Bett im Sinne von Produktnummer, aber faktisch bzw. zu 95%.
    Für diesen Beitrag bedankt sich nik

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •