Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

  1. #1
    дурань Avatar von RuntimeX
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    95

    [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Der 27 Jahre alte Verstärker in unserem Feuerwehrhaus soll in absehbarer Zeit (4. Quartal 2016) ausgetauscht und durch ein moderneres Gerät ersetzt werden.

    In unseren Räumlichkeiten werden nicht nur Dienste sondern auch diverseste Veranstalltungen der Dorfgemeinschaft ausgerichtet.

    Wir haben 2 Beamer, einen Laptop und einen BR-Player der auch neu angeschaft werden soll um einen CD Spieler zu ersetzen.

    Der Raum ist etwa 6x6m oder wenn mehr platz kann durch entfernen einer sonst festen abtrennung in den L Förmig abgehenden Flur der 5x1.5m mist erweitert werden.

    Es stehen ein alter Subwoofer (8 Ohm Kiste 30cm durchmesser) und 2 Turmboxen mit je 4 kleinen 15cm Bässen 2 10cm mittel und 2 noch kleinere Hochtöner zur Verfügung. Typenschilder Impedanz oder Leistungsangaben sind nicht mehr erkennbar.

    Da in eigenleistung finanziert kommt irgendwann in ferner Zukunft mal ein neues 7.2 System.

    Langlebigkeit geht vor perfektem klang oder Höchstleistung. Das Budget für den AV-Reciever sollte 500 Euro Ladenabholpreis nicht übersteigen.

    Wegen Generationswechsel in den nächsten 3-5 Jahren sollte der AV-R auch moderne medien wie smartphone Steuerung / Internetradio / Wlan / Front USB unterstützen.
    Regelbare Höhen und Bässe wären ein Traum.

    Ein möglicher kandidat wäre Onkyo NX 636 da gibt es aber viel Kritik bzgl. mit viel Technik für zu kleines Geld billig vollgestopft was zu starker wärmeentwicklung führt und nicht selten zu ausfällen nach 2-3 Jahren.

    Pioneer, Yamaha, Sony haben ähnliche modelle in der Preisklasse doch sind technische Daten und Ausstattung eben nicht alles. Da wie gesagt nicht ständig Geld für weg und neu gibt und für ne Gute Sache dachte ich , vielleicht habt Ihr da Erfahrungen mit Herstellern und könnt mir sagen, worauf ich bei meinem Wunschzettel achten muss um das passende zu finden.

    Eigenfinanziert heißt das von der Stadt / Gemeinde Gebäude + Fahrzeuge mit genormter Beladung und Grundbedarf an Schutzazsrüstung gestellt wird und der Rest durch Spenden von Gönnern und Fördermitgliedern finanziert werden muss weil die Feuerwehr auch künftig Leute braucht und irgendwo ein Stück mit der Zeit gehen muss um sich jüngeren Generationen auch modern zu präsentieren.

    In diesem Fall stehen aktuell keine Gelder zur Verfügung, daher habe ich neben meinen normalen Rücklagen ein zusätzliches Sparkonto für Hobby eingerichtet wo ich monatlich 100 Euro zusätzlich abknapse.
    Erreiche den Gipfel der Leere, bewahre die Fülle der Ruhe, und alle Dinge werden gedeihen.
    (Laotse, chin. Philosoph 6. Jahrh. v. Chr.)

  2. #2
    Bier her!

    Moderator

    Avatar von bebe
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    1.700

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Es dürfte schwierig sein die Haltbarkeit eines Gerätes vorherzusagen wenn man den Einsatzzweck nicht kennt.
    Läuft der Receiver jeden Tag 6h am Limit oder nur alle 14 Tage zu einer Veranstaltung?

    Was den Receiver selbst angeht, ich habe die letzen Jahre Denongeräte und bin äußerst zufrieden damit.
    In deine Auswahl würde der Denon X2200W noch ganz gut reinpassen.
    http://www.amazon.de/gp/product/B010...ls?ie=UTF8&me=

  3. #3

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Der Denon sieht finde ich auch relativ gut aus, zumal er einen zweiten HDMI Ausgang hat, ihr habt ja 2 Beamer. Inwiefern man diese ansteuern kann musst du aber wohl im Handbuch nachschlagen.

    Die Marantz 5009/6009/5010/6010 (die ersteren gibt es gelegentlich mal in Angeboten grob zu deinem Budget) haben wenn ich mich nicht täusche relativ viel Ausgangsleistung und sollten auch relativ solide sein.

    Onkyo hatte zum Teil Probleme mit dem HDMI Board, wird aber anstandslos ausgetauscht, hatte meinen Onkyo da auch mal 1-2 Wochen in der Reperatur deswegen, seitdem läuft alles wieder problemlos. Der Verstärker wird leistungstechnisch aber zum Teil echt am Limit betrieben, muss ich mal gegen etwas leistungsstärkeres austauschen.

    Ich stelle mir allerdings die Frage ob ihr wirklich 7.2 braucht. Dafür müsstet ihr nämlich noch Lautsprecher anschaffen und das ist mit eurem Budget sag ich mal eher weniger möglich.

    http://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_204.htm
    http://www.thomann.de/de/ld_systems_sat_242_g2.htm

    Du könntest auch 1-2 PA Endstufen nehmen, das dürfte die robusteste Lösung sein. Für den Ton von HDMI entweder einen AV Receiver mit Vorverstärkerausgängen oder einen HDMI Audio Extraktor, AV Receiver wäre hier aber die bessere Lösung.
    Geändert von carlos (25.03.16 um 12:54 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von devrim
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    1.072

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Bei Veranstaltung wird oft willkürlich die Lautstärke auf Anschlag gelassen wenn alle Voll sind. Kenne ich aus dem örtlichen Gerätehaus.
    Ich würde mich eher nach PA Systemen umgucken.
    Seit dem Aug 2000 im Gulli- RIP

  5. #5
    дурань

    (Threadstarter)

    Avatar von RuntimeX
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    95

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    @carlos: Mein Budget - nicht unser. Ich finanziere den Grundstock alleine.

    Partys oder willküröiches aufreißen der Lautstärke gibt es bei uns nicht. Es gibt da den ein oder anderen Nachbarn, der eine recht eigenwillige Vorstellung hat und uns regelmässig mit Anwalt, Polizei und Ordnungsamt bespaßt.

    Was AVR angeht, soweit ich weiß kann man da durchaus auch Highpower anschließen und somit später ein 7.2 System nachrüsten.

    Zumindest ist es so gedacht.
    Erreiche den Gipfel der Leere, bewahre die Fülle der Ruhe, und alle Dinge werden gedeihen.
    (Laotse, chin. Philosoph 6. Jahrh. v. Chr.)

  6. #6
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.602

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Mal intereesse halber: was hattest Ihr denn vorher bzw. bis jetzt da stehen?
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  7. #7
    дурань

    (Threadstarter)

    Avatar von RuntimeX
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    95

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Die Frage kann ich mangels detalliertem Wissen leider nicht beantworten. Kurz und treffend kann ich nur sagen die bisherige Technik stellt eine historisch gewachsene und funktionelle Lösung da.

    Die Eingangsfrage nach "langlebigkeit" war unglücklich. Ich weiß natürlich das der Hersteller eine Garantie vorgibt und man vorher Nie sagen kann wie lange genau das Gerät lebt.

    Mein Ansinnen ist daher vielmehr worauf ich achten kann / sollte und ob es Hersteller / Produktempfehlungen gibt die man persönlich hat.

    Wenn ich mich von der 500 Euro Marke mal los mache und sage ich möchte eine gehobene Mittelklasse was Leistung / Ausstattung angeht und schaue mich in Test nach AV-Recievern um, dann lande ich bei Denon.

    http://www.denon.de/de/product/homet...vers/avrx3200w

    Da Feuerwehr und Dorfgemeinschaft ist der Onlinekauf ausgeschlossen, dafür kann man aber mit dem Inhaber des lokalen Elektronikfachmarktes der bekannten Kette Expert reden, das er einen Sonderpreis macht. Doch um etwas aushandeln zu können müsste man zunächst wissen was Sinn macht.

    Für festliche Veranstalltungen wird der Außenbeteich vor der Fahrzeughalle oder die Fahrzeughalle genutzt. Hierfür gibt es eine gesonderte mobile Anlage wo es weniger auf Ausstattung und klang ankommt.

    Gesucht wird ein modernes System das die modernen nice to have möglichkeiten wie Internetradio, Streamingdienste, App-Steuerung unterstützt und dabei ausreichend reserven hat um den marathon durch zu stehen ohne thermische Probleme zu bekommen weil am falschen ende gespart wurde.

    Ich gehe davon aus das ein smart-tv fähiger BR-Player und ein Sourroundsystem nachgerüstet werden - nur muss man erstmal irgendwo anfangen und dann mit der Stadt verhandeln ob das System aus Platzgründen an Wand / Decke montiert werden darf.

    Fakt ist lange Jahre macht der alte Verstärker nicht mehr und wenn schon neu dann richtig. Richtig = Zukunftsorientiert.

    Spielereien sind für die durchführung der Aufgaben einer FW nicht erforderlich aber müssen wir heute schon an morgen denken und unsere Jugend geht nunmal inzwischen mit Iphone und Convertible zur Schule und Arbeitet an Mediaboards statt mit Kreide und OHP.

    Dementsprechend wollen wir die Technik hinstellen die man nicht unbedingt in der durchschnittlichen 80m2 3 Zimmerwohnung stehen hat. Da geht es nicht ums nur um must have sondern auch darum der Jugend die technischen möglichkeiten im angemessenen Rahmen zu bieten.

    Mist schon wieder so viel text. Naja doof wenn man versucht mit Text ein Bild zu zeichnen und alles nur Waage umschreiben kann.
    Erreiche den Gipfel der Leere, bewahre die Fülle der Ruhe, und alle Dinge werden gedeihen.
    (Laotse, chin. Philosoph 6. Jahrh. v. Chr.)

  8. #8
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.602

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Es wäre halt schön gewesen zu wissen was für ein Gerät der 27-jährige Verstärker ist, um abschätzen zu können von welcher Qualität das Nachfolgegerät sein müsste.

    Das vorhaben Elektronik im Einzelhandel zu erstehen ist wirtschaftlich eine von Grund auf schlechte Idee. Ist auch egal ob euch da ein "spezieller" Preis gemacht wird, dieser "spezielle" Preis wird immer noch um längen über dem liegen was bei Online-Shops zu zahlen wäre, ebenso ist die Auswahl an Geräten im Einzelhandel um ein vielfaches geringer. Wenn du für den "Service" gerne extra bezahlen willst, dann trag deinem Expert(en) dein Anliegen vor und lass den was tun für sein Geld. Wenn du dir jedoch hier bereits alle nötigen Infos holst entbehrt auch das jeglichem Sinn. Mir ist auch schleierhaft weshalb für eine Feuerwehr der Onlinekauf automatisch auszuschließen ist, evtl. erörterst du das nochmal. Geht es da um so unausgesprochene Dorf-Gesetzmäßigkeiten, oder hat dass evtl. rechtliche Gründe...?

    Zu deiner Sorge um die Haltbarkeit: Kauf ein PA Stereo System wenn du echte Haltbarkeit willst, kauf einen AV Receiver wenn du Surround, App-integration, streaming etc. willst. - Bei AV Receivern bis 500 Euro ist es sogar fast egal welche der großen Marken du wählst. Yamaha, Denon, Marantz, Sony, Harman Kardon, Kennwood, Onkyo... Alle stellen da sehr ausgereifte und gute Geräte her. Was diese Geräte allerdings alle gemein haben ist, dass sie für Wohnzimmer konzipiert sind. Die Lüftungsschlitze sind an der Oberseite, man darf nichts darüber legen, bzw. es in zu eng bemessene Regale stellen, die (meisten) Anschlüsse sind an der Rückseite und sind nicht dafür ausgelegt ständig an- und abgesteckt zu werden, gegen Staub und Flüssigkeiten besteht nur geringer bis kein Schutz... etc.. Dafür bieten die halt die neuste Technik, und euer Raum ist auch nicht zu groß dafür.

    Ich persönlich habe bisher nur gute Erfahrungen mit der Yamaha RX-V Reihe gemacht, und diese auch bereits an 2 Freunde empfohlen die damit ebenfalls sehr zufrieden sind. Bei den Modellen dieser Reihe bekommst du halt hauptsächlich mehr Features je mehr Geld du bereit bist auszugeben, die Bauqualität selbst ändert sich dann erst beim Topmodel (RX-V7xx), welches eine Aluminium-Front hat.

    Wenn du dich für einen AV-Receiver entscheidest dann musst du auch den Ort wo er aufgestellt wird mit in die Überlegung mit einbeziehen, dass er zu mindestens vor dem Übelsten geschützt steht.

    Eine Stereo PA-Anlage, so wie man sie z.B. bei Thomann bekommt, bietet natürlich keine der Features außer eines Audioeingangs und hoher Leistung. Dafür sind die um ein vielfaches robuster, haben mehr Wumms, und es ist fast egal wo du sie aufstellst.

    Eine kombinations-Lösung gibt es da nicht. Wenn man größere Flächen Professionell Surround beschallen möchte, benutzt man ein System von mehreren Komponenten, mit denen man dann auch jeden Kanal einzeln steuern kann, etc. Das wäre nicht sonderlich sinnvoll in deinem Fall... Ich denke du wärst mit einem der größeren AV-Receiver Modelle noch am besten bedient.
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  9. #9
    дурань

    (Threadstarter)

    Avatar von RuntimeX
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    95

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Das der onlinekauf ausscheidet liegt tatsächlich an den Ur-Eingeborenen Sitten und Gebräuchen um weiterhin Spenden von Hiesigen Firmen zu bekommen.

    Neuanschaffungen werden auf der Jahreshauptbersammlung wo Immer der Bürgermeister und Presse dabei sind erwähnt. Wenn gesagt wird konnte dank einem großzügigen Nachlass vom hiesigen Expert(en) beschafft werden ist die Sache rund du hast noch Werbung gemacht und Dankbarkeit ausgedrückt. Der Dorffrieden und damit das Ansehen der Feuerwehr bleiben gewahrt.

    Vergesst mal die 500 Euro. Inzwischen weiß ich erst das es heute auch Netzwerkplayer als Hifi Baustein gibt und somit auch diese "Moderne Medien" anforderung modular gelöst werden kann und nicht zwingend schon im reciever on Board sein muss.

    Sourround war nur eine Idee - Hifi Boxen funktionieren ebenso. Es geht darum das die Redner im gesamten Raum gleichermaßen verstanden werden. Also Ortsbrandmeister,.Bürgermeister, Funktionäre und man anschließend beim gemütlichen teil überall leichte Hintergrundbeschallung hat.

    Für die Jugend werden aber auch regemässig Veranstalltungen mit Übernachtung im Feuerwehrhaus durchgeführt. Als Beispiel wären hier Filmabende und Lan-Partys zu veranstallten.

    Für alles andere gibt es DJ Equiptment mit robusten Partylautsprechern die auf dafür vorgesehenen dreibein ständern montiert werden.

    Was den Platz angeht und quallität geh ich bei nächster Gelegenheit mal messen und schaue was ich infos noch auftreiben kann.
    Erreiche den Gipfel der Leere, bewahre die Fülle der Ruhe, und alle Dinge werden gedeihen.
    (Laotse, chin. Philosoph 6. Jahrh. v. Chr.)

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    3.754

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Zitat Zitat von RuntimeX Beitrag anzeigen
    ...
    Vergesst mal die 500 Euro. Inzwischen weiß ich erst das es heute auch Netzwerkplayer als Hifi Baustein gibt und somit auch diese "Moderne Medien" anforderung modular gelöst werden kann und nicht zwingend schon im reciever on Board sein muss.....
    klar, du kannst dir auch ne Vorstufe, ne Endstufe, nen "Netzwerkplayer" und was weiß ich was einzeln kaufen.
    Sinn macht das nicht.
    Es gibt gute und günstige AVRs.
    Hat der Wlan usw. onboard lässt sich das alles komfortabler bedienen als mit Einzelgeräten.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Sivaro
    Registriert seit
    Aug 2016
    Ort
    Germany
    Beiträge
    4

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    AVR macht schon Sinn da viele Medien anschließbar sind , zudem für die jüngeren Musik Streaming via AirPlay eine große Rolle spielt.

    Da aber nur Passiv Lautsprecher vorhanden sind die auch den Tiefton Bereich mit abdecken sollen , kommen nur Leistungsstärkere AVR's in Frage.
    Da Langlebigkeit sehr wichtig ist sollte immer Leistungsreserve vorhanden sein , damit nie auf Maximum gefahren wird.

    Daher schon Minimum Denon X3200W
    Nachteil der Geschichte , es wird kostspielig.

    Oder es wird ein Fertig System wie z.B
    https://www.otto.de/p/denon-receiver...=512241785-M24

  12. #12
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    3.754

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    womöglich ist die Sache aber nach 4 Monaten nun auch schon durch?

  13. #13
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    8.549

    Re: [Suche] Langlebigen AV-Reciever

    Wenn es kein Dolby Surround sein muss, sondern einfach auf Klang und Lautstärke bei Veranstaltungen/Partys darauf ankommt, geht nichts über einen soliden Analog-Versatärker.

    Ich hab nen 5.1 System am Fernseher. Ist ganz witzig wegen der Effekte. Aber das war es auch schon.

    Da ich Musik mittlerweile nur noch am PC abspiele, hängt da ein fetter 2x 200 Watt-Analog-Verstärker dran. Ohne Digitalen Popelkram. Mit den passenden Boxen versteht sich.


    Edit: Nicht aufs Datum geachtet.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •