Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

  1. #1
    \''; DROP TABLE user; --

    Administrator

    Avatar von electric.larry
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Raum 43
    Beiträge
    1.429
    ngb:news Artikel
    80

    Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	camera-event-football-39000.jpg 
Hits:	2194 
Größe:	1,11 MB 
ID:	51379Eine Handy App der spanischen Fußball-Liga macht Fußballfans ungewollt zu Spitzeln, die ihre Umgebung abhören. Alleine auf der Android Plattform hat die App über 10 Mio. User, was den Betreibern potentiell die Sammlung einer großen Menge an Daten ermöglicht.

    Während Live-Übertragungen ausgestrahlt werden, aktiviert die App das Mikrofon und den GPS-Empfänger des Handys und versucht über die Analyse von Hintergrundgeräuschen herauszufinden, ob sich der Besitzer des Geräts eine Fußballübertragung ansieht oder sich in der Nähe eines Public-Viewings befindet.

    Gibt es für den Standort keine offizielle Genehmigung der Fußball-Liga, wird der Besitzer darüber informiert, dass es sich um eine illegale Ausstrahlung handelt. Ob die so gesammelten Daten auch darüber hinaus verarbeitet und gegen nicht lizenzierte Aufführungen vorgegangen wird, geht aus der aktuellen Berichterstattung nicht hervor.

    Diese Praxis wurde durch eine Änderung in den Datenschutzbestimmungen der App bzgl. der DSGVO aufgedeckt; wie lange diese Funktion bereits Teil der Anwendung ist, ist nicht bekannt.

    Die spanische Fußball-Liga erkennt offenbar kein Problem darin, dass sie ihre Nutzer für die Durchsetzung ihrer kommerziellen Interessen missbraucht und deren Privatsphäre scharf attackiert. Auf die nun laut gewordene Kritik reagieren die Betreiber vorerst lediglich mit der Rechtfertigung, dass nur einzelne Audiofragmente aufgezeichnet und ausgewertet werden. Laut den Betreibern wird diese Abhörfunktion nur während der Ausstrahlung von Ligaspielen aktiviert. Nutzer außerhalb Spaniens sollen von dieser Funktion nicht bespitzelt werden.

    Quellen:


    Heise: https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4075636.html

    El Pais: https://elpais.com/deportes/2018/06/...71_658090.html
    Für diesen Beitrag bedankt sich LadyRavenous
    ~❤~

  2. #2
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.612

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Wow. Ich hoffe die können und werden in Grund und Boden verklagt.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Lokalrunde, 3st, Bruder Mad

  3. #3
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.257
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Denkt doch mal einer an die Jobs.
    Wisst ihr eigentlich wie viele arbeitslose Stasi/Gezschnüffler durch so ne App arbeitslos werden?
    Für diesen Beitrag bedankt sich electric.larry
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  4. #4
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.989

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Die sollen mal ihre Aluhüte absetzen, die Kommunisten.

    Als würde sowas jemals passieren. Verfolgungswahn?
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  5. #5
    Lone Gunman Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    314

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Zitat Zitat von electric.larry Beitrag anzeigen
    Diese Praxis wurde durch eine Änderung in den Datenschutzbestimmungen der App bzgl. der DSGVO aufgedeckt; wie lange diese Funktion bereits Teil der Anwendung ist, ist nicht bekannt.

    Die spanische Fußball-Liga erkennt offenbar kein Problem darin, dass sie ihre Nutzer für die Durchsetzung ihrer kommerziellen Interessen missbraucht und deren Privatsphäre scharf attackiert.
    Bitte schreibt euch eine ehrliche Datenschutzerklärung. Niemand kann euch sagen, dass es Mist ist, was ihr macht, wenn ihr nichts offen sagt. Eine Erklärung abzugeben, an die ihr euch nicht haltet, als Teil eines Vertrags, hat viel üblere Konsequenzen.

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    Wow. Ich hoffe die können und werden in Grund und Boden verklagt.
    Die Nutzer könnten den geänderten Vertrag ablehnen, die App deinstallieren und gerichtlich gegen La Liga de Fútbol Profesional (LaLiga) vorgehen. Das ist ein Großkonzern Spanien hat Sammelklagen.*
    LaLiga ist ein milliardenschweres Unternehmen. Im Allgemeinen nimmt es im globalen Wirtschaftsnetz den Weg des geringsten Widerstands. Erst mal Geld drauf werfen und wenn das nicht hilft verhandeln.

    * Quelle: Epoch Times (Datenschutzerklärung)
    Kleines Zitat "Die durch die Cookies übermittelten Informationen werden ausschließlich für Werbung verwendet." - Nutzt eine Whitelist.
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

  6. #6
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.754

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    wer braucht eine "app" für fußball? für extra werbung zwischen der werbung?
    Every gun that's made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, from those who are cold and are not clothed.
    - Dwight D. Eisenhower @ The Wall live

  7. #7
    The REAL Cheshire Cat Avatar von TBow
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.054

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Leute, die wollen die allesamt ehrlichen Fans doch nur schützen.

    Während Live-Übertragungen ausgestrahlt werden, aktiviert die App das Mikrofon und den GPS-Empfänger des Handys und versucht über die Analyse von Hintergrundgeräuschen herauszufinden, ob sich der Besitzer des Geräts eine Fußballübertragung ansieht oder sich in der Nähe eines Public-Viewings befindet.

    Gibt es für den Standort keine offizielle Genehmigung der Fußball-Liga, wird der Besitzer darüber informiert, ...
    Seht ihr, das ist eine Dienstleistung der Rechteinhaber für die Fans, damit diese sicher sein können, auch legale Übertragungen zu konsumieren. Und überhaupt, wer nichts zu verbergen hat, der hat natürlich auch überhaupt nichts zu befürchten. Die wollen doch nur das Allerbeste für die Fans. Wenn ihr jemanden vertrauen könnt, dann den Fussballfuzzis. Die habe noch nie auch nur einen einzigen Konsumenten verarscht.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Lokalrunde, Metal_Warrior, Bruder Mad
    Geändert von TBow (13.06.18 um 13:04 Uhr)
    Danke Edward Snowden, DANKE!

  8. #8
    Para La Santa Muerte Avatar von Propaganda
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    OASIS
    Beiträge
    171

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    @Novgorod:

    Heutzutage gibts doch für jeden Scheiss irgendne App.
    La muerte es justa y pareja para todos pues todos vamos a morir.

  9. #9
    Mitglied Avatar von c1i
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    274

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Nun, wer immer auf OK klickt, wenn eine neue App installiert wird, der ist imho selbst schuld. Warum sollte ich dieser App die entsprechenden Rechte geben?

  10. #10
    Mitglied Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    886

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich dieser App die entsprechenden Rechte geben?
    Weil die meisten das aber nicht lesen und dem Herdentrieb, wie auch dem Hipp-sein-wollen-Trieb, folgen. Weiß meinst du wieviel Bierkasten man(n) leeren kann, wenn man das Lesen der AGB´s wegläßt?!

  11. #11
    \''; DROP TABLE user; --

    Administrator

    (Threadstarter)

    Avatar von electric.larry
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Raum 43
    Beiträge
    1.429
    ngb:news Artikel
    80

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Nun, wer immer auf OK klickt, wenn eine neue App installiert wird, der ist imho selbst schuld. Warum sollte ich dieser App die entsprechenden Rechte geben?
    So einfach ist das halt nicht. Viele checken die Folgen von den einzelnen Berechtigungen nicht. Weiß ja nicht jeder, dass so etwas überhaupt möglich ist und warum das einer machen sollte.

    Grad um Leute, die von Technik überfordert sind, vor solchen Dingen zu schützen, sollte es ja Gesetze geben. Wenn man die DSGVO schon mögen muss, dann zumindest dafür, dass sie solche Dinge an die Öffentlichkeit bring.
    Für diesen Beitrag bedankt sich TeeB
    ~❤~

  12. #12
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.355
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Nun ja, klar ist es immer schwer sich in jemand hinein zu versetzen der das nicht versteht. Aber was ein mikro ist sollte jeder wissen, gps zumindest viele.

    Wozu ich nun zum anschauen von Tabellen, was diese app schreibbar macht? Ein Mikrofon brauche, könnte man sich zumindest überlegen...

    Ganz ehrlich ich bin gegen Gesetze die das denken komplett abnehmen.

    Informationen was mit gesammelten Daten gemacht wird gibt es über den Datenschutz und das in leicht verständlicher Form.
    Hinweise das eine Anwendung etwas sammeln möchte und kann kommt beim installieren.

    Das man vielleicht nicht weiß wie man der App die Rechte entzieht ist etwas anderes, das muss nicht jeder wissen. Aber dann darf ich die App nicht einfach installieren.
    Wer nicht liest und alles egal ist - muss mit den Folgen leben. Da hilft dann auch kein Gesetz.
    Soll es als verbieten das Mikros nutzen? Oder Apps die nicht das tun was sie sollen? Aus wessen Sicht? Dann vermutlich aus Sicht des Anwenders, nur der muss es um zu klagen erst merken... Also sind wir wieder am Anfang. Außerdem ist dann auch jede Anwendung in Gefahr die der Anwender nicht gleich versteht oder abstürzt.. Das erwartet er ja vielleicht auch nicht.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Jan_de_Marten, alter_Bekannter
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  13. #13
    \''; DROP TABLE user; --

    Administrator

    (Threadstarter)

    Avatar von electric.larry
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Raum 43
    Beiträge
    1.429
    ngb:news Artikel
    80

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Du hast recht, Doc. Ich schimpf auch oft genug darüber, dass jeder kleine Scheiß gesetzlich geregelt ist.

    Aber wie sollte man damit umgehen, dass ganz offensichtlich die meisten Leute mit technischen Geräten, die sie tagtäglich umgeben, überfordert sind? Oder sie zumindest die Folgen nicht abschätzen können, wenn da bei der Installation steht: Diese Anwendung möchte auf Ihr Mikrofon zugreifen.

    Du hast recht, so eine Funktion zu verbieten ist keine praktikable Lösung. Aber man könnte zumindest so groß angelegte Überwachungsfunktionen reglementieren. Ist durch die dsgvo zum Teil eh schon passiert, aber wenn den Leuten die Zusammenhänge nicht bewusst sind, sind diese Erkkärungen auch schwer nachvollziehbar.

    Wenn man sagt, man möchte nicht für jede Kleinigkeit ein Gesetz, könnte man als Staat dennoch die "Verantwortung" übernehmen und zB Infokampagnen starten. Wird schließlich auch in anderen Bereichen (zB Straßenverkehr oder Tabak) gemacht.

    Es gab ja auch die Überlegung, für DSGVO-relevante Dinge auf Websites standardisierte Icons einzuführen, damit Benutzer sich nicht durch elendslange Datenschutzerklärungen ackern müssen, sondern auf einen Blick alles relevante erfahren. Bei Creative Commons wird das zB imho gut gemacht.
    ~❤~

  14. #14
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.257
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    @drfuture:
    Ja, meine Taschenlampe wollte auch zugriff auf meine Kontakte und mein Messengerdienste
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  15. #15
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.355
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    klar weil die Taschenlampe dir den Weg zu mehr Freunden leuchtet ;D

    @electric.larry,
    Das Problem ist denke ich keine Überforderung oder das kein Verständnis da ist sondern das es schlicht kein Interesse dafür gibt.
    Selbst wenn man im Freundes / Bekannten-Kreis mal jemanden darauf anspricht wenn man irgendwie mitgekommt das Anwendung x,y,z installiert ist - kommt zu 80% "und? Was soll schon passieren?, hatte noch kein Problem damit, Ist mir doch egal..."

    Ehrlichgesagt von den Millionen Downloads der App werden sich selbst in diesem Fall vermutlich 0,001% daran stören und die Bewertung nach unten ziehen. Die Journalistischen Medien haben einen Artikel der toll gelesen wird > Werbeeinnahmen... und das wars.
    In 2 Monaten ist das Feature noch immer an und es stört wieder keinen.

    Damit wird auch eine Info-Kampanie nicht viel bringen. Wie viele finden denn das mit den Zigaretten-Warnungen einfach nur lächerlich? Bzw. mit den Bildern usw.... Den "Schaden" dabei haben eher die die nicht rauchen und das an der Kasse trotzdem sehen müssen.

    Solange nicht schlimmes passiert wird es keinen stören - und wenn etwas passiert dann ist natürlich die Politik schuld davor nicht geschützt zu haben. Das ist das traurige. Inzwischen gibt es einfach schon die Erwartungshaltung das man das Hirn nicht mehr benutzen muss und einem "nie" etwas passieren kann.
    Die meisten unterschreiben inzwischen wohl auch alles was man ihnen vorlegt ungelesen usw.
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  16. #16
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.754

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Zitat Zitat von drfuture Beitrag anzeigen
    Damit wird auch eine Info-Kampanie nicht viel bringen. Wie viele finden denn das mit den Zigaretten-Warnungen einfach nur lächerlich?
    im fall von zigaretten & co. besteht die "Kampanie" (sic) nicht aus lustigen bildchen und hinweisen, sondern in erster linie aus einer knackigen besteuerung.. dass man die firmen immernoch steuerfrei daten abgreifen lässt, ist eigentlich ein skandal - danke merkel! 2,54€ pro kilo cyber und schon muss man sich für die terrorbekämpfung nicht mehr die lunge aus dem leib husten und als nebeneffekt wird auch noch das internet sauber - win-win-win, oder?
    Every gun that's made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, from those who are cold and are not clothed.
    - Dwight D. Eisenhower @ The Wall live

  17. #17
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.355
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Das "Problem" wird sein wie man unterscheidet was gute und was schlechte Daten sind - Daten != Daten und Nutzen != Nutzen.
    Das eine Song-Erkennung ein Mikrofon benötigt und Audio mitschneidet ist zwingend notwendig.
    Eine Übertragung der Daten eher auch - da die gesamte Datenbank an Musik etwas größer sein dürfte als der normale Nutzer auf dem Handy liegen haben wollen wird.
    Die Software wird keiner mehr nutzen wenn sie man monatlich abrechnen müsste was man damit macht.

    Ebenso Texte an WhatsApp - jeder Buchstabe kostet? Auch hier werden jede Menge Meta-Daten übertragen - auch bei verschlüsseltem Text, oder wie verdient der kostenfreie Messanger sein Geld?

    Das würde eher die gesamte Digitalisierung lahmlegen.
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  18. #18
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.754

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    die tabak-, alkohol- und ölindustrie nagt nicht gerade am hungertuch trotz barbarischer steuern und anderer gängelungen durch den bösen staat - und ich kann mir angesichts der heutigen jugend kaum vorstellen, dass ihnen facebook weniger wichtig sein könnte als zigaretten..

    auch die kategorisierung ist eigentlich kein problem: daten weiterleiten ist steuerfrei (ISP, email, chat), ebenso die speicherung und verarbeitung, wenn diese daten ein technischer bestandteil eines services sind (http-request, spieleserver, auch dein song-erkennungs-dings).. steuern wären fällig beim zugriff auf die daten über den service hinaus und noch mehr steuern bei der weitergabe an dritte.. bei der besteuerung darf es meinetwegen unterschiedliche kategorien und rabatte pro kilogramm cyber geben, wie für schnupftabak und kautabak .. ja, damit wären auch "analytics" steuerpflichtig, aber man kann es sicherlich durch so etwas wie einen freibetrag, nichtkommerzielle nutzung etc. lösen, dass der kleine webseitenbetreiber nicht auf einmal steuern hinterzieht.. ein nachweis der datennutzung ist ggf. problematisch, aber da es hierbei ja um steuern geht, vertraue ich da voll und ganz der kreativität der steuerfahndung - anfangsverdacht, prüfung, beweislastumkehr etc.. wenn das EU-weit eingeführt wird, kann man damit relativ umfassend alle großen datenkraken zur kasse bitten, die in der EU irgendwelche geschäfte machen wollen - damit könnte man auch einen ganzen batzen an unternehmensgewinnen vor steueroasen "schützen", weil die datensteuer ja unabhängig von unternehmenssteuern auf gewinne ist..

    man kann auch durchaus festlegen, was ein "service" überhaupt ist und dass eine zwingende kopplung des eigentlichen service mit dem "service" der "nutzerprofilierung zur vermarktung von werbeplätzen" unzulässig ist.. kein gesetz ist perfekt und es wird sicher schlupflöcher geben wie der verkauf von autos ohne motor nach russland (und der motor als "ersatzteil" extra).. ein freiwillig genutzter "service" der "datensammlung für den profit der datensammlungsfirma" wäre demnach wohl steuerfrei, aber wer wird das schon freiwillig machen? somit wäre es eine tatsächlich bewusste entscheidung, den firmen seine daten zur nutzung zu geben und die firmen müssten dafür eben anreize schaffen, damit sie billiger wegkommen als mit der steuer.. das tolle an der datensteuer wäre ja, dass trotzdem alles beim alten bleiben kann - nur müssten die datensammler, die sich daran dumm und dämlich verdienen, eben einen teil dem staat abgeben .. es hört ja keiner auf zu rauchen, nur weil der staat am lungenkrebs mitverdient ..
    Für diesen Beitrag bedankt sich electric.larry
    Every gun that's made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, from those who are cold and are not clothed.
    - Dwight D. Eisenhower @ The Wall live

  19. #19
    \''; DROP TABLE user; --

    Administrator

    (Threadstarter)

    Avatar von electric.larry
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Raum 43
    Beiträge
    1.429
    ngb:news Artikel
    80

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    @Novgorod: Ich seh schon eine Horde Lobbyisten in Brüssel rufen: Diese Steuern hemmen die Innovation. Außerdem hat man im Wahlkampf versprochen: Mit uns wird es keine neuen Steuern geben
    ~❤~

  20. #20
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.754

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    diese steuer wäre ja - im gegensatz zu tabak & co. - nicht für die bürger .. allerdings ist google auch bedeutend größer als die (erstaunlich wohlhabende) tabak-lobby und hat zudem alle tools zur meinungsbildung direkt bei sich im schrank..
    Every gun that's made, every warship launched, every rocket fired signifies, in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, from those who are cold and are not clothed.
    - Dwight D. Eisenhower @ The Wall live

  21. #21

    Re: Handy App bespitzelt User um illegale Fußballübertragungen zu orten

    Zitat Zitat von Novgorod Beitrag anzeigen
    wer braucht eine "app" für fußball? für extra werbung zwischen der werbung?
    Ich frage mich bereits "Wer braucht Fußball"!?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •