Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: USV für Odroid Server

  1. #1
    Gefriert
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    im Funkloch
    Beiträge
    302
    ngb:news Artikel
    3

    USV für Odroid Server

    Hallo miteinander,

    Aufgrund von Gewittern etc. springt bei uns im Haus des öfteren mal der FI-Stecker raus, somit fliegt auch mein "Server" bestehend aus einem Odroid XU4, einigen Festplatten und einem Switch vom Netz.
    Des taugt mir prinzipiell nicht, ich möchte ihn eigentlich zummindest sauber heruntergefahren haben oder ihn vielleicht sogar noch 15 Minuten laufen lassen können damit ich eine Chance habe den Strom wieder zu reaktiveren.

    Wie setzt man das so um, dass der Odroid mitbekommt dass er gerade Strom vom Akku bekommt? Habe nur sowas gefunden aber weiß weder wie ich das aufsetze noch ob das überhaupt so möglich ist.

    Danke schonmal für eure Hilfe,

    LG Cazawhi
    >>Das Felsgestein gähnt in der freudigen Erwartung eures nächsten fabelhaften Spielzugs, Keeper<<

  2. #2
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    409

    Re: USV für Odroid Server

    @Cazawhi: USVs haben eine Datenverbindung (z.B. per USB) zum Endgerät. Die Software auf dem Endgerät verarbeitet dann die Informationen und macht, was im "Notfall" hinterlegt wurde (Rechner herunterfahren, etc.)
    Für Linux wäre das z.B. NUT bzw. für APC: apcupsd
    Für diesen Beitrag bedankt sich phre4k
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  3. #3
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.161
    ngb:news Artikel
    4

    Re: USV für Odroid Server

    Wenn der FI wegen Gewittern rausspringt sollte man lieber in einen guten Blitzschutz investieren...

    Schneider APC Back UPS kann ich empfehlen.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  4. #4
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    2.905
    ngb:news Artikel
    6

    Re: USV für Odroid Server

    Für nen RPi/Odroid lohnt sich keine USV - die Dinger gehen kaputt, wenn sie nicht mindestens 20% Auslastung haben (weil sie die Bleiakkus immer ein wenig entladen und wieder laden, zur Lebensverlängerung, und das nicht möglich ist, wenn du nur 2 Watt ziehst). Was du aber machen könntest, ist evtl. eine Powerbank als USV zu missbrauchen... Brauchst halt eine, die auch Strom abgibt, während sie geladen wird. Dem LiH-Akku macht die Dauerladung wenig aus (und selbst wenn, dann sind 20€ nach 4 Jahren am Arsch), und die Leistung sollte locker den Odroid füttern können.

    Wenn die Festplatten öfter mal ausgehen, ist das weniger tragisch - kannst ja einen Remount für alle Geräte jede Minute durchführen lassen, dann fallen dir deine Platten zeitlich nur minimal aus, und der Switch ist eh egal.

    Was aber wirklich von Vorteil wäre, ist ein Überspannungsschutz.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.161
    ngb:news Artikel
    4

    Re: USV für Odroid Server

    Und wie wird bei der Powerbank erkannt, ob heruntergefahren werden muss? Ich würde dafür eine Spannungsmessung mit einem Arduino durchführen und den an die GPIO Pins des Odroid anschließen oder direkt die GPIOs nutzen, aber ich bezweifle dass der TS das hinbekommt...
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  6. #6
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    2.905
    ngb:news Artikel
    6

    Re: USV für Odroid Server

    @phre4k: Es dürfte wohl eher nicht passieren, dass eine Powerbank, die üblicherweise ein Handy für einen ganzen Tag mit Strom versorgen kann, so lange leergesaugt wird, bis sie alle geht und noch bevor jemand rausfindet, dass in der Privatwohnung die Sicherung geflogen ist. So viel braucht der Odroid jetzt auch wieder nicht, wir reden hier nicht von nem 700W-Server.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  7. #7

    Re: USV für Odroid Server

    Wieso nicht einfach sowas mit passendem LiPo-Akku?
    Den LBO Pin zum Odroid GPIO und ein einfaches Skript, dass sobald LBO low ist shutdown -h now raushaut.
    https://www.adafruit.com/product/2465
    Gruß
    braegler

  8. #8
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    2.905
    ngb:news Artikel
    6

    Re: USV für Odroid Server

    @braegler: Wozu? Der Odroid kann wahrscheinlich ne ganze Woche an der Powerbank überleben, und wenn der TE binnen einer Woche seinen Strom zuhause immer noch nicht vermisst, dann ist ein unsauberer Shutdown wahrscheinlich sein geringstes Problem...
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  9. #9
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.161
    ngb:news Artikel
    4

    Re: USV für Odroid Server

    Oder man scheißt einfach auf unsaubere Shutdowns und benutzt ein CoW-Dateisystem?
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  10. #10
    Gefriert

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    im Funkloch
    Beiträge
    302
    ngb:news Artikel
    3

    Re: USV für Odroid Server

    Ja, nur: Der Odroid ist nicht per USB Stromversorgt sondern über einen Hohlstecker (5V/4A) - Selbst wenn man das umlötet liefert die Powerbank maximal 5V/2A - und ich habe noch zwei weitere Geräte die ich bei Stromausfall einfach gern weiterlaufen lassen würde. (Switch und AP).
    >>Das Felsgestein gähnt in der freudigen Erwartung eures nächsten fabelhaften Spielzugs, Keeper<<

  11. #11

    Re: USV für Odroid Server

    Wozu? Der Odroid kann wahrscheinlich ne ganze Woche an der Powerbank überleben
    Das hab ich mir bei meinem Raspi auch zuerst gedacht. Hab sicher 10 verschiedene getestet und keine hat sich bewährt.
    Entweder gab es einen kurzen Unterbruch sobald die Stromquelle ausfiel oder wenn der Strom wieder anlag (bei einigen sogar in beiden Fällen).
    Hab das dann zuerst über PowerCaps versucht zu überbrücken, was für den Raspi alleine passte, aber mit angeschlossener Peri in die Hose ging (daran hängen 18 1Wire Sensoren, 12 1-Wire Aktoren sowie 8 Relais [über einen ULN2003]).
    Schlussendlich bin ich dann bei einem USV Modul mit LiPo gelandet.
    Für diesen Beitrag bedankt sich phre4k
    Gruß
    braegler

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •