Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

  1. #1

    Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Ich denke so ein Thread ist auch ganz wichtig - denn wer nicht oft ins Ausland fliegt oder fährt, der kann ganz schöne Probleme bekommen.
    Also lasst uns mal zusammentragen :-)

    EC-Karte im weltweiten Ausland
    Ist immer noch ein Problem, vor allem ausserhalb Europa !
    Innerhalb der EU gilt inzwischen der V-Pay Standart - nur dummerweise ist der weltweit nicht implementiert.
    Hat Euro EC-Karte nur das V-Pay Logo bekommt IHr ausserhalb der EU kein Geld am Automaten !
    Eine EC-Karte sollte daher mindestens noch das alte MAESTRO Logo haben - damit klappt es meistens auch weltweit.
    https://www.sparkasse.de/themen/urla...m-ausland.html

    Kreditkarten
    Kreditkarten sind international eigentlich immer die erste Wahl.
    ABER was oft vor einem Urlaub versäumt wird ist, das LIMIT anzupassen.
    Wisst Ihr wie hoch Euer tägliches oder monatliches Kreditkartenlimit ist ...?
    Wenn das zB nur 100 Euro sind ist es blöd wenn man es erst vor Ort im Ausland merkt, daher raufsetzen.
    Viele Kreditkarten gibt es inzwischen auch kostenlos zum Konto - es macht daher durchaus Sinn 2 Kreditkarten zu haben und diese getrennt aufzubewahren. Im Falle von Diebstahl steht man dann nicht gleich im Regen.

    Elektronische Verfahren
    Der Nerd von heute schwört auf Bitcoin - dumm nur dass der Strassenhändler in Timbuktu davon noch nichts gehört hat.. Also das macht nur Sinn wenn man sich vor einer Reise genu informiert ob und wie man damit Geld im Zielland nutzen kann.

    Für die Philippinen ist es zB sehr einfach - denn hier gibt es die coins.ph App - die bietet inzwischen 3 Wallets für Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash - und innerhalb der APP kann man mit 1-KLick ein Guthaben dann in PHP (phil. Peso) umtauschen um damit zu zahlen oder in einem 7-11 Shop Bargeld zu bekommen.

    Paypal - sollte man vor einem Urlaub ruhig auch aktivieren. Entweder mit dem Bankkonto verknüpfen oder Geld darauf einzahlen.

    Eine Alternative sind auch Zahlungsdienstleister wie Western Union etc. Wobei allerdings viele die wrklich günstigen nicht kennen. Ich empfehle zB Transferwise, denn das ist deutlich günstiger als WU.
    Muss aber nicht für jedes Land gelten - daher VOR einer Reise nachsehen welchen Anbieter man nutzen kann und wie.

    Ich kann aus Erfahrung mit den Philippinen zB auch Skrill.com empfehlen.
    Skrill kann internationale Banküberweisungen, zB direkt auf philippinische Bankkonten, das Geld ist innerhalb 12 Std. dort. Dazu kann Skrill auch an Wallets schicken die mit einer Mobilfunknummer verknüft sind. Hier in den Philippinen ist das zB GCash. Auch so kann ich mittels Skrill dann in Sekunden an eine Mobilfunknummer Geld schicken.
    Die Gebühren halten sich in Grenzen - und in einer Notsituation sollte man nicht wirklich auf Gebühren achten.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR

  2. #2
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.076

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Fidor hat Maestro und Mastercard in einer Karte.

    Man kann dann am Terminal auswählen was von beidem man nutzen will.

    Laut deinen Startpost sollte das ein ziemlich guter Start sein. Außerdem kann man online Tages-, Transaktions-, Cash- und Monatslimits setzen. Diese Änderung muss wie fast alles mit mTAN bestätigt werden.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  3. #3
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.597
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Ich weiß nicht in wie weit Dinge wie "Geld auf ein Konto in den Philippinen überweisen" eine Rolle für den Bereich Reisen spielt, aber lassen wir das als Ergänzung so mal stehen.

    Auf der Seite vom Auswärtigen Amt kann man sich wunderbar darüber informieren wie die Abddeckung mit Bankautomaten oder Bankfilialen ist und welche Art von karten meist akzeptiert werden. Auch gibt es unterschiede, je nach Land, in wie weit Restaurants und Hotels Karten überhaupt akzeptieren oder andersherum Bargeld annehmen.

    Oft macht es auch Sinn Euro und USD als Absicherung zum Umtauschen mitzunehmen. Hier bieten sich nicht zu große, neue Scheine in gutem Zustand an.

    Genauso wichtig ist allerdings auch, dass man sich schlau macht in wie weit man Devisen wieder mit nach Hause nehmen darf oder diese vorher wieder umtauschen muss. In Marokko z.B. liegt meines Wissens die Grenze bereits bei 1000MAD, alles darüber wäre am Flughafen nicht erlaubt.

  4. #4

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Ich kann Azimo nur empfehlen. Nicht so teuer wie Western Union und in meinen Augen auch seriöser (3,99 pro Transaktion an Gebühren und geht ratz-fatz).
    Ansonsten habe ich meine Volksbank-Karte, sowie Fidor + Seperate KK dabei.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    460

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    War-10-ck: Gibt es denn einen besseren Link mit mehr Info auf den Seiten des Auswärtigen Amtes, dann bitte den hier mal kopieren.
    Denn für die meisten Länder findest Du dort nur die allgemeine Aussage Geldautomaten stehen nicht überall zur Verfügung. Nutzen Sie Ihre Kreditkarte nur in renommierten Geschäften und Hotels. - das hilft einem Reisenden kaum weiter.

    Aufgrund der internationalen Regelungen gegen Geldwäsche melden Banken international alles über 12.500 US$/10.000 EUR an die Zollbehörden bzw. Finanzämter.
    Aus-/ bzw. Einfuhr, dazu gehört auch eine Überweisung, auch grosser Geldmengen ist aber nicht verboten !
    [/B Reist man mit mehr als 10.000 EUR ein oder aus, dann muss man diese Geldmittel beim Zoll anmelden: https://www.bmf.gv.at/zoll/reise/mit...n-bargeld.html
    Bei Überweisungen vorab den Kundenservice von Quell- und Zielbank anfragen und sich erkundigen worauf man zu achten hat.

  6. #6
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.597
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    @Goetz-Expat: Das mit den Informationen beim Auswärtigen Amt gillt natürlich nicht für alle Länder. Ich dachte dabei eher an speziellere Länder wo z.B. gar keine Kreditkarten angenommen werden oder keine Devisen ausgeführt werden dürfen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.256

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Hmm, also ich sehe da eigentlich weniger ein Problem.

    Reisen:
    • Kreditkarte: Standard. Es gibt genug kostenlose Kreditkarten, die keine Gebühren berechnen, z.B. DKB, Advanzia bei Zahlung.
    • EC-Karte: außerhalb Europas irrelevant, innerhalb Europas eigentlich auch.
    • Reiseschecks: irrelevant, ausgestorben
    • Krypto: aktuell noch irrelevant


    Transfer außerhalb SEPA:
    • Krypto: kommt halt drauf an, ob der Gegenüber Kryptowährungen empfangen kann.
    • Paypal: Gebühren vorher beobachten. Kann sehr teuer sein.
    • Western Union: Noch nie genutzt. Hat immer diesen unseriösen Beigeschmack des nigerianischen Adels


    Zitat Zitat von War-10-ck Beitrag anzeigen
    Ich dachte dabei eher an speziellere Länder wo z.B. gar keine Kreditkarten angenommen werden oder keine Devisen ausgeführt werden dürfen.
    Und welche Länder wären das? Bzw. wie relevant sind diese Länder für normale Reisende?

  8. #8
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    1.753
    ngb:news Artikel
    12

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    EC-Karte: außerhalb Europas irrelevant, innerhalb Europas eigentlich auch.
    Och, gefühlt kann man in immer mehr Ländern außerhalb von Europa die EC-Karte verwenden. Innerhalb von Europa passts doch, oder? Zumindest Geld abheben im Ausland ist ziemlich praktisch.
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.256

    Re: Geld überweisen ins Ausland - Tips und Erfahrungen

    Zitat Zitat von LadyRavenous Beitrag anzeigen
    Och, gefühlt kann man in immer mehr Ländern außerhalb von Europa die EC-Karte verwenden. Innerhalb von Europa passts doch, oder? Zumindest Geld abheben im Ausland ist ziemlich praktisch.
    Ist schon richtig. Man konnte auch schon vor 15 Jahren im europäischen und außereuropäischen Ausland relativ weit mit der EC-Karte kommen, da nahezu alle Karten im Cirrus-Verbund waren. Damit konnte ich die EC-Karte schon in Asien und Südamerika nutzen.

    Allerdings ist das mit den ganzen gebührenfreien Kreditkarten ziemlich obsolet geworden. Warum soll man mit der EC-Karte teilweise hohe Gebühren zahlen, wenn es mit der Kreditkarte auch kostenlos geht?

    Ich verwende die EC-Karte (heißt ja nicht mehr EC) mittlerweile eigentlich nur für zum Bezahlen in deutschen Supermärkten und an deutschen Tankstellen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •