Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

  1. #1
    3c3373206e67622e746f Avatar von Plermpel
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Internet
    Beiträge
    167

    Question Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Hallo Leute,

    Ich habe mir ein Blu Ray Laufwerk und ein paar Discs zugelegt und würde gerne Herr der Ringe/Hobbit Marathon machen. Ich hätte gerne Surround und praktischerweise hat mein Vater die selben Lautsprecher wie ich. Nun das Problem ist, es gibt soweit ich weiß keine Surround Soundkarten mit 6,5mm Klinke oder XLR, die ich aber für beide unsere Endstufen brauche.
    Gibt es wirklich keine Möglichkeit einfache zwei Wiedergabegeräte in Windows zu aktivieren und so zu konfigurieren, dass sie als Surround gleichzeitig funktionieren.

    THX@ALL, Plermpel

  2. #2
    Such da fuq Avatar von DandG
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    In mein Haus.
    Beiträge
    212

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.


    Einfach in den Soundeinstellung das Standardgerät auswählen und [Konfigurieren] klicken, dann hast du mehrere optionen.

    Adapter gibt es z.B hier:
    https://www.amazon.de/dp/B000L0ZP0Y/..._t2_B000L119HG
    Zitat: Ich bin klein, mein Herz ist rein, werd immer Chegs Liebling sein.
    Warum ist EA der schlechteste Publisher der USA?
    Weil Ubisoft französisch ist!

  3. #3

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Zitat Zitat von Plermpel Beitrag anzeigen
    Gibt es wirklich keine Möglichkeit einfache zwei Wiedergabegeräte in Windows zu aktivieren und so zu konfigurieren, dass sie als Surround gleichzeitig funktionieren.
    selbst wenn das ginge, so müsste da auch noch die Abspielsoftware mitspielen. Zu dem löst das nicht dein Problem, dass die Soundkarten weiterhin nur 3,5mm-Klinke aufweisen. Das löst du nur per Adapter bzw. passenden Kabeln.

  4. #4
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    2.801
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Es sollte ja wohl Adapter von 3,5 auf 6,5 Klinke geben - umgekehrt gibts die ja auch bei jedem Kopfhörer mitgeliefert.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  5. #5
    3c3373206e67622e746f

    (Threadstarter)

    Avatar von Plermpel
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Internet
    Beiträge
    167

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Das Problem ist, dass 3,5er Klinken auf Standart Soundkarten ein asymetrisches Signal mit -4dB haben,
    mein Verstärker (Behringer A500 Reference) braucht ein symetrisches Signal mit +10dB, bzw. hätte sogar Cinch Eingänge mit -4dB,
    welche allerdings trotz geschirmten Kabeln EXTREME Störungen übertragen, wirklich unerträglich, da würde es noch besser klingen irgendein 0815 Surround System zu kaufen...

    6,5er Klinken für Kopfhörer übertragen auch -4dB. Der Stecker ist nur aus der Studio/DJ Technik über geblieben, wegen der mechanischen Festigkeit und weil fast alle Kopfhörerverstärker eine 6,5er Klinke haben, wird der Adapter bei fast jedem Kopfhörer mitgeliefert.

    Ich müsste jetzt also zwei externe Studiosoundkarten zugleich verwenden, dass ich vier symetrische Ausgänge zu Verfügung habe, irgendwie müsste das aber trotzdem möglich sein, Kinos verwenden doch auch PA-Endstufen für ihre Soundsysteme und haben oft realen Suround mit 40 leistungsstarken Lautsprechern und mehr... ?

    Eine andere Lösung wäre es, den Cinch Störungsfrei zu übertragen, falls das schon jemand mit einem Studioverstärker geschafft hat?

    Also die "Hardware" wäre:

    Leistungsstarker Windows 10 PC

    1x Behringer A500 Endstufe
    1x Samson Servo 120a Endstufe

    1x E-MU 1212M Soundkarte
    1x Steinberg UR22 USB Soundkarte
    1x Alesis Control Hub USB Soundkarte
    bzw. ein paar alte 7.1 Creative Soundkarten mit 3,5er Klinken

    4x Magnat Monitor Lautsprecher
    Geändert von Plermpel (08.02.18 um 17:35 Uhr)

  6. #6
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.185

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Hm, Der A500 ist doch eine Stereo-Endstufe... selbst wenn du zwei hast fehlen dir für 5.1 dann doch noch Center und Sub? Und auch dann glaube ich stehst du vor dem Problem dass du die Abspiel-software dazu bewegen musst einen Dolby Digital /DTS stream an zwei Soundkarten zu übergeben...

    Ich spiele meine blurays auch über Windows und habe mich da längere Zeit mit der Cyberlink_müllsoftware herumgeschlagen... irgendwann habe ich dann makemkv gefunden und rippe jetzt einfach jede BluRay die ich kaufe, for hassle free abspieling in MPC -HC... evtl. kann man da ja was flexibleres draus basteln? ansonsten wirds haarig was das befreien der Soundspuren aus den Fängen der Software angeht...
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  7. #7
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.716
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Pulseaudio unter Linux kann das, wenn du statt dessen Jack nimmst bekommst du sogar noch einen Software-DSP dazu.
    Ich wähle die Partei - sie ist sehr gut!

  8. #8

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Ist die Ton Übertragung mit HDMI keine Alternative?
    Weiß nicht ob der Verstärker das kann oder vielleicht HDMI zu Optical wandeln oder Optical rausgehen. Damit wäre gewährleistet das sich der Verstärker um den Ton kümmert und nicht der PC.

  9. #9
    gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    16

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Asio4All, kann das.

  10. #10
    3c3373206e67622e746f

    (Threadstarter)

    Avatar von Plermpel
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Internet
    Beiträge
    167

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Wirklich? Hatte ich sowieso schon installiert, aber kann ich ASIO4ALL als Standart-Windows-Wiedergabegerät verwenden, ich konnte den ASIO Treiber bis jetzt nur für Cubase verwenden.

    HDMI oder optisch gibt's bei PA-Endstufen nicht, Fedora Linux hätte ich auf der 2. Partition, weiß aber nicht wie es da wieder mit BluRay Software aussieht.
    Geändert von Plermpel (21.02.18 um 18:22 Uhr)

  11. #11
    Pottblach™ Avatar von Bruder Mad
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Mitten im Pott!
    Beiträge
    3.521
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Ich glaube, die Antwort wird dir ein anderer geben...

  12. #12

    Re: Mehrere Soundkarten zu gleich betreiben.

    Linux und BluRay beißt sich, manche lassen sich nutzen, viele aber nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •