Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Elegante Wunschliste 2.0

  1. #1

    Elegante Wunschliste 2.0

    Hallo Community,

    ich hänge gedanklich fest und würde mich über eure Impulse und Ideen sehr freuen.

    Ziel: Eine smarte Wunschliste.
    Einfach und schnell soll der Schenkende einen Kauf auf seinen Namen auslösen. Dabei soll das Produkt an die Anschrift des Beschenkten geschickt werden. Am Besten alles voll automatisiert und elegant.

    Was ich nicht will: Aufwendiger Ablauf.
    Wenn jemand kein AmazonKonto hat, wie kann er dennoch einen AmazonGutschein verschenken? Wenn eine Aalräucherei nur über eMail Bestellungen annimmt, wie kann man automatisiert eine eMail mit der Bestellung und der Überweisung auslösen? Kann man bei Sofortüberweisung (oder etwas ähnliches) einen anderen Empfängen eingeben?

    Aktueller Stand:
    Eine einfache Wunschliste mit Links zu den Produkten.
    Link: https://imgur.com/a/UvzqT (Konzept im Foto)

    Besonderheiten:
    zB ist mir ein Link auf Amazon Gutschein schon zu aufwendig. Dort muss noch der Betrag, die eMail Adresse und das Datum ausgefüllt werden. Außerdem benötigt man dort ein Konto. Der Beschenkte soll nicht als Käufer gelistet werden. Es soll also auch nicht das Geld zuerst auf sein Bankkonto erhalten und von dort weitergeleitet werden.

    Eure Idee?
    Was für Ratschläge habt ihr? Gibt es kleine Lösungsansätze für meine Teilprobleme?

    Meien Idee:
    Einen eigenen Shop nutzen der mit Sofortüberweisung zusammen arbeitet und so die Bankdaten nutzt für die Überweisung.

  2. #2
    Suchtspielmacher Avatar von werner
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    614

    Re: Elegante Wunschliste 2.0

    Hm, hört sich erstmal sehr aufwendig auf, da du für alles eine individuelle Lösung brauchst.

    Nutzer würden das System erst nutzen, wenn wirklich so gut wie alles "kompatibel" wäre. Ich poste einen Link von einem Laden, der sonst dem System unbekannt ist. Dann müsste also ein Mitarbeiter das manuell in die Wege leiten. Wer bezahlt das? Der Schenkende über die Gebühren. Sicher recht hoch.

    Wird das überhaupt genutzt? Ich würde es benutzen, um Leuten spezielle Wünsche zu zeigen. Als Schenkender würde gerade solche exotischen Sachen, selbst "normale" Dinge, dann selbst schenken. Also erst zu mir kommen lassen. Da stellt sich mir doch dann die Frage nach einem Bedarf nach einem System.

    Eventuell ein Service, um komplizierte Abwicklungen für Kunden zu übernehmen. Organisation von seltenen Geschenken, komplizierteren Terminen, etc. wo es sich für den Kunden auch lohnt, einen Aufpreis zu zahlen. So sehe ich das

  3. #3
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.681

    Re: Elegante Wunschliste 2.0

    Amazon Gutscheine kann man in glaub ich mittlerweile in jedem Aldi kaufen. Zumindest hier.

    Aber das alles technisch zu lösen wirst du dir beim Großteil einfach abschminken können weil sich die Anbieter querstellen. Natürlich ginge, es, aber nicht mal in der Nähe von Prakitikabel wenn dein Budget nur für den Betrieb der Platform unter ~50k€ per anno liegt.

    Die Amazon API gibts zwar*, aber die ist dafür bekannt so unbenutzbar zu sein das man sie lieber einfach ignororiert und ide Seiten selber parst. Die Bankneschnittstelle die du suchst ist allerdings zumindest in Planung nach meinem Infostand. Allerdings nur so "Ja okay, wollen wir machen"-in Planung. Ergebnismäßig steht also noch alles offen inklusive: "Machen wir doch nicht oder alle inkompatibel".


    *Konnte ich allerdings nicht bestätigen weil der Getting started Link leider 404 ausgibt. Passt gut ins Bild des Witzes, Nech?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •