Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

  1. #1
    a.k.a. thoas Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    67

    Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Hallo,

    ich möchte für unsere Büroräume etliche Mini/ Micro PCs beschaffen. Klein, mobil fürs Homeoffice oder Wartung, Energiesparend, Sound/ W-Lan meist schon eingebaut.

    Gute Erfahrung habe ich bisher mit den Dell Optiplex 3070 - meist ein I3 mit 8GB RAM und einer SSD verbaut. Fürs Büro absolut top.

    Das aktuelle Modell wäre ja der Optiplex 3080:

    Intel® Core™ i3 10100T
    Intel® HD-Grafik 630
    4 GB DDR4 2666 MHz (lässt sich mit nem 4er Riegel a la Kingston & Co aufrüsten)
    128GB SSD

    zu haben für ca. 470 bei diversen Händlern inkl. 4GB Riegel als Erweiterung...

    Gibt es zu diesen Teilen Meinungen oder ev, auch Alternativen? Sowas gibts wahrscheinlich auch von HP und anderen Herstellern.

    Für mich habe ich zudem auch ein stärkeres Modell (mindestens I5 und 16GB) im Auge, da würde ich ebenso gerne auf einen Selbstbau gehen. Aber ob das lohnt in diesen Preisklassen?

    Macht das im Selbstbau Sinn, wäre der Preis dann ev. etwas geringer und der PC etwas leistungsstärker?
    Desktop-PC: AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair DDR4-3000 CL15 Dual Kit | Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus | be quiet! 480 Watt | Viewsonic XG2405 '24 TFT | Win 10
    Laptop: HP 850 G1 EliteBook | Intel Core i7-4600U CPU 2.10GHz × 2 | 16GB RAM | Linux Mint

  2. #2
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.200
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Wie viele sind denn etliche?
    Dell wird dir vermutlich weit unter 470 Euro anbieten können, 350-370 Euro kann ich mir gut vorstellen (inkl. Windows 10). Jeweils ~12 Euro Aufpreis für 256 SSD und 8 GB RAM. Einfach mal mit denen sprechen.
    Du willst doch vermutlich vielmehr Wartungsverträge mit Dell (oder HP oder sonstwem) abschließen und keinesfalls selber zusammen bauen.
    Geändert von BurnerR (30.01.21 um 13:22 Uhr)

  3. #3
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.592
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Q558 von Fujitsu. Gibt's in verschiedensten Settings und laufen eigentlich grundsolide.

    https://geizhals.de/fujitsu-esprimo-...-a2158117.html
    und wer nicht so auf schwarz/rot steht: https://geizhals.de/fujitsu-esprimo-...-a2149679.html

    In dem Größenfaktor selberbauen lohnt nicht.

    Modelle mit WLAN onBoard gibt's auch, sind aber etwas teurer.

    Alternativ https://geizhals.de/lenovo-thinkcent...-a2125148.html die haben WLAN und laufen auch anstandslos. Dafür lassen die sich ohne Zusatzmodul nicht an die VESA Halterung eines Bildschirms pappen.
    Zuerst schlagen, hart schlagen, keine Gnade

    Ich hab einen Antifa-Tarifvertrag

  4. #4
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    67

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Die Alternativgeräte sind echt interessant mal abgespeichert... Nach Rücksprache wird es nun aber bei DELL bleiben, da wir bereits 2 bis 3 dieser Mini PCs haben... Und Kolleg*innen blicken immer neidvoll auf das, was sie nicht haben - auch wenn es nicht unbedingt besser ist

    Habe mal DELL angeschrieben und den passenden Ansprechpartner nun parat (gemeinnütziger Verein bei uns)... Es geht derzeit um 11 Mini PCs für unsere Geschäftsstelle, es sollen aber weitere folgen (viele Kitas, Jugend-, Beratungs- usw. Einrichtungen).

    Selbstbau lohnt nicht - ok, abgehakt.

    Danke!
    Desktop-PC: AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair DDR4-3000 CL15 Dual Kit | Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus | be quiet! 480 Watt | Viewsonic XG2405 '24 TFT | Win 10
    Laptop: HP 850 G1 EliteBook | Intel Core i7-4600U CPU 2.10GHz × 2 | 16GB RAM | Linux Mint

  5. #5
    Cenosillicaphobiker

    Veteran

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    12.592
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Je nach dem was damit gemacht wird, ggf. mal über 8GB RAM / 256er SSD nachdenken.
    Der von dir gelinkte Opti ist halt schon von der Ausstattung her sehr mager für den Preis
    Zuerst schlagen, hart schlagen, keine Gnade

    Ich hab einen Antifa-Tarifvertrag

  6. #6
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    67

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Ja - mich wundern etwas die DELL Preise auf der Seite... Bei diversen Händlern wie gesagt knapp 460 EUR (8GB RAM). Im letzten Jahr gab es das schon für 380 bis 400. Preise ziehen grad ja wieder an. Ich hoffe der DELL Kontakt kann da ein bisschen was zaubern

    Na 8GB ist ein Muss! 256GB SSD auf jeden Fall anzudenken, da stimme ich zu!
    Desktop-PC: AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair DDR4-3000 CL15 Dual Kit | Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus | be quiet! 480 Watt | Viewsonic XG2405 '24 TFT | Win 10
    Laptop: HP 850 G1 EliteBook | Intel Core i7-4600U CPU 2.10GHz × 2 | 16GB RAM | Linux Mint

  7. #7

    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.314
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Ich finde ja die Intel NUC auch ganz schick.

  8. #8
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.200
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Zitat Zitat von takota Beitrag anzeigen
    Ja - mich wundern etwas die DELL Preise auf der Seite... Bei diversen Händlern wie gesagt knapp 460 EUR (8GB RAM). Im letzten Jahr gab es das schon für 380 bis 400. Preise ziehen grad ja wieder an. Ich hoffe der DELL Kontakt kann da ein bisschen was zaubern

    Na 8GB ist ein Muss! 256GB SSD auf jeden Fall anzudenken, da stimme ich zu!
    Ich weiß von nem Kumpel, dass sie noch bessere Preise kriegen als das was ich dir als Richtung genannt habe, also jetzt aktuell die letzten Monate. Da stecken dann andere Rahmenbedingungen hinter, aber wenn man mit Dell spricht bekommt man wenn man nicht gerade genau 1 PC will bessere Preise als das was bei denen angeführt ist.
    Schreib hinterher mal, was sie dir anbieten konnten, würde mich interessieren.

    Wichtig ist das du umfangreichen Support einkaufst und das du die Option die Festplatte zu behalten mit kaufst. Die kostet nicht viel, aber erspart dir afaik viel Ärger.

    Spätestens wenn du weitere Einrichtungen ausstatten sollst werden sie dir, denke ich mal, Exklusiv-Verträge anbieten. D.h. du bzw. dein Träger verpflichtet sich nur bei Dell zu bestellen und dafür bekommst du nochmal Rabatt.

  9. #9
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    67

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Hiho... eine Antwort bin ich ja noch schuldig... die aktuellen OptiPlex 3080 mit i3, 8GB Ram und 256GB SSD wurden zu knapp 420 EUR inkl. Steuer angeboten (Konfiguration mit einem i5 nur unwesentlich höher)... Es gab auch schöne 34 Zoller Curved für super Preise. Support Plus ist quasi immer dabei. Wir sind da denke ich gut aufgehoben. Ich mag die OptiPlex Teile Allerdings hat es etwas gedauert bis man als laufender Kunde im System ist - aber nun läufts super.
    Geändert von takota (25.02.21 um 22:57 Uhr)
    Desktop-PC: AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair DDR4-3000 CL15 Dual Kit | Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus | be quiet! 480 Watt | Viewsonic XG2405 '24 TFT | Win 10
    Laptop: HP 850 G1 EliteBook | Intel Core i7-4600U CPU 2.10GHz × 2 | 16GB RAM | Linux Mint

  10. #10

    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.314
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Gehäusetyp Small Form Factor
    Abmessungen (B x H x T) 93 x 290 x 293 mm
    Hast du genommen nehme ich mal an?

  11. #11
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    67

    Re: Mini/ Micro PCs für das Büro: Hersteller und ev. Selbstbau?

    Nee...

    Breite: 36 mm (1,4") | Tiefe: 178 mm (7,0") | Höhe: 183 mm (7,2") | Ausgangsgewicht: 1,16 kg (2,56 lb)

    Also die Mini bzw. Micro Version... verschwindet mit dem passenden Halter unterm Tisch. Genial.
    Desktop-PC: AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair DDR4-3000 CL15 Dual Kit | Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus | be quiet! 480 Watt | Viewsonic XG2405 '24 TFT | Win 10
    Laptop: HP 850 G1 EliteBook | Intel Core i7-4600U CPU 2.10GHz × 2 | 16GB RAM | Linux Mint

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •