Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

  1. #1

    Question Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Hi,

    ich hab einen Fehler gemacht.
    In der Anzeige auf Ebay Kleinanzeigen (nicht ebay Hauptseite, wo Käufer geschützt sind!!!) hab ich vorgestern ein Telefon gekauft.
    Beim Aufruf der Anzeigenseite dort poppte direkt ein Fenster auf: "Vorsicht, schütze Dich vor Betrug. Hole Artikel persönlich ab. Betrüger kassieren keine Barzahlung und Abholung."


    ich hab das aber weggeklickt, weil ich dachte: Ok, fahre ich hin, hole ich ab. Was soll passieren. Sogar Garantie wäre dabei.

    40€ wollte er haben. Stand da. (andere haben zwar günstigere Angebote [16-25€], wohnen aber weiter weg. Derzeitige NP bei Saturn ca. 68€ )

    Also hab ich aber doch angerufen und bin hingefahren.

    Der hatte trotz Fenster ne eher dunkle Wohnung, obwohl 2. Etage. Kein Licht an. Glotze lief.
    Ein Rentner. (65 J?) - eigentlich ein Alter Sack.

    Das Telefon hat er aus dem Schrank gekramt und hingelegt.
    Wäre knapp ein halbes Jahr alt. Würd er aber nich mehr brauchen, sein Sohn hätte ihm ein anderes, neues hingestellt.
    Im ersten Augenblick sah es auch intakt aus. Eigentlich wie auf den Fotos in der Anzeige.
    Auf meine Frage, in der Anzeige hätte gestanden, mit Originalkarton und Garantie, meinte er nur: »Nä, Originalkarton kann da nicht gestanden haben!« - OK, ich wußte’s nun auch nicht mehr genau.
    OK, Anstalten es anzuschließen hat er nicht gemacht - und ich hab da in dem Moment auch nicht dran gedacht, weil ich mir dachte, daß die Akkus möglicherweise sowieso alt und ausgelutscht sind und erneuert werden müßten.

    Nunja, hätt ich mit leben können. [obwohl Trugschluß, da ja neue im 4er auch mind. 15€ kosten]
    Und das auch, wenn das Gerät neu, bei Amazon ab 49,-€ [gut, man weiß nie, wer das da verkauft = Beschwerden gibt’s da auch oft genug] ) und sogar ca. 67 bei Saturn im Laden gibt.
    (Ihr kennt das - man blendet in dem Moment alles andere aus ...)

    Deutschlandweit gibt es Angebote bei ebay-kleinanzeigen ab 15 -25 €-. Aber dermaßen ekelig sahen die Geräte auf den Fotos auch dort aus.

    OK, nun waren zwar 40€ immer noch ziemlich teuer , aber ich dachte, da gibt’s immerhin noch Garantie auf das Gerät. (Stand in der Anzeige dabei versprochen)
    Und ich müßte nun nicht noch weiter herumfahren.
    (man ist quasi "blind")

    Ob er 5 Euro runtergehen würde. »Nä, eher würd er’s wegwerfen. Er habe damals 95 dafür gezahlt« , bollerte er zurück. (OK, kann je nach Fachgeschäft (Einzelhandels-Preise) dafür hinkommen. Die haben ja andere Margen)

    Ok, hätte mich aufhorchen lassen sollen.
    War aber perplex über eine solche Antwort.
    Spätestens hier hätt ich ihm eigentlich sagen sollen, daß ich es nicht nehme. Aber ihr kennt das bestimmt auch.
    Naja da das Gerät augenscheinlich in Ordnung schien (bis auf die ungeteste Funktion und die Akkus), was sich so erkenenn konnt - hab ich ihm dann die 40,-€ gegeben.

    Auf meine Frage nach der Garantie, meinte er dann, die Quittung wäre bei seinem Steuerberater.
    Aber er würde mir die zumailen.
    Naiv von mir! und irgendwie - naja, ich weiß nicht, OK, hab ich ihm meine Emaildresse gegeben.
    Jo, dann, irgendwie stand er auf, deutete quasi an, daß ich gehen »könnte«. Naja, da hielt mich ja nun nix mehr, etwas unfreundlich bzw. ungehobelt war er ja.
    OK, hab dann das Telefon und die Netzteile eingepackt.

    Draußen, unten, in der Bahn hab ich dann mal das Telefon rausgeholt.
    Bei Tageslicht - im Hellen sah ich dann, daß die originale Schutzfolie auf den Displays ordentlich Kratzer hatte. Eine 2mm lange Kerbe könnte bis auf das Plastik durchgehen. Kann man durch die Folie nicht erkennen.
    »Fast neu« ist was anderes. ... naja, aber kein Grund was zu beanstanden. War ja gebraucht-gekauft.
    Aber hätt ich das oben in der Wohnung gesehn, hätt ich das nicht mitgenommen. V.a. für 40 Euro.

    Zu Hause angekommen - hab gleich das Mobilteil in die Ladestation gesteckt. Ging auch.
    Gibt es nix zu klagen.
    Hab die Akkus dann erstmal lange aufladen lassen und vorhin mal versucht, das an meine TAE-Telefondose zu stecken.
    Jo.
    Stimmt. Da fehlt eigentlich was.
    = Das Kabel vom Telefon zur TAEdose war nich dabei.
    OK, dacht ich, nehm ich das von meinem derzeitigen Telefon.
    Pustekuchen: Das Format dieses Steckers meines bisherigen Kabels paßt nicht in die Ladestation. Die Einrast-Bälkchen sind nicht mittig, sondern am Rand. (schwer bildlich zu erklären) = Es ist also ein spezielles, zum Telefonzbehör gehöriges Kabel nötig.

    Fazit:
    - 40 € für ein gebrauchtes Gerät, das nagelneu 49 (Amazon, evt.+ Porto) bis max. 67€ im Laden kostet.
    - kein Original-Karton [naja, OK ...] und aber v.a.
    - keine Anleitung dabei (fiel mir erst zu Hause ein)
    - 25-10 € über Gebrauchtgerät Kleinanzeigen drüber. [aber, OK, ich hab’s ihm bezahlt!!!] [und andere Angebote sind noch weiter weg!]
    - kein passendes Kabel, um das Telefon ans Telefonnetz anschließen zu können. [-> Knackpunkt!]
    - und ob der mir irgendwann mal ne Mail "wie versprochen" mit der Quittung schickt ... pffft - wer weiß ...

    So, der wohnt jetzt ca. 30 km weit weg. Ne Fahrt mit der Bahn dauert mindestens 1h/ Richtung.

    Und v.a. was kann man tun?
    In der Anzeige hat er nur knapp geschrieben, was es kann und daß Garantie und Rechnung dabei sind. Kein Ausschluß von Rücknahme, etc.
    Aber der Bollerkopp macht ja bestimmt nicht auf, wenn ich da hinfahre und anschelle und sage, daß ich 40,-€ zurück haben möchte, weil das Telefon unvollständig und damit quasi unbrauchbar und sogar unverkäuflich ist.
    (wie würde ich ihm das auch klarmachen können, daß was fehlt? Zeugen gab es keine - Betrug ist es eigentlich auch nicht, weil ich ihm ja das Geld für das Telefon - wie gesehn - gegeben hab. Betrug würde ich ihm auch nicht vorwerfen wollen. Aber eigentlich müßte er doch Unvollständiges zurücknehmen, oder zumindest das Kabel dabeigeben, denn immerhin gab ich ihm die 40 € im Glauben für ein "ohne Weiteres benutzbares Gerät".)

    Was könnte man tun?
    Geändert von Amica (12.04.18 um 15:48 Uhr)

  2. #2
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Beim nächsten Mal vorher nachdenken...

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessisch Sibirien
    Beiträge
    415

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Und beim nächsten Mal für 9€ mehr ein neues Gerät kaufen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Sibi, Goetz-Expat

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Amica
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    24

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    wie denn?

    jetzt drescht Ihr alle nur auf mich ein??

    man muß den doch irgendwie dazu bekommen, das zurückzunehmen.

  5. #5
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.614

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Das nennt sich "Lehrgeld".
    40 Euro sind ein fairer Preis für Lehrgeld, andere zahlen hunderte von Euro.

    Du hast für den Preis was viel besseres als ein Telefon bekommen: Eine Lehre darüber, warum es wichtig ist, sich von Typen nicht einfach so einschüchtern oder abwiegeln zu lassen, sondern seine eigenen Interessen sinnvoll zu vertreten.


    man muß den doch irgendwie dazu bekommen, das zurückzunehmen.
    Nein, wieso das denn?

    Aber eigentlich müßte er doch Unvollständiges zurücknehmen, oder zumindest das Kabel dabeigeben, denn immerhin gab ich ihm die 40 € im Glauben für ein "ohne Weiteres benutzbares Gerät".)
    Das ist dein Glaube und dein Pech. Menschen da draußen sind halt nicht alle nett und kuschelig und ca. 95% werden dir auch nicht noch etwas nachträglich schicken was gerade "beim Steuerberater liegt". Bei unhöflichen Senioren in dunklen Wohnungen ist der Anteil eher 99,99%.

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Amica
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    24

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Danke für Eure Antworten aber

    ja, Moment mal .... etwas gebraucht kaufen, im Glauben, es sei vollständig und benutzbar - hat doch nichts mit Geiz-ist-Geil Mentalität zu tun,

    man darf doch dennoch vollständige Geräte erwarten.

    Ich will dem Kerl ja auch nix. Ich frag nur, wie man mit so jemandem vernünftig reden kann.

  7. #7
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Tja, das ist halt wie bei so vielen Dingen im Leben.
    Im Internet z.B. muss man auch vorsichtig sein. Wenn man da auf einen Troll reinfällt, ist man auch selber schuld...
    Für diesen Beitrag bedankt sich cokeZ

  8. #8
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.614

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Ich kann dir nur sagen, wie ich persönlich solche Dinge sehe:
    Eine der liebsten Dinge, für die ich Geld ausgebe ist "möglichst geringes Risiko das es Probleme gibt = Zeitaufwand und Stress"

    Klar, du hast ein Gerät verdient wie beschrieben. Wenn es so gewesen wäre ,dann hättest du die Euronen gespart. Oft geht das ja gut. Manchmal nicht.
    Beim Privatkauf gilt aber weitgehend bzw. praktisch gesehen: Gekauft wird per Handschlag.
    Sicher, du kannst und solltest vermutlich bei dem Typen anrufen wegen Kabel und Rechnung. Erfolgschance? Gering. Weitere Möglichkeiten? Nein.

  9. #9

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Ein spezielles Kabel ist da jetzt auch nicht nötig. Es gibt 2 oder 3 unterschiedliche Varianten für solche Stecker, sowas findet man aber in der Bastelkiste oder beim gut sortierten Schrotthändler.

  10. #10
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.350
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    Das nennt sich "Lehrgeld".
    40 Euro sind ein fairer Preis für Lehrgeld, andere zahlen hunderte von Euro.
    Das Lehrgeld, was ich in meinem Leben schon bezahlen durfte, kumuliert sich sicher auf mehrere tausend Euro, wird wohl schon an der 5stelligen Marke kratzen.

    War aber auch keine einmalige Sache

    Für 40€ würde ich mir das Geschiss jetzt nicht geben, aber du kannst ja gerne mal den Herren anrufen und freundlich nachfragen, ob er denn das Kabel noch habe.

    Klar, du hast ein Gerät verdient wie beschrieben. Wenn es so gewesen wäre ,dann hättest du die Euronen gespart. Oft geht das ja gut. Manchmal nicht.
    Beim Privatkauf gilt aber weitgehend bzw. praktisch gesehen: Gekauft wird per Handschlag.
    Sicher, du kannst und solltest vermutlich bei dem Typen anrufen wegen Kabel und Rechnung. Erfolgschance? Gering. Weitere Möglichkeiten? Nein.
    → hätte ich jetzt genau so geschrieben, wäre mir BunrnernnRrrR nicht zuvorgekommen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich cokeZ, BurnerR
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  11. #11
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.258
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zurück zum Thema:
    Wenn du den Typen nicht so überzeugen kannst gibt es zwei Möglichkeiten.
    1. Anwalt.
    2. Bezahl nen paar Russen.

    Keines davon steht wirklich im Verhältnis zum Verlust.

    Ohne dich jetzt weiter Bashen zu wollen, analysiere was schief lief und mach es nächstes mal besser.

    p.S.
    Dank dem deutschen Regulierungswahn und der phösen EU-Gurkenkrümmunsgverordnung sind die Stecker standardisiert.
    So nen Kabel hat wahrscheinlich 85% Der Bevölkerung im Keller liegen
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  12. #12
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.614

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Vielleicht mal schauen ob jemand ein passendes Kabel bei ebay-kleinanzeigen anbietet.





    SORRY COULD NOT RESIST .

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Amica
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    24

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    daß da ein normales Kabel passen würde, hatte ich auch zunächst vermutet.

    Aber jedenfalls nicht das, von meinem derzeitgen Telefon (Telekom - Ok, vielleicht haben die ja ein spezielles Format).

    Es liegt mir ja auch fern, da dem Typen irgendwie unnötig Streß zu machen.
    Anwalt = ach, ich will ihm ja nix
    zudem: Das sind 40 € nicht wert.

    Ob er das Telefon ohne Kabel wissentlich oder unwissentlich abgegeben hat, weiß ich nicht.
    Der hatte das ja im Schrank liegen. OK, da will ich niemandem unterstellen, daß man nach nem halben Jahr noch wissen müßte, daß da noch ein Kabel vom Telefon zur Dose zum Zubehör gehört.

    Aber insgesamt, also wenn ich so den Gesprächsverlauf zurückpassieren lasse und bei im Hellen diese Macken am Display (OK, immerhin überwiegend nur in der Folie) betrachte ...
    naja, sind 10-25 Euro unter dem Preis für ein Neugerät für sowas Unvollständiges und wenig gepflegtes schon was viel.

    und die Rennereien jetzt für ein son Kabel.
    und in ein bis 2 Jahren für neue Akkus.

    naja. Scheiße gelaufen.
    Von daher fänd ich das aber gut, wenn man ihm triftige, ehrliche Gründe liefern könnte warum er das aus Kulanzgründen (! - klar, er muß gar nichts!) zurücknehmen sollte. Oder wie man ihm das klar machen kann. Ist ja auch nichts unrechtes.
    Darum fragte ich hier.

  14. #14
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Dank dem deutschen Regulierungswahn und der phösen EU-Gurkenkrümmunsgverordnung sind die Stecker standardisiert.
    (Fast) Bullshit!
    Es gibt verschieden Bauformen von Westernsteckern, die sich u.a. in der Position der Fixierungslasche unterscheiden.
    Aber natürlich werden die verschiedenen Bauformen sicher alle irgendeiner Norm entsprechen...

  15. #15
    Mitglied Avatar von Cessila
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Wonderland
    Beiträge
    29

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal schauen ob jemand ein passendes Kabel bei ebay-kleinanzeigen anbietet.





    SORRY COULD NOT RESIST .

    Es gibt ja Gott sei Dank nicht nur schwarze Schafe da.

    Ein Anwalt würde auch nicht helfen können. Das ist sehr ärgerlich, der einzige der alles richtig gemacht hat, war der alte Mann. (Das mit den dunklen Zimmern muss man sich direkt mal merken Nein, nur Spaß.)
    Die Zeit nahm ihre Pflicht wahr und verstrich.

  16. #16
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.258
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    @Bruder Mad:
    Nix Bullshit.
    Lies einfach mal die ersten 2 Zeilen aus dem von dir verlinkten Artikel.

    Ich weiß du bist nen bisl. verkalkt in deinen Ansichten, aber falls du Brillen nicht als "Früher haben wir auch ohne überlebt" ablehnst, solltest du es trotzdem entziffern können:
    RJ-Steckverbindungen sind im US-amerikanischen Code of Federal Regulations (CFR) Part 68 genormte Steckverbindungen für Telekommunikationsverkabelungen.[1] Die Standards beschreiben die Bauformen von Steckern und Buchsen sowie deren Kontaktbelegungen und werden mit den Buchstaben RJ in Verbindung mit einer Zahl (z. B. RJ-45) – teilweise auch ohne Bindestrich (RJ45) – bezeichnet, wobei die Buchstaben „RJ“ für Registered Jack (‚genormte Buchse‘) stehen.

    Was genau zu dem hier führt:
    Dank dem deutschen Regulierungswahn und der phösen EU-Gurkenkrümmunsgverordnung sind die Stecker standardisiert.
    Gut hab mich geirrt, es war die US_Wahn zu Gurkenverkrümmungsvorschriften, aber dennoch:
    Sie sind Standardisiert.

    Also schiebe dir dein (Fast-)Bullshit dort hin, wo der Kalk nicht rieselt.

    p.S.
    Die RJ-Steckerverbindungen wurden in den 1970er Jahren von den Bell Laboratories in den USA eingeführt und wenige Jahre später von der Federal Communications Commission (FCC) standardisiert.
    Ist also deine Generationen, die hier den Gurken das Krümmen verboten hat:
    Wie konnten deine Eltern nur ohne standardisierte Stecker überleben!!!!
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  17. #17
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Wieder Bullshit!

    Hier, unten auf der Seite: Asymmetrischer Westernstecker

    Schnurlostelefone von Siemens hatten zumindest mal Anschlusskabel, die inkompatibel zu anderen Geräten waren.

  18. #18
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.258
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    @Bruder Mad:
    Ah....
    Nennt sich DEC, MMP, oder MMJ.
    Der ist meist dafür, dass du den nicht wo reinsteckst, wo er nicht hingehört.
    Die Dinger stecken glaub ich auch in im Splitter fürs DSL.

    Stimmt, der ist tatsächlich nicht genormt.
    Warum Simens den allerdings für ein Telefon nehmen sollte ist mir auch schleierhaft


    Für den Fehler entschuldige ich mich tatsächlich, für den Teil, dass du alt, verkalkt und verbohrt bist allerdings nicht
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  19. #19
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Kein Problem, alles gut! Einfach mal öfter die Fresse halten und nicht immer meinen, dass du die Weisheit mit Löffeln gefressen hättest...

  20. #20
    Lone Gunman Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    315

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    Das Format dieses Steckers meines bisherigen Kabels paßt nicht in die Ladestation. Die Einrast-Bälkchen sind nicht mittig, sondern am Rand.
    [...]
    Was könnte man tun?
    Ich hätte da eine kostengünstige Idee
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

  21. #21
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.368
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    ich auch ^^

    im übrigen "was könnte man tun" - vielleicht ganz einfach ihm eine nette e-mail schreiben ob es ein versehen ist und er das Kabel in seinem Schrank übersehen hat? Das schadet keinem und tut nicht weh und dauert 30 Sekunden.

    Für den Rest bist du in der Tat selber Schuld. Man kann das Gerät ja vor Ort testen, dafür schaut man vor Ort vorbei. Wenn der Verkäufer das verweigert stimmt garantiert etwas nicht und man geht wieder.
    Auch sollte man schlicht die Anzeige immer dabei haben - dann gibt es keine Diskussionen was da darauf steht und was nicht.
    Wenn etwas nicht dabei ist was ausgemacht war - muss entweder der Preis dran glauben oder man geht wieder.
    Egal ob gebraucht oder nicht - wenn du bei Saturn etwas kaufst - schaust du es dir doch vermutlich auch vorher an / schaust was es vielleicht wo anderst kostet?

    Somit das was die anderen sagen - ist ein günstiges Lehrgeld und außerdem kostenlos zu reparieren... oder maximal 2€ für ein neues Kabel.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  22. #22

    Re: Wie erreiche ich, daß der Kleinanzeigen-Verkäufer das Gerät zurücknimmt?

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    ich hab einen Fehler gemacht.
    Ja.

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    Fazit:
    - 40 € für ein gebrauchtes Gerät, das nagelneu 49 (Amazon, evt.+ Porto) bis max. 67€ im Laden kostet.
    Da kann der Verkäufer nichts für. Ein Vertrag kommt durch Angebot und Annahme zustande.

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    - kein Original-Karton [naja, OK ...] und aber v.a.
    - keine Anleitung dabei (fiel mir erst zu Hause ein)
    Gibt's bestimmt als PDF, ansonsten klingt ein Telefon für 49 Takken jetzt nicht nach Raketenwissenschaft

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    - 25-10 € über Gebrauchtgerät Kleinanzeigen drüber. [aber, OK, ich hab’s ihm bezahlt!!!] [und andere Angebote sind noch weiter weg!]
    s.o.

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    - kein passendes Kabel, um das Telefon ans Telefonnetz anschließen zu können. [-> Knackpunkt!]
    Das Kabel war offensichtlich nicht Teil des Angebotes, du hast dieses dennoch (konkludent) angenommen. "Gekauft, wie gesehen"

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    - und ob der mir irgendwann mal ne Mail "wie versprochen" mit der Quittung schickt ... pffft - wer weiß ...
    Das ist tatsächlich Teil des Vertrages und würde einen Mangel darstellen - da du die Aussage jedoch nicht ansatzweise beweisen kannst.. Im Zweifel hat er dir die Quittung doch mitgegeben?

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    Kein Ausschluß von Rücknahme, etc.
    Da du den Artikel abgeholt hast, kam der Vertrag erst vor Ort zustande. Ein Rückgaberecht hast du, selbst beim Händler, nicht - das ist reine Kulanz (bzw. nur Fernabsatzverträge). Er muss dir jedoch Gewährleistung (=! Garantie) geben, falls er das nicht ausgeschlossen hat.

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    Aber der Bollerkopp macht ja bestimmt nicht auf, wenn ich da hinfahre und anschelle und sage, daß ich 40,-€ zurück haben möchte, [...]
    Würde ich auch nicht.

    Zitat Zitat von Amica Beitrag anzeigen
    Was könnte man tun?
    Das Ding für 1€ bei eBay reinstellen und ein neues OVP Gerät vom Händler kaufen. Nen gebrauchtes Telefon aus so einer offensichtliches Siffbude, würde ich mir nicht an die Birne halten. Zum Lehrgeld wurde schon alles gesagt - das war in der Tat sehr günstig... hoffentlich nicht zu günstig, so dass man vielleicht ja nochmal in Versuchung kommt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •