Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Wespennesst entfenen

  1. #1

    Question Wespennesst entfenen

    Hallo,

    gerade heute morgen habe ich festgestellt, daß wohl jede Menge Wespen durch ein winziges Loch unter der Dachrinne in ein winziges Loch verschwinden.

    Da wir jedoch direkt die Terrasse darunter haben und dort sitzen, ist das sicher nicht ungefährlich, falls jemand mit seinem Kopf dort in die Nähe kommt.

    Was können wir machen?

    Eigentlich bin ich gegen jegliche Insektizide oder Bekämpfung, da ich sonst auch keine Probleme mit einzelnen Wespen habe, die mal mein Butterbrot draußen im Garten anfliegen und sich ein Stück davon abbeißen/holen. (kommt alle 2 Jahre mal vor). Darum schlag ich keine tot oder fuchtel hektisch mit den Armen rum.
    Aber so ein Nest am/im Haus / unter dem Dach kann die schon ungewollt agressiv machen, wenn man in die Nähe kommt.

    Hat jemand schon mal sowas entfernen lassen und weiß, was das kosten wird?
    Und wie lange der Bereich (Terasse, Haus/ Dachwohnung) kontaminiert bleibt? (denke da so an die Gesundheit von uns und Kindern)
    ach... Signatur braucht kein Mensch ...

  2. #2
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.200
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wespennesst entfenen

    @spark:
    https://tierschutz.bussgeldkatalog.org/wespe/

    Ruf mal beim NABU, oder bzw, der Feuerwehr an.
    Je nach Kommune machen die das kostenlos.

    Sonst (fast) Jeder Hausmeisterdienst.
    Kostet zwischen 50 und 150 Euro, je nach dem wie viel Aufwand das ist. (Höhe, Lage, Größe)

    Wenn das Nest entfernt wird, wird nichts kontaminiert.
    Da wird einfach jemand mit nem Anzug kommen, dass Nest abschaben und es in einen Beutel packen und mitnehmen.
    Sollte das Nest nicht zugänglich sein und gesprayt werden müssen besteht auch keine Gefahr.
    Das Zeug wird mit einer Düse direkt ins Einflugloch gesprüht. 1-2 Tage wirds nen bisl. stinken, aber großartige Kontaminierung ist nicht vorhanden.

    Bitte nicht selber machen, Wespen können ziemlich aggressiv werden.

    Spoiler: 


    Ich hab früher ein paar mal dabei geholfen (Feuerwehr).
    Wenn eine direkte Bedrohung ist: Kinder/Allergiker/Direkt in/an der Wohnung haben wir nix berechnet.
    Wenn keine wirkliche Bedrohung da ist, halt die 50-150 Euro.
    Wenn es irgendwo abseits war, Gartenlaube, oder irgendwo, wo nicht direkt ne Bedrohung ist, haben wir an nen Hausmeisterservice verwiesen
    Geändert von Seedy (09.07.18 um 09:35 Uhr)
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  3. #3
    Habs überlebt

    Moderator

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.793

    Re: Wespennesst entfenen

    Neudorff Permanent Wespenspray - abends oder wenns kühl ist (sind sie träge) mit der kleinen Lanzette in die Einflugöffnung sprühen und am Eingang verteilen. Ist ein Kontaktgift, legt sich als Film da ab. Dauer 2 Minuten, und nach einem tag ist Ruhe. Nix für ungut, aber da würde ich jetzt keine Raketenwissenschaft draus machen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich justme

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von spark
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    6

    Re: Wespennesst entfenen

    das Wespenspray würde ich sicher eher ungerne verwenden, da die Tiere dann wohl abgetötet würden. Sinnloser Weise.

    Wenn man das Nest (leider wohl unter den Dachpfannen) abtransportieren könnte, wäre mir das lieber.
    Weil Wespen (mit Hummeln) auch unsere Blumen bestäuben. (mein ich so gesehen zu haben ... obwohl Wespen sind ja eher Aasfresser)
    Die scheinen das auch gerade erst eingerichtet zu haben aufzubauen. Sind da vielleicht umzugsbereiter :P#

    Bienen hab ich hier (leider) noch keine gesehen. Fette Hornissen ja

    Zitat Zitat von von der Bußgeld-Homepage
    humanere Methoden: Fliegengitter
    Also ich werde garantiert nicht den ganzen Sommer über drinnen hinter den Fenstern sitzen und denen die Terasse und das Mauerwerk/Gebälk überlassen.
    Töten nö. Die Wespen umziehen wäre die ideale Möglichkeit
    Geändert von spark (09.07.18 um 09:56 Uhr)
    ach... Signatur braucht kein Mensch ...

  5. #5
    Habs überlebt

    Moderator

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.793

    Re: Wespennesst entfenen

    Bei aller Ideologie... was meinst Du denn was der Schädlingsbekämpfer mit dem Nest macht (wenn er es denn am Stück birgt)?

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  6. #6
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.121

    Re: Wespennesst entfenen

    Feuerwehr: bei uns machen wir nix, wenn keine Gefahr im Verzug ist. Da gibts ne Hotline für Schädlingsbekämpfung und fertig. Was der damit macht und was das kostet, keine Ahnung. Ansonsten das was Tedious sagt... würde da auch nicht lange rummachen.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  7. #7

    Lightbulb Re: Wespennesst entfenen

    Leb auf dem Land hatte den Fall schon 3mal...aber mit Hornissen.
    Was ich weiß sind Wespen nicht extra geschützt, wenn das Einflugloch nicht gross ist einfach mit Watte oder sonst was zustopfen. Groß kann das Nest ja nicht werden unter den ...ich denke...Jarlousien und Wespen gibt es genug.
    Ein grosses Nest im Wald, das kann eindrucksvoll werden, wenn Sie keinen Platz haben ist das Mumpitz.

    Anders ist es bei Hornissen, wie ich es wie gesagt schon ein paar Mal hatte. Die Königin ein imposantes Tier. Und zurecht streng geschützt.
    Generell muss man im Frühjahr achtgeben, wenn Sie rumsuchen und Nest bauen. Die letzte hat bei mir eine Ritze an der Gartenmauer mit Hohlraum gefunden bei meinem Haus. Beobachten ob Sie immer wieder reinfliegt und anfängt zu bauen. Dann wenn Sie wegfliegt aussperren. Sie versucht dann ein zwei Tage wieder reinzukommen, fliegt immer wieder an, dann fängt Sie woanders an.

    Hornissen sind imposant, vor allem die Königin, die hat einen großen Insektenschädel vergleichbar Kuh -> Büffel. Wenn das Nest fertig ist verliert man aber den Krieg, die sind echt wild und die Gartensaison ist vorbei, also vorher aufpassen Dann gehts auch ohne Bürokratie und die Hornisse hat genug Zeit einen Staat aufzubauen.

    Gr€€tz Biosman
    Geändert von Biosman (09.07.18 um 16:11 Uhr) Grund: Kleine Texterweiterung
    Info: Mein 2TB-Homi, PN mir! ; Mein Seti@Home Rang, hier Team beitreten; Trekkie arbeite mit bei Star Trek Wikia
    Uploads: Is ja hier nicht aber Ihr wißt: The faster you download, the bigger your penis is :)
    Da ich die Datasette noch kenne, ist alles schnell was über 1000 Baud liegt

  8. #8
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    1.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Wespennesst entfenen

    Fallst du keine Hotline für Schädlingsbekämpfung findest, kannst auch bei der Polizei anrufen. Die werden wegen schwachsinnigerer Dinge genervt...
    Hat jedenfalls bei mir damals geholfen. Das Nest war deutlich zu groß und nervig (hab mal paar Wespen verfangen in den Haaren...), wurde komplett ausgeräuchert. Selbst Hand anlegen würde ich nicht, wenn die schon ein Nest da ist.
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

  9. #9
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.121

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von Biosman Beitrag anzeigen
    wenn das Einflugloch nicht gross ist einfach mit Watte oder sonst was zustopfen.
    Wespen fressen sich problemlos durch Wände bissl Watte wird da nicht helfen.

    Unser Tipp

    Wespennester am Haus sollten von außen nie verschlossen werden. Auch wenn es im ersten Moment als hilfreich erscheint den Eingang der Insekten mit Bauschaum, Silikon oder etwas anderem zu verschließen. Die Insekten suchen sich einen Ausgang, notfalls fressen sich die Wespen durch die Wand.

    Verschließen Sie nie von außen den Eingang eines Wespennestes.
    Laut https://www.insectacon.de/sch%C3%A4d...spennotdienst/ kostet die Entfernung 190€, da ist die Dose Wespen-Ex für 4€ günstiger.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Tedious
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  10. #10
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.615
    ngb:news Artikel
    40

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von Biosman Beitrag anzeigen
    Was ich weiß sind Wespen nicht extra geschützt, wenn das Einflugloch nicht gross ist einfach mit Watte oder sonst was zustopfen.
    Dann weißt Du verkehrt.

    Denn § 44 Abs. 1 Nr. 1, 1. Fall, Var. 4 des Bundesnaturschutzgesetzes schreibt vor, dass es verboten ist, wild lebende Tiere der besonders geschützten Arten zu töten. Unterpunkt 1.6.5.2. der Anlage 1 der Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarten besagt, dass alle heimischen Arten der Kreiselwespe sowie alle heimischen Arten der Knopfhornwespen zu den besonders geschützten Hautflüglern zählen. Ergo: Diese beiden Wespenarten dürfen nicht mal dann getötet werden, wenn ein "vernünftiger Grund" vorhanden ist.
    https://www.lto.de/recht/hintergruen...-rechtsfragen/

  11. #11
    Habs überlebt

    Moderator

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.793

    Re: Wespennesst entfenen

    Das stimmt. Genau deswegen würde ich da kein großes Tamtam veranstalten. Wenn sie nicht stören lass sie sitzen, wenn sie attackieren und/oder Kinder ins Spiel kommen müssen sie weichen. Und nein, ich bin kein Wespenhasser - ich bin Neurobiologe, aber irgendwo hört denn der Naturschutz auch auf - IMHO.

    Allerdings gibt es eine Einschränkung - bei drohender Anaphylaxe (Allergiker) darf man denn schon. In diesem Falle muss man nicht mal die Verhältnismäßigkeit der Mittel wahren
    Für diesen Beitrag bedankt sich justme

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    117

    Re: Wespennesst entfenen

    Stell ihnen doch einen „honey pot‟ hin, dann fliegen sie den an. Bei mir in der Nähe ist ein Hornissennest, da klappt das.
    Gefühlt sind Hornissen aber nicht so aggressiv aufdringlich wie Wespen.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.164

    Re: Wespennesst entfenen

    https://www.n-tv.de/ratgeber/Wespen-...e20456145.html

    Ich würde auch dazu raten, jemand vom BUND anzurufen.

  14. #14
    Ezy Pzy Lmn Sqzy Avatar von cokeZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.639
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Wespennesst entfenen

    @LZ9900: Schonmal im Sommer Licht in der Wohnung angehabt wenn drum herum alles dunkel ist? Die Dinger knallen dir mit einer Wucht gegen das Fenster, da wird einem Angst und Bange.
    I have lived under the threat of death for a year now, and because of that, I've made choices. I alone should suffer the consequences of those choices, no one else.

  15. #15
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.946

    Re: Wespennesst entfenen

    @LZ9900:
    Sind sie auch nicht, weil sie lieber Wespen fressen als dein Eis.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  16. #16
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.839

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von Tedious Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Genau deswegen würde ich da kein großes Tamtam veranstalten. Wenn sie nicht stören lass sie sitzen, wenn sie attackieren und/oder Kinder ins Spiel kommen müssen sie weichen.
    Zusätzlich sollte man wissen, dass es unterschiedlich aggressive staatenbildende Wespenarten gibt. Dachkasten spricht eher für die aggressive "Deutsche Wespe", muss aber nicht.
    Ich hab hier grad herzallerliebst zutrauliche (Staaten-)Wespen (nicht im Dachkasten) am Start, die gehen weder ans Essen noch sind die sonst iwie nervig.
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  17. #17
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.324
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Dann weißt Du verkehrt.
    Wieso, weil es da Ausnahmen für 2 seltene Arten, die sich nicht in der Nähe von Menschen aufhalten, gibt?
    Gewöhnliche Wespen sind nicht geschützt.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    117

    Re: Wespennesst entfenen

    @alter_Bekannter: Ich hab festgestellt, dass Hornissen dauernd Durst haben. Häufig reicht eine Pfütze Wasser auf dem Tisch, um sie anzulocken.

  19. #19
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.839

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Wieso, weil es da Ausnahmen für 2 seltene Arten, die sich nicht in der Nähe von Menschen aufhalten, gibt?
    Gewöhnliche Wespen sind nicht geschützt.
    Was sind denn "gewöhnliche Wespen"?

    Zitat Zitat von LZ9900 Beitrag anzeigen
    @alter_Bekannter: Ich hab festgestellt, dass Hornissen dauernd Durst haben. Häufig reicht eine Pfütze Wasser auf dem Tisch, um sie anzulocken.
    Alle Insekten haben dauerhaft Durst, gerade bei der Dürre gerade.
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  20. #20
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.324
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Wespennesst entfenen

    @dexter:

    Die Arten von Wespen, mit denen der Mensch gewöhnlich Kontakt hat, also z.B. die Gemeine Wespe oder die Deutsche Wespe, nicht irgendwelche Arten, die zum einen den Menschen meiden und die zum anderen so selten sind, daß sie geschützt werden müssen, also Arten, bei denen es aus diesen Gründen extrem ungewöhnlich und unwahrscheinlich wäre, ihnen zu begegnen.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  21. #21
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.200
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wespennesst entfenen

    @KaPiTN:
    Das sie nicht unter Schutz stehen, heißt nicht das man sie einfach so töten darf, dass verbietet das Tierschutzgesetz.

    Der Unterschied ist relativ simple:
    Nicht Geschütze Wespen dürfen getötet werden, wenn ein Grund vorliegt.
    Geschütze Wespen dürfen unter keinen Umständen getötet werden, nur umgesiedelt.
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  22. #22
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.615
    ngb:news Artikel
    40

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Die Arten von Wespen, mit denen der Mensch gewöhnlich Kontakt hat, also z.B. die Gemeine Wespe oder die Deutsche Wespe, nicht irgendwelche Arten, die zum einen den Menschen meiden und die zum anderen so selten sind, daß sie geschützt werden müssen, also Arten, bei denen es aus diesen Gründen extrem ungewöhnlich und unwahrscheinlich wäre, ihnen zu begegnen.
    Als Laie kannst Du das wohl eher schlecht beurteilen ob es sich nun um eine besonders geschützte Art handelt oder nicht. Auch wenn es eher unwahrscheinlich sein mag, ist es nicht unmöglich und die Strafen hierfür sind durchaus schon recht empfindlich.

  23. #23
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.200
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Als Laie kannst Du das wohl eher schlecht beurteilen ob es sich nun um eine besonders geschützte Art handelt oder nicht.
    Ähm,
    Speziell die beiden in dem von dir verlinkten Gesetzestext werden von den meisten Menschen nicht wirklich als Wespen erkannt.
    Kreiselwespen sehen eher aus wie Schwebfliegen und und Knopfhornwespen sehen eher aus wie große Fliegen.

    Selbst wenn man sie als solche nicht erkennt, mit einer gemeinen Wespe kann man sie nicht verwechseln.
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  24. #24
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.324
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Wespennesst entfenen

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Das sie nicht unter Schutz stehen, heißt nicht das man sie einfach so töten darf, dass verbietet das Tierschutzgesetz.
    Richtig. Aber sie sollen ja nicht grundlos getötet werden, sondern weil sie sich in seinem Haus eingenistet haben.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •