Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 79

Thema: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

  1. #26
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.274
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Warum sinds eigentlich immer nur mutmaßliche Nazis, aber jeder kleinste Verdacht macht einen sofort zum Ratsmitglied des Zentralkomitees der Antifa?
    Für diesen Beitrag bedankt sich HanZ
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  2. #27
    gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    1.062

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Wolltest du nicht mal was über selektive Wahrnehmung schreiben?
    Für diesen Beitrag bedankt sich Levron

  3. #28
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Ironie im Internet, ich vergaß.

    ______________________________

    Der Innenhorst besitzt ähnliche geistige Fähigkeiten und Logik wie der derzeitige potus. Was dem einen sein Corona, ist dem anderen seine Nazipolizei.
    Höhere Fallzahlen sind nicht durch das Problem bedingt, sondern durch den Betrachter und dem Ausmaß der Untersuchung.

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  4. #29
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.274
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Zitat Zitat von der Beitrag anzeigen
    Wolltest du nicht mal was über selektive Wahrnehmung schreiben?
    Ja, z.B. wieso ich eigentlich immer nur die dämlichen Posts von dir wahrnehme....

    --- [2020-09-20 09:37 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    Kameras sind richtig und wichtig.
    https://www.fr.de/politik/goettingen...-90048004.html
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  5. #30
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    So so. Die Aktenlage sagt also aus, daß ihm die Hand "ausgerutscht" ist und das dies menschlich erklärbar sei.

    Fehlt nur noch, daß ihm das mehr weh getan hat, als dem Jungen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich saddy

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  6. #31
    Slayer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    South of Heaven
    Beiträge
    1.365

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Tja, dein Freund und Helfer.

    Zunächst müsste geklärt werden ob die Nachrichten eben nur Nachrichten sind oder aber ob die betroffenen Personen ihren Beruf nicht mehr richtig ausgeübt haben wie z.B. durch das Drangsalieren von Menschen mit bestimmten Attributen was kaum nachweisbar sein wird. Ähnlich wie
    bei der Polizeigewalt.

    Spoiler: 


    Pro Jahr wird die Zahl der Anzeigen gegen Polizisten mit 1.600[14] bis 2.000[15] beziffert. Von den Anzeigen führen 2–3 %[16] zu einer Anklage. 2010 lag die Zahl abgeschlossener Ermittlungen gegen Polizisten bei 2.133, von denen 63 zu einer Anklage oder zu einem Strafbefehl führten. Dass über 93 % der Verfahren eingestellt wurden, erklärt Prof. Tobias Singelnstein dadurch, dass die Ermittlungen im Ermittlungsverfahren (das der Staatsanwaltschaft untersteht), in den meisten Fällen von der Polizei selbst durchgeführt werden.[17]

    Im Vergleich mündeten 20 % aller insgesamt 4,5 Millionen Ermittlungsverfahren im Jahr 2013 in Deutschland in eine Anklage oder einen vergleichbaren Strafbefehl, etwa 30 % wurden mangels Tatverdachts eingestellt. Von den 4.553 Ermittlungsverfahren (nicht nur wegen Gewalt-Anwendung) gegen Polizisten in diesem Zeitraum wurden fast 90 % mangels Tatverdachts eingestellt.[18] Offizielle Zahlen zu Polizeigewalt werden nicht erhoben.

    Bei einer polizeiinternen Befragung in den Jahren 1998 und 2001 von Amnesty International „[…] waren 25 Prozent der Beamten der Meinung, hin und wieder sei es durchaus akzeptabel, mehr Gewalt anzuwenden als erlaubt. Und sechs von zehn Polizisten gaben an, auch gravierender Gewaltmissbrauch von Kollegen werde nicht immer berichtet oder angezeigt.“[19]


    Dies bedeutet nicht, dass alle Polizisten schlecht sind, allerdings hat ihr Fehlverhalten viel zu selten ernsthafte Konsequenzen. Logisch da Polizisten nicht gerne gegen sich selber ermitteln, da man dann beim Rest unten durch ist also schützt man sich und die Kollegen. Ferner liegt es auch nicht im Interesse der Staatsanwaltschaft gegen die Polizei vorzugehen da man i.d.R. abhängig von der Polizei ist. Leider sind auch die Aussagen von Polizisten vor Gericht mehr wert als von anderen Zeugen. Vielleicht handelt die Politik bevor wir Zustände wie in den USA haben, vielleicht haben wir schon ähnliche Zustände und ignorieren/tolerieren es.

  7. #32
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Zitat Zitat von U.S.C.H. Beitrag anzeigen
    Leider sind auch die Aussagen von Polizisten vor Gericht mehr wert als von anderen Zeugen.
    Und daher kommen sie dort mit ihren Lügen auch durch.
    Es sei denn, es gibt Videos.

    Polizeigewalt gegen Fotograf: Video deckt Vertuschungsversuch auf

    Video zu der Geschichte

    In Dänemark gibt es seit 2012 eine unabhängige Beschwerdestelle.
    Für diesen Beitrag bedanken sich BurnerR, U.S.C.H.

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  8. #33
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.200
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Polizisten haben das grundsätzliche Problem, dass sie unter anderem dafür bezahlt werden, Gewalt auszuüben aka Zwangsmaßnahmen durchzusetzen. Ich finde es aber dramatisch, dass angesichts solcher anhaltender Fälle keine Bodycams eingeführt werden.
    Die Polizei sitzt ja auch vor Ort und auch generell am längeren Hebel. Warum wurde der Typ nicht vorher oder während des Einsatzes einkassiert stattdessen? Erst ein Einsatz nach der Ohrfeige ist dies offenbar geschehen.

  9. #34
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    @BurnerR:

    Die Frage lautet, warum wurde der überhaupt "einkassiert"? Was für eine Rechtfertigung sollte es da gegeben haben, außer die Identitätsfeststellung war vor Ort nicht möglich?

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  10. #35
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.200
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    @BurnerR:

    Die Frage lautet, warum wurde der überhaupt "einkassiert"? Was für eine Rechtfertigung sollte es da gegeben haben, außer die Identitätsfeststellung war vor Ort nicht möglich?
    Finde ich persönlich wenig relevant, kann mir aber verschiedenes denken. Wir sind ja eh schon abgedriftet, es geht ja um Rechtsextremismus bei der Polizei.

  11. #36
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Rechtsextremismus ist nur die Spitze dessen, wenn Polizisten das Recht nicht schützen, sondern dagegen verstoßen oder sie es mißbrauchen.
    Das ist sehr wohl relevant, wenn die Polizei dermaßen in die Freiheitsrechte eines Bürgers eingreift. Vielleicht war das auch reine Repression und Machtdemonstration, also weiteres Unrecht.

    Man ist ja den Satz "Wir können uns hier unterhalten oder auf dem Revier" aus fast jedem Krimi gewöhnt, aber deshalb bleibt es ja dennoch Bullshit und die Polizei hat keine Befugnis Leute einfach mal so mitzunehmen.

    Derweil sieht man in Dresden keinen Grund für ein Disziplinarverfahren, wenn ein Polizist einem Bürger mit tödlicher Waffengewalt droht:
    "Schubs mich und du fängst dir 'ne Kugel"

    Spoiler: 


    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  12. #37

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Die Handlung des Polizisten in Dresden finde ich vollkommen in Ordnung. Die Äußerung hätte nicht sein müssen. Man muss halt alles sehen und nicht nur das, was einem gerade passt.

  13. #38
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Hätte nicht sein müssen aber war in Ordnung?
    Für diesen Beitrag bedanken sich dexter, Trolling Stone

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  14. #39

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Ja, die Handlung des Beamten, welche du wahrscheinlich bewusst verschweigst. Oder nicht kennst, was für sich sprechen würde. Nicht die Äußerung des Beamten.

    Im im Nachgang aller Handlungen ist die Äußerung sogar nachvollziehbar. Aber dennoch nicht oke.

  15. #40
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Die Handlung war die Hand an die Waffe zu legen und zu drohen:"Schubs mich und du fängst dir 'ne Kugel"

    Also wie bei der Ohrfeige, nachvollziebar aber nicht ok?

    Also spricht doch nichts dagegen, den Fall disziplinarisch aufzuarbeiten.

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  16. #41
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.274
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Das war nen dummer Spruch und ich bin mir zu 100% sicher das es nicht ernst gemeint war.

    Das Problem ist viel mehr das ein Polizist, auch sarkastisch oder scherzhaft, oder wie auch immer nicht ernst gemeint, mit waffen gewalt drohen sollte.

    Die headlines erzeugen da allerdings ein absolut falsches bild und lassen alles ernster klingen als es ist.

    Klaps auf die Pfoten, dass er als Polizist besser auf seine Wortwahl achten sollte, ist da mmn. das mittel der Wahl.


    Das andere ist eine tatsächliche Gewalttat, also ein ganz anderes Level.
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  17. #42
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.200
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Die Androhung von tötlicher Gewalt kann, wenn ernst genommen, durchaus traumatisch sein, also ganz abtun würde ich das so nicht in der Kombination Drohung+Einleitende Handlung.
    Habe die Berichterstattung nicht verfolgt, aber es ist auf dem Video etwas traurig zu sehen, wie ein paar (hauptsächlich) Streifenpolizisten da versuchen sich professionellen Linksradikalen entgegen zu stellen.

  18. #43
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    § 241 Dummer Spruch?

    Sag mal Arschloch zu dem Kerl und versuch das dann als Scherz darzustellen. Viel Spaß.

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  19. #44
    gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    1.062

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Womöglich sind die Beamten die in so einem Umfeld arbeiten müssen auch ein wenig eingeschüchtert?
    Ich wollte deren Job nicht machen müssen.
    Und dafür passiert dann recht wenig auf solchen Veranstaltungen.
    Menschen haben halt auch Grenzen. Polizisten dagegen sollen, wenn es nach einigen hier geht entweder ganz abgeschafft werden, oder die perfekten Robotermaschinen sein denen nie ein Fehler unterläuft.
    Hand an der Waffe und ne Ohrfeige.
    Da mache ich mir wenig Sorgen um unser Land.
    In einer anderen Nation hätten wir jetzt 2 Tote.

  20. #45

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Es war seine Pflicht, die Waffe mit seiner Hand vor Diebstahl zu schützen. Das ist in solch einer Situation ein normales Vorgehen.

    Er hätte sich aber nicht in diese Situation bringen dürfen. Das und die Äußerung ist zweifelhaft. Mehr aber auch nicht.

  21. #46
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Das erscheint logisch. Er entfernt sich von den Personen und dadurch ist dann seine Waffe plötzlich diebstahlgefährdet.

    Und Bedrohung ist nicht nur zweifelhaft, sondern strafrechtlich relevant.

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  22. #47
    gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    1.062

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Mist, da er ja ein Polizist ist kann und wird er nicht strafrechtlich belangt werden können.

  23. #48
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.274
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    ja, immer diese professionelle linksbradikalen, stürmen den bundestag und so... ach scheiße...
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  24. #49

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Das erscheint logisch. Er entfernt sich von den Personen und dadurch ist dann seine Waffe plötzlich diebstahlgefährdet.

    Und Bedrohung ist nicht nur zweifelhaft, sondern strafrechtlich relevant.
    Nicht von irgendwelchen Personen, sondern von seinen Kollegen; um Beweismaterial zu sichern. Nachdem sich der pöbelnde Mob daraufhin um ihn versammelt hatte, kam seine Äußerung. Aufgrund des Umstellens des Beamten war es auch richtig, dass er seine Waffe vor Diebstahl sichert.

    Die Untersuchung in der Sache ist auch imho abgeschlossen.

  25. #50
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    24.940
    ngb:news Artikel
    34

    Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei in Mülheim a.d. Ruhr aufgeflogen

    Zitat Zitat von one Beitrag anzeigen
    Nicht von irgendwelchen Personen, sondern von seinen Kollegen; um Beweismaterial zu sichern.
    Quatsch.
    "Der Beamte versuchte sich darauf hin rückwärts von den Personen zu entfernen. Dabei legte er seine Hand über die Waffe, um vorsorglich eine Wegnahme seiner Dienstwaffe zu verhindern" , sagt die Polizei und seine Rückwärtsbewegung und der Griff zur Waffe ist im obigen Video zu sehen.

    Die Behauptung, er hätte seine Waffe schützen wollen, klingt ziemlich lachhaft.

    So sah die Beweissicherung aus. Man sichert, in dem man die Beweise durch die Gegend kickt :

    Spoiler: 




    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •