Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 41 von 41

Thema: VDSL deutlich langsamer als gebucht

  1. #26
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Müll genug um mich wieder daran zu erinnern, dass Deutschland immer noch nicht im 21 Jahrhundert angekommen ist.

    Das die Leitung nach oben geht und auch die Nachbarn oben und unten versorgt glaube ich dir. Mir fällt es nur schwer zu glauben, dass die andere Haushälfte da auch mit dran hängt. Dann müsste es ja zur letzten Wohnung ganz oben laufen und von da wieder runter in der anderen Haushälfte. Wäre schon ziemlich bescheuert das so zu verlegen. Man sieht auf dem zweiten Bild auch vielleicht, dass da ganz professionell einfach ein paar Adern abgeschnitten wurden. Die haben sich auch nicht mal die Mühe gemacht gerade die Dose auszusaugen wegen dem Dreck. Die Qualität der Arbeit strotzt nur so von Professionalität. Die Koaxialkabel für Fernsehen wurden bestimmt auch äußerst professionell verlegt, denn das ist auch nicht ganz störungsfrei.

    Hab da gerade mal eine Verfügbarkeitsprüfung gemacht. Die Drosselkom sagt 175 Mbit/s geht hier. Auf jeden Fall, denn die 100 kommen ja auch an.... (90 Daumen hoch )

    Hmm, ja. Vielleicht sollte ich das mal melden. Ping war unverändert zwischen 8-10ms. Wenn das nächstes Wochenende wieder vorkommt sollen die das beheben. Kann ja nicht sein, dass es unter die mindestens vereinbarten 54 Mbit/s einbricht zeitweise.
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  2. #27
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.158
    ngb:news Artikel
    46

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Ich kann das jetzt nicht beurteilen, wie euer Haus aussieht. Leider hab ich in dem Punkt tatsächlich schon sehr viel gesehen, was ich nicht glauben konnte bzw. auch nie vorher erwartet hatte.

    Ansonsten wegen der Geschwindigkeit am Besten so messen und schriftlich eine Frist zur Nachbesserung setzen. Dabei spielen die vertraglich vereinbarten 54 MBit/s auch gar keine Rolle, sondern es müssen mindestens bzw. "normalerweise" 90% der Geschwindigkeit erreicht werden. Die 90% erreichst Du gerade noch so irgendwie bzw. daran kann man jetzt ohne den Austausch des Kabels (was vermutlich meiner Meinung nach die Fehlerursache ist) nicht viel dran ändern. Jeder Einbruch stellt aber nach dieser Definition bereits ein Problem dar.

    Wenn sich nichts bessert, hast Du dann die Möglichkeit, den Vertrag aufgrund von zu geringer Geschwindigkeit zu sonderkündigen. Ob Du das dann machst oder nicht ist Deine Sache, würde mir die Option aber mal freihalten. Sicher gibt es da auch Probleme, die man nicht binnen zwei Wochen nachbessern kann. Bleibt das Problem aber längere Zeit bestehen, könntest Du z. B. direkt zur Telekom oder zu einem anderen Reseller wechseln (vielleicht nicht Vodafone ), ob das Problem bleibt. Wenn es verschwindet, lag es am Netz von 1&1, wenn es bleibt, liegt es an der Telekom direkt bzw. der Anbindung des MSAN.

  3. #28
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.840
    ngb:news Artikel
    3

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Ganz kurz eingeworfene Frage: Auf Bild 2 im Beitrag sieht man, dass die Adern in die linken Slots der Dose rein gehen. Bei mir ist das auch so und ich dachte deswegen zwischenzeitlich schon, dass da Mist gemacht wurde und ich deswegen in die linke Buchse rein muss (die ja sonst eigentlich für Fax ist und auch einen anderen Stecker benötigt).
    Ist das normal so? Wie ist das Mapping bei solchen Dosen?

  4. #29
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.158
    ngb:news Artikel
    46

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Alle Buchsen haben im Prinzip das selbe Signal.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Teleko...chluss-Einheit

    Ist an der TAE nichts angesteckt, so brückt die TAE einfach von Kontakt 1 auf Kontakt 6 und von Kontakt 2 auf Kontakt 5 durch (Reihenschaltung mehrerer TAE möglich). Sobald ein Gerät in einer der Buchsen eingesteckt wird, wird die jeweils abgehende Verbindung erstmal aufgetrennt. Es obliegt dann dem angesteckten Gerät, ggf. zu den Nachfolgebuchsen durchzubrücken (z. B. Fax annehmen, Telefonate weiterleiten). Die Reihenfolge in einer NFN-TAE ist: N links, N rechts, F in der Mitte. So kannst Du z. B. zwei Faxgeräte/-weichen oder andere Nichtfernsprecher wie Hausnotruf an einer 1. TAE betreiben, die dann zum Fernsprecher weiterschalten, welcher nicht mal unbedingt an dieser TAE angesteckt sein muss, sondern auch an einer nachfolgenden TAE sein kann (z. B. NFN-TAE mit Fax im Keller, F-TAE mit Telefon im EG, an 5-6 nachgeschaltet). Das alles funktioniert natürlich nur mit einem klassischen Analoganschluss. Alternativ gibt es auch noch andere Varianten der Dosen, wie z. B. die NFF-TAE.

    Heute bei DSL hat das in der Realität fast keinerlei Relevanz mehr (außer Uralt-Analoginstallationen bei Omas mit Hausnotruf). Einzig interessant ist noch die mögliche Reihenschaltung mehrerer Dosen die aber praktisch fast immer falsch gemacht wird. Wenn Du den Stecker etwas schnitzt und in eine der anderen Buchsen einsteckst, funktioniert es genauso. Gewollt ist von den meisten ISP der mitterle Steckplatz, da man so durch den dickeren Stecker kein weiteres Gerät mehr an der TAE einstecken kann (idiotensicher).

  5. #30
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.840
    ngb:news Artikel
    3

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Aha! Besten Dank!

  6. #31
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Ansonsten wegen der Geschwindigkeit am Besten so messen und schriftlich eine Frist zur Nachbesserung setzen. Dabei spielen die vertraglich vereinbarten 54 MBit/s auch gar keine Rolle, sondern es müssen mindestens bzw. "normalerweise" 90% der Geschwindigkeit erreicht werden. Die 90% erreichst Du gerade noch so irgendwie bzw. daran kann man jetzt ohne den Austausch des Kabels (was vermutlich meiner Meinung nach die Fehlerursache ist) nicht viel dran ändern. Jeder Einbruch stellt aber nach dieser Definition bereits ein Problem dar.

    Wenn sich nichts bessert, hast Du dann die Möglichkeit, den Vertrag aufgrund von zu geringer Geschwindigkeit zu sonderkündigen. Ob Du das dann machst oder nicht ist Deine Sache, würde mir die Option aber mal freihalten. Sicher gibt es da auch Probleme, die man nicht binnen zwei Wochen nachbessern kann. Bleibt das Problem aber längere Zeit bestehen, könntest Du z. B. direkt zur Telekom oder zu einem anderen Reseller wechseln (vielleicht nicht Vodafone ), ob das Problem bleibt. Wenn es verschwindet, lag es am Netz von 1&1, wenn es bleibt, liegt es an der Telekom direkt bzw. der Anbindung des MSAN.
    Ich werde die Messungen wohl mal machen am Wochenende. Was gilt denn hier? Der sync oder was tatsächlich bei raus kommt? Sync, ja, der ist gerade noch im Bereich 90% aber was effektiv bei raus kommt liegt sehr deutlich darunter. Meistens 70-80 Mbit/s. Von den 90% hatte ich schon mal gehört, aber habe da konkret nichts gefunden, wo das geschrieben steht.

    Also kündigen will ich nicht unbedingt, weil ich noch Internet haben möchte selbstverständlich. Vielleicht kann ich den Anbieter mit Hilfe der Frist dazu drängen, den Hauseigentümer zu nerven wegen der Pfusch-Verkabelung damit das modernisiert wird. Vermutlich werden wir dann aber mehr als 2 Wochen Frist am Ende aushandeln müssen.


    Übrigens hat sich das ganze etwas verschlechtert. Sieht so aus, als ob es einen Störer gab aber keinen resync.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2020-09-23 Speedtest by Ookla - The Global Broadband Speed Test.png 
Hits:	11 
Größe:	13,6 KB 
ID:	57665
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2020-09-23 FRITZ Box 7490(1).png 
Hits:	13 
Größe:	92,1 KB 
ID:	57666
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2020-09-23 FRITZ Box 7490.png 
Hits:	14 
Größe:	59,1 KB 
ID:	57667
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  7. #32
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    6.959
    ngb:news Artikel
    17

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Blöde Idee... Das was da weiter geht zur nächsten Wohnung mit einem Riss versorgen... Dann passiert vielleicht was *g
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  8. #33
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Joa, einen "Kabelbruch" erzeugen genau an meiner Dose. Auffälliger gehts nicht Wobei ich das dem Nachbarn oben gönnen würde. Das ist so einer von der Sorte, die sich für was besseres halten.
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    961

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Ich würde dann jetzt halt mal mangels anderer Optionen den Weg über den Provider gehen, vielleicht kannst du da dann noch was verbessern lassen.

  10. #35
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.158
    ngb:news Artikel
    46

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=3

    Brutto oder Netto hat auch die BNetzA nicht weiter konkretisiert. Bei Dir fehlt es aber soweit, dass das eher egal ist.

  11. #36
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Werde dann wohl mal 1&1 anrufen und denen auch klar machen, dass ich denen schriftlich eine Frist setze ab nächste Woche um schon mal Druck aufzubauen. Vermutlich werden die als erstes einen Techniker schicken um all das festzustellen, was wir schon herausgefunden haben. Was für ein hin und her nur wegen Billigkabeln :/

    Ich werde euch auf dem Laufenden halten und um Rat fragen wenn notwendig. Schon mal ein Danke für die bisherige Hilfe.

    Übrigens kommen jetzt im Moment wieder die 80 Mbit/s an.
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    961

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Zitat Zitat von profi200 Beitrag anzeigen
    ... Vermutlich werden die als erstes einen Techniker schicken um all das festzustellen, was wir schon herausgefunden haben. Was für ein hin und her nur wegen Billigkabeln :/
    ... .
    Ich wette darauf, dass die nicht nach (mehrmaliger) Beschwerde auf einen stabileren Port umschalten.
    Muss nicht so sein, kann auch an den Kabeln liegen, bei mir lief es halt in einem ähnlichen Fall so.

  13. #38
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Hab da so meine Zweifel ob das hilft. Kein Port der Welt wird was gegen die Müll Verkabelung tun können. Vor allem ist das ganz frisch ausgebaut in der Gegend. Wäre schon ein Lottogewinn einen defekten Port zu erwischen.
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  14. #39
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.158
    ngb:news Artikel
    46

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Defekte an DSL-Ports sind mittlerweile eigentlich ziemlich selten geworden. Die Technik hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert und die kürzeren Kabelwege machen es auch unwahrscheinlicher dass mal ein DSLAM von Überspannung getroffen wird. Den Anschluss auf einen anderen DSL-Port zu schalten, wäre mit das letzte was ich hier versuchen würde, schon allein vom Angucken des Fehlerbildes.

  15. #40
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von profi200
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb.to
    Beiträge
    739

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Wo es 2 Wochen so extrem heiß war, gab es in der 2. Woche einige Gewitter. Praktisch jeden Abend. Es gab auch Einschläge in der Nähe (das hat mal richtig gekracht). Hab ich in einem anderen Post schon erwähnt. Zu der Zeit dürfte der Port noch nicht belegt gewesen sein. Ich werde denen trotzdem mal den Vorschlag machen, den Anschluss auf einen anderen Port zu legen.

    Letzte Nacht kamen übrigens mal wie durch ein Wunder 85 Mbit/s an. Hab das auch durch einen größeren Download bestätigen können (max. 10,6 MiB/s). Schwankte aber auch ganz schön. Jetzt aktuell wieder knapp unter 70.
    585B02CD02AB39AFD91EBE4A2189070E50C93DF5BA5461EB91782910ECACB282

  16. #41
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.158
    ngb:news Artikel
    46

    Re: VDSL deutlich langsamer als gebucht

    Dieses Problem ist trotzdem nicht am DSL-Port zu suchen, wenn der Sync bombenstabil steht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •