Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kernel selbst updaten

  1. #1
    Gefriert
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    im Funkloch
    Beiträge
    286
    ngb:news Artikel
    3

    Kernel selbst updaten

    Hallo miteinander,

    Ich habe seit ca. einem Jahr einen Odroid XU4 mit Odrobian (Einzelprojekt für ein Debian Image für den Odroid) am laufen, habe das Image damals auf Jessie installiert.
    Die normalen Pakete holt es sich aus der Repo meiner Wahl, während es eine eigene Repo für den Kernel hatte, welche nicht mehr gepflegt wird. Unlängst sind meine Pakete auf Stretch hochgezogen, und das auch problemfrei - ich hätte nur gern einen aktuelleren Kernel, Architektur wäre armhf.
    Kann ich - und wenn ja - wie kann ich mir einen armhf Kernel installieren der mit meinem System kompatibel ist und wie kann ich diesen bestenfalls dauerhaft updaten lassen (entlang oder auch mit dem Debian Update Zyklus)?

    EDIT: Ich stelle die Frage mal anders: Wie installiere ich mir die Kernel Version 4.9 LTS von Hardkernel aus ihrem GitHub-Repo?

    Code (Bash):
    1. ~$ uname -r
    2. 3.10.96-30-odrobian+
    LG
    Geändert von Cazawhi (08.01.18 um 22:31 Uhr)
    >>Das Felsgestein gähnt in der freudigen Erwartung eures nächsten fabelhaften Spielzugs, Keeper<<

  2. #2

    Re: Kernel selbst updaten

    sudo apt install git
    git clone https://github.com/hardkernel/linux.git kernel
    cd kernel
    ./configure
    make
    sudo checkinstall

    Und mehr zu "checkinstall": Wiki Debian.org

    Oder einfach:
    In order to build the documentation, use ``make htmldocs`` or
    ``make pdfdocs``.
    Und lesen.

    Würde ich vermuten, dass das gut hinhaut - wobei bei einem Kernel hast du evtl. noch etwas mehr zu beachten, aber das erledigen vielleicht Build-Scripts/der Paketmanager?
    Geändert von theSplit (08.01.18 um 22:52 Uhr)
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ WICKED - XML/WIKI Parser +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++ Browser Add-on: Flag cookies +++ weitere Projekte auf Github +++ Get in touch +++

  3. #3
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.113
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Kernel selbst updaten

    Debian hat ein Paket namens make-kpkg, was dabei vielleicht behilflich sein könnte. RTFM

    EDIT: Das Problem bei den Odroids war doch, dass die irgendeinen Blob-Treiber im Kernel haben und man den Kernel daher nicht höher als 3.10 bekommt, oder? Meine mich zu erinnern, dass es da irgendwo ein Odroid-Anwenderforum gibt, in dem Leute ihre Custom Kernels hochladen.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    kostenloses Webhosting für ngb-Mitglieder | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  4. #4

    Re: Kernel selbst updaten

    RTFM ist bestimmt immer sau viel *g

    PS: Fast wie ein Nerd - Treffen im Cxxx4c
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ WICKED - XML/WIKI Parser +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++ Browser Add-on: Flag cookies +++ weitere Projekte auf Github +++ Get in touch +++

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •