Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Heim"KINO" System

  1. #1

    Heim"KINO" System

    Hallo Zusammen,

    ich bin im Moment am ausbauen meiner Schneue und habe da schon lange geplant mir ein kleines Kino einzurichten.
    Bin im Moment dabei Kabelkanäle zu verlegen und Steckdosen und Netzwerk anzuschließen.
    Musik übers Handy wird mir da mit der Zeit aber zu langweilig deshalb will ich schon mal stück für stück investieren.

    Meine Planung sieht so aus:

    Leinwand mit Motor: 4*3 meter
    abstand zwischen beamer und leinwand ca. 6,5m
    Beamer (wenns geht 4k+3D)
    AV Reciever
    7.1. Boxensystem

    hautpsächlich will ich damit Filme schauen und Playstation spielen. Teilweise auch Musik hören wenn ich unten in der Werkstatt bin, aber da kommt es mir nicht so sehr auf einen kristallklaren Klang drauf an. Die meisten Filme kommen über die PS4 (und von da übers NAS), sind zwar im Moment noch 1080p aber mit der PS4NEO wird bestimmt auf 4K einzug erhalten, deshalb gerade vom Anfang an die Möglichkeit mit 4K.

    das das ganze nicht ganz billig wird ist mir klar. ich gehe von mindestens 2000 euro aus.
    aber ich kaufe nicht alles auf einmal.
    mit was ich aber anfangen würde wäre mal ein AV Reciever, so kann ich dann wenigstens schon mal musik hören. alte boxen habe ich für den anfang auch noch rumstehen.

    was habt ihr da für eine empfehlung?

    ich habe so gedacht da gebe ich mal bis so 500 euro aus. merkmale die er haben sollte wären:
    MUSS:3D, 4k (für den Beamer), Bluetooth, min 2 HDMI eingänge, RJ45, 7.1 Sourround Sound, DLNA fähig (für NAS Inhalte)
    OPTIMAL: WLAN, NFC, 2 HDMI IN, Internetradio, Android APP
    Die Marke ist mir egal.

    Ich werde dann den zuerst kaufen und euch mit dem weiteren Verlauf (und bilder) auf dem laufenden halten

  2. #2
    Captain..Wayne??? Avatar von DrDuke
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Green Turtle Cay
    Beiträge
    1.628

    Re: Heim"KINO" System

    Dir ist aber schon klar das Du für einen 4K Beamer an Deine 500.- Euro gleich noch ne Null hängen kannst?
    I like a good cigar...and a bad woman...
    Jaaaa Richiiiii

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    ok, hab grad mal nachgeschaut, ja da hast du recht.
    aber deshalb wird das ja nach und nach gekauft.
    vielleicht habe ich ja glück und die fallen demnächst im preis

  4. #4
    Humanistischer Misanthrop Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    867

    Re: Heim"KINO" System

    Ordentlicher HD-Beamer und AVR (erstmal mit den alten Boxen) wären meine ersten Käufe.
    Dann kannst du prinzipiell schonmal zocken, Filme schauen (auf weißer Wand, wenn vorhanden?) und Musik hören und dann das Feintuning je nach monetärer Situation weiter ausdifferenzieren.

    4k würde ich vergessen, es sei denn du bist sehr geduldig oder korrigierst dein Budget deutlich nach oben.

    Alleine für die beiden Sachen oben, solltest du schon so zwischen 1000-1500€ liegen.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    ich werde fürs erste auch auf einen FULLHD Beamer setzten, bis in ein paar jahren die Preise für einen 4k entsprechend gefallen sind.

    ein boxenpaar bekomme ich fürs erste von meinem schwiegervater. der hatte sich geraumer zeit mal ein paar für ca. 6000 mark gekauft, das heute bei ihm nur rumsteht (nicht mal angeschlossen).

    der AVR soll auch mein erster kauf sein. kann da jemand eine empfehlung ausprechen der sich damit auskennt?
    die MUSS- und OPTIMAL Merkmale habe ich bereits erwähnt.
    so kann ich wenigstens schon mal musik hören während ich am bastel und arbeiten in der scheune bin.

    --- [2016-06-13 16:46 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    ok ich werfe jetzt einfach mal so ein paar vorschläge in den raum. ihr könnt ja schreiben was die vor- bzw. die nachteile der systeme sind:

    400-500 euro:

    Yamaha RX-V675
    Onkyo TX-NR 545
    Denon AVR-X2200W
    SONY STR-DN1060

    ich würde mich jetzt mal von den daten her für den denon entscheiden. gute wahl? eure wahl?

  6. #6
    Humanistischer Misanthrop Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    867

    Re: Heim"KINO" System

    Denon und Onkyo sind prinzipiell nicht verkehrt. Sony hat bei AVR eher 'ne Außenseiterrolle. Überlege dir vielleicht noch, ob du wirklich 7.1 brauchst. Welche Anschlüsse brauchst du? Der Onkyo hat nur einen HDMI Ausgang. Bei Fernseher + Beamer müsstest du dann umstecken oder 'nen Splitter kaufen.
    Musik hört man eh nur mit 2 guten Boxen. Wenn du die alten Boxen (Welche Impedanz?) erweitern möchtest, wirst du sowieso Probleme bei der Abstimmung aufeinander bekommen. Solche Sets kauft man aus der gleichen Reihe, sonst klingt das nicht.
    2 gute Standboxen können auch schon schönen Kinosound machen.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  7. #7
    Mitten im Ruhrgebiet
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    506

    Re: Heim"KINO" System

    Als jemand der schon lange im Kinobetrieb arbeitet finde ich solche Projekte spannend.
    Ich will dir nur gleich zu bedenken geben, dass ne motorisierte Leinwand in der Größe schonmal mit 1000-1500 Euro zu Buche schlägt.
    Gerade in ner Scheune musst du auch bedenken, dass du schnell mal Viecher wie Mücken Motten usw im Raum hast die gerne an/auf so ner Leinwand hängen wenn es draussen dunkel ist.
    Sprich die hält nen paar Jahre aber nicht ewig bzw sieht irgendwann scheisse aus bei häufigem Gebrauch

  8. #8
    Humanistischer Misanthrop Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    867

    Re: Heim"KINO" System

    Ja, wenn er die Möglichkeit hat, ne feste Leinwand zu installieren, sollte er das vorziehen. Motorisiert ist Schnick-Schnack und wirft irgendwann immer Falten.

    Paar Kumpels von mir haben sich vor kurzem auch 'nen Beamer besorgt und wir schauen da in ihrer Scheune im Moment die EM, bzw. immer mal wieder Filme. Als Leinwand dient ein gespanntes Leinwandtuch. Funktioniert wunderbar, muss allerdings demnächst noch etwas größer gemacht werden.
    4m Diagonale sind zu klein.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  9. #9
    Captain..Wayne??? Avatar von DrDuke
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Green Turtle Cay
    Beiträge
    1.628

    Re: Heim"KINO" System

    Motorisiert ist Schnick-Schnack und wirft irgendwann immer Falten
    Finde ich jetzt überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, gibt doch nichts stylischeres als wenn man einen Knopf auf der Fernbedienung drückt, dann gehen die Fenster Storen runter (fuck wie nennt man das eigentlich bei Euch?) das Licht aus, und die Leinwand fährt herunter...

    Jep, ich stehe einfach auf solche Spielereien.... Klar in einem Schuppen brauchts das nicht, aber in der Wohnung finde ich sowas super Geil....
    I like a good cigar...and a bad woman...
    Jaaaa Richiiiii

  10. #10
    Humanistischer Misanthrop Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    867

    Re: Heim"KINO" System

    Mir wäre es halt den enormen Aufpreis und die Qualitätseinbußen nicht wert. Aber jeder nach seinem Gusto. Wobei, Ich habe auch lange auf Rauhfasertapete geschaut und fand das auch in Ordnung. Also ist's bei mir wohl überwiegend die finanzielle Seite...

    PS: Rollo.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  11. #11

    Re: Heim"KINO" System

    Dein Budget und Deine Einstellung (Stück für Stück) sind in Sachen Heimkino nicht verkehrt. Ich würde mich zum Start jedoch vom 7.1 System verabschieden.
    2000,- abzüglich 500, € für AVR laut deinem Plan. Nehmen wir mal 1500,-€ für die Boxen. Bei 7.1 wären das 180,- pro Box. Da wirst Du nicht sehr viel erwarten können.
    Arbeite erst einmal mit einem soliden 2.0 System und werte das dann nach Budget auf. Eine Scheune ist ja erfahrungsgemäß nicht ganz klein. Sprich alleine beim Subwoofer brauchst du ein wenig Kraft, um die Luft in einem großen Raum überhaupt bewegt zu bekommen. (Siehe Budget) Frage ist sowieso, wie groß ist die Scheune denn? Davon würde ich die Wahl der Boxen und des AVR abhängig machen. Ferner solltest Du wissen, ob die Boxen frei stehend sein dürfen oder an die Wand müssen. Davon ist dann abhängig, ob Dipole oder Dirketstrahler sinnvoll wären. Die AVR sind alle i.O., die du genannt hast. Wenn die Scheune nicht ganz klein ist, werden die von Dir benannten AVR aber wahrscheinlich etwas unterdimensioniert sein. Bevorzugen würde ich an Deiner Stelle einen mit XT32 als Einmesssystem. Das macht einen ganz guten Job, gerade wenn man sich nicht auskennt.
    Wo du gerade eh dabei bist, den Raum zu sanieren, würde ich direkt darüber nachdenken, den Raum akustisch zu behandeln. Jetzt kannst Du direkt einiges hinter geeigneten Materialien verstecken.
    Den größten Teil der Akustik macht immer der Raum. Erst danach kommen die Boxen und der AVR bzw. das Vodooedeltuning.

    Ich würde um ein paar mehr Infos bitten. =)

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    danke schonmal für die infos.
    ich arbeite die frage der reihen nach ab.

    Kokser 17:02 Uhr:
    An den AVR kommt nur der beamer, der ist einzig und alleine für die Scheune. also reicht ein HDMI ausgang.
    5.1. würden fürs erste warscheinlich auch reichen, aber ich halte mir die möglichkeit mit dem 7.1. gerne auf, deshalb sollte der AVR das auf jeden fall können. für den Anfang kommen die boxen dran die schon vorhanden sind, später würde ich mir warscheinlich mal ein Jamo S 628 oder sowas in der richtung kaufen. aber das kommt alles später.

    propagandhi 19:34
    ja das kommt so ungefähr hin. mit mücken und fliegen habe ich ihn der scheune nicht so das problem, aber da unten drunter meine hobbywerkstatt ist fällt doch viel staub an. deshalb sollte die leinwand motorisiert sein damit der ganze staub sich nicht drauf absetzt.

    DrDuke 20:30
    hinter der leinwann habe ich ein genausogroßes bild ausgedruckt (4*3 meter (mit The Rasterbator)), und davor soll dann eben die leinwand runterfahren wenn ich was schauen will oder zocken will.
    in der wohnung hätte ich sowas natürlich auch gerne, aber meine frau nicht und so eine große weiße wand habe ich da leider auch nicht. dafür tobe ich mich jetzt in der scheune aus.

    foesenMurz 23:08
    also der bereich wo ich mein "kino" will ist ca. 6x6 meter (höhe ca. 5 meter). das ist aber nur ein viertel vom 2. stock der scheune. auf der anderen seite stehen meine fitness geräte, und da gegenüber kommt bald die sauna rein. das letzte viertel ist dann mit dem bad ausgebaut (mit durchgang ins haus). ich habe das mal aufgemalt fürs bessere verständniss. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160614_094837.jpg 
Hits:	117 
Größe:	955,5 KB 
ID:	42267
    die scheune besteht aus ziegelsteinen. das einzige was sich da vom sanieren anbieten würde ist die steine mit OSB Platten verkleiden, alles andere ist zu aufwendig. jedoch finde ich das mit den ziegeln sieht echt gut aus, nur leider setzt sich da viel staub ab.
    die boxen können sowohl als auch an der wand hängen oder stehen, da bin ich flexibel.

    danke für die vielen antworten

    gruß
    dominic

  13. #13
    Habs überlebt

    Moderator

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.904

    Re: Heim"KINO" System

    Zum Thema 7.1 - das kannst Du Dir schenken. Gibt wenige Filme die das sauber unterstützen. DTS-HD in 5.1 reicht völlig aus, das denn lieber etwas hochwertigere Komponenten gewählt. Hatte vor Jahren einen der ersten die 6.1 und Neo6 konnten, sauber unterstützt wurde das von - wenn ich mich recht erinnere - nicht mal 10 Filmen!

    Zu deinem Plan - Du solltest den Raum abstellen, aber kein Trockenbau, sondern wenigstens Ytong. Die Akustik wird sonst immer scheisse klingen!

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  14. #14
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    das geht leider nicht. in der mitte des raumes ist der schornstein, zwischen fitness und meinem kino steht ein ofen.
    hatte das nicht eingezeichnet. ist die einzige möglichkeit den ganzen raum warm zu bekommen.
    und ich würde dann ja gerne auch vom fitness bereich und von der sauna aus tv schauen können (die boxen müssen da aber nicht stehen, sollten nur im kino bereich sein).

  15. #15
    Humanistischer Misanthrop Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    867

    Re: Heim"KINO" System

    Akustisch wird das in so einem Raum kein homogenes Klangbild ohne gröbere Änderungen ergeben. Scheint dir ja aber eh nicht soo wichtig zu sein, wenn du auch von der Saune und vom Fitness schauen willst. Gerade mit 'nem Ofen macht das mit der Motorleinwand auch Sinn, da hast du sonst sicherlich schnell Ruß mit dran. Ich kenne das als ich den Beamer in 'ner Wohnung mit Ofenheizung hatte...

    Aber mal so aus Interesse, du willst von der Sauna aus Filme gucken? Wie das denn?
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  16. #16
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    genau, also ich brauche da wirklich keinen kristallklaren klang.

    zu deiner frage kokser. die sauna kommt ja dann schräg gegenüber zur leinwand. auf dem bild sieht das rechtwinklig aus aber ich werde eine dreieckige sauna einbauen. so kann ich dann auch die leinwand sehen
    dann habe ich zwar immer noch den kamin in der mitte des raumes aber was solls. wer braucht schon das ganze bild

    --- [2016-06-14 17:54 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    aber zu meiner ursprünglichen frage:
    die von mir genannten AVRs sind soweit OK?

    ich werde die nächsten 2 wochenenden dann die kabelkanäle anbringen und steckdosen legen. dann den raum soweit vorbereiten wie es geht und mir dann den Denon AVR-X2200W kaufen.
    alle einverstanden?

  17. #17

    Re: Heim"KINO" System

    Zitat Zitat von donrasta Beitrag anzeigen
    ich werde die nächsten 2 wochenenden dann die kabelkanäle anbringen und steckdosen legen. dann den raum soweit vorbereiten wie es geht und mir dann den Denon AVR-X2200W kaufen.
    alle einverstanden?
    Geht so. Ich würde mir wirklich nochmal gut überlegen, ob da wirklich ein 5.1 oder gar 7.1 System sinnvoll für Dich wäre.
    Klang ist Dir nicht so wichtig, aber in der Garage oder beim Fittness möchtest Du auch mal was hören können. Staubig könnte es auch mal werden, richtig?
    Da würde ich dann eher zu zwei schicken, gebrauchten Boxen aus dem PA-Bereich und einer dazu passenden Endstufe raten. Die werden wahrscheinlich genug Bums haben und sich auch nicht ganz so empfindlich. Für´s Bild kannst Du dann auch einen einfachen AVR nehmen, da der ja eh nur das Bild schleusen müsste.
    Für diesen Beitrag bedankt sich propagandhi

  18. #18
    Mitglied Avatar von Sivaro
    Registriert seit
    Aug 2016
    Ort
    Germany
    Beiträge
    4

    Re: Heim"KINO" System

    Moin ,

    wenn ich deine Anforderungen so lese , würde ich dir abraten von teuren Systemen.
    Die Anschaffung würde nur Sinn machen , wenn die Scheune umgebaut wird andernfalls wäre das pure Geldverschwendung.

    Der Denon AVR-X1200W würde schon ausreichen.
    Dazu , Harman Kardon HKTS 65 BQ Schwarz , Lautsprecherset.

    Preis : Denon ca. 400€
    Preis : Ls Set 650€

    Oder Komplettset Harman/Kardon HD Com 1716S Heimkinosystem
    Preis : 899€

    Wobei ich da den Denon X1200W bevorzuge , da er etwas besser als der Harmann AVR171(im Set enthalten) ist.
    Geändert von Sivaro (11.08.16 um 23:56 Uhr)

  19. #19

    Re: Heim"KINO" System

    https://www.amazon.de/Leinwand-Heimk...dp/B00KS49YZA/

    Die gibt es gelegentlich für rund 70-80€ als Warehouse Deal/B-Ware. Für den Preis bekommst nix größeres.

    Von diesem Harman Kardon Set würde ich abraten, das ist Müll. Du gibst aktuell viel zu viel für den AV Receiver aus, investier mehr Geld in den Beamer (leiser, besserer Kontrast) und in die Lautsprecher und Subwoofer, da hast du mehr davon. Der AV Receiver macht fast nix aus. Mehr als 200€ würde ich da echt nicht ausgeben.

    http://www.mydealz.de/deals/amazon-d...uetooth-777495

    Sowas reicht vollkommen, auch die günstigen Onkyo/Yamaha reichen für die Anwendung locker aus.

    Kommt ein Selbstbau bei den Lautsprechern in Frage?

    So kannst du erst mal mit den 2 Lautsprechern arbeiten die du schon hast, dann einen Subwoofer (>12") nachkaufen, wenn du dann so etwa 1000-2000€ hast, dann kannst du dir anständige Lautsprecher für 5.0/5.1 selbst bauen. Subwoofer kann man natürlich auch selbst bauen.

  20. #20
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    hallo zusammen,
    danke für die anregungen.

    nach einiger zeit des überlegens bin ich jetzt auch zum entschluss gekommen, das es doch eher eine nummer kleiner beim AV Reciever werden wird. also im bereich eines Denon X1200W. wäre mir bei einem 500 euro gerät doch etwas zu dumm wenn es nachher zu verstaubt ist.

    bei den boxen bleibe ich jedoch bei einem 5er system. nur stereo wäre mir doch etwas zu wenig.

    ich werde mal schauen wenns da wieder ein gutes angebot von mydeals oder so gibt.

    gruß,
    dominic

  21. #21

    Re: Heim"KINO" System

    Schau mal hier. Da bekommst Du B-Ware von einem sehr guten Hersteller. Ich selbst habe von denen Equipment. Die B-Ware ist fast ohne Mangel, aber doch eine Spur günstiger. Die 95er Serie könntest Du Dir mal ansehen. XTZ ist eher analytisch abgestimmt. Die 95er weichen da ein klein wenig ab. Da sind die Höhen für meinen Geschmack eine Spur zu hoch. Macht aber nichts, da Steckbrücken im Lieferumfang enthalten sind, mit denen Du u.a. den Hochton um 3 dB senken kannst. Dann klingen sie top.
    Ich würde Dir aber weiterhin dazu raten, lieber erst einmal mit 2.0 anzufangen und später aufzurüsten. 5.1 kann dann immer noch kommen.

  22. #22
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    14

    Re: Heim"KINO" System

    guten morgen,
    also ist ja inzwischen schon ein paar jahre her und es hat sich inzwischen auch endlich was getan. Anfang letzten Jahres war endlich die Scheune soweit fertig das ich mich endlich der Technik Ausstattung widmen konnte.
    also zu den technischen details:

    beamer: ViewSonic PX747-4K - 4K Ultra HD DLP-Projektor mit 3500 ANSI Lumen Helligkeit
    Leinwand: celexon Leinwand Motor Expert XL 450 x 340 cm
    AV Reciever: Onkyo TX-NR696(S) 7.2 Kanal AV Receiver
    Boxensystem: Teufel Ultima 40 Surround "5.1-Set"
    Entertainment: Playstation 4 Pro und Xiaomi Mi Box S TV Box 4K Ultra

    so sieht mein Setup jetzt aus.

    Bin auch wirklich super zufrieden. Auf der Leinwand filme schauen und zocken ist einfach gigantisch. ich hätte das eigentlich alles schon viel früher machen sollen
    über den winter habe ich mein system aber abgebaut, da es in der scheune doch relativ kalt werden kann (habe zwar einen holzofen drin aber den mache ich nur an wenn ich am zocken bin) und ich probleme mit kondenswasser in den elektronischen geräten vermeiden will. so bin ich dann leider gezwungen, im wohnzimmer auf einem 42 zoll TV zu zocken. aber es wird zum glück wieder wärmer...
    bilder mache ich, wenn wieder alles aufgebaut ist.
    gruß,
    donrasta
    Für diesen Beitrag bedanken sich HoneyBadger, DrDuke, Laui, drfuture, bebe, Kokser

  23. #23
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    6.703
    ngb:news Artikel
    17

    Re: Heim"KINO" System

    Film und keine Fotos
    Für diesen Beitrag bedankt sich DrDuke
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •