Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: VPN auf einem Windows Server?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    VPN auf einem Windows Server?

    Normale Windows User kennen es ja, ein VPN gekauft, Software vom Anbieter gleich mit und schon ist man relativ anonym im Netz unterwegs.
    Auf einem Windows Server ist es nicht ganz so einfach, da man ja beim Starten der VPN Software sofort vom Server geschmissen wird. Leider habe ich bis jetzt auch noch nichts gefunden, wie es trotzdem klappen könnte.
    Aber ich habe versucht Alternativen zu finden und da ziemlich viele von Proxifier schwärmen, dachte ich, teste ich es mal. Leider ist es, für meine Zwecke nicht so anonym, wie ich es dachte. Denn mein Programm, leitet trotz Proxifier teilweise meine echte IP raus und somit funktioniert das Programm nicht richtig.

    Nun die Frage an euch, kennt ihr noch gute Alternativen oder eine Möglichkeit, trotz Windows Server und remote Verbindung, eine VPN Software einzusetzen?

  2. #2
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    402

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Viele VPN-Clients bieten afaik an, dass das lokale Netzwerk nicht über den VPN läuft. Alternativ könntest du dir auch einfach selbst eine eigene Route für den Windows-Server anlegen.
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  3. #3

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Oder auf dem Server ne VM erstellen, und nur in dieser den VPN installieren. Dann kanns Du den Server immer erreichen.

    Zitat Zitat von Jacko Beitrag anzeigen
    Aber ich habe versucht Alternativen zu finden und da ziemlich viele von Proxifier schwärmen, dachte ich, teste ich es mal. Leider ist es, für meine Zwecke nicht so anonym, wie ich es dachte. Denn mein Programm, leitet trotz Proxifier teilweise meine echte IP raus und somit funktioniert das Programm nicht richtig.
    Bei welchem Programm leakt denn Deine echte IP raus? Wie hast Du das festgestellt?
    Was hast Du bei Proxifier genau eingestellt?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Jacko

  4. #4
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    555

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Verbindest du dich via RDP auf deinen Server?
    Wenn dem so ist musst dein VPN Anbieter port forwarding anbieten (3389).

    Macht Proxy.sh zum Beispiel, aber auch nicht jeden Port,da die IP Adresse ja mit anderen Benutzern geteilt wird (gehe ich davon aus).
    Dyndns & Ändern des RDP Ports sollten das ganze möglich machen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Jacko

    Wer glaubt, dass Projektleiter Projekte leiten...« »Jaja, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Danke für eure Antworten. Nur bei nik habe ich mich nicht bedankt, weil ich ihn nicht wirklich verstanden habe

    Virtualbox habe ich auch schon versucht, aber da kommt dann beim Starten eine Fehlermeldung.

    Ich werde morgen Früh mal Screenshots von meiner Einstellung machen und dann auch zeigen, das wohl meine echte IP mit raus geht.

    @Sp1xx ja via RDP. Ok das lese ich mir noch durch.
    Ich danke euch schon mal und wünsche euch erstmal eine gute Nacht.

  6. #6
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    402

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    @Jacko: Wenn du einen VPN-Client nutzt, werden alle Routen auf deinem Rechner gelöscht, um so IP-Leaks zu vermeiden. Du kannst aber entweder in der Konfiguration der VPN-Software oder von Hand eine Route für das lokale Netzwerk hinzufügen, so dass das lokale Netzwerk weiterhin erreichbar ist.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Jacko
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  7. #7
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    555

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Ich hab irgendwie gedacht,dass der Server außerhalb seines Netzwerkes steht.

    Dann ist meine Aussage hinfällig, sorry

    Wer glaubt, dass Projektleiter Projekte leiten...« »Jaja, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten.

  8. #8
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.110
    ngb:news Artikel
    4

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    OpenVPN? Poste mal die Config (ohne Keys und Passwörter).

    Normalerweise funktioniert RDP immer noch, wenn man nicht das komplette Netz tunnelt…
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    kostenloses Webhosting für ngb-Mitglieder | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    @phre4k:

    Spoiler: 

    Code (Text):
    1. client
    2. dev tun
    3. proto udp
    4. remote xx.xxx.xx.xxx 6060
    5. remote-cert-tls server
    6. auth SHA256
    7. key-direction 1
    8. setenv CLIENT_CERT 0.
    9. <tls-auth>
    10. -----BEGIN OpenVPN Static key V1-----
    11. .....................................................................
    12.  
    13. -----END OpenVPN Static key V1-----
    14. </tls-auth>
    15. resolv-retry infinite
    16. nobind
    17. cipher AES-128-CBC
    18. auth-user-pass
    19. block-outside-dns
    20. compress lzo
    21. tun-mtu-extra 32
    22. <ca>
    23. -----BEGIN CERTIFICATE-----
    24.  
    25. -----END CERTIFICATE-----
    26. </ca>

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    @Jacko: Wenn du einen VPN-Client nutzt, werden alle Routen auf deinem Rechner gelöscht, um so IP-Leaks zu vermeiden. Du kannst aber entweder in der Konfiguration der VPN-Software oder von Hand eine Route für das lokale Netzwerk hinzufügen, so dass das lokale Netzwerk weiterhin erreichbar ist.
    Hast du dafür zufällig ein Tutorial zur Hand?

  11. #11
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    402

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    z.b. hier: https://www.howtogeek.com/howto/wind...routing-table/

    Musst du dann jedes mal machen, wenn die VPN-Verbindung aufgebaut wird. Deswegen würde ich schauen, ob man da nicht etwas im VPN-Client einstellen kann.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Jacko
    Gerade dachte ich, dass das Gehirn faszinierend ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das Gehirn selbst das gedacht hat. Arroganter Fleischklumpen.

    Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    @nik: ich hab in der Software von Torguard nachgesehen, aber nichts gefunden was darauf schließen lässt. Deswegen versuche ich jetzt andere Möglichkeiten.

    Ganz lieben Dank

  13. #13

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    Du kannst das in der openvpn config konfigurieren.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Jacko

  14. #14
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    @PLanB: ich weiß nur nicht wie. Meine config hab ich ja weiter oben gepostet, im Spoiler.

  15. #15

    Re: VPN auf einem Windows Server?

    letztendlich musst du deinem Client (Also dein Windows Server) ja sagen über welche Rückroute er deinen privaten PC erreicht. Dazu machst du zB. eine Route über
    das momentante gateway deines Netzwerks für diesen einen host.

    Dazu erweiterst du deine openvpn.conf um einen push Eintrag.
    push "route $ZIELIP deines privaten PCs 255.255.255.255 $DefaultGATEWAY 1"
    push "route 10.10.10.0 255.255.255.255 10.0.0.2 1"

    Das kannst du bei dir auch auf deinem lokalen Rechner testen, also das erstellen von routen. Ich glaube der Befehl unter Windows ist route print.

    Das default gateway kannst du dir so auch anzeigen lassen.

    So zumindest der grobe Gedanke ohne mir das jetzt genau angesehen zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •