Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 222

Thema: Raspberry PI/Raspbian Fragen

  1. #51
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.638
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @phre4k: Gott, so langsam geht mir die offizielle Pi-Distro echt aufn Keks - ist ja nicht so, als gäbe es keine eingespielten Wege...

    Also gut, dann streich Punkt 3, trotzdem wird der Server nicht antworten, wenn der Kernel hängt.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  2. #52
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Habe ich das nicht beantwortet, Nutze den PI hptsl. als kleine schicke Desktop-Umgebung (Größte Arbeitsspeicherschluckende Anwendung eben ein Multimedia-Player), daher eigtl auch mein Wunsch zu Lubuntu (Das im Netz zufindene Lu hat aber noch so seine Schwächen), erster Punkt. Zwweiter Punkt, Raspbian bietet mir im Grunde alles was Lubuntu auch hat (Beide LXDE), von daher passt das schon alles so weit. Dritter Punkt ist aber auch das ich keine Scheu habe mir SD Karten zuzulegen und verschiedene OS, Images, MediaCenter usw. zu installieren, das ist ja der Große Vorteil dieses kleinen schönen Teils
    Für diesen Beitrag bedankt sich phre4k
    aka Steev

  3. #53
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Windows 10 IOT Core ist auch ne nette neue Distribution *duw*
    Für diesen Beitrag bedanken sich dexter, LadyRavenous
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  4. #54
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.463

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Hatte das System nicht ausschließlich alibi nutzen weil niemand dafür Software stellt?

    Also niemand, auch Microsoft nicht.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  5. #55
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Sieht aber so aus als MS da schon was mit vor https://developer.microsoft.com/de-de/windows/iot
    aka Steev

  6. #56

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    SSH kann man über die Settings in Raspi-config konfigurieren, da braucht man selbst nichts weiter machen, nur anschalten in den Settings und eventuell nochmal neu booten.

    Das sollte man auch dort tun, und nicht irgendwelche Permission Files oder sonst was erstellen, die man hinterher nicht mehr wiederfindet, wenn man SSH oder was auch immer mal ausschalten will/muß
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  7. #57
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Aber die Datei in /boot verschwindet doch wieder

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Sieht aber so aus als MS da schon was mit vor https://developer.microsoft.com/de-de/windows/iot
    Geil, ne Wetterstation! Werde direkt sämtliche 200+ Raspberries, die ich im Einsatz habe, ersetzen.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  8. #58
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.463

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Ok, tun wir mal so als wäre das echter Support. Hahahhahaha
    fuck, du kaufst denen den Scheiss ab?
    Exakt das nenne ich "Alibi". Das System was darauf läuft hat nichts mit Windows zu tun bis auf den Namen. Die haben afaik bisher nichtmal einen Videoplayer mit Hardware Decoding. Und das ist nunmal eines der wichtigsten Features des Pi's.

    Bei Debian hingegen kannst du fast das komplette ARM repo nutzen. Wieiviel ARM Software gibts von der Firma hinter Windows?
    Komm schon, ich gebe mich geschlagen sobald mir jemand:
    Browser - registriere einen account hier und poste einen Thread mit der Beschreibung wie du die Anforderungen erfüllt hast
    Multimediplayer - mindestens alles der folgenden: h264 1080@fps, FLAC, MP3, OGG
    GPIO Ansteuerung - alle 26 LED reicht jede 1 Sekunde leuchten lassen
    Compiler - ein programm das auf deinen Thread antwortet mit dem Sourcecode, du darfst den über den Browser erstellten Account nutzen via cookilogin.
    Beweis das es ein echtes Betriebssystem ist und kein Alibi Projekt - kompilier das slebe Programm aufeinem OS deiner Wahl auf einem AMD64 oder x86 System(das inkludiert mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deinen PC genau so wie du ihn jetzt gerade benutzt, du darfst OS spezifische blobs benutzen)
    Ich wäre prinzipiell offen noch andere Zielplatformen zu akzeptieren, solange diese im Desktopmarkt mehr als sagen wir 0,1% Verbreitung haben und noch für weniger als 200€ legal ein Betrieb genommen werden können. Gebrauchtpreise werden akzeptiert wenn es auf eBay oder Amazon Angebote von mehr als 5 Händlern die nach Deutschland versenden insgesamt gibt. Infrastruktur die in Deutschland zu über 90% Abdeckung verfügbar ist muss nicht in den Preis eingerechnet werden, laufende Kosten schon. Beispiel Strom: Grund und Verbrauchspreis also nur was Endkunden zahlen. Die ersten 5 Personalstunden müssen nicht eingerechnet werden. Sagen wir als Daumenregel ich bin was die Kosten angeht nicht päpstlicher als die Ihk und das Finanzamt.

    Alles bis auf den GPIO Kram könnte ich vermutlich auf die schnelle auf einem gerooteten Android Gerät durchführen. Den C++ compiler hatte ich schon am laufen. Daher sollte die Definition mehr als fair sein.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  9. #59
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Kann auf meine Externen Festplatten nur lesend zugreifen, Habe 3 EFPs doch die haben ne Schreibblockade, kann nichts speichern, verschieben, ausschneiden. Woran liegt das speziell jetzt bei RaspbianMeetsPI? Edit: Noch ein Thema, die Uhrzeit geht ständig falsch um die Stundenanzeige + Datum
    Geändert von Laui (17.03.17 um 16:50 Uhr)
    aka Steev

  10. #60
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.638
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @Laui: Raspis haben keine Hardware-Uhr, d. h. du musst beim Systemstart die Uhr mittels NTP stellen lassen. Entweder Raspian bringt timesyncd mit, was diese Aufgabe übernehmen kann, oder du nutzt ntpd.

    Was den Zugriff auf die Festplatten angeht, guck dir mal deine /etc/fstab an. Wenn du dort die Mountpoints so eingerichtet hast, dass nur Root sie mounten kann und nur Root drauf schreiben kann, hast du genau das Problem. Einbindeoptionen sollten eigentlich default bleiben.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  11. #61
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Taucht die da auf? /etc/fstab
    Code:
    proc            /proc           proc    defaults          0       0
    /dev/mmcblk0p6  /boot           vfat    defaults          0       2
    /dev/mmcblk0p7  /               ext4    defaults,noatime  0       1
    # a swapfile is not a swap partition, no line here
    #   use  dphys-swapfile swap[on|off]  for that
    ist laut df die dev/sda1

    Spoiler: 

    Code:
    df -h
    Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
    /dev/root        14G    5,5G  7,0G   45% /
    devtmpfs        459M       0  459M    0% /dev
    tmpfs           463M     44M  419M   10% /dev/shm
    tmpfs           463M    6,4M  457M    2% /run
    tmpfs           5,0M    4,0K  5,0M    1% /run/lock
    tmpfs           463M       0  463M    0% /sys/fs/cgroup
    /dev/mmcblk0p6   65M     21M   45M   32% /boot
    tmpfs            93M    4,0K   93M    1% /run/user/1000
    /dev/sda1       466G    243G  223G   53% /media/pi/Data 3
    /dev/mmcblk0p5   30M    1,6M   27M    6% /media/pi/SETTINGS


    Noch ein Thema unrar-nonfree oder gar rar möglich zu installieren?

    ps ntp/ntpd?
    aka Steev

  12. #62
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.638
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @Laui: Bau die sda1 mal in die fstab ein, am Besten über die UUID (ist eindeutig):

    Code (Bash):
    1. UUID="Hier die UUID"     /media/pi/Data     ext4    defaults    0   2
    UUID bekommst du über blkid raus.

    Und ja, ntpd ist ntp (der Daemon dazu, weil das Tool kann auch als Server fungieren)

    Ja, unrar-nonfree sollte gehen, wenn es im Repo ist, da bin ich mir aber nicht sicher. Mach halt mal Synaptic auf und schau nach.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  13. #63
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    blkid in die Konsole eintippen?

    ntpd in die Konsole eintippen?

    Gibt es keine andere Möglichkeit den Schreibschutz aufzuheben, bzw bei jedem anderen Linux klappt es doch auch, liegt das am PI, liegt das an Raspbian?
    aka Steev

  14. #64
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Wenn's ne externe HDD ist, würde ich lieber x-systemd.automount nutzen, damit der Start durch eine fehlende HDD nicht verzögert wird.

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    blkid in die Konsole eintippen?
    ntpd in die Konsole eintippen?
    Fang doch einfach mal an, Manpages zu lesen, anstatt jeden Mist hier nachzufragen und blind abzutippen:
    https://linux.die.net/man/8/blkid
    https://linux.die.net/man/8/ntpd

    Chrony ist eine nette Alternative zu ntpd, gibt aber auch noch systemd-timesyncd.

    Wenn du schon mal dabei bist, mach doch sudo rn -rf /
    Geändert von phre4k (17.03.17 um 18:53 Uhr)
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  15. #65
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    ja ok ich höre ja schon auf alles blind abzutiipen wobei das thema mit in die fstab eintragen, hm. das problem ist nicht neu das unter linux, welche distri auch immer die EFP schreibgeschützt sind, hätte da allerdings eher gerne eine konfortablere Lösung, der Zustand so ist auf jeden Fall sehr ärgerlich
    aka Steev

  16. #66

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Von was sprichst du hier, von nem USB Stick oder von einer externen Festplatte?
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  17. #67
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    externen Festplatte
    aka Steev

  18. #68
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.516
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    das problem ist nicht neu das unter linux, welche distri auch immer die EFP schreibgeschützt sind
    Also mir ist das neu. Nutze doch einfach thunar-volman, pcmanfm, gvfs oder irgendwas mit udisks. Auch systemd bietet diese Funktionalität über die fstab oder als Service, auch schon erwähnt. Falls Automount bei dir nicht mit User-Rechten funktioniert, hast du irgendwas verbastelt.
    Geändert von phre4k (18.03.17 um 09:14 Uhr)
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  19. #69
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Ok, mit sicherheit hätte ich hier einiges ergooglen können sry dafür. PCManFM ist der DM von Raspbian, aber selbst bei einem Frischen OS klappt das mit dem Schreiben nicht, an dem Punkt komme ich nicht weiter, rumgefrickelt habe ich nichts
    aka Steev

  20. #70

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Vielleicht ist die Festplatte dirty - meaning, die wird automatisch nur zum lesen eingehängt (als Schutz!), weil die Festplatte nicht ordentlich ungemounted oder in Windows ausgeklingt wurde.

    Da hilft dir zum Beispiel "ntfsfix"... sollte vorinstalliert sein eigentlich. Setzt natürlich vorauss die Platte ist Ntfs (sollte aber auch mit Fat32 gehen).

    "> ntfsfix
    ERROR: You must specify a device.
    ntfsfix v2016.2.22AR.1 (libntfs-3g)

    Usage: ntfsfix [options] device
    Attempt to fix an NTFS partition.

    -b, --clear-bad-sectors Clear the bad sector list
    -d, --clear-dirty Clear the volume dirty flag
    -h, --help Display this help
    -n, --no-action Do not write anything
    -V, --version Display version information

    For example: ntfsfix /dev/hda6
    "

    In deinem Fall sollte der "-d" Parameter richtig sein.

    Und wenn du die Platte dann neu mounten lässt, solltest du auch Schreibrechte haben.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  21. #71
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    ntfsfix ist leider nicht in den Quellen, es betrifft auch alle meine 3 EFPs
    aka Steev

  22. #72

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Das Paket heißt: "ntfs-3g". Sollte eigentlich verfügbar sein, nehme ich mal an.... habs nicht getestet.

    Ansonsten sollte "sudo journalctl --system" auch anzeigen, wenn mounts nur mit Leserechten gemacht worden sind, aber die Platte auch zum Schreiben eingebunden werden sollte.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  23. #73
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Code:
    sudo journalctl --system
    -- Logs begin at Fr 2017-03-03 16:27:10 UTC, end at Sa 2017-03-18 10:12:00 UTC. 
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd-journal[134]: Runtime journal is using 5.7M 
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd-journal[134]: Runtime journal is using 5.7M 
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Booting Linux on physical CPU 0x0
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Initializing cgroup subsys cpuset
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Initializing cgroup subsys cpu
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Initializing cgroup subsys cpuacct
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Linux version 4.4.50-v7+ (dc4@dc4-XPS13-9333
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: CPU: ARMv7 Processor [410fd034] revision 4 (
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: CPU: PIPT / VIPT nonaliasing data cache, VIP
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Machine model: Raspberry Pi 3 Model B Rev 1.
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: cma: Reserved 8 MiB at 0x3a800000
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: Memory policy: Data cache writealloc
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: On node 0 totalpages: 241664
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: free_area_init_node: node 0, pgdat 808c5040,
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel:   Normal zone: 2124 pages used for memmap
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel:   Normal zone: 0 pages reserved
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel:   Normal zone: 241664 pages, LIFO batch:31
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: [bcm2709_smp_init_cpus] enter (9520->f300301
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: [bcm2709_smp_init_cpus] ncores=4
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: PERCPU: Embedded 13 pages/cpu @b9f62000 s225
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: pcpu-alloc: s22592 r8192 d22464 u53248 alloc
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi kernel: pcpu-alloc: [0] 0 [0] 1 [0] 2 [0] 3
    Code:
    sudo ntfsfix -d /dev/sda1
    Mounting volume... OK
    Processing of $MFT and $MFTMirr completed successfully.
    Checking the alternate boot sector... OK
    NTFS volume version is 3.1.
    NTFS partition /dev/sda1 was processed successfully.
    aber immer noch kein Schreiben möglich
    aka Steev

  24. #74

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Okay, steht denn irgendwas über die mounts drin wenn du nur "journalctl" ohne Parameter aufrufst?

    Wie "mounting as read-only" oder sowas?

    Ich habe es bei mir mal mit einer externen Festplatte versucht, diese wurde dynamisch eingebunden und ich hatte sofort Schreibrechte...
    Einmal einfach im laufenden Betrieb eingesteckt und einmal mit normalem hochfahren und manuellem einhängen über nen Shortcut auf dem Desktop, wo die Platte angezeigt wurde.
    Geändert von theSplit (18.03.17 um 11:34 Uhr)
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  25. #75
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.093
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Alles was ich gefunden habe mit mount oder mounting
    Code:
    pi@raspberrypi:~ $ sudo journalctl
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Starting Restore / save the current cloc
    ...
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounting POSIX Message Queue File System
    ...
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounted Huge Pages File System.
    ...
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounting Debug File System...
    ...
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounted Debug File System.
    ...
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounted POSIX Message Queue File System.
    ...
    
    Mär 03 16:27:10 raspberrypi systemd[1]: Mounting Configuration File System...
    ....
    
    Mär 03 16:27:11 raspberrypi systemd[1]: Mounting /boot...
    M
    ansonsten mal als Text-Datei angehangen, weil zuviele Zeichen
    Ich habe es bei mir mal mit einer externen Festplatte versucht, diese wurde dynamisch eingebunden und ich hatte sofort Schreibrechte...
    Einmal einfach im laufenden Betrieb eingesteckt und einmal mit normalem hochfahren und manuellem einhängen über nen Shortcut auf dem Desktop, wo die Platte angezeigt wurde.
    alles probiert kein erfolg

    journalctl.txt
    aka Steev

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •