Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37

Thema: [Sammelthread] eBook Reader

  1. #1
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    [Sammelthread] eBook Reader

    Hio,

    ich will hier keine Diskussion "mimimi Papier ist toller" sondern einen Austausch über die verschiedenen eBook Reader. Also wirkliche Reader, keine Tablets.

    Mittlerweile gibt es eine große Menge an eBook Readern. Vorweg: Comics (CBR Format) sind zwar lesbar, allerdings nicht in Farbe. Ein Tablet eignet sich hierfür besser. Auch PDFs können zwar dargestellt werden, allerdings erledigt auch diesen Job ein Tablet wesentlich schneller und bringt einen weitaus höheren Bedienkomfort mit sich. Ich spare mir persönliche Wertungen in den Spoilern, auch wenn es mir in den Fingern juckt.

    Populäre eBook Reader - eine kleine Übersicht

    Amazon

    Amazon Kindle

    Spoiler: 


    Preis: 69,99€ für die Version mit Werbung
    79,99€ für die Version ohne Werbung
    Displaygröße: 6", schwarz/weiß E-Ink Pearl
    Bildschirm: 600 x 800 px, 167 ppi
    Gerätegröße: 169 mm x 119 mm x 10,2 mm
    Gewicht: 191 Gramm
    Speicher: 4GB (davon ca. 3GB nutzbar), nicht erweiterbar
    Bedienung: Touch Bedienung
    Hintergrundbeleuchtung: Nicht vorhanden
    Unterstützte Formate: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung
    Besonderheiten: Es gibt die Möglichkeit den Kindle mit Werbung zu kaufen und so den Preis um 10€ zu drücken. Diese Werbung sieht so aus das beim aufwachen aus dem Standby Werbung (in der Regel für Bücher) angezeigt wird und auch in der Lesebibliothek werden unten Vorschläge für weitere Bücher eingeblendet. Während des Lesens taucht (noch) keine Werbung auf. Anscheinend lässt sich über den Amazon Support die Werbung auch im Nachhinein noch entfernen - natürlich gegen Geld.
    Gebunden an den Amazon Shop, keine Verwendung von Onleihe möglich.


    Amazon Kindle Paperwhite 3

    Spoiler: 


    Preis: 119,9 € für die Variante mit WLAN und Werbung
    139,99 € für WLAN ohne Werbung
    179,99€ für die Variante mit WLAN und kostenlosem 3G sowie Werbung
    199,99€ WLAN und kostenlosem 3G ohne Werbung
    Displaygröße: 6", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 1072 x 1448 px, 300 ppi
    Gerätegröße: 169 mm x 117 mm x 9,1 mm
    Gewicht: WLAN: 205 Gramm; WLAN + 3G: 217 Gramm
    Speicher: 4GB (davon ca. 3GB nutzbar), nicht erweiterbar
    Bedienung: Touch
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung
    Besonderheiten: Es gibt die Möglichkeit den Paperwhite 3 mit Werbung zu kaufen und so den Preis um 20€ zu drücken. Diese Werbung sieht so aus das beim aufwachen aus dem Standby Werbung (in der Regel für Bücher) angezeigt wird und auch in der Lesebibliothek werden unten Vorschläge für weitere Bücher eingeblendet. Während des Lesens taucht (noch) keine Werbung auf. Anscheinend lässt sich über den Amazon Support die Werbung auch im Nachhinein noch entfernen - natürlich gegen Geld.
    Gebunden an den Amazon Shop, keine Verwendung von Onleihe möglich.


    Amazon Kindle Voyage

    Spoiler: 


    Preis: 189,99€ mit WLAN
    249,99€ mit WLAN + kostenlosem 3G
    Displaygröße: 6", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 1072 x 1448 px, 300 ppi
    Gerätegröße: 162 mm x 115 mm x 7,6 mm
    Gewicht: WLAN: 180 Gramm; WLAN + 3G: 188 Gramm
    Speicher: 4GB (davon ca. 3GB nutzbar), nicht erweiterbar
    Bedienung: Touch + Drucksensoren auf dem Rand
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung
    Besonderheiten: Helligkeitssensor, passt die Hintergrundbeleuchtung automatisiert. Gebunden an den Amazon Shop, keine Verwendung von Onleihe möglich.
    Fotos:

    Spoiler: 


    Danke an KcDaRookie



    Kobo
    Kobo Aura

    Spoiler: 


    Preis: 99,99€
    Displaygröße: 6", schwarz/weiß E-Ink Pearl
    Bildschirm: 758 x 1024 px, 212 ppi
    Gerätegröße: 150 mm x 114 mm x 8 mm
    Gewicht: 174 Gramm
    Speicher: 4GB (3GB nutzbar), erweiterbar
    Bedienung: Touch
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: EPUB, EPUB (DRM), MOBI, PDF, PDF (DRM)
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich.


    Kobo Glo HD

    Spoiler: 


    Preis: 129,00€
    Displaygröße: 6", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 1072 x 1448 px, 300 ppi
    Gerätegröße: 157 mm x 115 mm x 9 mm
    Gewicht: 179 Gramm
    Speicher: 4GB (3GB nutzbar), nicht erweiterbar
    Bedienung: Touch
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: CBR, EPUB, EPUB (DRM), HTML, MOBI, PDF, PDF (DRM), RTF, TXT
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich.


    Kobo Aura H2O

    Spoiler: 


    Preis: 179,00€
    Displaygröße: 6,8", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 1080 x 1430 px, 265 ppi
    Gerätegröße: 179 mm x 129 mm x 10 mm
    Gewicht: 233 Gramm
    Speicher: 4GB (3GB nutzbar), erweiterbar
    Bedienung: Touch
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: CBR, EPUB, EPUB (DRM), HTML, MOBI, PDF, PDF (DRM), RTF, TXT
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich. Das Gerät ist außerdem Wasserdicht nach IP67 (=30 Minuten bei maximal 1m Tiefe)



    PocketBook
    Pocketbook Touch Lux 3

    Spoiler: 


    Preis: 88,00€
    Displaygröße: 6,8", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 758 x 1024 px, 212 ppi
    Gerätegröße: 174 mm x 115 mm x 8 mm
    Gewicht: 215 Gramm
    Speicher: 4GB (3GB nutzbar), erweiterbar
    Bedienung: Touch und Tasten
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: CHM, DJVU, DOC, DOCX, EPUB, EPUB (DRM), FB2, HTML, MOBI, PDF, PDF (DRM), PRC, RTF, TCR, TXT
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich. Das Gerät ist außerdem Wasserdicht nach IP67 (=30 Minuten bei maximal 1m Tiefe)


    tolino
    Tolino Shine

    Spoiler: 


    Preis: 88,00€
    Displaygröße: 6,8", schwarz/weiß E-Ink Pearl
    Bildschirm: 758 x 1024 px, 212 ppi
    Gerätegröße: 175 mm x 116 mm x 8 mm
    Gewicht: 183 Gramm
    Speicher: 4GB (3GB nutzbar), erweiterbar
    Bedienung: Touch
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: EPUB, EPUB (DRM), PDF, PDF (DRM), TXT
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich. Das Gerät ist außerdem Wasserdicht nach IP67 (=30 Minuten bei maximal 1m Tiefe)


    Tolino Vision 2

    Spoiler: 


    Preis: 129,00€
    Displaygröße: 6,8", schwarz/weiß E-Ink Carta
    Bildschirm: 758 x 1024 px, 212 ppi
    Gerätegröße: 163 mm x 114 mm x 8 mm
    Gewicht: 174 Gramm
    Speicher: 2GB, nicht erweiterbar
    Bedienung: Touch und tap2flip (Tippen auf der Rückseite zum blättern)
    Hintergrundbeleuchtung: Vorhanden
    Unterstützte Formate: EPUB, EPUB (DRM), PDF, PDF (DRM), TXT
    Besonderheiten: Keine Shopbindung (Amazon ausgeschlossen), Verwendung von Onleihe möglich.



    Es gibt natürlich noch unzählige mehr aber die Amazon und Thalia Produkte sowie Kobo sind so am bekanntesten.

    Ein paar allgemeine Informationen zu eBook Readern:
    Besonderheit E-Ink Display
    E-Ink ist eigentlich nur 'n Markenname. Korrekt wäre als allgemeine Bezeichnung e(-)paper oder auf deutsch Elektronisches Papier. Besonderheit ist die Reflektion von E-Ink welche ähnlich der Reflektion von normalen Papier ist - außerdem wird Strom nur verbraucht wenn der dargestellte Inhalt verändert wird, z.B. durch blättern oder dem aufrufen des Menüs.
    E-Ink gibt es auch mit Farbe, ist aber unverschämt teuer und noch nicht wirklich Serienreif.

    Bei entsprechendem Design von ePaper ist das Zeug sogar biegsam, aber das ist ja irrelevant für einen Reader.

    *.pdf Nutzung auf eBook Readern
    Zwar kann jeder Reader PDF darstellen, allerdings ist das eher witzlos. PDFs verbraten doch schon eine Menge an Leistung, gerade beim ständigen zoomen was erforderlich ist und gut aussehen tut es auch nicht. Wer Comics, Mangas oder Magazine (wie Kicker etc.) als PDF lesen möchte, sollte sich ein Tablet zulegen. Die kommen weit, weit besser klar und v.A. sind 6" auch eher wenig für Comics/Mangas.

    Je nach Gerät geht es unterschiedlich "gut" aber herausragend ist kein Gerät. Und der Großteil der eBook Reader - die sich ja u.A. durch ein E-Ink Display auszeichnen - kann lediglich schwarz/weiß bzw. ein paar Graustufen. Zwar kommt wohl bald™ ein E-Ink mit Farbe, allerdings übertrumpft die paar Farben jedes Tablet.

    Shopbindung
    Die Amazon Reader (Kindle Produkte) sind an den Amazon Shop gebunden. In anderen Shops lässt sich nicht einkaufen (Thalia z.B.) - Was imho kein Nachteil ist, da die Preise für "normale" Bücher eh immer gleich ist (Mängelexemplare bei eBooks dürften eher nicht vorkommen ,-)) und Amazon ein sehr breites Angebot hat, auch was fremdsprachige Inhalte angeht.
    Natürlich kann man das mehr oder weniger umgehen - in dem man bei Thalia bspw. ein Buch kauft, DRM entfernt, es in *.mobi konvertiert und dann auf den Kindle lädt. Viel Aufwand.
    Dafür können andere Reader nicht auf Amazon kaufen, da die das *.mobi Format nicht lesen können. Auch hier kann man sich bei Amazon die *.azw (welche man erhält, wenn man bei Amazon ein eBook kauft und das auf dem Rechner landet) schnappt und den DRM knackt. Konvertieren etc.pp. das übliche und auf seinen Reader laden.

    Natürlich ist das DRM entfernen gleichzusetzen mit Kopierschutz knacken.

    Alle anderen Reader haben keine Shopbindung. Amazon bietet laut eigenen Angaben 1.5 Mio Bücher/eBooks, Weltbild z.B. "nur" 300.000 deutschsprachige. Allerdings hat Amazon ja auch noch dieses Self Publishing, wodurch es extrem viele Schund eBooks auf Amazon gibt, teilweise nur 15 Seiten die sich schlimmer lesen als die Google Babelfish Übersetzung der Mikrowellenbedienungsanleitung von Chinesisch->Englisch->Deutsch.

    Zubehör
    Grundsätzlich ist eine Displayfolie zu empfehlen, auch wenn die Displays nicht so kratzanfällig sind. Wer den Reader ständig im Rucksack zwischen Handy, Schlüssel und Taschenmesser stopft oder in die Handtasche neben die Nagelpfeile sollte ggf. über eine richtige Hülle nachdenken.

    Eine Mikro SD Karte für die Produkte welche einen Slot besitzen sollte man sich auch sofort dazu bestellen - auch wenn 1.000 Bücher viel klingen, zumindest wenn man auch aus... anderen Quellen Bücher besorgt ist der Speicher doch sehr schnell voll.

    Hilfreiche Software
    Pflicht für alle ist eigentlich Calibre - eine Verwaltungssoftware und 1-Click Übertragung von nicht-DRM geschützten eBooks an den Reader. Damit lassen sich z.B. auch die Metadaten von eBooks bequem anpassen oder direkt von Amazon importieren inkl. Cover, Autor, Titel, Kurzbeschreibung, ggf. eigenem Kommentar, Bewertung etc. - hilft einem selber den Überblick zu behalten. Außerdem gibt es da so nette Plugins für - wie DeDRM - um von *.epubs den DRM zu entfernen. Natürlich nur damit man bei Paperwhite und Shine im Haushalt das Buch nicht 2x kaufen muss und nicht zur Weiterverbreitung ;-)

    Kaufentscheidung
    Schwer. Die Spitzenreiter - Amazon Voyager, Kobo Aura H2O und der PocketBook Touch Lux 3 - haben alle ihre Vor- und Nachteile, wobei Amazons Gerät durch die Shopbindung und den Mangel an einen SD Card Slot klare Nachteile hat. Auch ist es anscheinend ein ziemliches Glücksspiel ob man ein vernünftig ausgeleuchtetes Gerät bekommt, auch wenn es sonst von der Qualität durchaus beeindruckt.

    Grundsätzlich sollte man überlegen: Was will man, was braucht man.
    Hintergrundbeleuchtung ist verdammt praktisch und würde ich persönlich nicht mehr drauf verzichten wollen.
    10 verschiedene Schriftarten sind für mich recht irrelevant da ich eh nur eine nutze, andere wechseln vielleicht gerne mal.
    Geringes Gewicht, die meisten Reader schenken sich da nicht viel.
    Formatstechnisch kann eh jeder Reader alles fressen, zur Not eben per Calibre, allerdings kommt hier der DRM Quatsch hinzu. Also entweder bei Amazon kaufen und auf den Rest verzichten oder beim Rest kaufen und auf Amazon verzichten.
    Alternative Bedienelemente abseits von Touch wie z.B. Drucksensoren oder Tasten (jeweils zusätzlich) können interessant sein.



    Wird bei Bedarf ergänzt.

    Gerne Austausch zu DRM, zu Calibre, Anschaffung usw. und gerne auch Fotos von euren Readern, dann kann ich die Pressefotos oben mal rausnehmen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Erbsensuppe, Nerephes, Perrin, badboyoli
    Geändert von Fhynn (27.08.15 um 20:04 Uhr) Grund: Übersicht aktualisiert.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  2. #2
    temporär suspendiert Avatar von Hansolo
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Braavos
    Beiträge
    752
    ngb:news Artikel
    3

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Habe selbst den Amazon Kindle und bin sehr zufrieden damit. Bild werde ich bei Gelegenheit nachreichen.

    Positiv

    - direkte Sonneneinstrahlung ist kein Problem
    - Seehr lange Akkulaufzeit (ca. 1-2 komplette Bücher)
    - ausgezeichnete Lesbarkeit (Ist mein erster Reader, kannte davor nur die klassischen Bücher)
    - niedriger Preis

    Negativ

    - kein Ladekabel für die Steckdose, nur USB
    - keine Displaybeleuchtung (hätte ich schon 1-2x gebrauchen können)
    - kein Touch (Wenn die Bibliothek erst mal rappel voll ist, nervt die Menüführung ohne)

    Sollte ich mir nochmal einen kaufen, wird es wohl ein Kindle Paperwhite.
    Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch.

  3. #3
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Mich erreichte gestern eine PN - der Sony PRS-T3 ist im Anmarsch.

    2 Info Videos:
    http://www.youtube.com/watch?v=eTLwEkCnnvs
    http://www.youtube.com/watch?v=-jFpDw4Hru0

    Wer zu faul zum gucken ist:
    Klappcover ist schon integriert bzw. die Hülle, ist optisch vergleichbar mit den Fotos vom Paperwhite oben. Gibt dadurch aber nur 3 Farbkombos (Schwarz, Weiß und Rot).

    Touch und Key Bedienung, wie der 2er auch schon.

    Quick Charge angeblich zum aufladen.

    Ansonsten der übliche Kram wie integriertes Wörterbuch, e-Ink Display (allerdings KEIN Carta sondern der "alte" Pearl!) etc.

    Im Grunde nix besonderes. 139€ UVP von Sony. 200g inklusive Hülle, MicroSD Karten Slot (bis 32GB) und KEINE Hintergrundbeleuchtung!

    Fazit: Nix besonderes
    Für diesen Beitrag bedankt sich Heffner

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  4. #4
    fühlt sich gemobbt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    101

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Auch wenn hier nicht viel steht hoffe ich trotzdem mal, das man hier posten darf :-)

    Kann man eigentlich inzwischen bei dem Amazon Kindle die Bindung lösen? Ich würde mir gerne einen E-Book Reader anschaffen für Fachbücher etc.

    Nächste Frage wäre: können die E-Book Reader inzwischen wissenschaftliche PDFs (Skripte, Paper) richtig darstellen. Vor 2 Jahren habe ich das einmal probiert und das Resultat war das das PDF volkommen zersprengt wurde und nicht lesbar war.

    MfG

  5. #5
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    @N8wolf:

    Steht doch oben - siehe DRM. Und siehe PDF.

    Alles lesen beste Reader für PDF soll immer noch der Sony sein, aber e-Ink sind nun mal NICHT für PDF gucken geeignet. PDF = Tablet.

    Und natürlich darf hier geposted werden, nur ich brauch hier keinen A vs. B Glaubenskrieg wie im Hardwarebereich (Intel! nein AMD! nein Intel! usw.)

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  6. #6
    Badass No. 1

    Moderator

    Avatar von Nerephes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Borderland
    Beiträge
    12.084
    ngb:news Artikel
    15

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Erstmal danke Fhynn für die Mühe!

    Das Calibre hör ich zum ersten mal, sowas hab ich aber lange gesucht!
    Gerade für das einheitliche Eintragen der Metadaten bin ich echt dankbar, das nervt wenn bei manchen Ebooks der Autor statt Titel (und andersrum) eingetragen ist.

    Ich persönlich habe nen Tolino Shine und bin auch sehr zufrieden damit. Nur dass man keine Sammlungen erstellen kann (wie z.B. Bücherreihen zusammnefassen) finde ich ein wenig Blöd. Aber durch korrekte Metadaten ist es nun auch gut.

  7. #7
    Dangerous Utopian

    Veteran

    Avatar von Annika
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    629
    ngb:news Artikel
    195

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich habe mich damals (November 2012) für Amazon entschieden aufgrund der großen Auswahl an Büchern. Ich habe allerdings noch den alten "Kindle Touch", der hier nicht aufgeführt ist - ist im Grunde wie der Paperwhite ohne die Beleuchtung und mit kleinerem Speicher.

    Meine Erfahrung mit dem E-Reader ist sehr positiv. Vorteile für mich (gegenüber dem ausschließlichen Lesen von "normalen" Büchern):

    + wenn einem nachts um 2 in den Kopf kommt, ein bestimmtes Buch lesen zu wollen, kann man das sofort anfangen
    + da ich eh vor allem englische Bücher lese (keine Buchpreisbindung), spare ich auf Dauer Geld, da da die E-Books echt viel günstiger sind (vor allem bei Zeug, das in der gedruckten Ausgabe vergriffen ist und antiquarisch ein halbes Vermögen kostet)
    + hervorragend geeignet für unterwegs - ich habe weniger Gepäck, und dank einhändigem Umblättern kann ich sogar im Stehen im Bus lesen (das erfordert ein bisschen Reaktionsvermögen und Gleichgewichtssinn, aber wozu gehe ich fechten? )
    + nach meiner Augen-OP war Kindle erst einmal leichter als normale Bücher, da die Schrift sich beliebig groß machen lässt und auch nicht so verschwommen ist wie bei einigen billigen Taschenbüchern
    + bei Viel-Lesern wie mir spart es echt Platz im Regal

    Größter Nachteil in meinen Augen:
    - bei einem klassischen E-Ink-Display (beim Rest fallen die gute Akkulaufzeit und angenehme Lesbarkeit weg, daher ist zB der Kindle Fire für mich keine Option) ist die Darstellung von Bildern nur sehr eingeschränkt möglich; für Bücher mit vielen Abbildungen (bevor einer was Versautes denkt, es gibt beispielsweise eine Reihe historische Fachbücher, bei denen das der Fall ist :P) eignet sich dieses Format eher nicht und ich werde daher in diesen Fällen bei gedruckten Büchern bleiben


    Das angesprochene Problem mit dem fehlenden Netzteil-Ladekabel kann ich zwar gewissermaßen bestätigen (mein Kindle hatte auch nur eins für USB dabei), es stört mich aber praktisch gesehen überhaupt nicht, da man für USB ohnehin meistens Adapter für alles mögliche hat und ich außerdem einfach das Ladekabel von meinem Smartphone benutzen kann.

  8. #8

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Dies kann von Interesse sein: Project Gutenberg

    Project Gutenberg offers over 42,000 free ebooks: choose among free epub books, free kindle books, download them or read them online.

    We carry high quality ebooks: All our ebooks were previously published by bona fide publishers. We digitized and diligently proofread them with the help of thousands of volunteers.
    Ich weiße nicht

  9. #9
    Dangerous Utopian

    Veteran

    Avatar von Annika
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    629
    ngb:news Artikel
    195

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Yep, das ist ein cooles Projekt. Ab und zu beteilige ich mich da auch am Proofreading.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Tetr4
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    251
    ngb:news Artikel
    3

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich hab den tolino shine. Ich bin mit dem Gerät wirklich super zufrieden.

    Mein einziger Anspruch an einen ebook Reader war eigentlich nur, dass er das EPUB-Format unterstützt und keine Händlerbindung besteht .

  11. #11

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Hi Leute
    Ich habe ein Kindle 4.1.1 mit in der Hülle integrierter Lampe.Zwecks an Bushaltestellen lesen im Winter!
    Bin mit dem Gerät voll zufrieden werde mir erst wenn es den Geist aufgibt ein Paperwhite holen.
    Im ersten halben Jahr hab ich allerdings 2 Geräte zerstört weil ich das Kindle, ohne Hülle, in der Brusttasche meiner Latzhose hatte und der druck meines Bauchs ausgereicht hat das Display zu zerlegen.
    Mit Schutzhülle jetzt kein Problem mehr, aber auch doppelt so schwer. Amazon hat ohne meckern beide mahle innerhalb von 2 tagen ausgetauscht.

    Als Bucharchiv benutze ich den PC mit Calibre, da findet man in einer Riesen Sammlung einfach schneller was man sucht. Mehr wie 2 Bücher gleichzeitig lese ich so und so nicht also hab ich auf dem Kindle nur die die ich gelesen habe und die nächsten 4-5 die ich lesen will da reicht der Speicher bei mir lange.

    Ein kleines Problem hatte ich letzte Woche. Ich wollte einem Freund 5 Bücher für sein Paperwhite geben. Ich hatte die Bücher aus einem Forum geladen und ohne Probleme über Calibre auf mein Kindle als mobi übertragen. Als mein Freund die Bücher auf sein Paperwhite per Calibre aufspielte waren die Bücher auf dem Kindle nicht zu finden, erst über den PC konnte man sehen das sie im Speicher des Readers angekommen sind. Auf seinem Kindle waren die Bücher erst zu lesen als er sie mit Calibre in AZW umgewandelte .
    Weiß jemand woran das liegen kann?

  12. #12
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.415

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich habe meiner Freundin einen Paperwhite gekauft und durch die Nutzung von Calibre sind ja auch .epubs kein Problem mehr. Meine Freundin war erst ein wenig skeptisch aber jetzt ist sie recht zufrieden und dadurch, dass man die Dateien auch notfalls per Mail an den Kindle übertragen kann, muss sie nichts machen und das kommt gefällt ihr natürlich umso mehr.

    @down23:

    Zu deinem Problem kann ich nicht wirklich was sagen, weil ich den Kindle noch nicht so lange habe bzw. meine Freundin. Wie hast du die Bücher denn übertragen? Per Kabel oder als Mail? Bei meiner Freundin tauchten die Bücher, welche ich per Mail nicht versendet habe auch erst nicht auf, weil diese Bücher als Kindle-Dokumente gelten und ich beim Typ erstmals nur "Bücher" ausgewählt habe.

  13. #13

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Die Bücher sind am PC mit Calibre per Kabel übertragen worden.

    Macht das Paperwhite Unterschiede zwischen mobi und AZW Dateien?
    Sind mobis dann normalerweise Kindle- Dokumente?

  14. #14
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.415

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich weiß nicht, vor der Konvertierung fragt er, ob er sie ins .mobi Format konvertieren soll und wenn ich dann in meinen Dokumentenordner bei Amazon schaue, dann sind es .azw Dateien. Was für ein Dateityp es ist, wenn ich per Kabel übertrage, dass kann ich dir nicht sagen.

  15. #15

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    So weit ich weiß ist das Kindle immer im Flugmodus hat also keine Verbindung zur Amazon Cloud.
    Das Kindle ist nur registriert worden weil man ohne keine Sammlungen drauf erstellen konnte.
    Auf dem Reader ist schon das wie im Calibre eingestellte Mobi angekommen da er aber nie Netzverbindung hatte dürfte in der Cloud auch nichts auftauchen.

    Ich habe auf der Arbeit sein Paperwhite genommen und den Ordner mit den Büchern einfach per drag and drop auf mein normales Kindle gezogen und das zeigt alle Bücher einwandfrei an.

  16. #16
    Hat keine Zeit :( Avatar von abflussrohr
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    104

    Unhappy Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich bin auf der Suche nach einem Reader für meine Eltern. Da der Preis keine Rolle spielt und die Bedienung rentnerfreundlich sein muss, bin ich erst mal beim aktuellen Paperwhite (2015) gelandet (der Voyage klingt auch nett, aber da lese ich doch zu viel negatives über die schlechte Beleuchtung) - auch weil Amazon gerade mit Schickihnzurückwennernichtgefällt wirbt.

    Technisch bin ich ganz zufrieden, auch wenn es schwerfällt zu akzeptieren, dass der Display-Umblätter-Flash-Blink-Reset der Technik letzter Stand sein soll

    Von der Darstellung des Textes bin allerdings etwas schockiert. Kann der Paperwhite keine Silbentrennung? Ich habe mir mal ein paar Test-Bücher *hust* besorgt und bei keinem eine Silbentrennung gesehen. Oder muss das Buch dies unterstützen? Desweiteren wurden einige Büche in Block-, andere in Flattersatz dargestellt. Lässt sich das nicht im Reader umstellen? Jeder Laien-Typograph weiß doch, dass Flattersatz ab einer bestimmten Zeilenlänge unumgänglich ist.

    Alles in allem leidet die Lesenqualität für mich darunter enorm, was ich nach so vielen Jahren vom Kindle nicht erwartet hätte. Gibt's vielleicht Reader die das besser können?

  17. #17
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Für die Silbentrennung lies dir mal bitte folgenden Artikel durch http://papierlos-lesen.de/silbentren...e-einschalten/

    Zu Block-/Flatter wird es halt auch am Buch liegen. Normal wäre Blocksatz, durchgehend, allerdings - aus welchen Quellen hast du deine Bücher? Sind es wirklich Verlagsbücher oder hat da jemand alte PDF Scans konvertiert? Eigentlich lässt sich das außer mittels kleinem Umweg über Calibre nicht umstellen, bin daher etwas irritiert.

    Das "flackern" ist absolut typisch für eInk Displays, ist einfach eine Frage der Gewöhnung. Ggf. hilft es dir mal unter Einstellungen / Leseoptionen mit der Seite aktualisieren Option zu spielen.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  18. #18
    Hat keine Zeit :( Avatar von abflussrohr
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    104

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Hi, danke, den Link hatte ich auch gesehen, ich dachte nur, dass das ein Feature des Readers und nicht des Buches sein müsste (LaTeX kann das doch auch ). Funktioniert die Methode denn auch bei einem Amazon-Gekauften Buch mit dem ganze DRM-Scheiß?

    Dass Block/Flatter das Buch festlegen kann finde ich sehr komisch, da der Reader doch eh alles nach belieben umbrechen muss. Seltsam für so ein Highend-Produkt. Ich glaube frage da mal nach (nicht dass ich glaube da eine vernünftige Antwort zu bekommen). Bei größeren Schriften ist das ja nicht mehr lesbar.

    Ja, das mit der Buchqualität hab ich auch schon in Erwägung gezogen, war halt raubmordkopiert zum testen. Aber wenn es generell Silbentrennung gibt, dann habe ich ja noch Hoffnung.

  19. #19
    Temporär Suspendiert :D Avatar von KcDaRookie
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    371

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Bei "Hilfreiche Software" kann noch der KindleGen (http://www.amazon.com/gp/feature.html?docId=1000765211) mit rein.
    Command-Line-Programm um eBooks in ein vom Kindle lesbares Format zu bringen.
    Funktioniert auch wenn man die eBooks einfach per Drag&Drop draufzieht. Super easy und schnell!
    Ich hab den KindleGen als Standardanwendung für .epub-Dateien eingestellt, ein Doppelklick reicht nun um eine .mobi im selben Verzeichnis zu generieren.
    Was Microsoft außer Windows und Office noch zu bieten hat.
    Die Kunst das letzte Wort zu haben.
    Die Wahrscheinlichkeit das keine Antwort mehr nach meinem Post kommt liegt bei 80% ^^

    R.I.P. Gulli *6. November 1998 - † 01. Juli 2013

  20. #20
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich habe mal die Übersicht der Reader aktualisiert, hat sich ja doch ein wenig was getan in der letzten Zeit. Würde mein PW1 nicht noch immer einwandfrei laufen würde ich mir wohl mal den Kobo Aura H2O näher angucken.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  21. #21

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Da mich Fhynn darum gebeten hat, hier mal meine 2 Cent was den Kobo Aura H2O betrifft, welchen ich mir gestern gekauft habe.

    Auf die technischen Details gehe ich jetzt nicht weiter ein. Die kann man ja im ersten Beitrag dieses Threads nachlesen.

    Geliefert wird der H2O in einer Pappschachtel in der man auch eine sehr kurze Kurzanleitung (Handbuch ist auf dem Gerät gespeichert), ein USB-Kabel sowie ein Microfasertuch (zum Abtrocknen des Displays wenn es mal nass wird) findet.

    Um den Reader nutzen zu können muss man sich im Zuge der Ersteinrichtung offiziell ein Kundenkonto im Kobo-Shop erstellen. Hier kann man entweder die WLAN-Funktion des Readers oder eine Windowssoftware nutzen. Für das Konto ist nur eine E-Mail-Adresse (wird nicht geprüft) und ein Passwort nötig. Diese Zwangsregistrierung gilt für alle Geräte von Kobo. Wer dies vermeiden will und technisch etwas versiert ist, kann auch in der Datei KoboReader.sqlite, welche sich auf dem Lesegerät befindet, einen Eintrag erstellen und somit dem Aura H2O vorgaukeln, dass das Gerät im Shop registriert wurde. Eine Anleitung findet man z. B. bei mobileread.com.

    Wenn dieser Schritt erledigt ist, startet der Reader innerhalb weniger Sekunden. Mein Pocketbook 622, den ich am Wochenende geschrottet habe, ist das deutlich langsamer gewesen. Richtige Knöpfe (bis auf den zum An- und Ausschalten) sucht man beim H2O vergeblich. Die Beleuchtung wird entweder über das Menü oder über eine Wischgeste am linken Displayrand gesteuert. Aktuell habe ich die Beleuchtung auf 16% gestellt. Alles darüber ist meiner Meinung nach schon grell. Bei 100% kann ich nicht lange auf das Display schauen. Ausgeleuchtet wird das Display sehr gleichmäßig. Lediglich am unteren Rand ist ein etwas dunklerer horizontaler dünner Streifen zu sehen. Dies ist aber scheinbar gewollt und stört eigentlich nicht.

    Die Schriftqualität des H2O hat mich im ersten Moment echt vom Hocker gehauen. Dass es eine Verbesserung im Vergleich zum Pocketbook 622 gibt, war mir von Anfang an klar. Aber das da so ein Unterschied besteht hat mich überrascht. Der Text liest sich einfach nur genial. In den Einstellungen kann man die Schrift auch noch an seine Wünsche anpassen. Verschiedene Schriftarten (unter anderem auch für Leute mit Leseschwäche), Schriftgröße, Zeilenabstand, Blocksatz, linksbündig blablabla. Auch die Dicke der Schrift lässt sich anpassen. Von Wasserzeichen bis tiefschwarz ist alles möglich.

    Das Umblättern ist gefühlt in unter einer Sekunde erledigt. Das Ghosting fällt ziemlich gering aus (aktuell wird alle 6 Seiten (höchster offizieller Wert) durchgewischt. Dies kann man in den Einstellungen ändern). Zur Akkuleistung kann ich aktuell noch nichts sagen. Habe gestern aber 2 Stunden mit dem Gerät gespielt und aktuell noch keine Änderung der Akku-Anzeige bemerkt. Überträgt man Bücher z. B. mit Calibre werden diese zügig eingelesen und auch schnell geladen. Auch hier war mein bisheriger Reader in allen Bereichen langsamer.

    Zur Wasserdichtigkeit kann ich nichts sagen. Das werde ich aus freien Stücken nicht selbst testen. Laut diversen anderen Tests soll der Reader aber in der Tat dicht sein.

    Bisher konnte ich nur einen Nachteil beim H2O finden. Der Displayrahmen. Dieser ist fast mattschwarz. Und trotzdem sieht man wirklich jeden Fingerabdruck. Mich stört das jetzt nicht, da das Display an sich nicht betroffen ist. Aber wer da empfindlich ist, hat ein Problem. Das ist so ein Punkt der Marke "hätte man besser machen können".

    Was man noch hervorheben sollte ist, dass es für den H2O bzw. für alle Kobo-Geräte eine aktive Gemeinschaft gibt, welche diverse Modifikationen für die Software (welche bisher äußerst stabil läuft) anbietet. Von einem geschlossenen System wie das des Kindle kann man also nicht reden.

    Lange Rede, kurzer Sinn... Wer kein Problem hat 179 bis 200 Euro für einen Ebook-Reader auszugeben sollte hier definitiv zuschlagen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Nerephes, Fhynn
    Security at the expense of usability comes at the expense of security

  22. #22
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Ich bedanke mich für deine Eindrücke zu dem Gerät Ich wäre mal an einem Foto interessiert bzgl. der Schärfe des Textes.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  23. #23

    Re: [Sammelthread] eBook Reader



    Sieht in echt aber wesentlich besser aus. Habe hier nur die Kamera des Mobiltelefons zur Verfügung. Und die ist ziemlich bäh.
    Security at the expense of usability comes at the expense of security

  24. #24
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.415

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Sieht schon gut aus und klingt auch echt gut, aber ist mir persönlich zu teuer. So um die 100 Euro die zur Zeit für den Kindle Paperwhite verlangt werden, sind so meine Schmerzgrenze. Einen eReader werd ich mir aber erst mal nicht holen, weil ich einfach zu wenig lese und auch 100 Euro dafür zu viel sind und jetzt wo ich Paperwhite kenne, da will ich mir auch keinen unbeleuchteten Kindle holen.

    In meiner Familie hat jetzt der Paperwhite Einzug gehalten. Meine Freundin hat schon lange einen, mein Opa hat auch einen seit Weihnachten und weil er nicht mit meiner Oma teilen wollte, hat er ihr auch einen gekauft. Das Zusenden von Büchern mit Calibre lässt einen auch ganz gut aus der Ferne die Geräte bestücken, da gerade die Großeltern jetzt technisch nicht so bewandert sind. Das war halt eines der Features, die den Ausschlag für den Kindle gegeben haben.

  25. #25
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.359
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Sammelthread] eBook Reader

    Amazon Geräte kommen mir halt nach den Änderungen und Einführung von KFX nicht mehr in den Haushalt auch wenn ich sehr zufrieden mit dem Paperwhite bin, so langsam geht mir das doch zu weit. Und schlecht ausgeleuchtet sind die aktuellen Geräte, vor allem der Voyager, ja anscheinend auch ... bzw. es ist ein wenig wie Lotto spielen.

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •