Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Leitfaden für den Linux/Unix-Bereich

  1. #1

    Exclamation Leitfaden für den Linux/Unix-Bereich

    Allgemeines

    • Respektiert euch gegenseitig. Jeder Mensch ist einzigartig. Aber niemand ist so einzigartig, dass er über anderen steht. Behandelt andere so, wie ihr behandelt werden wollt.
    • Respektiert andere Betriebssysteme. Jedes Betriebssystem (auch Windows) hat seine Vor- und Nachteile, über die gerne diskutiert werden darf, solange es möglichst objektiv bleibt. Bedenkt aber, dass jeder Nutzer andere Wünsche, Anforderungen und Ansichten an bzw. über sein bzw. ein Betriebssystem hat. Und das ist auch gut so. Bezeichnungen wie Windoof oder Linsucks sind nicht gerne gesehen. Also verkneift es euch und nutzt die korrekte Bezeichnung.
    • Dieser Bereich ist nicht nur für Linux, sondern auch für unixoide Betriebssystem wie *BSD gedacht (für Mac OS bitte den Bereich Macintosh nutzen). Dies gilt auch für Dinge, die Server betreffen.
    • Auch in diesem Bereich gelten die allgemeinen Boardregeln.


    Threads erstellen

    • Vor dem erstellen eines neuen Thread bitte die Suchfunktion des Boards und eine Suchmaschine nach Wahl nutzen. Oft wurde ein Thema schon behandelt, so dass ein neuer Thread nicht nötig ist. Sollte ein vorhandener Thread z. B. das gleiche Programm, aber ein andere Problem damit behandeln, erstellt bitte einen neuen Thread. Sonst wird es innerhalb des Thread zu unübersichtlich.
    • Bitte wählt einen aussagekräftigen Threadtitel, der schon einmal grob das Problem bzw. die Frage wiedergibt. Threads mit solchen Titeln kommen bei den Lesern besser an als Threads mit Titeln wie "Hilfeee!!!!111!!", welche oft gar nicht erst gelesen werden.
    • Seid informativ. "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung mit der man etwas anfangen kann. Liefert daher so viele nützliche Informationen wie es euch möglich ist. Z. B. Fehlermeldungen, die verwendete Distribution, Log-Dateien, die verwendete Programmversion usw.
    • Achtet auf die Rechtschreibung und die Formatierung des Beitrages. Keiner liest gerne lange Beiträge ohne Absätze und mit vielen Rechtschreibfehlern.


    Antworten

    • Antwortet auf leicht, mit Google, zu lösenden Anfragen nicht mit "Benutz Google". Das nervt. Liefert lieber zusätzlich noch die nötigen Suchbegriffe und ggf. noch einen nützlichen Link, den man damit findet.
    • Bedenkt, dass die Antworten auf manche Fragen für viele nicht glasklar sind. Nicht jeder ist ein Linux-Guru. Antwortet also bitte auf vermeintlich dumme Fragen nicht mit dummen Antworten. Lasst solche Threads lieber links liegen. Oder noch besser, antwortet vernünftig.
    • Sollte die Antwort Konsolenbefehle beinhalten, sind diese bitte kurz zu erklären. Für Details kann der Fragesteller auf die manpages zurückgreifen und danach bei Unklarheiten nachhaken.
    • Antworten, die wissentlich zum Absturz oder zu Datenverlust führen bzw. führen können (z. B. rm -rf / oder :(){ :|:&};:) sind nicht erlaubt und werden entsprechend "belohnt".
    • Achtet auf die Rechtschreibung und die Formatierung des Beitrages. Keiner liest gerne lange Beiträge ohne Absätze und mit vielen Rechtschreibfehlern.
    Geändert von mathmos (01.10.13 um 08:30 Uhr) Grund: Noch mehr Rechtschreibfehler beseitigt
    Security at the expense of usability comes at the expense of security

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •