Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

  1. #1
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.079
    ngb:news Artikel
    8

    Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    Mal eine kurze Frage, möchte ein Sparbuch einrichten (geht um ~ 1200€). Wo mache ich das am Besten? Hat da jemand Erfahrung? Postbank? Gibt's überhaupt viel Auswahlmöglichkeiten?

    Zur Ergänzung: Es geht um ein Mietkautionssparbuch.

    Edit: gerade das noch gefunden:

    - dreimonatiger Kündigungsfrist
    - übliche Verzinsung (was auch immer das heißt)

    Wäre dies das Richtige? https://www.dkb.de/privatkunden/mietkautionskonto/

    Bin eh bei der DKB wäre daher geschickt...

    edit: Oke, sieht so aus als bräuichte ich ein Treuhandkonto. Also das ich quasi anlege und das Geld verwalte. Evtl sollte ich der Bank mal anrufen und genauer nachfragen
    Geändert von godlike (03.04.18 um 13:33 Uhr)
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  2. #2
    Picards Prinzip

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.443

    Re: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    Das heißt, dass du der Vermieter bist? Denn der legt das Geld an.
    Der Mieter hat damit nichts zu tun. Der rückt nur die Kohle raus. Und hat das Recht, das Geld in Raten zu zahlen.

    Zinsen auf Sparbüchern liegen zur Zeit bei satten 0,00-0,01%

    Ansonsten tut sich da nicht viel bei den Banken und Sparkassen. Am besten bei der Hausbank anlegen. Mitarbeiter beauftragen, fertig.

  3. #3
    Warp drölf

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.079
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass du der Vermieter bist? Denn der legt das Geld an.
    Genau so sieht es aus. Hab die Wohnung übernommen, es war ein solches Sparbuch vorhanden, das wurde aufgelöst. Nun hab ich das Geld und möchte es halt erneut so anlegen. Muss ja eh abseits von meinem Privatvermögen liegen. Dachte ich frage mal hier kurz nach bevor ich übereilt zur erstbesten Bank renne und mir da irgend einen Dreck andrehen lasse.

    Geht mir primär auch nicht um die Zinsen, das bringt z.Z. ja eh nix. Geht mir eher darum das alles korrekt ist und mir keiner ans Bein pinkeln kann. So das am Ende, also wenn ein Mieterwechsel stattfinden sollte, ich schwarz auf weiß nachweisen kann wie Betrag X zustande kommt.

    Am besten bei der Hausbank anlegen. Mitarbeiter beauftragen, fertig.
    Ja, werde da wohl mal anrufen und mich erkundigen...

    Zinsen auf Sparbüchern liegen zur Zeit bei satten 0,00-0,01%
    DKB zahlt mir auf mein Kreditkarten-Konto momentan 0,2%
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  4. #4
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.511
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    Die Zinsen gehen dabei doch eh an den Mieter, kann die ja egal sein wie viel das am Ende ist.
    мой красавица

    Reiseberichte | Tschechien | Südbayern | Kroatien | USA & Kanada | Gran Canaria | Marrakesh |

  5. #5
    Warp drölf

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.079
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    So ist es. Ist mir auch egal, geht mir nur darum das es halt korrekt nachvollziehbar ist für ihn.
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  6. #6
    Mitglied Avatar von tux
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    München
    Beiträge
    198

    Re: Sparbuch und Zinsen, Einfachheit, wo hin?

    Also ich hab auch so ein Mietkautionskonto bei der DKB. Hab das Geld dort eingezahlt, dann hat der Vermieter die Verpfändungsurkunde bekommen. So komme ich nicht ans Geld und der Vermieter kann im Falle des Falles das Geld bei meinem Auszug für Reparaturarbeiten verwenden.

    Edit: Falls nichts ist, bekomme ich die Urkunde zurück und könnte es auflösen oder dem neuen Vermieter die Verpfändungsurkunde geben
    Blitzableiter an Kirchen sind Blasphemie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •