Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Soundkarte fürs Zocken?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münster
    Beiträge
    241

    Soundkarte fürs Zocken?

    Hey Leute, ich bin momentan mit dem Gedanken am Spielen mir für das Zocken und Filme gucken eine Soundkarte zu kaufen.


    Momentan verwende ich Creative Sound Blaster Tactic3D Sigma THX Gaming Headset mit USB Soundkarte, bei diesem Gerät ist es möglich auch nur auf Klinken Anschluss zu wechseln.

    Um die Headset Soundkarte zu ersetzen habe ich mir gedacht kaufe ich mir eine Creative Sound Blaster Z Interne Soundkarte, was ich mir dadurch erhoffe ist das die Position der Gegner noch präziser und deutlicher zu hören ist.


    im Späteren Jahres verlauf möchte ich dann von einem "Gaming" Headset weg und zu einem beyerdynamic DT 770 PRO 80 Ohm Studiokopfhörer mit ansteck Mikrofon wechseln.

    Da das jetzige Headset aber noch bestens Funktioniert (Seid 6 Jahren!) möchte ich dabei erstmal bleiben.


    Was sagt ihr Lohnt sich das, werde ich überhaupt ein Positiven Effekt merken?

  2. #2
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.029
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Jain. Ich spiele keine Shooter, ich habe eine Soundkarte einfach aus Gründen der Bequemlichkeit - und zwar eine externe! Wechsel ich zum quatschen auf mein schrottiges, uraltes Razer Headset, muss ich nur 1x den Knopf an der externen SK drücken. Nichts mit Ein-/Ausgänge in Windows wechseln und so weiter. Hatte mir meine ASUS Xonar U7 damals zusammen mit dem DT 770 Pro 250 gekauft, die Kopfhörer aber zurückgegeben. Kabel gefiel mir nicht und ich bin allgemein eher, bis zum quatschen eben, der Boxen Typ

    Würde immer wieder extern wählen.

    https://geizhals.de/asus-xonar-u5-90...-a1150607.html U5
    https://geizhals.de/asus-xonar-u7-mk...-a1631776.html U7 MKII

    Das Problem ist, dass interne Soundkarten gerne zu Störungen neigen. Muss nicht, kann aber. Daher lieber extern.

    LG,

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münster
    Beiträge
    241

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Die creative soll lauten vielen Test ein gute sein und sowas soll nicht vorkommen.

    Möchte auch kein weiteres Ding aufm Tisch haben wird mir zu viel ;D

    Wo ich noch sehr unschlüssig bin bringt es mir was in dem Thema Ortung?

  4. #4
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.029
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Da kommt es eher auf die Kopfhörer an und nicht auf die Soundkarte.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münster
    Beiträge
    241

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    AKG 701, DT 770 Pro, oder DT990 Pro

    Denke das die Ortung durch die Soundkarte verdeutlicht wird und mit einem neuen Kopfhörer noch besser wird.

    Was ich nicht verstehe wofür sind die Gaming Headsets alle 5.1 bzw 7.1 und die Prof. Studio Kopfhörer nur Stereo?
    Geändert von RealQuality (11.03.18 um 21:15 Uhr)

  6. #6
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.279

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Studio Kopfhörer sind halt hauptsächlich für Musik gedacht. Da verbaut man im zwei hochwertige Treiber (Das ist der Part im Kopfhörer/Lautsprecher der den Ton erzeugt, gleicher Name, aber hat nix mit Software zu tun) für, und der Großteil des Preises den man für solche Kopfhörer bezahlt ist (im besten Fall) hochwertigen Komponenten und der Arbeit die in das Design des Klangs floss geschuldet.

    Gaming Headsets sind fürs Gamen gedacht. Dafür verbaut der Hersteller einen Haufen billiger, kleiner Treiber die dediziert angesteuert werden und klebt dann RGB-Lichter dran. Evtl. ist es nicht ganz so schlimm, aber da fließt halt mehr Entwicklungsarbeit und Geld für Hardware in einen Look der junge Menschen anspricht. Da hat man halt als Hersteller mit anderen Präferenzen zu tun.

    Du kannst aber auch mit einem Stereo Headset via Software "Surround"-Klang erzeugen. Da gibts Software wie z.B. Razr Surround für.

    Gibt da auf Youtube auch nen Haufen gute Videos zu die das genauer beleuchten.
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  7. #7
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.374
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    @RealQuality: zum Thema 5.1/7.1 vs Stereo: wie viele Lautsprecher/Treiber hat so ein Headset? Wo ist der Subwoofer? Könnte das alles nur virtuelles Voodoo sein?
    Geändert von phre4k (12.03.18 um 08:50 Uhr)
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  8. #8
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Es gibt durchaus Headsets mit mehreren Treibern pro Seite. Ob das allerdings wirklich nötig ist, steht auf einem anderen Blatt...

  9. #9
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.374
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    @Bruder Mad: 3 Stück pro Seite und dann noch ein Subwoofer? Wo ist der Subwoofer dann genau untergebracht? Wie viele Ohren muss man da haben?
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  10. #10
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.635
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Stell dich doch nicht so doof an...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	71MeMlCqJSL._SL1500_.jpg 
Hits:	44 
Größe:	103,1 KB 
ID:	49395

    Oder auch hier:

    https://www.razerzone.com/de-de/gami...r-tiamat-71-v2
    Für diesen Beitrag bedankt sich DaAlpha
    Geändert von Bruder Mad (12.03.18 um 09:24 Uhr)

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münster
    Beiträge
    241

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Es wird aufjedenfall ein guter Stereo Kopfhörer werden, ala. AKG 701 oder DT 770 Pro, wird wohl der DT770 Pro werden da diese eine Geschlossene Bauweise hat und für mich besser Isoliert von dem Gequatsche anderer Menschen


    Jetzt ist die Frage welche Soundkarte.. die oben genannte oder lieber 100€ drauflegen..

    Ich werde mich Mal weiter einlesen


    Mfg
    Luca

  12. #12
    Mitglied Avatar von DaAlpha
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    45

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Ich hätte als Alternative zu den Xonars auch mal Kopfhörerverstärker wie den FiiO E10K in den Raum geworfen, die werden häufig zu KHs wie den Beyers empfohlen. Unterschied wären wahrscheinlich leicht bessere Audio-Bauteile aber dafür keine komplette Soundkarte mit Mikrofoneingang, Input/Output-Wechsler und Software. Aber da du kein weiteres Gerät aufm Tisch haben willst, ist das dann wohl wieder hinfällig.

    Was du natürlich machen könntest wäre einfach zu irgendeiner PCIe Karte im Preissegment wie die o.g. zu greifen (z.B. sowas hier https://geizhals.de/asus-xonar-dx-7-...loc=at&hloc=de). Nachteil (von den Stecker-Typen mal abgesehen) wäre halt wie Fhynn sagte, dass interne Karten eine höhere Tendenz dazu haben, von den anderen Komponenten Einstreuungen abzubekommen und dass du keinen Hardware-Lautstärkeregler hast. Letzteres kann ich auch nur nochmal betonen! Ich würde mich nicht immer darauf verlassen, dass die Software geregelte Lautstärke mir nicht aus irgendeinem Grund die Ohren zerlegt.

    Aber bevor du irgendwas in Richtung Soundkarte kaufst, würde ich persönlich dir einfach raten es zuerst ohne (bzw. mit der Onboard-Karte deines Mainboard) zu probieren. Nachkaufen kannst du immer noch und wenn dir nichts fehlt, sparste Geld. Du willst ja nicht die 250 Ohm Variante der DT770er, die bräuchten wahrscheinlich Extra Power um auf brauchbare Lautstärken zu kommen.
    Steam | Website
    Weniger ist mehr.

  13. #13
    Mitglied Avatar von cokeZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.876
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Kommt halt auch auf das Spiel an. Bei R6 Siege zB bist du mit einem "Sourround Headset" besser bedient als mit einem Stereo Headset. Vertical Gameplay und so.
    Den besseren Sound bekommst du klar mit einem Studio Kopfhörer + Soundkarte.
    I have lived under the threat of death for a year now, and because of that, I've made choices. I alone should suffer the consequences of those choices, no one else.

  14. #14
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Münster
    Beiträge
    241

    Re: Soundkarte fürs Zocken?

    Hallo @DaAlpha habe nun die Creative Soundblaster Z verbaut, was mir sofort aufgefallen ist das Stimmen oder Schlagzeuge deutlicher herrauszuhören sind und viel "Echter" wirken.
    Dies hatte ich vorher mit Onboard Sound sowie der Soundkarte die bei meinem Headset dabei war getest und deutlich anders/schlechter empfunden.

    Ich werde erstmal 2-3 Wochen den Sound mit meinem altern Headset beibehalten und dann zu dem beyerdynamic DT770 Pro Monitor in der 80 Ohm version wechseln, mal schauen wie es sich im Musik hören und Gamen ändert.


    Wenn es soweit ist werde ich berichten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •