Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

  1. #1
    Löwendoktor Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Hi,
    nachdem hier auch Tierfreunde anwesend sind, mal meine Frage bzw. meinen Wunsch in die Runde geworfen:

    Ich würde mir gerne einen Hund anschaffen. Nur welchen?
    Ich brauche einen Begleiter für täglichen Auslauf und möchte einen treuen, nicht bissgen Begleiter maximal mittlerer Größe.
    Meiner Partnerin ist wichtig, dass er möglichst wenig Haare lässt und nicht zu den extremen Sabberern gehört.

    Überlegt haben wir das Ganze schon länger, es soll kein Spontankauf sein und über die Folgen einer verantwortungsvollen Haltung sind wir uns bewusst.
    Es sollte aber kein Hund aus dem Tierheim sein, der durch entsprechende Vorbesitzer psychisch geschädigt ist.

    Genügend Platz ist vorhanden, ein Garten am Haus ebenso. Zudem wohnen wir ca. 200 Meter vom Ortsrand mit freiem Feld.

    Kann jemand von euch - aus Erfahrung - bestimmte Hunderassen empfehlen? Muss kein nobler Rassehund sein!
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  2. #2
    Miesepeter Avatar von ichdererste
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    219

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Könnte dir einen Jack Russel empfehlen, deiner Frau aber nicht,ist ein kurzhaar aber die Haare findest du überall. Ansonsten ein treuer Begleiter der aber viel Erziehung braucht.
    Ist er mittlerer Größe? Von Chihuahua bis zur Dogge ist das schwer zu sagen.
    Labrador ist ein Bezirksbefruchter Würde ein Mädchen nehmen.
    Bissig ist relativ, hatte eine Rottweiler-Dame, etwas liebevolleres hat die Welt noch nicht gesehen (egal was die Medien schreiben), alles Erziehungssache. Hat auch wenig gehaart.
    Golden Retriever von meinem Arbeitskollegen war auch eine Seele von Hund, aber auch gut erzogen.
    Eigentlich egal was ihr euch holt, es braucht Erziehung,Körperpflege (tägliches Bürsten,dann weniger Haare) und absolute Familienzugehörigkeit.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion

  3. #3
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    @Doc Lion: Alle eure Kriterien erfüllt ein Pudel

    Gar nicht haarend und ein Energiebündel mit sehr viel Disziplin.
    Gehört allerdings zu den Arbeitshunden und benötigt ausgesprochen viel Input.
    Also er muss durchgehend lernen. Ihm ist egal was, Hauptsache, er kann was tun.
    Und wenn er nur zum Bäcker läuft und Brötchen holt, bevor er deiner Frau beim Wäsche aufhängen hilft

    Und nein, Pudel sind keine Schönlinge, das machen einige Menschen immer noch als Selbstzweck. Also diese albernen Krönchen und Puschel.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  4. #4
    Schneehasen-Reptiloid 2.5

    Administrator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    im Tiefschnee
    Beiträge
    8.839
    ngb:news Artikel
    375

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Und geht im Idealfall nicht zum Züchter, sondern ins (lokale) Tierheim. Dort könnt Ihr auch gleich mal probeweise Gassi gehen und seht dann direkt, welcher der unzähligen Hunde dort am besten zu Euch passt
    Für diesen Beitrag bedanken sich Localhorst, justme, Doc Lion, Chegwidden
    ║ ► ♫ ZehnVorne - Die ngb-Bar ♫ ◄ ║ ► Lokalrundes Fun-Blog: wieder online ◄ ║
    The cold never bothered me anyway

    “Every autumn now my thoughts return to snow. Snow is something I identify myself with. Like my father, I am a snow person.” (Charlie English)


  5. #5
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    [post=877173]Alle eure Kriterien erfüllt ein Pudel
    Ja genau Pudel ist bereits in der engeren Wahl und garantiert bekommt so einer keine alberne Frisur.


    Golden Retriever gefällt mir ebenfalls sehr gut, würde vom prinzipiellen Charakter passen, aber er verliert zu viel Haare.

    Ein Labradoodle wäre eine Pudel-Alternative.

    Ein Bolonka Zwetna wäre eine kleinere Alternative.


    @ Lokalrunde:
    Tierheim bei uns in der Nähe:
    Hab mit denen schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Zudem haben die z.Zt. ~ 70 beschlagnahmte Welpen aus der Slowakei aufgenommen, deren Eigentumsstatus ungeklärt ist, zudem Tollwutquarantäne, also leider etwas schwierig dort.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  6. #6
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    @Doc Lion: Die von dir genannten Rassen sind zur Zeit groß in Mode.
    Besonders der Labradoodle seit die Obamas den bekannt machten. Von daher werden sie gezüchtet wie wild. Die Betonung liegt auf wild.
    Eigentlich kann man nicht von züchten, sondern eher von vermehren sprechen.
    Daher: Finger und Herz weg!

    Oft werden, wenn die potentiellen Käufer zum gucken kommen, die Welpen kurz zu einer alten Zuchthündin in den Garten gesetzt.
    Frisch aus irgendeinem Keller oder von knapp hinter der Grenze. Besonders bei Retrievern wird das oft gehandhabt.
    Und bei dieser Rasse hat das mit der HD (vererblicher Hüftschaden) ungeahnte Ausmaße angenommen.

    Ich selber nehme ausschließlich *gebrauchte* Tiere.
    Und gerade bei Hunden, mehr als bei Katzen, ist es unglaublich, wie schnell die Tiere sich positiv entwickeln und wie viel Spaß das macht, das zu beobachten/mitzuwirken

    Viele seriöse Züchter geben ihre 3-4 jährigen Zuchthunde ab, weil sie ihre 4 Pflichtwürfe erledigt haben.
    Die Tiere sind dann kastriert und kommen aus guter Haltung. Man bekommt einen fertigen Hund, der seine neue Freiheit ohne Verantwortung genießt.

    Eine andere Rasse für euch wäre noch der Bobtail.
    Nicht haarend, immer witzig und entspannt und zu jedermann/jederhund freundlich.
    Allerdings darfst du ihn nicht aufs Sofa lassen. Sonst hockt ihr auf dem Boden wegen Platzmangels

    (Hach, ich könnte meine knapp bemessene Freizeit damit verbringen, dir gebrauchte Hunde rauszusuchen.
    Oder mit dir die Dogge klauen. Das wäre der dankbarste Hund, den man sich wünschen kann und er ist jung genug zum Formen *seufz*)
    Für diesen Beitrag bedanken sich justme, cavin, Doc Lion
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  7. #7
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Danke @ Chegwidden,

    das mit der Überzüchtung der Labradoodle wusste ich nicht. Echt übel!
    Der Golden Retriever haart meiner Partnerin doch zu sehr, eine Nachbarin, die auch einen hat, bestätigte es gestern im Gespräch.

    Wir werden uns jetzt mal um einen Pudel bemühen.
    Allerdings hab ich noch keinen Plan, wo man seriös einen herbekommen kann. Das Tierheim in unserer Nähe, wie gesagt, ist etwas 'speziell'.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  8. #8
    Schneehasen-Reptiloid 2.5

    Administrator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    im Tiefschnee
    Beiträge
    8.839
    ngb:news Artikel
    375

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    @Doc Lion: Sollte ja nicht nur ein Tierheim bei Euch in der Nähe geben, einfach mal in Nachbarorten im Umkreis gucken
    Für diesen Beitrag bedanken sich Doc Lion, Chegwidden
    ║ ► ♫ ZehnVorne - Die ngb-Bar ♫ ◄ ║ ► Lokalrundes Fun-Blog: wieder online ◄ ║
    The cold never bothered me anyway

    “Every autumn now my thoughts return to snow. Snow is something I identify myself with. Like my father, I am a snow person.” (Charlie English)


  9. #9
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Doc, guck mal hier. Da gibt es auch Not-Pudel. Oft sind das welche, deren Besitzer plötzlich verstarben oder die ins Ausland mussten.
    Dann kannst du dir das mit stubenrein machen schenken

    Aber bitte auch bei Pudeln nicht vergessen: die müssen ständig lernen. Die wollen lernen, sonst verkümmern sie.
    Pudel gehören zu den Gebrauchshunden. Sie werden als Blindenhunde, Assistenzhunde und beim Zoll ausgebildet.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  10. #10
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von Lokalrunde Beitrag anzeigen
    @Doc Lion: Sollte ja nicht nur ein Tierheim bei Euch in der Nähe geben,
    Hab ich inzwischen gemacht, aber die anderen 3 Tierheime, die von der Entfernung in Frage kämen, haben im Moment leider so gar nichts Passendes. Wichtig ist eben, dass er nicht bis fast nicht haart, sonst bekomme ich Ärger mit meiner Partnerin.

    Muss ich mal abwarten, mit 2 Heimen/Vereinen habe ich am Freitag bereits telefoniert. Ein Ansprechpartner war freundlich und hat sich meine Kontaktdaten notiert, die Frau vom anderen Verein war mehr als seltsam, schlecht gelaunt und wollte mich von A bis Z belehren.


    @ Chegwidden:
    Vielen Dank für den Link.
    Muss ich mal beobachten, zur Zeit nichts in meiner Nähe. Ich bleibe mal dran. Überstürzen wollen wir ja nichts, meine Partnerin und ich.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  11. #11

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Bitte auch nicht immer nur auf reinrassige Hunde festlegen! Oder geht es auch gleichzeitig darum dass ein Hund ein Statussymbol sein soll?
    Mischlingshunde haben einen entscheidenten Vorteil. Sie werden meist aelter und haben viel seltener z. Bsp die besagten Hueftprobleme.
    Bei groesseren reinrassischen Hunden ist diese Problem jedoch meist groesser mit dem aelter werden im Gegensatz zu den kleineren reinrassigen Hunden. Kleinere Hunde werden meist sowiso aelter im Schnitt im Vergleich zu grossen Hunden, auch die reinrassigen.
    In meine Bekanntenkreis wurden die meisten groesseren reinrassigen Hunde meist nur 8-12 Jahre alt waerend die Mischlinge meistens 12-16 Jahre alt wurden. Gibt natuerlich auch mal Ausnahmen dabei dass ein reinrassiger grosser Hund aelter wird aber die Statistiken bestaetigen dass allerdings auch.

    Wir selber hatten einen Collie-Neufundlaender Mix und dieser wurde trotz seiner Groesse stolze 15 1/2 Jahre alt. Unser Golden Retriever wurde leider nur 11 Jahre alt.

    Jeder der mal seinen Hund verloren hat weiss wie schmerzhaft sowas sein kann, und die Chancen auf einen alt werdenden Mischling sind nun einmal hoeher.
    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    Es sollte aber kein Hund aus dem Tierheim sein, der durch entsprechende Vorbesitzer psychisch geschädigt ist.
    Da Du ja selber auch schon in Tierheimen geschaut hast gehe ich jetzt mal nicht davon aus, dass Du gebrauchte Hunde komplett ausschliesst.
    Ich selber hatte nur gebrauchte Hunde und kann jetzt nichts negatives sagen. Der Collie-Neufundlaender Mischling kam aus dem Tierheim und war 4 Jahre alt als wir ihn bekommen haben.
    Wir waren fuer ca 2 Wochen jeden Tag im Tierheim zu besuch und sind mit ihm spazieren gegangen um ihn kennenzulernen.
    Der Golden Retriever war eigentlich garnicht geplant. Das war der Hund von Bekannten unserer Nachbarn welchen sie wegen Ehetrennung und Hausverlust nicht behalten konnten. Da er ja sonst ins Tierheim gemusst haette, und man wusste dass er es bei uns gut haben wuerde haben wir uns dann erbarmt obwohl wir eigentlich keinen neuen Hund mehr wollten. Dieser Hund war 3 1/2 Jahre alt als wir ihn bekommen hatten.

    Klar, beide hatten ihre kleinen Macken aus dem vorherigen Leben, die man nur zum Teil noch rauserziehen konnte. Aber diese waren jetzt auch nicht wirklich dramatisch. Ein paar kleine Macken machen ja auch die Persoenlichkeit eines Hundes aus.
    Wir haben es auf jeden Fall nicht bereut diese gebrauchten Hunde aufgenommen zu haben.

    Sollte es sich wirklich rausstellen, dass man mit einem Hund ueberhaupt nicht zurrecht kommt warum auch immer, ist es normalerweise auch kein Problem diesen wieder ins Tierheim zurueckzubringen.
    Ganz im Gegenteil, die Tierheime weisen soagr darauf hin man solle sich unbedingt melden wenn es Probleme gibt. Bei uns hat von denen auch noch mal jemand vorbei geschaut nach einer Weile, nur um sicher zu gehen dass es dem Hund auch gut geht.

  12. #12
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Bitte auch nicht immer nur auf reinrassige Hunde festlegen! Oder geht es auch gleichzeitig darum dass ein Hund ein Statussymbol sein soll?
    Nein, ganz und gar nicht.
    Aber, wie schon mehrfach geschrieben, ist das 'haaren' ein Problem, dem sich meine Partnerin eben nicht stellen möchte und das schränkt die Auswahl eben ziemlich ein. Bei einem Mischling wüsste ich jetzt nicht, wie man da sicher sein kann, einen Nicht- oder Kaum-Haarer zu bekommen.

    Pudel-Mischlinge kämen da u.U. auch in Frage.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  13. #13

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    Bei einem Mischling wüsste ich jetzt nicht, wie man da sicher sein kann, einen Nicht- oder Kaum-Haarer zu bekommen.
    Kurzhaardackel-Doberman oder Zwergpincher-Pitpull wuerden da gut funktionieren

    Spass beiseite. Ein bisschen kann man das auch schon beim Hund direkt erkennen, vorrausgesagt er wurde voher gekaemmt.
    Wie stark ein Hund haart merkt man meist schon recht schnell beim einfachen Streicheln oder wenn man sieht wo der Hund gelegen hat. Vorraussetzung ist natuerlich auch noch dass nicht gerade vom Winterfell aufs Sommerfell gewechselt wird.
    Unser Golden Retriever hat zum Beispiel um einiges mehr gehaart im Vergleich zum Collie-Neufundlaender Mischling, obwohl dieser eigentlich das laengere Fell hatte und jeder erwarten wuerde er verliert mehr Fell.
    Also die Laenge des Fells ist nicht immer alleine ausschlaggebend.
    Schaeferhunde Haaren auch meist ganz ordentlich wenn ich mir die Hunde von Freunden so anschaue. Kann da aber nicht beurteilen ob die regelmaessig gekaemmt werden.

    Einmal am Tag kaemmen ist auf jeden Fall Pflicht bei Hunden mit etwas laengeren Fell, dann haelt sich das Haaren oft stark in Grenzen.
    Kenne auch Leute da ist es so schlimm wenn man bei denen zu Besuch ist und sich irgendwo hinsetzt dass man dann ueberall Haare an der Kleidung kleben hat. Das finde ich auch wiederlich, liegt aber dann in 95% an der Pflege des Hundes und der Sauberkeit der Wohnung

    Einen guten Staubsauger sollte man als Hundebesitzer auf jedenfall immer haben. Alle 1-2 Tage mal schnell durchsaugen, ansonsten kamen wir mit 1 Mal die Woche feucht durchwischen meist gut weg. Das Handtuch an der Haustuer bereitliegend zum Pfotenabwischen falls nass und dreckig nach dem Gassigehen bei Regen ist natuerlich auch Pflicht
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    Geändert von justme (04.06.18 um 05:15 Uhr)

  14. #14
    Mitglied Avatar von Douggie
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Boleyn Pub
    Beiträge
    1.003
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Ich glaub Haaren an sich wirst du nicht umgehen können.
    Die Frage ist wie gut lässt sich das ganze beseitigen. Bei den Kurhaarrassen sieht man vielleicht nicht so viel aber deren Haare sitzen viel hartnäckiger in Textilien.
    Das ist bei Langhaar nicht ganz so extrem.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    \o/ Fortune´s always hiding!!! \o/ COMMON YOU IRONS!!!

    \m/ JOIN THE PATTON ARMY \m/

  15. #15
    Mitglied Avatar von Shaunie
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Diekirch (Lux.)
    Beiträge
    208

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    @Doc Lion: Mmhhh, ich weiss ja nicht was ihr von einem Foxterrier haltet - der hat ja bekanntlich kleine "Löckchen" als Fell, der muss nur regelmässig zum Friseur und ansonsten leicht gebürstet werden, ich kenn die Rasse nur flüchtig - ich kann mir auch vorstellen dass er als Terrier einen starken Jagdtrieb hat, so wäre es nicht von Vorteil wenn man ihn in einem Wald laufen lässt. Entweder läuft man hinterher und verbessert somit seine Kondition......oder man nimmt sich gleich ne Schleppleine mit!

    Eine andere Rasse die kaum haart wäre ein französischer Bully, ist mit dem Mops verwandt, aber im Gegensatz zum Mops hat er eine längere Schnauze, kann deshalb auch längere Strecken laufen, spielt sehr gerne; nur bei grosser Hitze muss man aufpassen dass er sich nicht verausgabt! Im Alter können (muss nicht) Beschwerden mit den Gelenken auftreten, denn in jungen Jahren darf \ soll er nicht zuviel fressen, sonst könnten es Probleme mit dem Rücken bezw. den Hinterläufen geben! Diese Hunde sind sehr familienbezogen und auch Kindern sehr offen - da braucht ihr keine Angst haben dass sie mal schnappen oder neidisch werden.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    ┼...seit dem 16.04.18 hab ich meine hart erarbeiteten 21.255 Posts zu Grabe getragen, ruhet ihn Frieden...┼

  16. #16
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von Douggie Beitrag anzeigen
    Ich glaub Haaren an sich wirst du nicht umgehen können..
    Naja schon ziemlich, bei den Rassen ohne Unterfell, wie eben bspw. Pudel.



    Zitat Zitat von Shaunie Beitrag anzeigen
    [post=878117]Eine andere Rasse die kaum haart wäre ein französischer Bully,

    Danke für den Tipp, werde ich mir mal genauer anschauen, war mir bislang unbekannt.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  17. #17
    Mitglied Avatar von Shaunie
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Diekirch (Lux.)
    Beiträge
    208

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    [...]Danke für den Tipp, werde ich mir mal genauer anschauen, war mir bislang unbekannt.
    Bitte schön - naja, die Rasse ist nicht jedermans Sache, entweder man ist Fan davon oder nicht - denn sie haben oftmals die Angewohnheit etwas lauter zu schnarchen......das mag nicht jeder, vor allem wenn der Hund mit im Schlafzimmer schläft!
    ┼...seit dem 16.04.18 hab ich meine hart erarbeiteten 21.255 Posts zu Grabe getragen, ruhet ihn Frieden...┼

  18. #18
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    @Doc Lion:
    Wenn es teurer werden darf, würde ich auch ein Shiba Inu in Betracht ziehen.


    Die Hunde sind sehr lieb und haben eher dratiges Fell.
    nicht so schön zum kuscheln, aber extrem Pflegeleicht.

    Auslauf brauchen sie allerdings recht wenig.
    Sie sind zwar aktiv, aber jetzt keine Dauerläufer.

    Mit anderen Hunden kommen sie nur so Semi klar.
    Sie fangen kein Streit an, freunden sich aber auch net so wirklich mit den an.
    Sie bleiben lieber bei Menschen oder anderen Inus (kleine Rassisten Doggos)

    Sie sind grade Kindern gegenüber extrem sanft und lieb.
    Sie sind sehr treu, aber idr. nicht grade die Hellsten.

    Ne Freundin von mir hat einen und es ist der einzige Hund den wirklich mag.


    einen treuen, nicht bissgen Begleiter maximal mittlerer Größe.
    Meiner Partnerin ist wichtig, dass er möglichst wenig Haare lässt und nicht zu den extremen Sabberern gehört.
    Erfüllt er 100%
    Problem ist: Die kosten bis zu 1000 Euro.

    Wirf mal nen Blick drauf, vermute aber der wird dir nicht aktiv/verspielt genug sein.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Doc Lion
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  19. #19
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    Danke auch dir für den Tipp.

    Der Preis ist jetzt nicht so entscheidend, mit Anschaffungskosten in der Art haben wir schon gerechnet.

    Ich schau mir den Shiba Inu ebenfalls mal genauer an.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  20. #20
    Löwendoktor

    (Threadstarter)

    Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    1.080

    Re: Welcher Hund ist geeignet für uns/mich?

    War heute mal in einem Tierheim beim Tag der offenen Tür.

    Es waren viele mittelgroße und sehr große Hunde zu besichtigen. Allerdings stand bei den meisten in der Beschreibung, dass sie nur für erfahrene Hundehalter geeignet wären, was ich bislang nicht bin.

    Ich werde nun mal zu den normalen Öffnungszeiten hingehen und mit den Tierheimleuten das Gespräch suchen bezüglich Beratung.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Chegwidden
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •