Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

  1. #1
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.968
    ngb:news Artikel
    10

    Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Aloha,
    Vorweg: Ich möchte das Thema nicht unnötig politisieren, da es schon im P&G diskutiert wird, daher wäre es nett, wenn wir hier bei konkreten Fällen bleiben könnten.

    Vor etwa 3 Tagen hat mir ein Freund mitgeteilt das er überlegt sein Geschlecht anzupassen und von Mann zur Trans-Frau zu werden.
    Er hat diese Gedanken wohl schon länger, es hat nur bis jetzt gedauert diesen Beschluss konkret werden zu lassen.
    Er hat sehr lange mit sich gerungen, da er nicht sicher war ob er mit dem Reaktionen seiner darauf Umwelt umgehen kann.

    Jetzt die Fragen an euch antworten auch gerne per PN, wenn ihr sie nicht öffentlich posten wollt:
    Wer hat Erfahrung mit sowas (als bekannter, freund oder auch selbst durchlebt)?

    Worauf muss ich als Freund achten, wo sind unsichtbare Fallstricke, wie weit soll/darf ich mich involvieren.
    Kurz: Wie soll ich mich als Freund verhalten.

    und für (noch ihn):
    Wo liegen Fallstricke die man eventuell vorher nicht sieht.
    Behörden und Recht z.B. aber auch gesellschaftliche Probleme.


    Mein Ziel als Freund ist es ihm da soweit beizustehen wie ich kann/sollte und dazu wäre es schön wenn ich ein paar Erfahrungsberichte hätte.
    Geändert von Seedy (07.06.18 um 11:59 Uhr)
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  2. #2
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Frag sie bitte vorher, was sie möchte. Vielleicht möchte sie gar keine Hilfe sondern nur Akzeptanz?

    Versuch einfach, sie (auf Wunsch) als Frau zu sehen und auch so anzusprechen. Mehr musst du nicht tun, der Rest ist ihre Sache. IMHO.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  3. #3
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.968
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    @phre4k:
    Das versteht sich ja von selbst, dass ich mich da nicht Proaktiv ins Leben einmische.
    Ich bin ziemlich direkt darum gebeten worden mich da zu involvieren und möchte daher eben auch sicher stellen, dass ich das richtig mache
    Für diesen Beitrag bedankt sich phre4k
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  4. #4
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.186
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Ist imHo in erster Linie wie immer wenn man ratgebend zur Seite steht.
    Hatte mal jemanden im meinem weiteren Bekannten-Kreis, war sehr spannend.
    Frage mich manchmal, ob er noch lebt. Suizidrate ist ja enorm hoch und bei ihm schienen mir die Begründungen zum Teil problematisch.

    Glaube aber, wenn er weiß, dass er dich als guten Ansprechpartner hat, dann ist damit schon viel gewonnen. Sicher wird er in der Queer-Szene z.B. schnell viele Kontakte knüpfen können, aber jemanden von 'vorher' und 'außerhalb' hat denke ich noch einen ganz eigenen Wert.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Douggie
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Boleyn Pub
    Beiträge
    1.221
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Da DU ja konkret angesprochen, geh doch davon aus das die Person deinen Rat bis jetzt auch immer zu schätzen gewusst hat. Die Chance in Fettnäpfchen zu treten war also bisher auch da und vielleicht sogar noch größer.
    Vielleicht mag sie ja deinen "normalen" Rat ohne das du sie anders als bisher betrachtest. Wird ihr schon reichen wenn das restliche Umfeld anders auf sie reagiert. Sieh dich vielleicht als Konstante.
    \o/ Fortune´s always hiding!!! \o/ COMMON YOU IRONS!!!

    \m/ JOIN THE PATTON ARMY \m/

  6. #6
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Die Schritte, die ich unternehmen würde, wenn ein Kumpel von mir Gender-Dysphorie/Geschlechtsiden

    Therapeut bei der Kassenärztlichen Vereinigung raussuchen → anrufen → Warteliste → Hausarzt besuchen, Problem schildern → direkt beim Therapeuten drankommen oder warten, wenn man nicht zum Hausarzt gehen will.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  7. #7
    THIS CANNOT CONTINUE Avatar von KePa
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    570

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Er hat sehr lange mit sich gerungen, da er nicht sicher war ob er mit dem Reaktionen seiner darauf Umwelt umgehen kann.
    Was für ihn interessant sein könnte sind Treffpunkte für Schwule/Lesben/Transsexuelle. In meiner Nähe gibt es z.B. einen Jugentreff für genau solche. Dort kann man offen über solche Themen sprechen und sich mit anderen austauschen, die diesen Schritt schon gegangen sind. Ich selbst hatte diesen Treff schon besucht. Dort wurden für jeden Termin Themen vorbereitet, die dann zum Zeitpunkt des Treffs durch Präsentationen, Diskussionen, Fragerunden oder Einladung anderer Organisationen in einem lockeren Umfeld behandelt wurden mit dem Ziel Transparenz zu schaffen. Es gab auch einen Abend, an dem sich zwei Transsexuelle für eine offene Fragerunde zur Verfügung stellten, was höchst interessant war. Natürlich kann das auch eine Chance sein mit Gleichgesinnten, vielleicht neuen Freunden näher in Kontakt zu kommen, die ihn bei seinem Weg durch eigene Erfahrung unterstützen können. Auch kann er dort erkennen, dass das Ganze, die "Szene" und so weiter nicht so abstrakt sein müssen, wie man das sich als aussenstehender vielleicht ausmalen mag. Durch meine Erfahrungen dort konnte ich auch einige Voreingenommenheiten ablegen.

    Im Umkreis würde ich mal nach solchen Angeboten ausschau halten. Nicht nur für ihn, sondern vielleicht auch für dich, damit du dir selbst auch dort Rat aus erster Hand holen kannst. Im Fall des Jugendtreffs, den ich besuchte, freuten sie sich auch, wenn sie einem Angehörigen oder Freund in solchen Fragen Unterstützung leisten konnten.

  8. #8
    Sammlerin Avatar von sirod
    Registriert seit
    Nov 2017
    Ort
    in Niedersachsen
    Beiträge
    19

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen

    und für (noch ihn):
    Wo liegen Fallstricke die man eventuell vorher nicht sieht.
    Behörden und Recht z.B. aber auch gesellschaftliche Probleme.
    ...
    Du solltest das ihn am besten nicht mehr gebrauchen (noch weniger in ihrer Gegenwart)
    Sollte es sich wirklich bei ihr um eine Handfeste TS-Geschichte handeln, könntest du leicht zum Ex-Freund werden

    ps: es heißt Geschlechts-Angleichung

  9. #9

    Re: Jemand Erfahrung mit Geschlechtsumwandlungen?

    Akzeptanz ist das wichtigste, was du bieten kannst. "Sie" statt "er" sollte auch vor der Geschlechtsangleichung gesagt werden, nur weil es noch keine OP gab, fühlt sie sich ja trotzdem bereits als Frau. Die OP ändert nur einen kleinen körperlichen Faktor.

    Ansonsten sag ihr, dass du ihre Ängste anhörst und für sie da bist. Stell nicht zu viele intime Fragen, hör mehr zu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •