Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 62 von 62

Thema: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

  1. #51
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    512

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Wenn mir Leute blöd kommen hören sie von mir schonmal "Teilen sie mir das bitte in Schriftform mit". Natürlich ist das Verhältnis dann endgültig zerrüttet, ich leider darunter aber erfahrungsgemäß nicht. Mich belastet es einfach nicht, wenn mich andere Leute nicht mögen. Konflikte auf die formale Ebene zu verlagern ist daher für mich eine gute Strategie, weil ich dann meinen Aufwand reduziere. Statt bei solchen Beschwerden zu reagieren, Erklärungen zu liefern oder Kompromisse zu suchen wird die Berechtigung der Beschwerde kurz geprüft und dann entweder sofort abgeholfen oder das Ding sauber fürs Archiv abgeheftet. Dazu muss man aber der Typ sein, den das einfach völlig kaltlässt.

    Wenn ein Vermieter meine Rechte ignoriert und mir blöd kommt opfere ich das persönliche Verhältnis gerne meinem eigenen Vorteil. Ich tue dann genau das, was ich tun muss und kein bisschen extra. Wer nett zu mir ist, sieht meine nette Seite, wer mir auf den Geist geht bekommt die korrekte Seite. Zudem habe ich eine Rechtsschutzversicherung und kann Konflikte daher auch jederzeit eskalieren lassen. Wohnraumanmietung und Vermietung ist für mich eine Geschäft, nicht notwendigerweise eine Freundschaft. Ein gutes Verhältnis ist daher dann erstrebenswert, wenn es mir mehr Vorteile als Aufwand bringt. Ich kalkuliere hier Streng nach Kosten und Nutzen.

    Ich kenne sowohl die Position des Mieters als auch als Vertreter des Vermieters. Insbesondere die Besichtigungstermine im Auftrag des Vermieters nach längerer Mietzeit oder zur Vorbereitung von Rückgaben sind ja nicht immer ruhig verlaufend. Ich bin da immer völlig ruhig, erledige meine Aufgabe und gebe notfalls an die Profis (Anwälte) ab. Genauso mache ich das auch als Mieter. Eine andere Taktik habe ich von den chinesischen Lieferanten in meinem Job gelernt: Immer ja sagen, aber dann doch nichts ändern. Das ist der assige Weg, verschiebt aber viele Konflikte um wenige Wochen. Wenn die Gegenüber denn merken, dass nichts passiert, beschweren sie sich. Wenn man gut ist, schafft man es noch ein bis zwei mal, Bedauern auszudrücken ohne dass sie ausflippen^^. Diese Methode ist hochgradig unfair, aber ich finds manchmal ganz praktisch, Konflikte zu vertagen.

    Schlussendlich ist hier die Frage wie wichtig einem ein gutes persönliches Verhältnis ist. Mir wäre es wohl eher egal. Nicht ohne Grund war meine ex-Vermieterin am Schluss mehr als stinkig.
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR

  2. #52
    Gast

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Du solltest dich mal als Gerichtsvollzieher versuchen, die suchen Leute mit genau diesen, äh, Qualitäten
    Für diesen Beitrag bedankt sich Sibi

  3. #53
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    512

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Ich hab seit Januar nach dem Studium direkt nen Vollzeit-Job, technischer Einkauf. Ich gehe jeden Tag gerne in die Arbeit und bin daher nicht auf der Suche. Gerichtsvollzieher ist zudem recht mäßig bezahlt und hat keine Aufstiegschancen. Das wäre finanziell ein Rückschritt. Wäre es besser bezahlt wäre ich wohl gerne dabei
    Ich plane eher, in der Zukunft zusätzlich zu meinem regulären Job entgeltlich private Vermieter bei unangenehmen Terminen zu vertreten. Also Wohnungsbesichtigungen, vor Ort Prüfung von schwachsinnigen Beschwerden, Rückgaben etc., bei denen privaten Vermietern oft die Konfliktfähigkeit fehlt. Sie kennen ihre Recht und Pflichten nicht und haben entweder Angst oder reagieren emotional. Viele Vermieter sind einfache Leute und wollen oder können nicht ihre berechtigten Ansprüche im persönlichen Termin vermitteln. Ich habe das für Bekannte schon unengeltlich gemacht, ich fands ganz spannend. Für mich sind das Fälle, die ich ohne persönliche Betroffenheit erledige, während andere da subjektiv leiden. Gibt es keine Einigung mit dem Vermieter gebe ich den Fall an einen Rechtsanwalt ab.

    Ich habe da auch die notwendige Detailverliebtheit und notiere auch den einzelnen Fettspritzer ins Übergabeprotokoll. Dass mcih das Gegnüber manchmal sicher für ein Arschloch hält sorgt bei mir nur dafür, dass ich den Wert meiner Dienstleistung höher einschätze .

    Verstehen muss man sich mit seinem Team, in der Wohnung also mit den Mitbewohnern, in der Arbeit mit den Kollegen. Kunden und Lieferanten sind eine andere Form der Beziehung, da zählt der kurz- und langfristige Nutzen.

  4. #54
    Gast

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Hört sich an, als wärst du in dem Job perfekt aufgehoben. Auch, wenn ich solche Verkäufer echt nicht abkann (ich schätze Authentizität und Integrität mehr, und bin dann eher bereit, mich mehr zu öffnen und auch mehr zu zahlen), bei Manipulationsversuchen mache ich komplett dicht - für dich und deine Lieben ist es nur zum Vorteil. Gut, wenn man so jemanden im Bekanntenkreis hat. Gegenüber Freunden/Familie wird das wohl auch nochmal anders aussehen, oder?

  5. #55
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    512

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Ich bin Einkauf, nicht Vertrieb, aber die Fähigkeiten sind ähnlich, ja. Schlussendlich ist der Einkauf ja nur die umgekehrte Seite. Und glaub mir, ich wirke sehr authentisch und integer

    Mit Freunden, Familie, aber schon Arbeitskollegen ist mein Verhalten anders, klar. Deswegen versuche ich auch Geschäfte mit Freunden und Familie zu vermeiden. Umgekehrt freuen sich Familie und Freunde gerne, wenn ich mich für sie in solcher Scheiße wälze und dabei nicht jammere. Letztes Jahr erst ne Immobilienrückgabe für Mama gemacht. Wobei Mama gegen meinen Rat mich beauftragt hat, die vom Mieter beschädigte Steckdose günstig zu tauschen als wie von mri empfohlen die Elektro-Fachfirma anrücken zu lassen. Ich sags ja, die Vermieter in diesem Land verweichlichen oder sind völlige Psychopathen. Normale Leute, die einfach korrekt das machen, was zulässig ist, gibts kaum, so scheints mir.

  6. #56
    Gast

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Zitat Zitat von Philipus II Beitrag anzeigen
    Und glaub mir, ich wirke sehr authentisch und integer
    Zwischen Wirkung und tatsächlicher Substanz muss eine Lücke klaffen, wenn sich die Waagschale nicht hält. Und diese Inkonsistenz wird irgendwann auffallen. In B2B-Beziehungen, wo sich alle Parteien den ganzen Tag anschleimen, mag das anders sein

  7. #57
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.871
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Zitat Zitat von Mitch Ryder Beitrag anzeigen
    Du solltest dich mal als Gerichtsvollzieher versuchen, die suchen Leute mit genau diesen, äh, Qualitäten
    Bei der Mafia auch, die zahlen aber besser als die Gerichte - und die erwähnten Aufstiegschancen gibts da auch
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  8. #58
    gesperrt
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    61

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Zitat Zitat von Kongolan Beitrag anzeigen
    Ich lebe jetzt schon seit 2 Jahren alleine und kriege eigentlich meistens alles sehr gut hin.
    Du wolltest Tipps zum Beruhigen des Vermieters. Der will sich aber nicht beruhigen. Du entwickelst auf sein Betreiben gerade eine kranke Beziehung zu ihm. Wie sieht deine Freundin das eigentlich, ihr wohnt ja beide in der Wohnung?
    Für diesen Beitrag bedanken sich (gelöschter Benutzer), Pleitgengeier

  9. #59
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.871
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Zitat Zitat von Levisca Beitrag anzeigen
    Du wolltest Tipps zum Beruhigen des Vermieters. Der will sich aber nicht beruhigen. Du entwickelst auf sein Betreiben gerade eine kranke Beziehung zu ihm.
    Denkst du da an Stockholm-Syndrom?^^
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  10. #60
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.532
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Das ist nicht seine Freundin, das ist die WG-Mitbewohnerin
    Und die scheint der TS terminlich recht selten zu sehen, aber sie räumt auch beflissen mit auf.

    Stockholm ist vielleicht ein wenig übertrieben, ich denke eher, dass der TS immer schon ein wenig zuviel *Gehorsam* an den Tag gelegt hat.
    Gerade deshalb finde ich es wichtig, dass ihm hier gesagt wird, dass er sich das nicht gefallen lassen darf. Das muss er irgendwie üben,
    auch wenn's schwer fällt und manchmal weh tut. dieses berühmte: bis hierhin und nicht weiter.

    Da er sich nicht mehr zu dem Thema äußert, ist er vielleicht knatschig auf uns, aber ich persönlich kann ihm nicht nach dem Mund reden.
    Besonders, weil ich es fürchterlich finde wie dieses Etwas von Vermieter sich jungen und unerfahrenen Menschen gegenüber verhält und
    die in eine Abhängigkeit zwingen will.

    TS: falls Du hier noch mitliest: wir meinen es wirklich gut mit Dir! Lass so was nicht mit Dir machen!

  11. #61
    Gast

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Ich denke, Cheg ist da vorbehaltlos zuzustimmen. Das Letzte, was der OP schrieb, war, dass er seinem Vermieter gerne vermitteln würde, dass er der richtige Mieter ist. Im Allgemeinen spricht dagegen nichts, im Gegenteil, Anpassungsfähigkeit ist ein wichtiger Social Skill. Aber hier gibt es halt nix anzupassen, denn seinen perfekten Mieter scheint es nicht zu geben. Also, wie Cheg und andere gesagt haben: Grenze deutlich machen oder das Weite suchen. Alles andere macht dich unglücklich und gefährdet deinen Studienerfolg.

    Gruß
    Für diesen Beitrag bedankt sich Kongolan

  12. #62
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    62

    Re: Wie aufgebrachten Vermieter beruhigen?

    Zitat Zitat von Levisca Beitrag anzeigen
    Wie sieht deine Freundin das eigentlich, ihr wohnt ja beide in der Wohnung?
    Sie ist da um einiges gefügiger als ich.

    @Chegwidden
    Ich werde einfach mal schauen, was als nächstes passiert. Dann kann man immer noch schauen, wie genau man sich verhält. Wie gesagt, dachte ich, dass mein Verhalten bei der aktuellen Situation angemessen genug ist. Sobald das ganze für mich natürlich einschränkend ist, muss ich eben ein härteren Kurs fahren (wie ihr das ja wollt).

    Soweit möchte ich euch allen gar nicht mal abstreiten, dass es so rüberkommt, dass ich im allgemeinen keine Grenzen abstecken kann und das auch nie tue. Es kam mir nur in der Situation einfach nicht passend, sondern eher kontraproduktiv vor. Normalerweise ist genau das meine Stärke, dass man sich mit mir nicht viel erlauben kann. Zu kritisieren ist aber wohl mein Mindset bei dieser Sache und das habt ihr ja erfolgreich getan.


    Ich werde mich einfach wieder melden, wenn es die nächste Konfrontation gibt oder es irgendeine Relevanz für eine Meldung gibt. Spätestens wenn ich ausziehe, werde ich euch ein kurzes Update geben, damit ihr auch ein rundes Bild habt
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •