Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29

Thema: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

  1. #1
    Danke für den Fisch

    Veteran

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Hoi Community,

    ist Jemand in der Lage das Dateiformat .des in ein lesbares umzuwandeln?
    Es soll eine gepackte Bitmap sein erstellt mit dem Program Texcelle von Net Graphics.

    Vielen Dank im Voraus

    Gruß
    Woodstock

  2. #2
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Wahrscheinlich hast du schon selbst viel rumgegoogelt.
    Ich hab es nicht geschafft, es ist ein absolut proprietäres Format.
    Für diesen Beitrag bedankt sich WoodstockimWeb

  3. #3
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Du hast es versucht, das ist doch schon was.

    Gruß
    Woodstock

  4. #4

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Zumindest kann man schon einmal sehen mit welcher Version die Datei erstellt wurde: "NedGraphics Texcelle 6.0.1.0" - steht zumindest so in der Datei.

    Das andere Merkmal, die "Engine" des Herstellers "Standard Engine 6.2.3.8 " + UCRD (?)

    Ich würde eigentlich im nächsten Schritt mit einer normalen BMP vergleichen, das "DATA" (Daten) Segment ist in der Datei auch gekennzeichnet,, wohl von der Engine entspricht aber nicht mehr einem normalen BMP Header was darauf folgt. Und auch sonst auf die schnelle schwer zu sagen, was von einer normalen BMP abweicht.

    Sieht aber pauschal so aus, als ob die BMP nur Metadaten enthält und keinen originalen Header mehr. Zumindest scheinen die Hexwerte einer Logik zu folgen, also viel "Rot". "FF 00 01 FF 00 01 FF 00 01" 255, 0, 1" und so weiter, wenn man es auf RGB um münzt was da steht. Edit: Und wenn "DData ein DictonaryData" ist, ist sie vielleicht auch komprimiert oder hat ne Art Lookup Table, aber das ist nur geraten, dazu müsste man einfach mal die Data-Section in einen normalen BMP Header kopieren..... aber vermutlich ist da etwas gepackt, so auf zweiten Blick, würde ich vermuten.
    Für diesen Beitrag bedankt sich WoodstockimWeb
    Geändert von theSplit (22.03.18 um 23:18 Uhr)
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  5. #5
    ★★★★☆ (Kasparski) Avatar von Jester
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Code Azure
    Beiträge
    823
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Falls es hilft, die Magic Numbers sind "NIFF", ich hab mal reingeschaut, allerdings hat mich das auch nicht weitergebracht. Zwar finde ich ein NIFF-Format (Navy TIFF), das sollte aber die Magic Numbers "IIN1" haben
    Die Welt ist grau. Und bunt!

  6. #6
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.067
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Was ich nicht verstehe Woodstock, du

    - weisst mit welchem Programm es erstellt wurde.

    - öffnest es aber scheinbar nicht damit

    - und exportierst es in ein Lese-konformes Format?


    Ok es ist wohl nicht so einfach da mal eine Demo Version aufzutreiben so eben gerade
    aka Steev

  7. #7
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @Jester:
    Und wenn Du die Magic Numbers und die Dateiendung änderst (gegebenenfalls auch noch den Header)?

    @Laui:
    Öffnen könnte ich das wir haben eine Vollversion, jedoch ist das gedongel unerträglich.

    Gruß
    Woodstock

  8. #8
    ★★★★☆ (Kasparski) Avatar von Jester
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Code Azure
    Beiträge
    823
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @WoodstockimWeb: Hab ein paar Dinge versucht, leider keinen Erfolg. Eine manipulierte TIFF ists mal nicht, auch keine Bitmap. Als RIFF / Webp hab ich zwar immerhin ne sichtbare Grafik rausbekommen, das hilft aber nicht weiter...


    Es gibt auch keine Dokumentation zum Format, das scheint absichtlich geschlossen und proprietär zu sein, bin mit meinem Latein am Ende : /

    Kann die Quelle die Datein nicht in einem anderen Format exportieren?
    Die Welt ist grau. Und bunt!

  9. #9
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @Jester:
    Das wäre möglich, jedoch muss ich die Quelle nutzen und dafür eben der Dongle ...

    Ich bedanke mich bei Allen die sich das mal angeschaut haben, wird wohl keine Möglichkeit geben.
    Ich mach mal einne Suche nach Texcelle auf, im Usenet habe ich nichts gefunden.

    Gruß
    Woodstock

  10. #10
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    6.072
    ngb:news Artikel
    17

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Und warum machst du keinen screenshot davon?
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  11. #11
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @drfuture:
    Es geht um das Öffnen an verschiedenen Arbeitsplätzen ohne Dongle bzw. Software.

    Gruß
    Woodstock

  12. #12

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @WoodstockimWeb: Da würde dann vielleicht nur noch helfen die Auslese/Öffnen Routine in der Software zu debuggen, mitzuschneiden und die Assembler Parts aus der Software zu lösen... außer jemand weiß wie das Format aufgebaut ist und was einzelne "Datenfelder" / Metadaten der Engine da bedeuten und wie sich das auf die Daten wiederspiegelt.

    Aber da braucht man ne Menge Ahnung von Assembler und den Tools of Trade in dem Bereich...
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  13. #13
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.482

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @WoodstockimWeb:
    Mal so aus Interesse: Was kostet so eine special-case software? Auf deren Website bitten die ja gleich zum Gespräch wenn man da mehr erfahren will...
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  14. #14
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.067
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Zitat Zitat von WoodstockimWeb Beitrag anzeigen
    @drfuture:
    Es geht um das Öffnen an verschiedenen Arbeitsplätzen ohne Dongle bzw. Software.

    Gruß
    Woodstock
    Du musst es doch nur 1mal öffnen und dann exportieren (ein lesbares Format)
    aka Steev

  15. #15

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @Laui: Ich hatte auch nach einer Demo geschaut, weil dass das einfachste wäre ohne "rum zu fuschen"...

    Aber es ist gut möglich dass der Hersteller nicht will, das man die Bilddaten anderweitetig nutzt, deshalb das hauseigene Format und vermutlich kannst du ein Bild was vielleicht 3000x3000 Pixel hat (Beispiel) nicht einfach mit nem Screenshot "abfotografieren" ohne Qualitätsverlust zu haben. Zum Beispiel wenn der Monitor "nur" Full HD bringt, plus User Interface in der Software usw. , außer man "stitched" (macht immer X Y Pixel Ausschnitte und fügt diese zusammen) - aber das kann doch nicht Sinn und Zweck sein und ist nervig.

    Außerdem ist das, dass der Hersteller dich damit an seine Software bindet, wenn du mal was anderes nutzen willst (wenn es normale Bilddaten wären), kannst du es knicken, da eigenes Format. Ist doch Mist..... auch wenns für Hersteller toll ist.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  16. #16
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.067
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    ja aber ohne die Software zu kennen vermute ich eine Exportfunktion, sowie...



    oder als PDF drucken
    aka Steev

  17. #17

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @Laui: Kann sein. Glaube ich aber nicht, sonst würde man nicht ein eigenes Format entwickeln , hängt aber auch vermutlich mit dem Anwendungszweck/Gebiet zusammen das eigene Format - um Metadaten unter zu bringen.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  18. #18
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.067
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    siehe Edit pdf Druck
    aka Steev

  19. #19

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    @Laui: Ich will mich mit dir nicht darüber streiten , du "könntest" auch recht haben, aber ich glaube nicht, nicht wirklich, dass so etwas bereitgestellt wird.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  20. #20
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.067
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Keine Druck-Funktion klar kann sein muss Woodstock beantworten
    aka Steev

  21. #21
    0.938 GeV
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    28

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Ich spiele mal Totengräber, weil das ja vielleicht irgendwann für irgendwen interessant sein könnte ...
    Code (Python):
    1. import sys, struct
    2. from collections import namedtuple
    3. from PIL import Image
    4.  
    5. class DesDataChunk:
    6.     __slots__ = ('tag', 'payload')
    7.     def __init__(self, tag, payload):
    8.         self.tag = tag
    9.         self.payload = payload
    10.  
    11. class DesTreeChunk:
    12.     __slots__ = ('tag', 'nodes')
    13.     def __init__(self, tag, nodes):
    14.         self.tag = tag
    15.         self.nodes = nodes
    16.     def __getitem__(self, tag):
    17.         nodes = [c for c in self.nodes if c.tag == tag]
    18.         if len(nodes) == 0:
    19.             return None
    20.         elif len(nodes) == 1:
    21.             return nodes[0]
    22.         else:
    23.             return tuple(nodes)
    24.  
    25. DesPathElement = namedtuple('DesPathElement', 'chunk end_pos')
    26.  
    27. file_name = sys.argv[1]
    28.  
    29. with open(file_name, 'rb') as desfile:
    30.     desdata = desfile.read()
    31.  
    32. des = DesTreeChunk('', [])
    33. despath = [ DesPathElement(des, len(desdata)) ]
    34. fp = 0
    35. while fp < len(desdata):
    36.     tag = desdata[fp:fp+4].decode('ascii')
    37.     fp += 4
    38.     flags = struct.unpack('BBBB', desdata[fp:fp+4])
    39.     fp += 4
    40.     payload_len = struct.unpack('<I', desdata[fp:fp+4])[0]
    41.     fp += 4
    42.     indent = "\t" * (len(despath)-1)
    43.     if flags[0] == 0:
    44.         chunk = DesTreeChunk(tag, [])
    45.         despath[-1].chunk.nodes.append(chunk)
    46.         despath.append(DesPathElement(chunk, fp+payload_len))      
    47.     elif flags[0] == 1:
    48.         payload = desdata[fp:fp+payload_len]
    49.         fp += payload_len
    50.         chunk = DesDataChunk(tag, payload)
    51.         despath[-1].chunk.nodes.append(chunk)
    52.     else:
    53.         raise ValueError('parse error, expected flag[0] to be 0 or 1, got '+flags[0])
    54.     print(f'{indent}chunk: {tag} - flags={flags} ==> {type(chunk)} ({payload_len} bytes)')
    55.     while despath and fp >= despath[-1].end_pos:
    56.         despath.pop()
    57.  
    58. assert despath == []
    59.  
    60. print('Structure OK, reading image data ...')
    61. dhdr = des['CPAT']['CDIB']['DHDR'].payload
    62. (img_width, img_height, img_depth, img_resx, img_resy) = struct.unpack('<IIHII', dhdr)
    63.  
    64. assert img_depth == 8
    65.  
    66. img_palette = []
    67. dpal = des['CPAT']['CDIB']['DPAL'].payload
    68. for i in range(0, 256):
    69.     # color order = b, g, r
    70.     img_palette.extend(dpal[4+i*4:4+i*4+3][::-1])
    71.  
    72. ddat = des['CPAT']['CDIB']['DDAT'].payload
    73. img_data = bytearray()
    74. fp = 4
    75. while fp < len(ddat):
    76.     rle_compressed_len = struct.unpack('<I', ddat[fp:fp+4])[0]
    77.     fp += 4
    78.     rle_uncompressed_len = struct.unpack('<I', ddat[fp:fp+4])[0]
    79.     fp += 4
    80.     rle_data = ddat[fp:fp+rle_compressed_len]
    81.     fp += rle_compressed_len
    82.     uncompressed_data = bytearray()
    83.     cp = 0
    84.     while cp < rle_compressed_len:
    85.         if rle_data[cp] == 0xFF:
    86.             run_len = rle_data[cp+1]
    87.             if run_len == 0:
    88.                 run_len = 256
    89.             run_byte = rle_data[cp+2]
    90.             cp += 3
    91.             uncompressed_data += bytearray((run_byte,)) * run_len
    92.         else:
    93.             uncompressed_data += bytearray((rle_data[cp],))
    94.             cp += 1
    95.            
    96.     assert len(uncompressed_data) == rle_uncompressed_len
    97.     #print(f'RLE; compressed={rle_compressed_len}, uncompressed={rle_uncompressed_len}')
    98.     img_data += uncompressed_data
    99.  
    100. if img_width % 4 > 0:
    101.     img_width += 4 - img_width % 4
    102.  
    103. print('Saving TIFF ...')
    104. img = Image.frombytes('P',  (img_width, img_height), bytes(img_data)).transpose(Image.FLIP_LEFT_RIGHT)
    105. img.putpalette(img_palette)
    106. img.save(file_name.replace('.des', '.tiff'))
    107.  
    Das Ergebnis ist so was:


    Das Format ist nicht so schrecklich kompliziert, die Grundstruktur ist ein Baum von Chunks/Blöcken. Jeder Block hat einen Namen (4 Zeichen) und enthält entweder Daten oder Unterblöcke. Die eigentlichen Bilddaten stehen im Block DDAT und sind per RLE komprimiert.
    Was hilft, sobald man die Grundstruktur der Blöcke erkannt hat: Blocknamen googeln. Dann findet man sowas: https://www.freelancer.com/projects/...ion-thumbnail/ (Backup im Spoiler, falls das irgendwann verschwindet). Damit ist der Rest ein Spaziergang Der Python-Code behandelt aber nur die Fälle, die in Woodstocks Beispiel auch verwendet werden - also eine unkomprimierte Datei mit 256 Farben und Farbpalette. Das Ganze gibt's nach der Beschreibung aber auch noch in RGB und in komprimiert ...

    Spoiler: 

    The graphic file format contains a data block which stores a thumbnail image of the image stored in the file, so the entire file does not have to be read. The image data in the thumbnail is stored in either 8-bit indexed-color or 24-bit true-color modes and a data block in the file will specify the bit depth. If the file contains an 8-bit indexed-color image, a data block in the file will contain a color palette of 256 entries. The indexed-color image is stored run-length encoded and the true-color image is stored in BGR byte order. The pixels of the image have an aspect-ratio. A data block will give the resolution in the X and the resolution in the Y of the image as pixels per unit. If the aspect ratio is not square, the thumbnail image created will have to be interpolated using Supersampling to display an image with the correct aspect ratio. The file can be either compressed or uncompressed. A data block at the beginning of the file will determine if compression if used. If the file is compressed, the next data block will contain a Zip compressed version of the uncompressed file.

    The file consists of data blocks stored in Little Endian encoding. The first 12 bytes of the block are a header that describe the block and give an offset to the end of the block. The first 4 bytes of the header are ASCII characters that name the block. The next 4 bytes are flags. If the first byte flag if a 1, then data follows the header. If the first flag is 0, nested blocks follow the header. The last 4 bytes in the header are an unsigned integer offset, in bytes, to the end of the block.

    The first block in the file is the NIFF block; it specifies if the file is compressed or uncompressed. If the data in the block is ZNIF, the file is compressed. If the data is DSGN, the file is uncompressed. If the file is compressed, the second block in the file will be the ZNIF block; It contains 2 blocks. The second nested block is the ZCHK block. It contains Zip compressed data of the uncompressed version of the file.

    The second data block in the uncompressed file is the STMP block. It stored a thumbnail of the image in the file that will be used by the shell extension. The first block inside of the STMP block is the CDIB block that contains the image data of the thumbnail. The first block inside if the CDIB block is the DHDR block which contains header information for the thumbnail.

    The data in the DHDR block is as follows. The first 4 bytes are the width of the thumbnail image in pixels. The next 4 bytes are the height of the thumbnail image in pixels. The next 2 bytes are the bit-depth of the image, 8 for indexed-color and 24 for true-color. The next 4 blocks are the resolution of the image in X, and the last 4 bytes are the resolution of the image in Y. The resolution of the image is the number of pixels per square unit and will be used to determine the pixel-aspect-ratio of the image. When creating the image for the thumbnail, if the image is not in square aspect-ratio, the resulting thumbnail will have to either be scaled down alond one of the axes using Supersampling, or scaled up along the other axis using linear interpolation to produce an image that is visually correct.

    The next data block inside of the CDIB block, if the image is 8-bit indexed-color, is the DPAL block that contains the palette for the image. The first 4 bytes are flags followed by 256 4-byte records containing bytes for the color values blue, green, then red. The last byte in the record is 0. If the image is 24-bit true-color, the DPAL block will be missing.

    The next block in the CDIB block is the DDAT block that contains the image data. The DDAT block begins with 4 bytes of flags and contains the image data for either the 8-bit indexed color pixels, or the 24-bit true-color pixels. The pixels are stores in rows which are read from left to right, and the rows are read from the bottom up. Each row is padded to be divisible by 4 bytes, so if the image is 13 pixels wide, in indexed-color it would be 16 bytes in stride, and in true-color would be 40 bytes in stride. If the image is 24-bit true-color, the pixels are stored as 3 bytes in BGR order. If the image is 8-bit indexed-color, the pixels are stored in run-length-encoded blocks. Each block begins with an 8 byte header of which the first 4 are the length of the block in bytes and the second 4 are the number of bytes in the uncompressed block. After the header, each block contains the bytes of the color indexes, or run-length-encoded sections that begin with FF followed by the length of the run, followed by the byte for the color index. If the length of the run is 0, the run is 256.
    Geändert von Dr. M. (08.10.19 um 21:47 Uhr) Grund: TIFF statt PNG - Breite Modulo 4 aufrunden.
    We do what we must, because we can.

  22. #22
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Ja, der Hammer, genau das sollte rauskommen.
    Da es sich nur um Indizierte Grafiken handelt, sind wir schon durch.

    Ich würde den Code gerne "klauen" oder magst mir was basteln, entweder mit Eingabemaske oder CLI Command.

    Ich sage mal Vielen lieben Dank und kein Problem für das Schänden.

    Gruß
    Woodstock

  23. #23
    0.938 GeV
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    28

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Klar, kein Problem. Ich hab den Code oben mal eben so angepasst dass der Dateiname per Argument übergeben werden kann. Der Output landet dann in einer png-Datei mit gleichem Namen. Unter Windows kannst du die des einfach per Drag&Drop auf das Script ziehen.

    Falls du kein Python installiert hast, hier mit PyInstaller in eine exe gepackt: http://xup.in/dl,13064183
    Für diesen Beitrag bedankt sich WoodstockimWeb
    We do what we must, because we can.

  24. #24
    Danke für den Fisch

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von WoodstockimWeb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.534

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    Jo, was soll ich dazu sagen, promte Lieferung.

    Eine kleine Kleinigkeit haben wir noch, nun ja eigentlich zwei:

    1. Die ausgegebene PNG Datei ist spiegelverkehrt.
    2. ich hätte die Ausgabedatei gern als TIF.

    Hier mal ne Handvoll .des Dateien zum spielen: Link

    P.S. die "Probleme" kann ich lösen, als Exe wäre es jedoch perfekt.

    Gruß
    Woodstock

  25. #25
    0.938 GeV
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    28

    Re: Dateiformat .des von Texcelle umwandeln

    So, nachdem ich den Code gestern Abend angepasst hatte, bin ich nun endlich auch dazu gekommen, auf einer Windows-Kiste eine neue exe zu bauen: http://xup.in/dl,12142994
    Aber Vorsicht, die TIFFs werden mitunter sehr gross, weil unkomprimiert (~200 MB bei deiner ersten DES).

    Wenn du eine DES-Datei hast, die nicht (mehr oder weniger) symmetrisch ist, wärs einfacher zu sehen ob nun die Ausrichtung stimmt. Blöde Bildformate, die Pixel nicht von links oben nach rechts unten lesen
    We do what we must, because we can.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •