Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Neue Generation von Atomuhren

  1. #1

    Neue Generation von Atomuhren

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GPS-Satelliten.jpg 
Hits:	1343 
Größe:	21,9 KB 
ID:	50062Forscher der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig haben ein Verfahren für eine deutlich präzisere Uhr gefunden. Es gelingt nun Thorium-229 so mit Laserlicht zu bestrahlen, dass dabei die im Inneren des Kerns befindlichen Protonen und Neutronen anregen werden.

    Damit unterteilen Kernuhren eine Sekunde nochmals in kleinere Einheiten als gängige Atomuhren, die mit Mikrowellen arbeiten. Dazu kommt eine erheblich geringere Störanfälligkeit gegenüber äußeren Einflüssen.


    Weltderphysik.de
    Geändert von TRON2 (19.04.18 um 09:48 Uhr) Grund: korrektur
    Why you should know who has been asking about you

  2. #2

    Re: Neue Generation von Atomuhren

    Hi TRON2,
    ich finde das ist ein Wahnsinnserfolg für unsere heutige Forschung. Abgesehen davon werden Laserstrahlen ja auch schon in der Medizin miteingesetzt, z. B. kann man sich bereits das Lippenbändchen weglasern lassen. Dass sowas auch in der Forschung früher oder später kommen musste, war abzusehen. Trotzdem bestaunenswert

  3. #3
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.178
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Neue Generation von Atomuhren

    @Ankeisst: Dir ist schon klar, dass die Forschung schon ne ganze Weile länger mit Laser arbeitet als die Medizin, oder? Oder wie glaubst du, hat man bislang die Atomuhren gebaut? Dass sich da jemand mit nem Taktstock ans Mikroskop gesetzt und Atomen beim Tanzen zugeschaut hat?

    Atomuhren werden schon seit Ewigkeiten mit Lasern realisiert, zuerst nur für die Anregung, dann auch für die Messung. Nennt sich "optische Atomuhr" und existiert seit zehn Jahren. Das Einzige, was hier neu ist, ist das Element. Üblicherweise wird nämlich Cäsium, Ytterbium oder Strontium eingesetzt.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Pleitgengeier
    Geändert von Metal_Warrior (19.04.18 um 12:43 Uhr)
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  4. #4
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.563
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Neue Generation von Atomuhren

    Anders ist ja wohl auch, daß es nicht um Kräfte zwischen Kern und auf den Schalen befindlichen Elektronen geht, sondern um Kräfte im Kern selbst.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  5. #5
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.178
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Neue Generation von Atomuhren

    @KaPiTN: Stimmt, bislang wurde auf Elektronen geschossen.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  6. #6
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.804

    Re: Neue Generation von Atomuhren

    w00t, ein optischer kernübergang!? nice!
    damit lässt sich ne ganze menge hübscher kernphysik machen, allerdings nur an dem einen isotop, aber immerhin.. als frequenzstandard ist mir das aber noch etwas zu hoch gegriffen, vor allem ohne infos zur linienbreite und erreichbarem Q-faktor.. wenn der übergang tatsächlich eine lebensdauer im bereich von millisekunden (oder mehr) hat, wird es tatsächlich interessant, weil der Q-faktor auf einmal um 5 größenordnungen höher ist als bei hyperfeinübergängen im mikrowellenbereich (cesium & co.).. andererseits wurden bereits atomuhren bei optischen frequenzen demonstriert (mit "normalen" elektronischen übergängen) mit abartiger frequenzstabilität (10-19 oder so), aber die funktionieren nur mit hardcore-kryo, wenn mich nicht alles täuscht..
    Eine RTL-Transe weniger

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •