Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 27 von 27

Thema: Stromspitzen mit USV ausgleichen?

  1. #26
    Dr. Zyn. Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tiefste Sowjetunion
    Beiträge
    2.804

    Re: Stromspitzen mit USV ausgleichen?

    na dann ist ein PC-netzteil umso besser, weil es schon so ein siegel hat und ohne gebastel funktioniert (abgesehen vom adapter von molex zum raspberry, aber das hast du ja mit jedem netzteil).. aber im grunde kannst du natürlich ein beliebiges zertifiziertes netzteil nehmen und TÜV ist kein thema, solange du es nicht selbst zusammenlötest.. nur wenn du eben viele von denen parallel an eine sicherung anstöpselst, können sie je nach qualität soviel induktiven rotz in die primärleitung zurückspucken, dass die sicherung keine lust mehr hat - da ist stattdessen ein dickes netzteil deutlich schonender.. aber wenn es mit 8 klappt, ist es ja auch gut..

  2. #27
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5.524
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Stromspitzen mit USV ausgleichen?

    Würde auch lieber ein großes nehmen, aber von der baulichen Seite ist das eher kompliziert...
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •