Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

  1. #1
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.513

    Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Basierend auf einem Panorama Beitrag auf Youtube: Link
    Bin sehr geneigt, dem Tenor des Beitrages zu folgen.
    TL;DR = Thread-Titel

    Mich triggert das Thema ein wenig. Das was ich als eurozentrische, imperialistische Grundhaltung so mancher Jugendlicher aus der oberen Mittelschicht betrachte. Der Beitrag zeigt vornehmlich Mädchen und ich habe das persönlich in dem Ausmass bisher hauptsächlich bei Mädchen wahrgenommen.
    Initial sind da sicherlich die Eltern. Die Kinder und Jugendlichen können natürlich nur begrenzt was dafür, so 'wohlbehütet' aufgewachsen zu sein, dass ein Armutsurlaub nach einer coolen Idee klingt. Dennoch ist man mit Abitur eigentlich weit genug, sich eigene Gedanken machen zu können.

    Ich krieg da schon ein bisschen das kotzen. Das soziale daran ist mehr so der Aufhänger, die Moderatorin leitet das genau so ein, wie ich das auch sehe: "Der Adel schickt seine Jugend eine Zeit ins Elend damit sie mal in der Welt herum kommen."
    Ein paar Wochen mal ein paar schwarze Kinder knuddeln. Und sich dann ärgern, dass man nicht mal eben im vorbei gehen die Welt/Schule rettet. Und man nicht als (weisser, europäischer) Erlöser in Afrika gefeiert wird, für den man sich selber wahrnimmt.

    Das offenbar nur 17 Euro von 1.300 Euro ankommen ist zum Kotzen (auch wenn Panaroma da evtl. übertreibt). Schlimmer ist aber, dass die Käufer offenbar nicht nachfragen / sich nicht dafür interessieren oder es ihnen egal ist. Daran sieht man gut, dass das ganze primär Erlebnisurlaub ist (würg).

    Bin da aber etwas emotional. Mich würde interessieren, wie ihr das seht.

  2. #2
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Hmm..
    Wenn ich ein Kurztrip ins Elend will, fahre ich einfach 100km Richtung Osten.
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  3. #3
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.198
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Und dann sind diese Kaffer auch noch immer so undankbar.

    Und die einheimischen Lehrerinnen wollen sich einfach nicht sagen lassen, wie man kleine Bimbos unterrichtet, dabei hat man doch oben in der Zivilisation gerade sein Sozialpädagogikstudium abgeschlossen.*

    *Name gegoogelt. Nur annähernd 100% sicher, daß sie es ist
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  4. #4

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Aber wenn doch die soziale Komponente noch im Lebenslauf fehlt!!!111!11!!!!ELF

  5. #5
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.894

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Was habt ihr denn?
    Die hat doch recht, die Kinder da sind alle ziemlich verwöhnt.

    Ich hab hab genug Elend gesehen, ich brauch dafür keinen Ausflug in ein 3. Welt Land. Die verwöhnten Blagen brauchen das auch nicht, ich kann solche Führungen billiger direkt hier in Deutschland anbieten. Keine Sorge die meisten von denen können auch kein richtiges deutsch. Aber die sind
    denen vermutlich zu weiss. Egal, kann ich korrigieren, ich sag den Eltern die sollen ihre Kinder ein bischen würgen bevor die Touris kommen, für 50€ und ein paar Pullen Wodka machen die fast alles. Blau und grün ist doch sicher auch okay, oder? Die sind doch keine Rassisten. Mist, den Wodka darf ich denen erst nach dem Besuch geben, sonst können die nachher doch deutsch.

    Okay, ich gebe zu, das ist logistisch sehr komplex, ich überlasse das den Profis.

    FAQ:

    Spoiler: 

    1. Warum Wodka und kein Oettiger Pils?
    Weil ich mir keinen Bruch mit den Kästen heben will.
    2. Können die englisch?
    Nein, die meisten von denen sprechen nüchtern fast garnicht(oder wiederholen wenige oft unverständliche Worte). Die können so eine Art Zeichensprache die von den Maschinen mit Piepen und Leuchten beantwortet wird wenn sie Knöpfe drücken und Geld reinwerfen.
    Auf den Automaten steht "Löwen play", ist sicher afrikanisch. Ich denke es sind Telefone für Taubstumme.
    3. Sind die Kinder dankbarer?
    Aber hallo, die klammern sich an jeden der sie nicht verprügelt wenn er seine Flasche nicht findet. Pack also im Zweifel genug zum Trinken ein! Die meisten legen Wert darauf das man die Kinder innerhalb von ein paar Tagen mehr oder weniger unbeschädigt zurückbringt. Außerdem musst du deine Handynummer da lassen und für das Jugendamt erreichbar sein. Wenn du was zu essen kaufst kochen einige der Kinder für dich. Die können wirklich ziemlich begeistert reagieren wenn du sagst das die davon auch was haben können das du nicht vorher auf denBoden geschmissen hast.
    4. Wird meine Hilfe akzeptiert?
    Das variiert, bei einigen kannst du den ganzen Tag putzen. Solange du kein Geld verlangst kannst du das auch auf Dauer machen.
    5. Kann ich den Kindern was beibringen?
    Siehe 3. die werden sich am Anfang relativ häufig ducken und/oder anfangen zu weinen wenn sie was falsch machen. Das ist normal, Macht der Gewohnheit.
    6. Kann ich das Auto der Familie benutzen um die Kinder irgendwo abzuholen/hinzufahren?
    Wenn du schon länger dabei bist und ein Auto auch mit einem Schraubenzieher starten kannst und im Zweifel tankst sollte das in 99% der Fälle klargehen.
    Den Schraubenzieher musst du eigentlich nie selber stellen.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  6. #6
    Lone Gunman Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    289

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Hehe der Beitrag hat genau mein Level an Polemik

    "Die konnten sich das gar nicht so richtig vorstellen, so viel Geld"
    Kleiner Tipp: rechne es in etwas um, was sie sich vorstellen können:

    Tor 1:
    Ghana : Average Monthly Net Salary (After Tax) : 248.97 €
    Ein durchschnittliches Jahresgehalt.

    Tor 2:
    Ghana : Internet (60 Mbps or More, Unlimited Data, Cable/ADSL) per Month : 47.56 €
    Fünf Jahre Internetanschluss für das Waisenhaus

    Tor 3:
    Deutschland : Erlebnisurlaub Sozialtourismus inklusive Flug, Visa, Impfung und Badestrand : ~3000€
    Ein paar Wochen eine Touristin belustigen und ein Eis.


    Schwere Entscheidung. Was ist es für ein Eis?

    Allerdings hinkt der Vergleich: die Eltern der Gören würden das Geld ja nicht spenden.
    "Die sind gar nicht so richtig dankbar" - Die rafft nicht mal, was da passiert, aber für die Uni reicht es?
    Ich glaube unser Bildungssystem ist kaputt. Weiß jemand wo der Bugtracker ist?
    Geändert von Shodan (01.06.18 um 11:33 Uhr) Grund: Dialekt entfernt
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

  7. #7
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.161
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Diese Abiturienten sind Abschaum und es ist ein Armutszeugnis, dass unser Bildungssystem solche "Menschen" hervorbringt.
    Für diesen Beitrag bedankt sich 3st
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  8. #8
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.894

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Nein, das ist definitiv die Gesellschaft schuld.

    Den Blagen wurde nie eine realistische Chance eingeräumt die echte Welt auch nur mal zu sehen. Wenn du einen einfachen Südenbock suchst nimm die Eltern die es finanzieren.
    Für diesen Beitrag bedankt sich saddy
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  9. #9
    Bot #0384479

    (Threadstarter)

    Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.513

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Ich hab in der Schule sehr viel zu Globalisierung gelernt. Dennoch denke ich ist es als (über die Eltern) gut situierter junger Mitteleuropäer sehr leicht in eine ziemliche Bubble zu rutschen. Gesellschaft und Eltern sind da vermutlich wesentliche Grundpfeiler eines Gesamtsystems. Ich kann auch schlecht mit dem Finger drauf zeigen, was das 'Problem' ist außer: Uns geht's hier einfach zu gut. Leid und Krieg konnten wir zuletzt erfolgreich outsourcen.

  10. #10
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Wenn ich euch hier so lese, frag ich mich grade bei wem das Bildungssystem versagt hat
    Nach dem Kaffee werde ich euch mit mehr beglücken.
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  11. #11
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Die Maschine hat etwas länger gebraucht,

    Ich finds schön das ihr alle auf den Schülern rumhackt, weil die ja SOOOOOOO dumm sind, scheinbar habt ihr den Beitrag nicht richtig geguckt.
    Es sind nämlich genau diese Schüler, die verarscht werden.

    1. Ihnen wird suggeriert das man ohne soziale Komponente keine Chance auf dem Arbeitsmarkt hat.
    Unser Schulsystem war schon immer gut darin Zukunftsängste bis zum Nervenzusammenbruch in die Schüler zu pflanzen.

    2. Ihnen wird suggeriert das sie dort helfen können.
    Ist ja so dumm helfen zu wollen.
    Jeder mit Abitur kann grundlegende Fächer bis zur ~8 Klasse unterrichten.
    Zugegeben Politik, Geschichte und Sprache sind jetzt Ortsabhängig, aber Mathe/Physik/Chemie/Biologie nicht.

    3. Die meisten Aussagen der Schüler richten sich gegen den Betreiber und die falschen Versprechen.
    Die erste und meist interviewte sagt mehrfach das sie sich darüber ärgert dort unten nix zu tun zu haben und nichts machen zu können.

    Es sind ja die spoiled rich kids die da unten Massa spielen wollen.
    Nein, es sind die Betreiber, die billigurlaub unter dem Deckmantel der Hilfe anbieten und die armen Schüler werden per Sozialdruck und schlechtem Gewissen da rein getrickst.

    was das 'Problem' ist außer: Uns geht's hier einfach zu gut.
    Bullshit.
    Du brauchst nicht hungern um zu wissen das es kacke ist.
    Das Problem ist das ihnen ein falsches Bild vermittelt wird.

    Erinnert sich noch jemand an Ruanda, dass schlimmste Land der Welt wo alle sich gegenseitig töten und verhungern und alles unrettbar schlimm ist?
    Guess what: Ruanda ist von Bodensatz der Entwicklungsländer zu einem der aufstrebendsten Wirtschaften in Mittelafrika geworden und keiner hat es mitbekommen.
    Zeitungen berichten halt nur über Mord und Totschlag, nie wenn sie die Lage bessert.
    Für diesen Beitrag bedanken sich siggi86, saddy, justme, alter_Bekannter
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  12. #12
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.198
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Es sind nämlich genau diese Schüler, die verarscht werden.
    Das Problem mit der Lebenslaufoptimierung ist ein ganz anderes und spielt hier nur am Rande eine Rolle.

    Wenn die Schüler verarscht werden, dann von ihren Eltern, sich selber und von ihrer Filterblase.

    Der genannte Anbieter wirbt weder mit Elend, noch mit Zertifikaten, soweit ich sehe.

    Im Gegenteil:

    Bei Fragen und Sorgen kannst du dich natürlich jederzeit an unser Team vor Ort in Ghana wenden. Das holt dich nach deiner Ankunft in der warmen Sonne Ghanas vom Flughafen in Accra ab und stellt dich im Praktikawelten-Haus vor. Direkt in der ersten Woche gibt es eine ausführliche Einführung in das Land – Internetcafés, Shoppingmöglichkeiten und Strände findest du dann schnell auf eigene Faust. Hier bist du auch nicht nur auf dein Englisch angewiesen. Unser Team vor Ort spricht zum Teil auch deutsch. Auch bei der Ausflugsplanung steht dir unser Team natürlich zur Seite. Viele Einrichtungen werden in Ghana in den Oster-, Sommer- und Weihnachtsferien und am Wochenende geschlossen. Die beste Zeit, um mit deinen neuen Freunden an den traumhaften Sandstränden zu entspannen, das afrikanische Nachtleben kennenzulernen oder auf Entdeckungsjagd ins Landesinnnere zu gehen. Ghana wartet mit dem typisch afrikanischen Lebensgefühl auf dich. Hier kannst du Elefanten, tropischen Regenwald, alte Traditionen und koloniale Überbleibsel entdecken.
    Er stellt Ghana als das modernste afrikanische Land hin und und gibt Hinweise, wie man den "sozialarbeiterischen" Teil klein hält.
    Er bietet ein Angebot für die Nachfrage, entspannt Urlaub zu machen, dies in der Heimat aber als Engagement in der 3. Welt zu verkaufen.

    Es sind also die Teilnehmer, die sich und andere betrügen, nicht im strafrechtlichen Bezug.
    Wer sich da über den Veranstalter beklagt, der ist sich gerade seines Selbstbetrugs bewußt geworden, projiziert aber die Schuld.
    Für diesen Beitrag bedanken sich BurnerR, saddy, Seedy, alter_Bekannter
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  13. #13
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.894

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    @Seedy:
    Stimme allem zu bis auf:
    Nein, es sind die Betreiber, die billigurlaub unter dem Deckmantel der Hilfe anbieten und die armen Schüler werden per Sozialdruck und schlechtem Gewissen da rein getrickst.
    Hast du auch was gegen Sarg- und Grabsteinverkäufer weil die sich am Tod anderer bereichern? Wäre da nur noch konsequent.

    Ist genau das gleiche, Grabsteine sind auch nur Statussymbole.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  14. #14
    Slayer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    South of Heaven
    Beiträge
    861

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Bullshit.
    Du brauchst nicht hungern um zu wissen das es kacke ist.
    Das Problem ist das ihnen ein falsches Bild vermittelt wird.
    Deswegen lehrt Galileo ob die fette Sau den 50cm Durchmesser Burger fressen kann oder nicht.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Trolling Stone, Propaganda, Chegwidden

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Weinberge :)
    Beiträge
    907

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    @alter_Bekannter: Wobei deren Eltern auch mal Kinder waren und ihren Eltern und dem restlichen sozialen Umfeld ausgesetzt waren. Ab da wirds finde ich kompliziert.

  16. #16
    Para La Santa Muerte Avatar von Propaganda
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    OASIS
    Beiträge
    146

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Meine Freundin war bis Ende 2016 ne Gymnasiastin und glaubt mir, was sie mir über ihre ach so tolle "humanistische" Deppenschule erzählt hat, geht auf keine Kuhhaut mehr. Die allermeisten waren, wie schon angemerkt, verwöhnte Drecksblagen die meinen sie wären was Besseres. Und von den Lehrkräften will ich gar nicht erst anfangen. Arrogant bis zum abkotzen.
    Das mit den Zukunftsängsten kann ich bestätigen. Meine bessere Hälfte hat wegen diesem Saftladen und all den Idioten darin nen Burnout gekriegt und konnte das Abi nicht mehr machen. Scheiss auf unser sog. "Bildungssystem". Kann man getrost in die Tonne treten.
    La muerte es justa y pareja para todos pues todos vamos a morir.

  17. #17
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen

    Hast du auch was gegen Sarg- und Grabsteinverkäufer weil die sich am Tod anderer bereichern?

    Ist genau das gleiche, Grabsteine sind auch nur Statussymbole.
    50-80% der Grabsteine auf deutschen Friedhöfen werden in Indien und angrenzenden Ländern durch Kinderarbeit hergestellt.
    Vielleicht möchten die Sozialromantiker-Abiturienten da ein wenig Arbeit leisten

    Ansonsten bin ich eher dafür, dass sie Medizin studieren und dann später immer mal wieder unbezahlten Urlaub nehmen und
    bei Ärzte ohne Grenzen mitarbeiten. Das Problem: unbezahlter Urlaub....
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  18. #18

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    50-80% der Grabsteine auf deutschen Friedhöfen werden in Indien und angrenzenden Ländern durch Kinderarbeit hergestellt.
    Vielleicht möchten die Sozialromantiker-Abiturienten da ein wenig Arbeit leisten
    Echt jetzt? Haben die Steinmetze das wirklich schon outgesourct? Ich stelle mir das wegen der kurzen Zeitspanne und dem TransportGewicht echt schwer vor.


    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Ansonsten bin ich eher dafür, dass sie Medizin studieren und dann später immer mal wieder unbezahlten Urlaub nehmen und
    bei Ärzte ohne Grenzen mitarbeiten. Das Problem: unbezahlter Urlaub....
    Jetzt könnte man ja denken das Ärzte sowas locker mal stemmen können weil sie ja so gut verdienen, leider können die meisten von denen weniger gut mit Geld umgehen als jeder H4 Empfänger. ^^

  19. #19
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.894

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Große Töne von jemandem der vermutlich selber auch nie unbezahlt arbeitet.

    Warum wird von Medizinern erwarrtet was von anderen nicht erwartet wird? Ach ich weiss es:
    Mein Fehler, es wird von allen besser ausgebildeten erwartet weil die Forderugnen von Idioten kommen die nichts aus ihrem Leben machen und dafür anderen den schwarzen Peter zuschieben.

    Wenns einem so wichtig wäre und man ach so moralisch überlegen wäre könnte man die Leute ja einfach selber dafür bezahlen, warum tut mans nicht? Tja, jetzt wirds unangenehm.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  20. #20

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Mein Fehler, es wird von allen besser ausgebildeten erwartet weil die Forderugnen von Idioten kommen die nichts aus ihrem Leben machen und dafür anderen den schwarzen Peter zuschieben.

    Wenns einem so wichtig wäre und man ach so moralisch überlegen wäre könnte man die Leute ja einfach selber dafür bezahlen, warum tut mans nicht? Tja, jetzt wirds unangenehm.
    Ich glaube das hast du falsch verstanden, er meinte das sicher so das die Leute lieber erstmal was lernen sollen damit sie dann auch wirklich nützlich sind. Unausgebildete Leute haben sie selber schliesslich genug in den Infrage kommenden Ländern.

    Edit:

    Aber ja, du hast Recht. Wissen wird eh nicht anerkannt. Die Arbeit wirkt ja dann so leicht und wird dann nur mit Murren bezahlt. Das man JAhre gebraucht hat um auf den Stand zu kommen interessiert keinen.
    Geändert von Godfather (14.06.18 um 20:45 Uhr)

  21. #21
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    @alter_Bekannter: Knapp daneben. Egal.

    Schade, dass das mit den Grabsteinen und der Kinderarbeit immer noch nicht so bekannt ist. Das geht schon seit langer Zeit so.

    Und ja, ich halte mehr davon, dass noch nicht ausgebildete Menschen eher hier was Caritatives machen und Umgang lernen,
    als diesem Schicki-Micki-Amifluch zu folgenund in fernen Ländern kleinen Kindern Wasserschüsselchen ans Mündchen zu halten.

    Und ja, ich halte viel davon, wenn Mediziner, Ingenieure, Gärtner und sonstige Fachkräfte ihre Kompetenz zur Verfügung stellen.

    Und nein, ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich so denke.
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  22. #22
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    50-80% der Grabsteine auf deutschen Friedhöfen werden in Indien und angrenzenden Ländern durch Kinderarbeit hergestellt.
    ca. seit 2016 nicht mehr aktuell.
    Edit: Sorry das klang blöd.
    Das geisterte so durch die Medien, weil es grade dazu ein Verfahren gab.
    So um 2016 wurden mehrere Gesetze erlassen um das zu unterbinden, seit dem gilt für Friedhofsgranit eine ähnliche Nachweispflicht wie für Industrie und Handwerk

    Und für Godfather:
    Nein, die werden eh von dort gekauft und dort halt auch gleich zugeschnitten.
    Die paar Gravuren macht immer noch was Steinmetz ähnliches hier vor Ort.
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  23. #23
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.596

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    ca. seit 2016 nicht mehr aktuell.
    Edit: Sorry das klang blöd.
    Dafür, dass die hessische Landesregierung ein entsprechendes Gesetz im März 2018 geplant! hat und andere Länder auch nur Empfehlungen aussprechen....lassen wir das.
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  24. #24
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.105
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Dafür, dass die hessische Landesregierung ein entsprechendes Gesetz im März 2018 geplant! hat und andere Länder auch nur Empfehlungen aussprechen....lassen wir das.
    wir könnten es lassen, wenn du nicht ein passiv aggressives "ich hab zwar recht, aber" davor gestellt hättest:

    https://bayrvr.de/2016/08/09/gvbl-12...ng-verkuendet/
    Elitär, bourgeois und amoralisch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •