Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 175 von 222

Thema: Terror - wie sollte man reagieren?

  1. #151
    trollig Avatar von Trolling Stone
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Trollenhagen
    Beiträge
    4.749
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Naja, wir kennen uns zum Teil hier untereinander. Also ja, des Kapitäns Aussage war Ironie genau wie meine.
    Für diesen Beitrag bedankt sich theSplit
    ★ ★ ★ Every Second Counts ★ ★ ★

  2. #152
    Löwendoktor Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    929

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Zitat Zitat von Baer Beitrag anzeigen
    Das Fragenspiel bitte ich zu unterlassen, dankeschön.
    Dennoch kommt man nicht umhin, sich bezüglich der Aussagen mancher hier deutlich zu wundern.
    Kindergarten-Nerds am PC, die sich johlend ihr Schenkelchen klopfen, oder wie?

    Da interessieren die Folgen solcher Attentäter schon gar nicht mehr.
    Ich finde solche Geisteshaltungen einfach nur perfide.

    Nach der Meinung mancher wäre es demnach wohl auch in Ordnung, wenn man auf ein paar normale Poilzisten mit dem Auto draufhält, schließlich sind die i.d.R. ebenfalls bewaffnet. Echt gaga.


    Übrigen sind alleine in Frankreich in den letzten drei Jahren weit über 200 Menschen bei islamistischen Anschlägen ums Leben gekommen. Von den Verletzten und deren psychischen Folgen ganz zu schweigen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich marco
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  3. #153
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.594

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    Ich finde solche Geisteshaltungen einfach nur perfide.
    Perfide ist, "Geisteshaltungen" zu unterstellen, nur weil jemand Formulierungen hinterfragt.

    In dem Fall ist es sogar recht einfach, weil selektiv. Bei "Anschlägen" von Soldaten werden "Menschen verletzt" bei Anschlägen auf Soldaten ist es plötzlich feige und/oder hinterhältig.

    Schenkelklopfend ab ...
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  4. #154
    gesperrt
    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    46

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Ob feige oder nicht ist doch gar nicht die Frage. Die Frage ist, sind denn die attackierten Soldaten wirklich die Verantwortlichen die man treffen sollte?

    Muss Gewalt überhaupt mit Gewalt beantwortet werden, ohne Rücksicht darauf ob Unschuldige sterben oder verletzt werden?
    Muss man die eine Gewalt gut heißen weil die andere Partei ja auch Gewalt ausübte? Muss man diesen Vergleich überhaupt aufbringen?
    Ich finde nein.
    Ist das echt die "Geisteshaltung" die hier einige vertreten? Denn leider liest sich das so. Warum sollte man sonst irgendwelche Vergleiche ziehen? Warum kommt bei so einem Thema überhaupt die Geschichte mit Mut/feige auf?

    Soldaten kämpfen irgendwo auf der Welt gegen wen auch immer. Das rechtfertigt es dann also alle Soldaten irgendwo anders zu attackieren? Aha.

    Im Zweifelsfall habe ich das übrigens alles einfach auch ironisch gemeint.

  5. #155
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.723

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Ich glaube du überschätzt die Diskussion. Jemand hat einen Begriff in den Raum geworfen und andere haben widersprochen, jetzt geht es darum bei einer an sich irrelevanten Kleinigkeit Recht zu behalten. Ich denke nicht, dass die von die angesprochen Gedanken hinterstecken.
    Für diesen Beitrag bedankt sich marco

  6. #156
    Ottonormalverbrecher

    Moderator

    Avatar von Baer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.076
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Völlig richtig BurnerR.

    Deshalb habe ich die irrelevante Diskussion mal ins P+G verschoben.

    Hier dürft Ihr jede Aussage bis aufs µ aufteilen.

    Gruß
    Baer
    Für diesen Beitrag bedankt sich marco

  7. #157
    Löwendoktor Avatar von Doc Lion
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    929

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Zitat Zitat von dexter Beitrag anzeigen
    Bei "Anschlägen" von Soldaten werden "Menschen verletzt" bei Anschlägen auf Soldaten ist es plötzlich feige und/oder hinterhältig.

    Da darfst du dir gerne auf deine kümmerlichen Schenklechen klopfen.

    Du implizierst mit der bescheuerten Aussage, dass es völlig okay ist, wenn man Soldaten angreift.
    Zum Glück haben solche Leute wie du in der realen Welt dann doch nichts zu entscheiden.
    Mit Islamisten kann man nicht diskutieren!
    Meinungspluralismus im ngb? Fehlanzeige!

  8. #158
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.594

    Re: Auto fährt bei Paris in Soldatengruppe

    Zitat Zitat von Doc Lion Beitrag anzeigen
    Du implizierst mit der bescheuerten Aussage, dass es völlig okay ist, wenn man Soldaten angreift.
    Implizierung, hihi, genau davon schrieb ich oben, lern Lesen und vor allem Verstehen.
    "Feige" impliziert etwas, was da nicht hingehört. Dabei ist vollkommen uninteressant, was meine persönliche Meinung zu dem feigen oder mutigen Anschlag bzw. zum Sachverhalt ist. Genauso ist vollkommen uninteressant, ob der Anschlag feige ist oder mutig oder sonstwas.
    DAS ist das Problem, jetzt verstanden?

    Wenn Du mir oder anderen hier im Thread irgendwas andichten willst, was Du zwischen den Zeilen zu finden glaubst, warum fängst Du nicht beim perfiden Original an? Die unsägliche Andersbewertung von Anschlägen je nach Zielgruppe bzw. Angreifer?
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  9. #159
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.918
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Was für eine dämliche Diskussion.

    Nachtrag:

    Feige ist halt immer nur der Gegner, man selber handelt "taktisch Klug".

    Wäre es ehrenhafter gewesen sich auf die Straße zu stellen und die Soldaten frontal anzugreifen?
    Aus der Sicht einiger hier bestimmt, aber es wäre auch sau dämlich.

    Nach der Sicht ist es allerdings auch feige bei Nacht mit einem taktischen Einheit auf fremden Boden einen unbewaffneten Mann vor seiner eigenen Familie zu erschießen.
    warte, waren Amis, da kann es ja nicht feige sein....

    Jemanden mit einem Scharfschützengewehr über die Distanz von 2km zu erschießen ...

    Den Römern auf dem Marsch durch den Teutoburger Wald aufzulauern.



    Das der Typ ein verblendeter irrer Terrorist ist, ist klar.
    Das Mittel der Wahl kann man aber wirklich nicht als feige beschreiben.

    "wenn man einem Gegner gegenüber steht der einem in Feuerkraft deutlich überlegen ist, ist der Hinterhalt das Mittel der Wahl"
    Für diesen Beitrag bedanken sich nik, Pleitgengeier, dexter, BurnerR
    Geändert von Seedy (11.08.17 um 21:54 Uhr)
    Sex, Drugs and Ritalin

  10. #160
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.069
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Das Mittel der Wahl kann man aber wirklich nicht als feige beschreiben.
    Doch, kann man.
    Feige hat nämlich nicht nur die gegenteilige Bedeutung zu mutig.
    Wenn man von einem feigen Mord spricht, dann nicht weil der Mörder ängstlich war, sondern wegen der Heimtücke, der Bösartigkeit und Hinterhältigkeit.

    Völkerrechtlich gilt z.B. als heimtückisch, sich nicht als Gegner zu erkennen zu geben, also vorzutäuschen ein Zivilist oder Nichtkombattant zu sein, eine Kriegslist anzuwenden dagegen wiederum nicht.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  11. #161
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.918
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    @KaPiTN:
    Hinterhalte sind hinterhältig?
    Krass, als nächstes willst du mir auch noch erzählen das Wasser nass ist.

    Bevor du mit dem Völkerrecht weiter machst, lese dir nochmal die Definition zu Kombattanten und non-Kombattanten durch.
    Sex, Drugs and Ritalin

  12. #162
    Mitglied Avatar von Snake Pilsken
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Point Nemo
    Beiträge
    589

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    also vorzutäuschen ein Zivilist oder Nichtkombattant zu sein,
    Äh, das ist keine Kriegslist? Na, ich weiß ja nicht...
    Ich stamme aus Ironien, nahe an der sarkastischen Grenze, daher folgender Hinweis:
    "Meine Postings können eventuell Spuren von Zynismus, Sarkasmus und Ironie enthalten. Wenn jemand deswegen ein Problem mit mir hat, soll er eine Nummer ziehen, sich hinten anstellen und warten, bis er an der Reihe ist."

  13. #163
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.918
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von Snake Pilsken Beitrag anzeigen
    Äh, das ist keine Kriegslist? Na, ich weiß ja nicht...
    Im Sprachgebrauch schon, nach Landkriegsordnung nicht.

    Eine Kriegslist ein legales Täuschungsmanöver.
    Die Tarnung als non-Kombattant ist allerdings nicht legal und damit ein verbrechen.

    Ist nen Unterschied zwischen Juristendefinition und Umgangsdefinition.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Snake Pilsken
    Sex, Drugs and Ritalin

  14. #164
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.069
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Hinterhalte sind hinterhältig?
    Krass, als nächstes willst du mir auch noch erzählen das Wasser nass ist.
    Wasser hat tatsächlich .i.d.R. die Eigenschaft naß zu sein.
    Dahingegen habe ich nicht geschrieben, daß Hinterhalte hinterhältig wären.
    Ein Kombattant muß sich definitionsgemäß von Zivilisten unterscheiden lassen. Was ist Dein Punkt?

    @Snake Nein. Ist es nicht.


    @all Ich lese das hier immer wieder. Der Imperativ heißt nicht lese! sondern lies!
    Für diesen Beitrag bedankt sich Snake Pilsken
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  15. #165
    Mitglied Avatar von Snake Pilsken
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Point Nemo
    Beiträge
    589

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    Ist nen Unterschied zwischen Juristendefinition und Umgangsdefinition.
    Das mag so sein. Interessiert allerdings im Kriegsfall niemanden...
    Ich stamme aus Ironien, nahe an der sarkastischen Grenze, daher folgender Hinweis:
    "Meine Postings können eventuell Spuren von Zynismus, Sarkasmus und Ironie enthalten. Wenn jemand deswegen ein Problem mit mir hat, soll er eine Nummer ziehen, sich hinten anstellen und warten, bis er an der Reihe ist."

  16. #166
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.918
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    @Snake Pilsken:
    Leider.
    Hat viele Gründe:
    Asymmetrie im Krieg.
    Fanatismen.
    Unterschiedlicher Sicht auf die Dinge.
    und nicht zuletzt Amerika, die scheißen eh auf jede Regel - wer sollte die auch zur Rechenschaft ziehen?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Snake Pilsken
    Sex, Drugs and Ritalin

  17. #167
    Mitglied Avatar von Snake Pilsken
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Point Nemo
    Beiträge
    589

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Karma. Ist schließlich eine Bitch.
    Und schlägt irgendwann auch da zu...
    Ich stamme aus Ironien, nahe an der sarkastischen Grenze, daher folgender Hinweis:
    "Meine Postings können eventuell Spuren von Zynismus, Sarkasmus und Ironie enthalten. Wenn jemand deswegen ein Problem mit mir hat, soll er eine Nummer ziehen, sich hinten anstellen und warten, bis er an der Reihe ist."

  18. #168
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.379
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    und nicht zuletzt Amerika, die scheißen eh auf jede Regel
    Nur bei sich selbst
    Ich wähle die Partei - sie ist sehr gut!

  19. #169
    Und der Tag wird gut...

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Da wos weh tut.
    Beiträge
    3.065
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Für die Soldaten wird es nicht besser. Egal mit welchen Mitteln gegen sie als "Staatsautorität" gekämpft wird.

    Auch der Umfang ist eigentlich egal, es geht doch um die Begebenheit, das ein "normaler" (wenn auch fanatischer) Bürger in einer Gruppe von Staats"befähigten" gefahren ist und mehrere dabei verletzt hat. Was in so fern auch eine Unterwanderung der Staatsgewalt auf sich zieht.

    Heißt, hätte er nen Arzt, nen Klempner und nen Bäcker angefahren, hätte kein Hahn danach gekräht - es waren aber Menschen im Auftrag ihres Landes - die unter anderem für die Sicherheit in selbigen Sorge tragen sollen. Auch wenn dann "Gurillia-Taktiken" angewendet werden, so gehört das wohl zu moderner "Kriegs"führung dazu.

    Feige in dem Umfang, hinterhältig auf "Ahnungslose" zu feuern, nicht direkt "feige" weil selbige Wissen sollten, gegen wen oder was sie kämpfen - obwohl das in der Situation gar nicht auszumachen ist und dann theoretisch jeder der ein Auto auch nur ansatzweise bedienen kann, erschossen gehört oder der nen komisch "starren Blick" drauf hat und provoziert. Könnte ja eine potentielle "Gefahrenquelle" sein.

    Wie man es dreht und wendet, "Heimtücke" ist gemein, ruchlos, hinterlistig und nicht auf Augenhöhe..... - Aber wer entlarvt sich schon bei einem Selbstmordkommando als Attentäter - nur damit die, dies überleben sagen können, der "wusste was er tut!" oder "war sich voll des Risikos bewusst!".

    Aber um beim Bäcker und Klempner zu bleiben, man sollte unterscheiden ob sich Gewalt gegen den Staat oder gegen "irgendwelche", wahllos herausgepickte, Bürger richet... also greife ich eine Polizeistaffel an, oder doch nur den Nachbarn.... letzterer hat ja so gut wie nichts mit der generellen Ordnung zu tun (außer er ist Hausmeister).....
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

  20. #170
    Mitglied Avatar von Snake Pilsken
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Point Nemo
    Beiträge
    589

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Eine abgefeuerte Cruise Missile, Mörsergranate oder Gewehrkugel ist auch heimtückisch, wenn das/die Opfer nicht wissen, was da gerade auf sie zu kommt.
    Krieg ist immer heimtückisch, genau wie Terroranschläge. Aber dagegen kann man rein gar nichts unternehmen...
    Ich stamme aus Ironien, nahe an der sarkastischen Grenze, daher folgender Hinweis:
    "Meine Postings können eventuell Spuren von Zynismus, Sarkasmus und Ironie enthalten. Wenn jemand deswegen ein Problem mit mir hat, soll er eine Nummer ziehen, sich hinten anstellen und warten, bis er an der Reihe ist."

  21. #171
    Und der Tag wird gut...

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Da wos weh tut.
    Beiträge
    3.065
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Naja, Terror arbeitet aber bewusst "aus dem Untergrund" heraus, eben um Schrecken zu verbreiten, wohingegen "Krieg" soweit man das sehen will, öffentlich bzw. "offiziell" ist oder geführt wird.

    Aber klar, man merkt, wie in deinem Beispiel, erst dann etwas, wenn die Granate, oder was auch immer, neben einem explodiert....
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

  22. #172
    Mitglied Avatar von Snake Pilsken
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Point Nemo
    Beiträge
    589

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Heimtücke ist trotzdem beides. Und auch die Intention dahinter ist nicht unbedingt so verschieden: Man will den Gegner überrumpeln, so dass er nicht flüchten bzw. keine Gegenmaßnahmen treffen kann und man will sich selber schützen.
    Ich stamme aus Ironien, nahe an der sarkastischen Grenze, daher folgender Hinweis:
    "Meine Postings können eventuell Spuren von Zynismus, Sarkasmus und Ironie enthalten. Wenn jemand deswegen ein Problem mit mir hat, soll er eine Nummer ziehen, sich hinten anstellen und warten, bis er an der Reihe ist."

  23. #173
    Und der Tag wird gut...

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Da wos weh tut.
    Beiträge
    3.065
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Schon richtig, aber der Amokfahrer im PKW evaluiert nicht, wählt gar keine "wichtigen" Ziele aus, er fährt einfach nur so in einen Menschenmenge....
    Da ist es egal ob das "Ziele" (eines Krieges) sind oder nicht bzw. der Topterrorist oder Staatsführer. Terror ist auch wahllos was Ziele anbelangt, wenn auch nicht grundsätzlich "unkoordiniert" - es folgt einem Schema, vielleicht auch einer Absicht, aber nicht darauf ob ein Passant wehrlos ist oder nicht, so lange es "schrecken" verbreitet und Aufmerksamkeit erzeugt.

    Man feuert vermutlich auch nicht wahllos in die Zivilistenviertel bei solchen Angriffen, eben um "zivile Opfer" zu minimieren... aber das ist auch ein Unterschied.

    Will ich den Kopf oder den Körper.... der Körper hat mehr Fleisch, aber das was böses tut ist der Kopf....
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

  24. #174
    A.C.I.D

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.918
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Naja, bei aller Angst vor Terror.
    Hier geh ich noch vor die Tür, eine Hochzeit in Afghanistan würde ich aber nicht besuchen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Snake Pilsken
    Sex, Drugs and Ritalin

  25. #175
    Und der Tag wird gut...

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Da wos weh tut.
    Beiträge
    3.065
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Terror - wie sollte man reagieren?

    Es geht mir ja nicht um Angst gerade, eher darum, ob es feige war, ob es "ziellos" war....

    Die Fragen kommen hier ja auf. Und Krieg hat im Gegensatz zu Terror oftmals "Methode", während Terror wahllos umsich schlägt, hauptsache "effektiv"... was immer das heißen soll...
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •