Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Video schneiden ohne neu zu rendern?

  1. #1
    Der ohne Avatar
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    947
    ngb:news Artikel
    1

    Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Ich habe mir einige Filme und Serien aus dem TV aufgenommen und würde gerne die Werbung rausschneiden, ohne allerdings das Material neu rendern zu müssen, was erstens Zeit und zweitens Qualität kostet. Gibt es da gut zu bedienende Programme?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Bernd
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    618
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Da fallen mir 3 programme ein XMedia Recode, Staxrip und ffmpeg.

    Staxrip/ffmpeg sollte sowas können, weiß jetzt aber so spontan nicht wie man sowas mit Staxrip macht. Ich habe XMedia Recode mehrmals für so etwas verwendet und bin mir deswegen sicher das es sowas kann.

    Bei XMedia funktioniert es so, man zieht das video in die software rein. Man kann jetzt auswählen in welches format man es encoden möchte, da einfach das selbe wie im Original Video auswählen. Wenn imput und output format die selben sind dann kann man unter dem video top den Mode von "Convert" auf "Copy" ändern. Jetzt kannst du das video schneiden ohne es nochmal neu rendern zu müssen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Cyperfriend

  3. #3
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.680
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Frage 1: In welchem Format liegen die aufgen. Videos vor? MediaInfo?

    Zum Schneiden ohne Neuencoden empfehle ich Avidemux. Du schneidest, stellst Video Spur und Audio Spur auf "Copy" wählst ein Ausgangscontainer ala mp4 oder mkv und ab dafür
    Für diesen Beitrag bedankt sich theSplit
    aka Steev

  4. #4

    Re: Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Ich persönlich hab die besten erfahrungen mit VideoReDo gemacht. Vorallem wenn es sich um h264 streams handelt ist das teil einfach genial. Ist allerdings leider nicht Free

  5. #5

    Re: Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Spontan würde ich auch etwas mit GUI empfehlen wo man genau Schneidpunkte setzten kann und das Video in einer Vorschau sieht. Ich weiß nicht ob man dabei mit FFmpeg und seinen Parametern glücklich wird.
    Das mag für "fixe" Werbeeinblendungen funktionieren, aber so bald man eine Abweichung hat weil zeitversetzt aufgenommen oder die Werbeschaltung unterscheidet sich, ist die Hälfte vom Film weg wenn man das auf "alle 15 Minuten für 5 Minuten" macht

    Außer du schreibst dir ein (Shell-)Skript das Zeiten entgegennimmt und dass dann als FFMpeg Kommando entgegen nimmt/auswertet/übergibt.

    Laui's Empfehlung sieht jedenfalls sehr gut aus (Avidemux). Wobei ich selbst noch nicht damit gearbeitet habe. Aber gibt ja Screenshots....

    Und PS: Das ist das falsche Forum. - "Foto- und Videobearbeitung" gehört es eigentlich rein.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  6. #6
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.680
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Video schneiden ohne neu zu rendern?

    Wenns wirklich nur ums Schneiden geht ohne Neuencoding nimm Avidemux, sehr intuitiv zu bedienen. . Wiederhole mich gerne. Erstmal öffnen, dann schneiden und anschließend Audio und Video auf "Copy", dann werden die Streams so übernommen. Mehr ist nicht nötig. Ohne das Ausgangsmaterial zu kennen wird das .ts sein, wahrscheinlich h.264, damit sollte Avidemux zurechtkommen
    Für diesen Beitrag bedankt sich Cyperfriend
    aka Steev

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •