Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Home Office Klausuren

  1. #1

    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.834
    ngb:news Artikel
    2

    Home Office Klausuren

    Jaja, ihr werdet euch fragen, der Laui ein Lehrer wie geht das? Ich weiss es selber nicht, bin aber eingestellt als IT-Dozent und mache meine Sache ganz gut (viel Frontalunterricht).

    Wie könnte man über MS Teams oder allgemein Home Office Klausuren realisieren? Wir dürfen als Schule die Klausuren aus unserer Lernplattform nicht rausgeben, das ist Fakt, aber mein Kollege und ich schreiben auch einige um, machen unsere eigenen PDFs, (Formular bekomme ich auch noch hin) und das würde also stehen.

    Aber macht das Sinn? Jetzt kann uns aber wirklich ein Harter Lockdown wieder erwischen und wir haben nur HO und kein Präsenzunterricht mehr. Momentan ist die Überlegung nur zur Klausur kommt jeder wenn auch das nötig einzeln in die Schule.

    Denke aber über eben (Titel) Home Office Klausuren nach und habe als Dozent-Berufsanfänger noch keine Idee, wie man das auch DSGVO technisch usw. hinbekommen kann.

    Die Teilnehmer sind alt genug und prüfen sich selber. Abgucken oder schummeln ist irrrelevant, zumal in der IHK Prüfung (und die wird iwie stattfinden, ich hatte ja auch die Lockdownprüfung im Mai) da überhaupt keine Schummelei möglich ist. Muss man hier auch eigtl gar nicht erwähnen.

    Frage euch mal nach Ideen der Umsetzung eine Home Office Klausur.

    Gruß

  2. #2
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    15.052
    ngb:news Artikel
    84

    Re: Home Office Klausuren

    Bei uns an der Uni ist es nicht erlaubt mündliche Prüfungen per Videokonferenz zu machen, allerdings sind andere Prüfungsformen, wie Hausarbeiten oä erlaubt. Im Endeffekt machen wir mit riesigem Abstand schriftliche und mündliche Prüfungen weiterhin.

    Eine andere Uni, mit der ich zusammen Studis betreue, hat fast vollständig auf Hausarbeiten umgestellt. Teils mussten die Studis alle 3 Tage Aufgaben daheim lösen und einreichen - für eine Prüfung.

    Edith meint, dass viele Unis trotzdem mündliche Online-Prüfungen erlauben, aber dann häufiger Verständnis und nicht Wissen abgeprüft wird, da man für Wissen ja abschauen kann. Präsentationen online sind kein Thema, haben wir auch.

    Von einer anderen habe ich gehört, dass sie bei GitLab die CIs anwendet und automatisch bei Code prüft, ob es passt oder nicht. Ähnliches kenne ich aus Weiterbildungen, dass man irgendwelche Tests im Hintergrund für automatische Bewertungen hat und man dann nur noch per Hand drüber geht und schaut, ob das so stimmt.
    Geändert von LadyRavenous (12.12.20 um 09:26 Uhr)
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte -- Anything is a dildo if you're brave enough

  3. #3
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Zitat Zitat von Steev Beitrag anzeigen
    Frage euch mal nach Ideen der Umsetzung eine Home Office Klausur.
    Es gibt professionelle Anbieter für sowas. Aber selbst das wird sehr kritisch gesehen. Generell ist das Fazit, dass das nicht umsetzbar ist und nicht gemacht wird.
    Du kannst mündliche Prüfungen machen oder eben einen besonders großen Raum verwenden wo die Abstände eingehalten werden können. Wenn du außerhalb des rechtlichen Rahmens handeln willst (und das würdest du tun mit Online-Prüfung) kannst du auch Schicht-Klausuren schreiben, also 10:30-12 und dann 12:30-14. Das ist vermutlich auch nicht legal aber ich würde vermuten weniger drastisch für dich als Online-Klausur.

  4. #4
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    19.591
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Home Office Klausuren

    Bei uns in Dortmund wurde die meisten Klausuren, auch zum Abi im Frühjahr, in den Westfalenhallen geschrieben.
    Da eh niemand auftreten durfte und nahezu alle Messen in allen 9 Hallen ausfielen, wurden die von Schulen, der Uni, Fachhochschule und Stadt genutzt.
    Was oder ob da was an Geldern geflossen ist, weiß ich nicht.

    In Hannover sollte es auch genug Veranstaltungsorte geben, in denen sich die Schüler bei Klausuren so verteilen könnten, dass sie sich kaum noch sehen.
    Der Wahnsinn ist nur eine schmale Brücke,
    die Ufer sind Vernunft und Trieb!

  5. #5
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Die rechtliche Lage könnte je nach Bundesland und Institution sehr unterschiedlich sein. In NRW gibt es eine Corona-Verordnung die den Unis so ziemlich alles erlaubt. Normalerweise darf die Prüfungsmodalität nämlich gar nicht geändert werden. Der rechtliche Rahmen bei Schulen, Berufsschulen o.ä. ist mir jedoch nicht bekannt.

  6. #6

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.834
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Home Office Klausuren

    Ja ok. Danke erstmal.
    Geändert von Steev (14.12.20 um 01:30 Uhr)

  7. #7

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.834
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Home Office Klausuren

    --- [2020-12-14 02:30 CET] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    würde ja gerne programmieren können, kann ich aber nicht und des gibt natürlich online tests mit auswertung logisch, aber wie gesagt gar keine Zeit für sowas.

  8. #8
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    6.896
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Home Office Klausuren

    Zitat Zitat von Steev Beitrag anzeigen
    --- [2020-12-14 02:30 CET]würde ja gerne programmieren können, kann ich aber nicht
    Du könntest es ja lernen
    -

  9. #9
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Das sagt sich so leicht.
    Ich hab z.B. mehrmals mehrere Monate im nicht englischsprachigen Ausland verbracht. Meinst du, ich hab da auch nur 10 Worte der Sprache gelernt? . Den Drive neben Arbeit, Freizeit und Hobbies muss man erstmal haben. Ich kenne (kluge) Menschen, die jahrelang da waren und die Sprache kaum/nicht gelernt haben. Man richtet sich so ein und es geht ja irgendwie. Gruß an der Stelle an alle nach Deutschland eingewanderten, die kaum deutsch sprechen .

  10. #10
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    15.052
    ngb:news Artikel
    84

    Re: Home Office Klausuren

    OT: Hmm, ich konnte nach 5 Monaten halbwegs brauchbar die Sprache verstehen und sprechen. Heißt alles in Geschäften, Restaurants, öffentlichen Verkehrsmitteln, mit kleinen Kindern. Bei Erwachsenen kam es extrem auf das Thema drauf an. Da war die Spanne zwischen ich kann mit etwas Verzögerung mitreden bis zu ich verstehe den Zusammenhang, aber das wars dann auch. Ich hing allerdings auch fast nur mit Einheimischen ab, die spätestens alkoholisiert zu faul waren Englisch zu reden
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte -- Anything is a dildo if you're brave enough

  11. #11
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Zitat Zitat von LadyRavenous Beitrag anzeigen
    OT: Hmm, ich konnte nach 5 Monaten halbwegs brauchbar die Sprache verstehen und sprechen. Heißt alles in Geschäften, Restaurants, öffentlichen Verkehrsmitteln, mit kleinen Kindern. Bei Erwachsenen kam es extrem auf das Thema drauf an. Da war die Spanne zwischen ich kann mit etwas Verzögerung mitreden bis zu ich verstehe den Zusammenhang, aber das wars dann auch. Ich hing allerdings auch fast nur mit Einheimischen ab, die spätestens alkoholisiert zu faul waren Englisch zu reden
    Ich hatte halt fast nur mit Deutschen oder anderen Ausländern zu tun. Maximal gemischt, aber da wurde halt englisch gesprochen, weil niemand die Landessprache sprach außer den 1-2 Leuten . Deutsche Expats sprechen die Landessprache meist nicht und hängen vornehmlich mit anderen Expats ab, so meine Wahrnehmung mitlerweile.

  12. #12
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    15.052
    ngb:news Artikel
    84

    Re: Home Office Klausuren

    Joa, trifft auch meine Wahrnehmung. Ich war in einem Sprachkurs, der uns nahe gelegt wurde. Die anderen blieben unter sich. Am Ende gabs n schriftlichen und mündlichen Test. Mündliche Test bei den anderen eher ein Mischmasch aus der Sprache und Englisch, wobei die Lehrerin schon froh war, wenn sie paar Wörter verstanden. Bei mir wars ein komplettes Gespräch in der Sprache mit der Ausnahme von einem Wort, was mir nicht einfiel.
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte -- Anything is a dildo if you're brave enough

  13. #13

    Re: Home Office Klausuren

    Das kommt imho auch schwer auf die Sprache an, die man vermeint zu lernen. Ich hatte mal eine Fortbildung mit jemandem, der Kiswahili als Muttersprache hat. Was soll ich sagen? Die Sprache hat Spaß gemacht, weil sie sich auch (als Außenstehender) lustig anhört. Das gibt dem ganzen dann irgendwie einen Kick und man will besser werden. So was schnödes wie Englisch ist halt auch langweilig, weil es praktisch jeder kann. Ich hab die Sprache nie wirklich gelernt, konnte mich aber mit ihm am Ende "irgendwie" in seiner Sprache verständigen. Dabei sprach er super Deutsch.

    Chinesisch hingegen ist interessant, weil die Schrift außergewöhnlich (logisch) ist.

    Je nachdem, wie sich das eigene Interesse verteilt, ist meiner Meinung nach eben auch die eine oder andere Sprache leichter zu erlernen als man glaubt.

    In diesem Sinne,

    Nzinga

  14. #14
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Ich hab eine damalige Arbeitskollegin aus dem Iran mal gefragt gehabt, die fließend deutsch spricht mit nur leichtem Akzent.
    Die meinte, das war eine bewusste Entscheidung, die wurde auch von dem lokalen Iran-Verein angeschrieben etc.etc. aber die hat extra nie was davon besucht und hat darauf geachtet, mit Deutschen in Kontakt zu kommen und Deutsch zu sprechen, auch wenn ggf. mal andere Iraner da waren. Der Syrer den ich gefragt habe (ebenfalls fließend, leichter Akzent, grammatikalisch absolut perfekt) hat gesagt, er hat immer alle gebeten, ihn bei *jedem* Fehler egal wie klein immer sofort zu korrigieren, damit sich keine Fehler einschleifen.
    Aber gut, das waren a) Akademiker und b) kamen zum Studium nach Deutschland aber soweit ich weiß damals schon mit der Absicht dauerhaft dort zu bleiben.
    Fazit wie so oft: Man muss es aktiv und bewusst pushen und Rahmenbedingungen schaffen die den Spracherwerb begünstigen.
    So ohne Druck eine Programmiersprache (ha, noch ins OnTopic geschafft ) lernen, mal nebenbei, weil 'wäre ja ganz praktisch vllt ab und an mal': So schwierig wie mein damaliger gescheiterter Versuche, chinesisch zu lernen weil "wäre ja ganz cool" .

  15. #15

    Re: Home Office Klausuren

    Ja, so Sachen gibt es. Mein Nachbar und Barbetreiber (also wenn nicht gerade Lockdown ist), ist Türke. In seiner Bar darf türkisch nicht gesprochen werden, weil er selbst dieses "Flair" bei sich nicht haben will. Es sei eine Bar und kein türkisches Teehaus. Und außerdem wäre man hier in Deutschland. (seine Worte)
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR

  16. #16
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Als Deutscher kann man sich am besten bzw. leichtesten über andere Deutsche aufregen, gilt natürlich auch für andere Nationalitäten.
    Was der Syrer damals über seine Landsleute geschimpft hat wäre hier nun völlig OT, aber er plädierte jdfs. für stringenten Spracherwerb. Er hatte allerdings den Vorteil, nicht als Flüchtling hergekommen zu sein, sondern hatte Jahre vor dem Krieg schon sein Land schon freiwillig verlassen.
    Sry für OT Anekdoten: Der oben genannte Syrer ist der deutscheste Deutsche, den ich kenne. Aber der durfte bisher nie von seiner (wie ich schwer vermute Oberschicht) Familie besucht werden, weil - wie heißt das? - Fluchtgefahr? Asylerschleichungsgefahr? Und das obwohl die Familie nachweislich im nicht-Kriegsgebiet von Syrien lebt. Kleines bisschen verständlich seitens Verwaltung, aber nur ein kleines bisschen, die hätten sicher auch Kohle als Pfand hinterlegt.

  17. #17

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.834
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Home Office Klausuren

    Es wäre lieb ihr Lagert euer Gespräch bitte aus und Off-Topic oder diskutiert in der Kneipe. Ich würde gerne beim Thema bleiben, Danke

  18. #18
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.808

    Re: Home Office Klausuren

    Heyhö, Herr Dozentenkollege.

    Gebe nun seit zwei Semestern hauptsächlich Online-Unterricht. Dazu habe ich ein paar (für mich) recht aufwendig produzierte Videos erstellt (mit 3D-Animationen, passender footage, Diagrammen usw., also nicht nur Screencast und Stimme aus dem Off). Da schalte ich nach jeder Stunde für den Kurs das nächste Video frei, das müssen die Studenten dann bis zum nächsten mal anschauen und dazu eine Hausaufgabe bearbeiten, in der das im Video gesehene angewandt wird. Beim nächsten Termin schaue ich mir mit dem Kurs dann im Zoom-Meeting die zuvor hochgeladenen Hausaufgaben zusammen an, wir bespreche die Ergebnisse/Probleme und ich beantworte weitere Fragen.

    Bei mir gibt es keine Klausuren, nur immer diese Hausaufgaben und bis zum Ende des Semesters muss eine Endabgabe erstellt werden, in dem all das gelernte im Kurs kreativ kombiniert und angewandt wird. Habe ich bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht, man ist oft verblüfft was die da so für krasse Sachen erstellen und abgeben. Ich bin aber auch relativ locker was die Hausaufgaben angeht, da muss man sich dran gewöhnen, dass die nicht immer alle machen und / oder pünktlich hochladen. Letztendlich ist entscheidend für die Note, was am Ende des Semesters vorliegt.

    So Klausuren, mit nummerierten Fragen die man beantworten muss, und dafür nur begrenzt Zeit hat/ nicht abschreiben darf usw... keine Ahnung wie man sowas in einem reinen online-Kurs machen soll.. ist evtl. auch einfach nicht mehr Zeitgemäß? Du kannst dich da ja null gegen Betrug absichern. Da muss nur der ganze Kurs im Background Discord laufen haben und alle posten ihre antworten da rein, für alle sichtbar. Das kannst du ja nicht kontrollieren... würde da eher mit einem ganz anderen Konzept ran. Das muss sich aber natürlich mit dem Lehrplan vertragen, keine Ahnung wie das bei euch so ist...
    Non omnibus unum est quod placet.

  19. #19

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    26.834
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Home Office Klausuren

    Danke erstmal, längeres Feedback, wenn Maus und Tastatur wieder beim alten

  20. #20
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    6.896
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Home Office Klausuren

    Zitat Zitat von LadyRavenous Beitrag anzeigen
    Edith meint, dass viele Unis trotzdem mündliche Online-Prüfungen erlauben, aber dann häufiger Verständnis und nicht Wissen abgeprüft wird, da man für Wissen ja abschauen kann.
    Später Kommentar dazu: Wer in der Lehre eine Prüfung zusammenstellt, bei der wie auch immer geartetes Nachlesen im Skriptum oder sonstiger Literatur einen unfairen Vorteil verschafft, der möge einen Kalender zur Hand nehmen und das Jahrhundert mit diesem abgleichen
    -

  21. #21
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.226
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Home Office Klausuren

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Später Kommentar dazu: Wer in der Lehre eine Prüfung zusammenstellt, bei der wie auch immer geartetes Nachlesen im Skriptum oder sonstiger Literatur einen unfairen Vorteil verschafft, der möge einen Kalender zur Hand nehmen und das Jahrhundert mit diesem abgleichen
    Naja, ein Teil Wissensabfrage sollte mMn immer enthalten sein. Zum Einen, weil Wissen die Grundlage für komplexere Lernziele ist, z.B. Verstehen, Anwenden oder Analysieren (siehe Taxonomiestufen nach Bloom). Dazu ist das daher auch nur fair gegenüber Studierenden. Nur Verstehen/Analyse/Synthese abzufragen und so richtige "Kofferklausuren" werden auch eher zwiespältig gesehen. Rein didaktisch/psychologisch ist es schon ein hartes Brett, wenn Aufgabe 1a einer Klausur direkt eine Transferleistung erfordert, genau wie bei einer mündlichen Prüfung will man der Prüflingli ja erstmal ein paar Minuten Eingewöhnungszeit geben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •