Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

  1. #1

    FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Hallo.

    Weiß jemand, ob das laut der Standardeinstellung der Fritz Box funktioniert und ob zur Internetnutzung über die Fritz Box noch zusätzliche Routing-Einstellungen notwendig sind, oder ob mittels DHCP die Auslieferung eines Standardgateways (die Fritzbox) in das Netzwerk hinter dem VPN an Router2 reicht?

    Die Idee dahinter ist einfach, den WLAN-Router aus dem Bridge-Modus heraus zu holen, um alle Funktionen des Routers zu nutzen? Im Moment kann er nichts anderes als Bridge-Client sein.

  2. #2
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.268
    ngb:news Artikel
    4

    Re: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Der Modellname "Router2" ist mir nicht bekannt. Welcher Hersteller ist das denn?

    Außerdem verstehe ich die Frage nicht ganz. Wenn du einen Client im VPN der Fritze hast, bekommt der Client von ebenjener auch eine IP-Adresse und einen Nexthop ins interne Netzwerk.

    Wenn du das Internet nutzen willst, musst du eben die Route übergeben oder ein Site-to-Site-VPN aufziehen. Weiß nicht, ob das die Fritzbox kann.

    Was genau hast du denn vor? Was genau soll dein "internes VPN" leisten? Kannst du uns vielleicht ein anschauliches Diagramm erstellen?

    EDIT: habe deinen anderen Thread gerade gelesen, aber immer noch nicht verstanden, was der VPN da jetzt soll.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  3. #3
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    426
    ngb:news Artikel
    1

    Re: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Wenn er seinen Router als Wifi-Bridge laufen lässt, bridged er nur noch und routet nicht mehr. Das will er mit nem VPN umgehen.
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  4. #4
    mit Glied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jun 2018
    Beiträge
    22

    Re: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    Wenn er seinen Router als Wifi-Bridge laufen lässt, bridged er nur noch und routet nicht mehr. Das will er mit nem VPN umgehen.
    Richtig, ausserdem ist es sicherer, da die Verbindung doppelt verschlüsselt wird.

  5. #5
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.268
    ngb:news Artikel
    4

    Re: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    Wenn er seinen Router als Wifi-Bridge laufen lässt, bridged er nur noch und routet nicht mehr. Das will er mit nem VPN umgehen.
    Und double NAT ist auf einmal was Gutes?

    Verstehe ich das richtig:

    Client → Router2 → VPN → Fritz!Box → Internet?

    Da könnte man ja dann auch gleich ein separates WLAN+VLAN aufmachen und dort dann bridgen, oder? Also so mache ich das immer, wüsste jetzt nicht wie ein VPN bei schon verschlüsselter Verbindung ohne weitere Clients sicherer sein sollte. Langsamer ist es auf jeden Fall, die Fritze ist recht schwachbrüstig.

    Zitat Zitat von killakuh Beitrag anzeigen
    Richtig, ausserdem ist es sicherer, da die Verbindung doppelt verschlüsselt wird.
    Nicht ganz. Der Endpunkt scheint ja trotzdem die Fritzbox zu sein, ab da ist's ja wieder ohne VPN. VPNs machen den Netzwerkverkehr nicht auf magische Art und Weise sicherer.

    Dennoch ist es natürlich korrekt, dass ein Angreifer im WLAN keinen Verkehr mehr mitschneiden kann. Wenn er aber schon im WLAN ist, kommt er aber mit physischem Zugriff auch auf die Fritzbox…
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  6. #6
    mit Glied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jun 2018
    Beiträge
    22

    Re: FRITZ Box internes VPN zwischen Fritz Box und WLAN-Router als Client

    Zitat Zitat von phre4k Beitrag anzeigen
    Dennoch ist es natürlich korrekt, dass ein Angreifer im WLAN keinen Verkehr mehr mitschneiden kann. Wenn er aber schon im WLAN ist, kommt er aber mit physischem Zugriff auch auf die Fritzbox…
    das ist nicht ganz richtig, wenn man den uplink im gast-netzwerk einbindet.

    ###

    Ich habe mir das heute noch einmal angesehen, und die Fritz.Box bietet überhaupt keine Funktion um eine Nicht-Fritz.BOx und eine Fritz.box im selben VLAN zusammen laufen zu lassen.

    es gibt quasi nur 3-möglichkeiten:

    fritz-box und fritz-box2
    fritz-box als client zu IPSEC-VLAN (nur in die eine richtung)
    und vorhandene Konfiguration einspielen (was konfiguration laut 1 voraussetzt)

    Also doch nur einfaches NAT mit masquerading.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •