Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "spool"-dienst stänkert rum

  1. #1
    Elchschubser Avatar von cornix_78
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Dalsland
    Beiträge
    149

    "spool"-dienst stänkert rum

    Nachbars Windows will nicht so richtig......

    Problem: Wenn er etwas via office, Adobe oder Libreoffice ausdrucken will und auf "print" drückt friert das jeweilige Programm ein. Selbst das Druckfenster(also wo man Gerät, anzahl, Qualität usw wählen kann) taucht nicht auf. Kann ja noch nicht mal print2pdf wählen.

    Das einfache Textpad oder die Windows-Testseite funktioniert.

    Habe Treiber neu installiert ohne Erfolg.
    Dann habe ich ein wening weiter gesucht und kam drauf, dass wenn ich den "spooler"-Dienst deaktiviere das Druckfenster dann auch auftaucht(selbstverständlich ohne Drucker). Aktiviere ich nun "spooler" und gehe in erneut in den Druck-Dialog taucht auch das Gerät auf, drücke ich dann wieder auf drucken friert zB Word wieder ein.
    So wie sich die Sache zeigt, ist wohl der spooler-Dienst irgendwie "vergriesgnaddelt".


    Ich hatte in unterschiedlichen Foren einige Lösungsansätze gefunden und probiert, zB in der Eingabeauffoderung als Admin "sc config spooler depend=RPCSS"(keine ahnung was der Befehl macht), bzw im spool-Ordner den Ordner Printers geleert, aber alles ohne Erfolg.
    Mir gehen langsam die Optionen aus und ich habe keine Lust nur deswegen Windows10 plus seinen ganzen kladderadatsch neu zu installieren.

    Und bevor ich jetzt ewig herumsuche und experimentiere, dachte ich ich frage Leute die sowas vielleicht gelernt, bzw mehr Ahnung als ich haben.
    Kann man nicht einfach den spooler entfernen und neu installieren?
    Bzw sonst evtl eine Idee oder Ansatzpunkt?

    Danke.

  2. #2

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Welches 10 ist denn installiert? --> Windowstaste+R, dort winver reinschreiben und Enter | aktuell ist 19041.450

    Wenn es nicht aktuell ist, können solche Fehler mal auftreten, dann einfach mal das Update anschieben und wieder auf automatisch stellen, denn keine Updates führt bei 10 oft in eine Sackgasse.

    Mir wird allerdings schon schwindelig, wenn ich "spool" lese. Wird da über einen Druckerserver gearbeitet?

    keine ahnung was der Befehl macht
    Dann sollte man nichts in der Eingabeaufforderung ausführen. Ist nicht böse gemeint, aber man kann da auch Dinge reinkopieren, die üble Folgen haben. Das solltest du Dir also abgewöhnen. In dem Fall war es aber harmlos, denn der Befehl startet nur den Druckerspooler neu.
    Geändert von one (28.08.20 um 21:21 Uhr)
    Das Blut muss an der Klinge bleiben!

  3. #3
    Elchschubser

    (Threadstarter)

    Avatar von cornix_78
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Dalsland
    Beiträge
    149

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Hatte als ich dort war zumindest ein paar updates laufen lassen. Muss ich mal schauen welche Version das ist, bzw ob da noch ein paar updates auf ihre installation warten.
    Nönö ist kein Server im Spiel. Ist ein normaler "Haushalts-PC" mit nem Drucker dran. Den spooler-dienst(Druckerwarteschlange) hab ich auch auf meinen Rechnern im Hintergrund laufen.

  4. #4

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Oke, was für ein Drucker? Eventuell bietet der Hersteller eine Software an, die den Treiber deinstalliert. Es bleiben ja auch gerne mal Reste hängen, die ein Problem auch bei der Neuinstallation des Treibers beibehalten. Da würde ich jetzt zuerst ansetzen. Braucht der Drucker überhaupt einen Treiber oder kann Windows 10 vielleicht sogar ohne ihn mit dem Drucker handlen?
    Das Blut muss an der Klinge bleiben!

  5. #5
    Ottonormalverbrecher

    Moderator

    Avatar von Baer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.561
    ngb:news Artikel
    1

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Moin, versuche mal dieses Update.

    Gruß
    Baer

  6. #6
    Elchschubser

    (Threadstarter)

    Avatar von cornix_78
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Dalsland
    Beiträge
    149

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Ist ein Brother DCP-L3550CDW.Selbst ohne extra Treiber funktionierte es nicht. Hatte ich auch probiert.

    Aber wie gesagt, aus dem Texteditor kann ich ohne Probleme drucken, bzw die Windowstestseit geht ja auch. Nur die "höheren" Sachen wollen nicht.

    Das Update werde ich die nächsten Tage testen. Danke.
    Geändert von cornix_78 (29.08.20 um 13:42 Uhr)

  7. #7
    Ottonormalverbrecher

    Moderator

    Avatar von Baer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.561
    ngb:news Artikel
    1

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Brother, da könnte meine Vermutung passen.

  8. #8
    Elchschubser

    (Threadstarter)

    Avatar von cornix_78
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Dalsland
    Beiträge
    149

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Der Ansatz war gut, aber irgendwas anderes lies nicht zu, dass man überhaupt noch ein update ausführen konnte(Error 0x80073701).
    Hab dann die Schritte die in dem Fall empfohlen wurden(Dienste stoppen, updateordner leeren, Dienste wieder starten usw) durchgeführt, aber ohne Erfolg.

    In Ermangelung von Lust und vor allem Zeit hab ich letztlich Windows einmal drüber installiert. War sicher nicht schön, half aber: Drucker funktioniert wieder, seine Buchhaltung funktioniert, alle sind glücklich. Problem gelöst.

    Danke für die Tipps und Lösungsansätze
    Für diesen Beitrag bedankt sich Baer
    Geändert von cornix_78 (18.09.20 um 11:44 Uhr)

  9. #9

    Re: "spool"-dienst stänkert rum

    Mist.. Thread erst zu spät gesehen.
    Aber vieleicht an alle anderen, die den mal finden könnten.

    In manchen Fällen hilft es auch, den Spooler komplett zu umgehen. Somit druckt die Anwendung über den installierten Druckertreiber direkt auf den Drucker, und nutzt nicht noch den Windows-Spooler als Mittler.

    Dazu wiefolgt vorgehen:
    Für Windows 10:
    1) START oder Windowstaste drücken
    2) Drucker (eingeben) --> dann kommt "Drucker und Geräte" --> da draufklicken oder entern
    entsprechenden Drucker auswählen
    3) Klick auf Verwalten
    4) Klick auf DruckerEIGENSCHAFTEN (nicht DruckerEINSTELLUNGEN) --> DruckerEIGENSCHAFTEN bringt den Windows-Dialog, DruckerEINSTELLUNGEN den Treiberdialog des Herstellers)
    5) Tab Erweitert

    Hier gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten, die man probieren kann:
    [x] über den Spooler drucken und [x] Sofort drucken

    und wenn DAS nicht hilft, dann
    [x] Druckaufträge direkt zum Drucker leiten

    ... auswählen.
    Damit wird der Spoolerdienst nur noch für die Verwaltung der Drucker verwendet, aber nicht mehr für den Druckbetrieb an sich.. jedenfalls für DIESEN Drucker.

    Viel Erfolg.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cornix_78

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •