Seite 3 von 223 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 5559

Thema: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

  1. #51
    Mitglied Avatar von Flip
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    236
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Wenn Deutschland ein richtiges Einwanderungsland, wie Kanada USA oder Australien, werden will, muß es aufhören Flüchtlinge ins Land zu lassen. Wenn überhaupt, dann nur in Ausnahmefällen.

  2. #52
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Tsherno:

    Kanada ist aber im Vergleich zu Deutschland viel toleranter und hat keine Nazivergangenheit. Vielleicht wird man ja auch deswegen vor der Welt als Nazis abgestempelt? Nicht mal 100 Jahre ist es her.

    Kanada ist vielleicht das einzige Land, welches Einwanderung in der Mehrzahl der Bevölkerung als positiv ansieht. Mit fremdenfeindlichen Parolen lassen sich in Kanada nämlich keine Stimmen kriegen, im Gegenteil, Einwander sind dort potentielle Wähler.

    Dort wird nach dem Motto "Leben und leben lassen" gelebt, was man ja von Deutschland nicht sagen kann. Da muss alles der deutschen Leitkultur entsprechen und wenn nicht, wird man islamisiert.

  3. #53
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Europa kann man nicht mal ansatzweise mit Kanada vergleichen, zumal deren Punktesystem nun wirklich kein Vorbild sein sollte, weil es selbst in Kanada nicht wirklicht funktioniert.

  4. #54
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.844
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Das ist Standpunktsache.
    Wenn man sich die von Harley angeführte relativ große Akzeptanz bezüglich Zuwanderern in Kanada ansieht, würde ich nicht pauschal sagen, dass das System nicht funktioniert.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  5. #55
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @TheOnly1: Die von Harley erwähnte Akzeptanz besteht auch nur, weil gezielt Einwanderer ausgewählt werden.

    Das System funktioniert nachweislich nicht in Kanada. Selbst die Auslese durch das Punktesystem ändert nichts daran, dass der Großteil der Einwanderer arbeitslos sind. Wenn selbst der Minister für Einwanderung das System für "komplex, langsam, kostspielig und ineffizient" hält, sollten wir uns also ein Beispiel daran nehmen?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Seonendseounli

  6. #56
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Welches System funktioniert denn? Kanada hat wenigstens eines, im Gegensatz zu anderen Staaten.

    Es ist zwar nicht perfekt, wird aber von vielen Staaten studiert und als Vorbild angesehen.

    Ich glaube aber, so ein System würde es in Deutschland nicht geben, weil man was Toleranz angeht, von der menschlichen Seite aus, noch nicht so weit ist.

  7. #57
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.844
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Zitat Zitat von Mista Beitrag anzeigen
    @TheOnly1: Die von Harley erwähnte Akzeptanz besteht auch nur, weil gezielt Einwanderer ausgewählt werden.
    Richtig. Ich weiß das du das gerne als negativen Aspekt sehen möchtest, aber dem stimme ich persönlich nicht zwangsläufig zu.
    Das System wird zumindest von der kanadischen Bevölkerung mehrheitlich so mitgetragen. Und das müssen wir auch in der EU erreichen, weil alles was andere scheitern wird, wenn nicht die Mehrheit der Bürger dahinter steht.

    Zitat Zitat von Mista Beitrag anzeigen
    Das System funktioniert nachweislich nicht in Kanada. Selbst die Auslese durch das Punktesystem ändert nichts daran, dass der Großteil der Einwanderer arbeitslos sind.
    Dazu hätte ich gerne eine Quelle.

    Und selbst wenn dem so sein sollte, dann ist das wiederum ein Problem der Integrations- und Arbeitsmarkt-Politik, weniger der Einwanderungspolitik.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  8. #58
    Dummes Zeug Avatar von Seonendseounli
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    1.856
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @TheOnly1: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-13405077.html

    Erster Absatz:
    Außerhalb Kanadas finden sich fast nur gute Worte für die Einwanderungspolitik des nordamerikanischen Landes. Deutsche Spitzenpolitiker wetteifern geradezu darin, Kanada als Vorbild herauszustellen. Ernüchtert durch Fehlentwicklungen hat Kanada selbst allerdings sein Immigrationssystem jüngst umfassend geändert. Das alte Punktesystem hat nicht mehr funktioniert. Seit Jahresbeginn gilt ein neues. Wie lobenswert es ist, weiß noch keiner. Es fehlt die Erfahrung.
    Für diesen Beitrag bedankt sich TheOnly1
    Die Wehrmacht, LSD, und alles wird gut.

  9. #59
    Mitglied Avatar von Tsherno
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    124
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Harley Quinn: Da bin ich anderer Ansicht. Vergangenheit ist Vergangenheit. Hört endlich mal auf darauf herum zu reiten. Ich bin über 30 und nicht für die Taten meiner Vorfahren verantwortlich. Irgendwann muss auch mal Schluss sein oder? Zudem gibt es große erste Weltländer in denen die Rassentrennung immer noch praktiziert wird also muss MIR keiner erzählen ich sei ein "Nazi" Vergessen sollte man es nie aber es gibt Nationen die nicht minder schlimmeres getan haben.

    Und das Kanada die Einwanderung positiv sieht liegt mit Sicherheit daran, dass jeder der dauerhaft dort Wohnen darf (als nicht-Kanadier) einen Festen Job hat, die Sprache kann, den Einbürgerungstest bestanden hat. Mit anderen Worten: Dort kommen nur die "coolen" Leute rein. Wenn unser Land stets nur Top Leute als Einwanderer aufnimmt sehen das mit Sicherheit selbst die braunsten "Aushilfsnazis" locker.

    Zu deinem letzten Absatz: Leben und leben lassen...ja wenn du den Einbürgerungstest schaffst und die Voraussetzungen erfüllst. Zudem wenn in Deutschland doch alles der Leitkultur entspricht warum wird dann Türkisch an Schulen gelehrt? Warum werden dann so viele Flüchtlinge aufgenommen und in Turnhallen gesteckt? Warum werden Moschen gebaut usw.....???

    Bitte nicht persönlich nehmen es ging sich mir lediglich um den Inhalt der Aussage.
    - Das Problem ist nicht das Problem sonder das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem -

  10. #60
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.844
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Seonendseounli:
    Zumindest hat man es dann scheinbar geschafft auf diesen Umstand zu reagieren und das System anzupassen. Das ist schon mal mehr, als ich der EU auf Jahre zutraue in dieser Frage.

    Mein grundsätzlicher Punkt bleibt aber valide:
    Man muss (egal wie genau) ein System finden, das die Bevölkerung mit trägt. Alles andere wird nur für sozialen Sprengstoff sorgen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Chegwidden
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  11. #61
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Tsherno:

    Du bist also der Meinung, in Deutschland würde man es positiv sehen, wenn noch mehr Einwanderer die Arbeitsplätze "wegnehmen" und die "Aushilfsnazis" das akzeptieren würden?

  12. #62
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Harley Quinn: Ich glaube du verstehst das System Kanadas nicht. Kanada nimmt lediglich Flüchtlinge auf, die sinnvoll für ihr System sind. Dies alleine ist überhaupt nur möglich, weil Kanada, genauso wie Australien, geografisch kaum Wege für Flüchtlinge bietet das Land so zu erreichen. Dies ist in Europa nicht gegeben, weshalb es auch nicht bei uns funktionieren kann. Dafür müssten wir eine hohe Mauer um uns ziehen, wobei Millionen von Menschen wohl sterben würden. Ist das die für dich fehlende Toleranz? Würde Kanada nicht das Punktesystem haben, würde die Toleranz gegenüber Einwanderern auch automatisch wieder sinken.

    Zitat Zitat von Tsherno Beitrag anzeigen
    Und das Kanada die Einwanderung positiv sieht liegt mit Sicherheit daran, dass jeder der dauerhaft dort Wohnen darf (als nicht-Kanadier) einen Festen Job hat
    Das ist aber nicht so.

    Ein Beispiel: "Von den Personen mit Universitätsabschluss, die in den vergangenen fünf Jahren nach Kanada gekommen sind, sind 12 Prozent arbeitslos."

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-13405077.html

    Zitat Zitat von TheOnly1 Beitrag anzeigen
    Dazu hätte ich gerne eine Quelle. .
    „Note for an Address by the Honourable Monte Solberg Minister of Citizenship and Immigration to the 10th Biennial Conference of the International Association for the Study of Forced Migrations and the International Refugee Rights Conference of the Canadian Council for Refugees, Toronto, Canada, June 18, 2006.“
    Für diesen Beitrag bedankt sich Tsherno
    Geändert von Mista (25.08.15 um 15:38 Uhr)

  13. #63
    Dummes Zeug Avatar von Seonendseounli
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    1.856
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @TheOnly1: Das ist richtig, aber das gilt für die Einwanderungspolitik. Wir sehen uns aber mit keinem Einwanderungs-, sondern einem Flüchtlingsproblem konfrontiert.
    Für diesen Beitrag bedanken sich KaPiTN, Mista
    Die Wehrmacht, LSD, und alles wird gut.

  14. #64
    Mitglied Avatar von Tsherno
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    124
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Zitat Zitat von Harley Quinn Beitrag anzeigen
    @Tsherno:

    Du bist also der Meinung, in Deutschland würde man es positiv sehen, wenn noch mehr Einwanderer die Arbeitsplätze "wegnehmen" und die "Aushilfsnazis" das akzeptieren würden?
    Mal jetzt ganz offen und warmherzig: Wenn ein Einwanderer es schafft DIR den Job weg zu nehmen dann bist du einfach nur scheiße (Entschuldigung) in deinem Job.

    Zudem sagte ich folgendes: Wenn unser Land stets nur Top Leute als Einwanderer aufnimmt sehen das mit Sicherheit selbst die braunsten "Aushilfsnazis" locker.

    Und nicht "noch mehr Einwanderer"
    - Das Problem ist nicht das Problem sonder das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem -

  15. #65
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Zitat Zitat von Mista Beitrag anzeigen
    @Harley Quinn:Kanada nimmt lediglich Flüchtlinge auf, die sinnvoll für ihr System sind.
    Das stimmt nicht. Kanada nimmt auch Flüchtlinge auf, die dem Staat nicht nutzen.

  16. #66
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Harley Quinn: Dann zeig mal.

    @Tsherno: Absolut richtig. Dazu kommt halt noch dass Kanada, genau wie schon erwähnt die USA, überhaupt erst durch Einwanderung entstand.

  17. #67
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Mista:

    http://focus-migration.hwwi.de/Kanada.1275.0.html

    Aktuell wird die Einwanderung nach Kanada im Einwanderungs- und Flüchtlingshilfegesetz (Immigration and Refugee Protection Act, IRPA) von 2001 geregelt. Personen können demnach einen Antrag auf dauerhaften Aufenthalt stellen, wenn sie in eine der drei Aufnahmekategorien (landing classes) fallen: die Wirtschaftskategorie (qualifizierte Arbeitskräfte, Geschäftsleute mit ihren direkten Familienangehörigen), die Kategorie der Familienangehörigen (also Ehegatten, Lebenspartner, Kinder, Eltern und Großeltern von kanadischen Bürgern oder von dauerhaft Ansässigen, die sich zur finanziellen Unterstützung ihrer Angehörigen verpflichten) oder die Kategorie der Flüchtlinge und Schutzbedürftigen (d.h. Flüchtlinge und andere Schutzbedürftige, die aus Mitteln der Regierung oder auch aus privaten Mitteln unterstützt werden). Darüber hinaus kann dauerhafter Aufenthalt aus humanitären Beweggründen durch Ministererlass gewährt werden. Weitere Bestimmungen existieren für temporäre Arbeitskräfte und Studierende.
    Einer Auswahl nach dem Punktsystem werden lediglich die Hauptantragsteller in der Wirtschaftskategorie unterzogen

  18. #68
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.844
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Seonendseounli:
    Es ist grundsätzlich richtig das zu differenzieren, aber trotzdem mündet beides in ein gemeinsames Problem:
    Nämlich wer ist Flüchtling (und warum) und wer ist Einwanderer (und warum)?

    Und genau darauf will ich ja hinaus:
    Meiner Meinung nach gibt es eben sehr wohl einen Unterschied zwischen Syrern, die vor Giftgas und Tod flüchten und zB Albanern, die "nur" ein besseres Leben wollen und letztlich auch Afrikanern, wenn ihr Land an sich "sicher" ist, aber eben arm.
    Natürlich ist es legitim, dass die Albaner es versuchen möchten in Richtung (vermeintlichem) Wohlstand zu flüchten, aber da muss man halt auch einfach mal die Frage zulassen, die irgendwie keiner stellen will: Möchten wir Deutschen / Europäer das? Und auf die Frage wirst du eine deutliche Antwort bekommen.

    Und daher ja mein Vorschlag: Trennt diese beiden Gruppen schon vor der Einreise in die EU soweit möglich und lasst die Leute, die eh abgelehnt werden gar nicht erst rein.
    Für alles andere wird man auf Dauer keine Akzeptanz bei den Bürgern erzielen. Und das wiederum schadet ALLEN, auch und insbesondere den Kriegsflüchtlingen, weil dann politische Strömungen salonfähig werden, die keiner haben will (Front National mal so als Stichwort).
    Für diesen Beitrag bedanken sich Promillus, Ruby
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  19. #69
    Mitglied Avatar von Tsherno
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    124
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Zitat Zitat von TheOnly1 Beitrag anzeigen
    Und daher ja mein Vorschlag: Trennt diese beiden Gruppen schon vor der Einreise in die EU soweit möglich und lasst die Leute, die eh abgelehnt werden gar nicht erst rein.
    Für alles andere wird man auf Dauer keine Akzeptanz bei den Bürgern erzielen. Und das wiederum schadet ALLEN, auch und insbesondere den Kriegsflüchtlingen, weil dann politische Strömungen salonfähig werden, die keiner haben will (Front National mal so als Stichwort).
    Bin ich sofort bei dir. ABER dann fragen die einen wieder WARUM DIE UND WIR NICHT? Oder unsere kurzsichtigen Politiker jammern rum MÄÄHH KÖNNEN WIR DOCH NICHT MACHEN WIR SIND DOCH NICHT WIEDER BEI 1943......

    Zudem kann man zum Teil gar nicht unterscheiden wer jetzt letztendlich wirklich woher kommt oder nicht.
    - Das Problem ist nicht das Problem sonder das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem -

  20. #70
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Harley Quinn: Das sind eben gezielt ausgewählte Flüchtlinge.

    Steht auch im erwähnten Artikel der faz:

    "Kanada, auf das immer wieder ein Loblied gesungen wird, lehnt mehr als jeden zweiten Asylbewerber ab – auf einem zahlenmäßigen Niveau, das sehr weit unterhalb desjenigen Deutschlands liegt – und lässt Flüchtlinge nur über private Organisationen oder über „Resettlement“-Programme ins Land. Das entspricht den deutschen Programmen für „Kontingent-Flüchtlinge“, also Flüchtlinge, die nicht einfach kommen, sondern gezielt ausgewählt werden"

  21. #71
    Totally Mental Avatar von Harley Quinn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.706
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @Tsherno:

    Als ob diese "Aushilfsnazis" fähig wären über ihr eigenes Unvermögen zu reflektieren. Das tun sie doch jetzt schon nicht und dann sollen sie es einfach akzeptieren, wenn die Migranten einfach mehr können? Das werden sie ganz sicher nicht.

    Kann also deine Meinung, das diese Leute es dann locker sehen, nicht teilen.

    --- [2015-08-25 15:57 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    @Mista:

    Der Faz-Artikel ist da ein bisschen undeutlich. Geht es da um Wirtschaftsflüchtlinge, oder Flüchtlinge, die um ihr Leben fürchten? Im Link vorhin steht nämlich, dass die Flüchtlinge nicht dem Punktesystem unterzogen werden.

    "Private Organisationen oder über „Resettlement“-Programme" und? Was sind denn die Aufnahmekriterien, dieser Gruppierungen?

  22. #72
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    946

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    @TheOnly1: Und wenn Albanien EU-Mitglied wird?

  23. #73
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.844
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Offizielle Mod-Ansage als Einschub:
    Mal ein Lob an die aktuellen Poster hier. So stellen wir uns das vor. Unterschiedliche Meinungen, Standpunkte, keine Beleidigungen, kein Gepöbel.
    Bitte so weiter machen und nicht durchdrehen wegen des kleinen Lobs.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Chegwidden, Tsherno
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  24. #74
    gelöschter Benutzer

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Die Politiker haben in den letzten Jahren konsequent die Abschiebung blockiert, so dass davon auszugehen ist, dass alle sich illegal in Deutschland aufhaltenden Ausländer weiterhin hier geduldet werden. Ab der zweiten oder dritten Generation werden die "Eingeborenen" durch Zuwanderung und 5fach höhere Geburtenrate der Einwanderer in der Minderheit sein. Dann sind auch die Probleme "Nazis", "Demokratie", "Gendergerechtigkeit" und viele andere mehr, die uns heute noch Sorgen machen erledigt.

  25. #75
    Mitglied Avatar von Tsherno
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    124
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Regierungen und Bevölkerungen durch Flüchtlingswelle überfordert?

    Zitat Zitat von Harley Quinn Beitrag anzeigen
    @Tsherno:
    Kann also deine Meinung, das diese Leute es dann locker sehen, nicht teilen.
    Kein Thema. Ich bin da vielleicht auch etwas zu optimistisch.

    Ich stelle mir das so vor. Nazis brüllen "Ausländern nehmen uns unsere Jobs weg" davor stellen und sagen

    "Ja Junge, dann machst du deine Arbeit wohl nicht richtig" oder
    "Ja Junge, dann komm doch morgen mal in die Charlottenstrsse. Bekommst dann nen Eimer und Besen und dann gibste mal Vollgas (ich weis, dummes Wortspiel). Bekommst auch 4,50€/Std."

    Ich glaube ich muss das mal bei uns in Düsseldorf testen...... Wann ist die nächste Demo gegen Ausländer?

    Zitat Zitat von Weiser Wanderer Beitrag anzeigen
    Die Politiker haben in den letzten Jahren konsequent die Abschiebung blockiert, so dass davon auszugehen ist, dass alle sich illegal in Deutschland aufhaltenden Ausländer weiterhin hier geduldet werden. Ab der zweiten oder dritten Generation werden die "Eingeborenen" durch Zuwanderung und 5fach höhere Geburtenrate der Einwanderer in der Minderheit sein. Dann sind auch die Probleme "Nazis", "Demokratie", "Gendergerechtigkeit" und viele andere mehr, die uns heute noch Sorgen machen erledigt.
    Auch wenn ich es nicht wahr haben will....ja ich glaube auch, dass wir deutsche bald in der Minderheit sind und im eigenen Land die "Ausländer" sind.
    Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand mahlen aber wenn es so weiter geht.....
    Für diesen Beitrag bedankt sich Promillus
    Geändert von Tsherno (25.08.15 um 16:11 Uhr)
    - Das Problem ist nicht das Problem sonder das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •