Seite 1 von 36 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 890

Thema: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.828

    Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    In Anlehnung an dieses Thema, das leider in die üblichen Kindergartenstreitereien ausartete, starte ich mal einen neuen Thread.

    Basis ist dieser Beitrag:
    http://www.n-tv.de/politik/Hundertta...e18361931.html

    "Du bist ein Geschenk Gottes, Erdogan", hieß es auf Transparenten, die Demonstranten mit sich trugen. "Befiehl uns zu sterben, und wir werden es tun", stand auf anderen Spruchbändern.
    Als erstes ging mir durch den Kopf, dass sie wohl jetzt anfangen könnten, regierungskritische Bücher medienwirksam zu verbrennen und sämtlichen Minderheiten ein gelbes Armband mit einem Symbol, z.B. sowas als Erkennungsmerkmal verordnen. Aber ich glaub, das ist in der heutigen Zeit der digitalen Überwachung nicht mehr nötig.

    Der zweite Gedanke erfüllte mich dann eher mit etwas Angst, dass die Türken jetzt mit der obigen Parole ihren Glaubensbrüdern des jungen Nachbarstaates nachfolgen könnten und in Gebieten mit einer inkompatiblen Bewertung über ihr "Gottesgeschenk" diverse Sprengstoffgürtel hochgehen lassen. Dummerweise lebt die größte Menge an konservativen türkischen Emigranten in unserem Land.

    Mittlerweile sehe ich die Türkei weiter denn je von der EU entfernt. Der Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen erscheint mehr als logisch und überfällig.

    Die Mehrheit der Türken steht fester denn je hinter Erdogan und verehrt ihn fast nach nordkoreanischen Maßstäben. Erdogan führt das Land direkt in eine islamistische Präsidialdiktatur. Das Erbe Atatürks ist damit endgültig gescheitert und das Osmanische Sultanat wiederauferstanden.

    Nachdem der Flüchtlingsdeal in den nächsten Wochen platzen dürfte und die EU hoffentlich nicht so blöd ist, noch mehr Milliarden in diesen potentiellen Failed State zu buttern, wäre noch die Frage nach der zukünftigen Rolle der Türkei in der Nato offen. Eine gleichzeitige Unterstützung und Bekämpfung des IS geht ja schlecht, obwohl Erdogan diese Gratwanderung jetzt schon ein paar Jahre betreibt.

  2. #2
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Puh, ganz schön düsteres Bild, das du da zeichnest.

    Die Autoritären Züge Erdogans sind in der Tat bedenklich. Bzw. der Traum unserer Wilders/Le Pen/Orban/Petry-Freunde. Die Nummer mit dem starken Führer finden die meist nur im eigenen Land gut und wehe jemand anderes benimmt sich so. Aber zurück zu Erdogan und die Türkei.

    Anschläge von Türken in Deutschland, die pro Erdogan sind? Halte ich für ein wenig Paranoid. Gibt's da irgendwelche Anzeichen für? Wer Erdogan so mag kann ja auswandern. Halte ich für realistischer, als dass ein Erdoganfan in Wanne-Eickel die Innenstadt zerlegt.

    Die Verhandlungen mit der Türkei über einen EU-Beitritt laufen jetzt seit elf Jahren. Zum Vergleich: die Verhandlungen um die EU-Osterweiterung haben von 1997 bis Ende 2002 stattgefunden. Da hat man sich aber auch beeilt, weil man die Länder nicht den Russen überlassen wollte. Trotzdem ist die Türkei natürlich nicht Osteuropa, da gibt es viel mehr zu tun. Und das dauert. Die Verhandlungen könnten aber auch einen Erdogan überleben.
    Momentan ist da viel Populismus im Spiel. Wenn Österreich wirklich die Verhandlungen abbrechen will, dann muss es innerhalb der EU dafür werben. Hat Österreich ein Drittel der Mitgliedsstaaten auf seiner Seite, dann werden die Verhandlungen abgebrochen. Solche lautstarken Forderungen ohne Konsequenzen riechen aber nach innenpolitischer Propaganda. Ein Typ wie Erdogan ist da ein leichtes Opfer.
    Auf der anderen Seite macht es Erdogan genauso mit der Todesstrafe. Führt die Türkei die Todesstrafe wieder ein, dann war es das mit einem EU-Beitritt. Ganz einfach. Für Erdogan ist das natürlich tolle innenpolitische Propaganda. Das Volk darf entscheiden bla bla bla. Die Taktik ist nicht neu, Erdogan hat schon mal mit der Todesstrafe gedroht. Ich bezweifle aber, dass er es durchzieht und die Verhandlungen abbricht. Er mag ja den Volkswillen beschwören, aber Erdogan allein hat die Macht, das Volk entscheiden zu lassen.

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Türken steht fester denn je hinter Erdogan und verehrt ihn fast nach nordkoreanischen Maßstäben. Erdogan führt das Land direkt in eine islamistische Präsidialdiktatur. Das Erbe Atatürks ist damit endgültig gescheitert und das Osmanische Sultanat wiederauferstanden.
    Die Türkei ist nicht Nordkorea. Auch nicht fast. Wie gesagt, die Entwicklungen in der Türkei sind problematisch. Ob es zu einer islamistischen Präsidialdiktatur, einem gescheiterten Erbe Atataürks und einem osmanischen Sultanat kommt, ist momentan nicht abzusehen. Aber es sind schicke Wörter, die momentan alles und nichts bedeuten.

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Nachdem der Flüchtlingsdeal in den nächsten Wochen platzen dürfte
    Aha. Warum das?
    Geändert von Dieter85 (07.08.16 um 23:40 Uhr)
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  3. #3
    Ruhe in Frieden Avatar von Hezu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    twitter.com/hezuma
    Beiträge
    6.262
    ngb:news Artikel
    36

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von Dieter85 Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite macht es Erdogan genauso mit der Todesstrafe. Führt die Türkei die Todesstrafe wieder ein, dann war es das mit einem EU-Beitritt. Ganz einfach. Für Erdogan ist das natürlich tolle innenpolitische Propaganda. Das Volk darf entscheiden bla bla bla. Die Taktik ist nicht neu, Erdogan hat schon mal mit der Todesstrafe gedroht. Ich bezweifle aber, dass er es durchzieht und die Verhandlungen abbricht. Er mag ja den Volkswillen beschwören, aber Erdogan allein hat die Macht, das Volk entscheiden zu lassen.
    Naja, so wie sich das heute angehört hat, scheint er einer solchen Entscheidung ja nicht abgeneigt zu sein:
    So reagierte Erdogan auf Zwischenrufe aus dem Publikum, die laut "Todesstrafe" skandierten, mit der Aussage: "Wenn das Volk so eine Entscheidung trifft, dann, glaube ich, werden die politischen Parteien sich dieser Entscheidung fügen." Eine Entscheidung des Parlaments für die Todesstrafe würde er ratifizieren.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1106523.html

    Und natürlich wieder alles unter dem Deckmantel "Das Volk will es, also mach ich".

    Früher nannte man sowas "gelenkte Demokratie".

  4. #4
    since 1998

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    25.667
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Im Radio habe ich letztens gehört, das die Türken sich (hierzulande) gar nicht so einig sind ob Erdogan die richtige Wahl ist.
    Und das Familien daran brechen.

    Mich würde mal interessieren, was sind die Erwartungen des Volks bzw. der türkischsprachigen Bevölkerung hier bei uns uns bzw. in der Türkei - die Erdogan erst zum "starken Mann" im Volk werden lassen. Und was sagen die Gegenstimmen...

    Ohne derartige Fakten und Hintergründe kann man sich doch kaum eine Meinung bilden auf welcher Seite Erdogan eigentlich steht.

    Aber mich persönlich fasziniert es schon ein wenig zu begutachten welche Schritte man aus der Türkei trapsen hört - das könnte exemplarisch sein wenn alles "nach Masterplan" abläuft und "eine Fügung" die nächste findet.

  5. #5
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    @Hezu: Ja, aber das ist dasselbe Geschwafel wie 2012. Oder vereinzelt in den Jahren danach. Mit denselben Argumenten. Auch da war die Mehrheit des Volkes dafür und auch da verwies Erdogan schon auf Japan, China oder die USA. Passiert ist: Nichts.

    Führt die Türkei die Todesstrafe wieder ein, sind die Beitrittsverhandlungen mit der EU vorbei. So blöd ist Erdogan nicht.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  6. #6
    Ruhe in Frieden Avatar von Hezu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    twitter.com/hezuma
    Beiträge
    6.262
    ngb:news Artikel
    36

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Nein, klar ist er das nicht, deswegen versucht er ja gerade wieder bei Russland sich einzuschleimen ein gutes Wort für sich und die Türkei einzulegen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/e.../13981142.html

  7. #7
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Das kann er ruhig versuchen, ich halte aber die EU für einen besseren wirtschaftlichen Partner als Russland. Russland wendet ja nicht einmal die Todesstrafe an Wir werden sehen wie sich das entwickelt. Momentan schaut es so aus, als ob die beiden Länder eine normale Beziehung, wie sie vor dem Syrienkrieg herrschte, herstellen wollen.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  8. #8
    Ruhe in Frieden Avatar von Hezu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    twitter.com/hezuma
    Beiträge
    6.262
    ngb:news Artikel
    36

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Das man eine größere Partnerschaft erst aufbauen kann, in dem man vorhandenen Zwist erstmal beseitigt, ist klar.

    Dennoch denke ich, das er diese Beziehungen zumindest dazu nutzen will, besser bei der EU dazustehen, nach dem Motto: "Ihr braucht mich mehr als ich euch, ich hab auch noch andere Partner". Das die EU - abgesehen vom mMn überflüssigen Flüchtlingsdeal - die Türkei weit weniger braucht, als die Türkei die EU, will er halt nur nicht zugeben.

    Ändert nicht daran, das er - auch aufgrund des misslungenen Putsches, welcher Erdogan in einen Höhenflug versetzt hat, und der Lage momentan - aktuell nicht merkt, wann er eigentlich aufzuhören hat, und ich vermute, das er auch irgendwann diesen letzten Schritt mit der Todesstrafe gehen wird.

  9. #9
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.898
    ngb:news Artikel
    33

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Mittlerweile sehe ich die Türkei weiter denn je von der EU entfernt. Der Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen erscheint mehr als logisch und überfällig.
    Auf keinen Fall. Allerdings sehe ich den Sinn der Verhandlungen auch nicht auch nicht darin, die Türkei zu einem Mitglied zu machen.

    Die Türkei ist der Typ auf dem Schulhof, mit dem keiner in der großen Pause spielen möchte, aber der als einziger einen Ball dabei hat.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  10. #10
    \''; DROP TABLE user; --

    Administrator

    Avatar von electric.larry
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Raum 43
    Beiträge
    4.534
    ngb:news Artikel
    81

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von Dieter85 Beitrag anzeigen
    Momentan ist da viel Populismus im Spiel. Wenn Österreich wirklich die Verhandlungen abbrechen will, dann muss es innerhalb der EU dafür werben. Hat Österreich ein Drittel der Mitgliedsstaaten auf seiner Seite, dann werden die Verhandlungen abgebrochen. Solche lautstarken Forderungen ohne Konsequenzen riechen aber nach innenpolitischer Propaganda. Ein Typ wie Erdogan ist da ein leichtes Opfer.
    Bist du dir sicher, dass Kurz ein Drittel der Mitgliedsstaaten für sein Veto braucht? Im Orf wird er zitiert mit: „Ich habe Sitz und Stimme im Außenministerrat. Dort geht es darum, ob neue Verhandlungskapitel mit der Türkei (einstimmig) eröffnet werden. Und da bin ich dagegen“.

    Ob das Populismus ist? Ich seh nur, dass in Österreich (und in großen Teilen Europas) die Rechte durch Populismus eine sehr große Menge an Wählern gewinnt. Ich denke die gemäßigte Mitte will jetzt auf diesen Zug aufspringen.

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.828

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von Dieter85 Beitrag anzeigen
    Das [bei Russland einschleimen] kann er ruhig versuchen, ich halte aber die EU für einen besseren wirtschaftlichen Partner als Russland.
    Du und viele andere schon. Wenn jemand sehr hoch pokert, steht entweder viel oder gar nichts auf dem Spiel. Für mich scheint letzteres der Fall zu sein. Der Flüchtlingsdeal spült zwar reichlich Geld in die Kassen der Türkei, die EU-Beitrittsverhandlungen ebenfalls. Mit der Visafreiheit will es aber nicht ganz so klappen. Also sucht sich der Demokrator gleichgesinnte und findet die in Freund Wladimir. Und irgendwie passen die beiden Länder durchaus auch zusammen.

    Hezus Punkt ist durchaus nachvollziehbar. Erdogan benutzt Russland als Druckmittel, um seine Machtposition gegenüber der EU zu stärken. Es könnte aber durchaus sein, dass das Scheitern dieser Taktik in eine direkte Partnerschaft mit Russland mündet. Und die Russen könnten mit der Türkei einen neuen Zugangspunkt zum Mittelmeer bekommen, nachdem die Zukunft des syrischen Stützpunktes nicht sehr stabil aussieht.

    Beide Länder haben sich in den letzten Jahren durch ihre Politik isoliert.

  12. #12
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von electric.larry Beitrag anzeigen
    Bist du dir sicher, dass Kurz ein Drittel der Mitgliedsstaaten für sein Veto braucht? Im Orf wird er zitiert mit: „Ich habe Sitz und Stimme im Außenministerrat. Dort geht es darum, ob neue Verhandlungskapitel mit der Türkei (einstimmig) eröffnet werden. Und da bin ich dagegen“.
    Soweit ich weiß werden ein Drittel der Mitgliedstaaten benötigt, um Verhandlungen ganz abzubrechen. Um sie zu verzögern und anzuhalten reicht evt. schon das Veto von Österreich, das kann sein.
    Und das ist Populismus. Aus einem Abbruch der Verhandlungen ist ein Stopp geworden. Ein großer Unterschied. Zumal beides nicht klug ist. Die weiteren Verhandlungen waren Teil des Flüchtlingsdeals. Wenn man seinen Teil nicht einhält, kann man dem Partner nur schlecht unter Druck setzen seinen eigenen Teil zu leisten. Ich bezweifle daher, dass bei Östereich mehr herauskommt als heiße Luft.

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Erdogan benutzt Russland als Druckmittel, um seine Machtposition gegenüber der EU zu stärken.
    Die Türkei und Russland haben sich in den letzten Jahren ziemlich gestritten. Wenn die Beziehung der beiden Länder nun wieder auf das Niveau vor dem Syrienkrieg gehoben werden soll, dann ist das kein Druckmittel, sondern herstellen von Normalität. Vor dem Syrienkrieg war eine Partnerschaft mir Russland ja auch kein Problem für die EU und Nato.
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  13. #13
    ist überreif.. Avatar von Tomatenpfahl
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.172
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Ich hatte es schon in einem anderen Thread angedeutet. Nichts überraschendes.
    Nimmt man Tomatenpflanzen mit hohem Tomatengewicht, so variiert deren Nachkommenschaft in gleicher Weise..

  14. #14
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    8.836
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Also ich muss ehrlich gesagt zugeben, ich finde die Parallelen zwischen dem, was gerade in der Türkei passiert und gewissen historischen Verläufen ohne gutes Ende, geradezu lächerlich offensichtlich.

    Ganz im Ernst...es nimmt doch original alles den Verlauf, den es zB auch in Deutschland unter Hitler genommen hat.

    Zuerst "legal" gewählt (mehr oder weniger)
    Ein paar Gesetze angepasst, um die eigene Macht zu stärken
    Alles was unliebsam ist, wird aus Verwaltung und Behörden entfernt
    Propaganda in und durch Medien und Staat
    Einfache, aber gut funktionierende Rhetorik mit einfachen Wahrheiten
    Ein "Putschversuch" wird abgewendet
    Ein gemeinsames Feindbild wird geschaffen
    Es kommt zu "Säuberungen" und dem Aussetzen des Rechtsstaates
    Das Volk steht mehrheitlich hinter dem Kurs und man verbittet sich dazu Kommentare und Kritik von außen (und innen)
    Das Volk rafft gar nicht, was da eigentlich gerade passiert, sondern zieht lieber fahnenschwingend durch die Straßen (auf staatliche Aufforderung hin)
    Das Ausland nimmt das alles nicht sooo riiichtig ernst. Man hat Wichtigeres zu tun.
    ...
    ...
    ...

    Die Reihenfolge und die Ausprägungen der Punkte kann man untereinander leicht variieren, aber im Großen und Ganzen...nun ja...
    Für diesen Beitrag bedanken sich Timekeeper, Seedy, Pleitgengeier
    Geändert von TheOnly1 (16.08.16 um 16:55 Uhr)
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  15. #15
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    6.472
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    @TheOnly1: Du hast noch vergessen, dass man das ganze schon mal wesentlich schneller und zielstrebiger versucht hat, dafür eingeknastet wurde und dann im Gefängnis ein Buch schrieb in dem genau steht was man letztendlich vorhat...
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  16. #16
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    @TheOnly1: Im Gegensatz zu Hitler kann Erdogan aber keinen Angriffskrieg gegen irgendein Nachbarland führen. Auch andere Punkte hinken etwas.
    Der "Putsch" ist nach jetzigem Stand ein Putsch. Ganz ohne Anführungszeichen.
    Wurde wirklich der Rechtsstaat ausgesetzt? Oder sind seine Maßnahmen nach türkischem Recht n Ordnung? Kennt sich da wer aus?
    Einfache Wahrheiten und ein gemeinsames Feindbild zieht sich mehr oder weniger durch alle demokratischen Parteien. Bei den Petrys, Johnsons und Le Pens dieser Welt ist das natürlich sehr stark ausgeprägt.

    Zudem hast du mit der Gülen-Bewegung eine Organisation im Stil von Scientology. Versucht sie die Macht in der Türkei zu übernehmen? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Aber du hast recht, für Erdogan ist sie ein gern genutzter Grund, um seine islamistisch, nationalistische Politik durchzusetzen.

    Die Übernahme der freien Medien durch den Staat ist tatsächlich bedenklich. Auch würde ich mir sorgen um die Kurden machen. Denn sie kann Erdogan wirklich hart treffen. Vor allem jetzt, wo Kurden in Syrien Erfolge feiern und ein Kurdistan entstehen könnte (Das ist aber noch sehr spekulativ).
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  17. #17
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    21.620
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    @Dieter85:
    Erdogan braucht nicht direkt einen Angeriffskrieg, esseiden er will die Wirtschaft auch auf Krieg schalten.
    Die bedrohung durch Feindbilder reicht ja erstmal.

    Feindbilder hat er ja genug von dir gennante.

    Ist ja wie hier: Gib mir deine Bürgerrechte, oder die Terroristen werden dich töten!!!!
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  18. #18
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    8.836
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Natürlich hinken die Vergleiche teilweise etwas. Es geht um den groben Verlauf der Dinge - wer da keine Ähnlichkeiten erkennt...keine Ahnung...
    Sagen wir: Ich finde das alles schon ziemlich offensichtlich.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  19. #19
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Ich habe keine Lust Erdogan zu verteidigen. Der Typ ist ein rechter Demagoge und Populist. Aber durch seine Integration in den Westen über die Nato, EU-Beitrittsverhandlungen, dem Flüchtlingsdeal und wirtschaftliche Aspekte halte ich einen Vergleich mit Hitler oder Nazi-Deutschland für unpassend. Wenn man will, findet man natürlich immer Parallelen
    Für diesen Beitrag bedankt sich NoName1954
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  20. #20
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.314

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Der Komödienstadel rund ums BMI müsste für Erdogan eigentlich ein gefundenes Fressen sein.
    Doch er hält sich (noch) auffallend bedeckt.

  21. #21
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Ja, da wurde nicht einmal jemand von der Deutschen Botschaft einbestellt. Der Spaß hört anscheinend erst bei Satire mit Nena-Melodien auf, nicht bei dem Vorwurf der Terrorunterstützung.

    Auch um die Todesstrafe ist es wieder ruhig geworden. Da zählt wohl der vorher so gern beschworene Wille des Volkes nicht mehr viel, wenn Geld von der EU in Gefahr gerät. Populismus halt.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Seedy
    Geändert von Dieter85 (18.08.16 um 09:43 Uhr)
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

  22. #22
    ist überreif.. Avatar von Tomatenpfahl
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.172
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Warum ist dieses Volk nicht in der Lage, diesen Mann als Idioten zu erkennen?
    Nimmt man Tomatenpflanzen mit hohem Tomatengewicht, so variiert deren Nachkommenschaft in gleicher Weise..

  23. #23
    Mitglied Avatar von Matte
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.888
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Die Frage ist wer traut sich das in dieser Situation jetzt noch laut zu äußern in der Türkei.
    Für diesen Beitrag bedankt sich NoName1954
    Geändert von Matte (20.08.16 um 10:13 Uhr) Grund: Buchstabe geändert.
    Mit Trollen kann man nicht diskutieren.


  24. #24
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.314

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Kritik aus dem Ausland ist ebenso riskant wg. der Sippenhaft.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Matte

  25. #25
    Veteran Avatar von Dieter85
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.353
    ngb:news Artikel
    49

    Re: Die Türkei auf dem Weg zur Diktatur

    Zitat Zitat von Tomatenpfahl Beitrag anzeigen
    Warum ist dieses Volk nicht in der Lage, diesen Mann als Idioten zu erkennen?
    Aus demselben Grund, warum in Österreich die FPÖ fast einen Präsidenten gestellt hätte, in Ungarn Viktor Orban regiert, in den USA ein absoluter Volltrottel Präsident werden könnte und in Polen gerade die Pressefreiheit eingeschränkt wird. Dann hast du die ganzen mehr oder weniger kleinen Rechtspopulisten, die in ganz Europa Stimmen holen und die Briten sogar dazu gebracht haben, aus der EU auszusteigen.

    Dummheit ist gerade in
    Für diesen Beitrag bedanken sich Nero, NoName1954, poesie noire, Chegwidden, Matte
    "Tyranny is not terrifying; what is really scary is submission, silence, and even praise for tyranny." - Liu Xiaobo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •