Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bewerbung und so - again.

  1. #1
    Board-Paladin Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.383

    Bewerbung und so - again.

    Und mal wieder präsentiere ich eine Bewerbung.
    Da ich gerne in Bangkok arbeiten würde, habe ich nach einer deutschen Firma gesucht, die eben genau dort ein Stellengesuch hat. Hip und jung sind sie, laut eigener Aussage. Arbeiten für verschiedenste Kunden (namhafte Firmen, die jeder von uns sicher kennt) an verschiedenen Softwareprojekten. Aktuell suchen sie einen "UI/UX Tester"

    Hier mal mein Anschreiben:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hier sitze ich nun, im verregneten deutschen Sommer, der eher wie ein Herbst anmutet. Die Pandemie macht es nicht einfacher und wie viele von uns denke ich an bessere Zeiten. Die mehrfachen Aufenthalte in Thailand und speziell Bangkok zum Beispiel. Die Liebe zu dieser Stadt ist groß, die etwaigen Umzugspläne schon länger in der Schublade. Die Sehnsucht, Land und Leute dort wieder zu sehen, steigt in gleichem Maße, wie die Temperatur hier fällt. Sicher, das Virus tobt derzeit auch in der Stadt der Engel, aber das Leben macht keine Pause. „Zeit für Veränderung!“ dachte ich mir, während ich das Internet nach passenden Stellenangeboten durchforstete und auf Ihre interessante Anzeige gestoßen bin.

    Die breit aufgestellten Projekte für verschiedene Kunden, auch in zukunftsweisender Technologie wie z.B. VR zeigen mir, dass die Arbeit bei Ihnen sicher nicht langweilig sein wird und jederzeit spannende Themengebiete zum Alltag gehören.

    Denn beruflich war ich schon immer im IT-Bereich unterwegs. Angefangen mit einer Ausbildung zum Anwendungsentwickler landete ich schnell im Support verschiedener Firmen mit dem Schwerpunkt auf kaufmännischer Software. Hierbei musste immer das ein oder andere Problem eines Kunden nachvollzogen oder Ursachenforschung betrieben werden, was mir mehr Spaß machte, als die beratende Position selbst, weshalb ich mich irgendwann entschlossen habe, voll im Bereich QA aufzugehen.

    Dies konnte ich dann bei der Tröööt GmbH in Bumstown tun. Dem damals aufkommenden Trend hin zu mobilen Apps und Webseiten entsprechend, war es dort meine Aufgabe, für die Fehlerfreiheit und gute Nutzbarkeit der Produkte großer, internationaler Firmen geradezustehen. eBay, Viacom, Coca-Cola oder Axel Springer verließen sich jederzeit auf mein Urteil und meine Expertise und somit stellt sich die Zusammenarbeit in einem internationalen Team für mich als selbstverständlich dar. Während dieser Zeit erwarb ich außerdem das Zertifikat über den ISTQB Certified Tester. Die gleiche Tätigkeit übte ich danach bei der Pieeep GmbH in Beispielstadt aus, hier lag der Fokus auf automatisierten Tests und der Erweiterung dieser mittels einer firmeneigenen Scriptsprache.

    Für diese Position bringe ich eine hohe Detailversessenheit und ein „Out of the Box“-Denken mit, welches mir (und dem zuständigen Entwickler) keine Ruhe lässt, bis die kleinen und großen Fehler meinem Anspruch an Softwarequalität genügen.

    Wie das Leben so spielt landete ich dennoch inzwischen wieder im Support, dieses Mal bei der Bums GmbH in Hintertupfingen-Süd. Hier gehören Datenbankpflege und Jira-Tickets zum täglichen Brot, aber der Bereich QA kommt mir einfach zu kurz. Und wenn ich schon was ändere, dann richtig, Job und Land, daher hoffe ich, dass Sie mir in einem persönlichen Gespräch die Chance geben, Sie kennen zu lernen und von meiner hohen Motivation zu überzeugen.
    Um Meinung wird gebeten. Thx.
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.

  2. #2

    Re: Bewerbung und so - again.

    Ist ein Scherz, oder?

    Egal wie jung und locker die sich geben, das geht gar nicht.

  3. #3
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.824

    Re: Bewerbung und so - again.

    Klaro geht das. Ich fand das in meiner Zeit als ich Einstellungsgespräche geführt habe immer recht erfrischend, wenn ich nicht die hundertste "Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit bewerbe ich mich..." Bittsteller-Scheiße zu lesen bekam. Aber insgesamt kann man die playfullness schon zurückfahren, die nervt hier etwas.

    Würde den Text nur etwas straffen, dass jetzt in den ersten Sätzen vornehmlich das Wetter deine Motivation ist, ist nicht so glücklich. Ist mir persönlich jetzt auch noch ein bisschen zu viel verspieltes Gelaber, und einige Formulierungen sind auch eher unpassend, bzw. lassen einen schlechten Eindruck entstehen.

    "Sicher, das Virus tobt derzeit auch in der Stadt der Engel, aber das Leben macht keine Pause." - Sowas braucht es nicht, garnicht erst aufmachen so Fässer wie Corona, da denkt niemand gerne dran. Ebebnso so Halbgar-poesie wie "Stadt der Engel".. nenn die sachen beim Namen.

    "dass die Arbeit bei Ihnen sicher nicht langweilig sein wird und jederzeit spannende Themengebiete zum Alltag gehören." Bezieh das lieber auf dich und was du kannst, was du dazu beitragen kannst mit deinen Skills, als dass es dich nicht langweilt

    "landete ich schnell " generell vermeiden. Das weißt auf eine unsichtbare Hand hin, die dein Leben leitet, und der du folgst. Lieber schreiben warum du dich selbst dafür entscheiden hast.

    "Für diese Position bringe ich eine hohe Detailversessenheit und ein „Out of the Box“-Denken mit, welches mir (und dem zuständigen Entwickler) keine Ruhe lässt, bis die kleinen und großen Fehler meinem Anspruch an Softwarequalität genügen." - Grundsätzlich guter Ansatz, Jedoch das "Out of the Box" in Anführungsstrichen wirkt nach "Hey fellow cool kids" - lieber deutsch bleiben... Auch das "welches mir (und dem zuständigen Entwickler) keine Ruhe lässt" ist nicht nur Grammatikalisch unangenehm , es lässt dich auch als nervigen Typen erscheinen, mit dem niemand gerne arbeitet.

    Das nur mal auf die schnelle... insgesamt Zurückfahren und straffen, der Text ist mir jetzt zu lang. Du lieferst ja noch nen tabelarischen Lebenslauf, da lieber den Text hier nutzen um das anzuschneiden was in Lebenslauf durch die formalität der Darstellung keine erwähnung findet, zu deinen Lebnsstationen...
    Für diesen Beitrag bedankt sich GrayFox
    Non omnibus unum est quod placet.

  4. #4
    gesperrt
    Registriert seit
    Aug 2021
    Beiträge
    288

    Re: Bewerbung und so - again.

    Das nur mal auf die schnelle... insgesamt Zurückfahren und straffen, der Text ist mir jetzt zu lang. Du lieferst ja noch nen tabelarischen Lebenslauf, da lieber den Text hier nutzen um das anzuschneiden was in Lebenslauf durch die formalität der Darstellung keine erwähnung findet, zu deinen Lebnsstationen...
    1998 - 2020 arbeitssuchend
    2021 wegen covid keine Perspektive
    2022 wird mein jähr yes

  5. #5

    Re: Bewerbung und so - again.

    Zitat Zitat von Ungesund Beitrag anzeigen
    Klaro geht das.
    Nein.

    Wie das Leben so spielt landete ich dennoch inzwischen wieder im Support
    ...weil ich für die angestrebte Tätigkeit keine Eier in der Hose hatte.

    Oder wie will man das weiterlesen?

    Das da oben geht überhaupt nicht.

    Auch eine lockere Arbeit in einem lockerem Unternehmen mit jungen Menschen erfordert als erstes mal Disziplin. Locker und angenehm wird es dann später, wenn man sich bewiesen hat.

  6. #6

    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    27.599
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Bewerbung und so - again.

    Ich würde bei der Firma erstmal anrufen. Nach einem längeren Gespräch habt ihr vllt schon soviel besprochen, daß sich ein längeres Anschreiben erübrigt.
    @ It is my own will, away with it, never again @

  7. #7

    Re: Bewerbung und so - again.

    Wie schon geschrieben wurde, den Anfang ein wenig zurück und dann passt das.

    Man sollte nicht immer alles mit Deutschland vergleichen, wo auch der Krümmungsgrad von Wurzelgemüse genormt ist.
    Wenn möglich, kann man die Herren sicherlich auch mal anrufen, bei LinkedIn, Facebook etc. anschreiben und vorab Kontakt aufbauen.

    Oftmals erübrigt sich dann die Bewerbung und man schickt einen Lebenslauf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •