Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör Empfehlungen

  1. #1

    Lightbulb [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör Empfehlungen

    Willkommen!

    In diesem Thread kann man sich über diverse Hardware für den Raspberry Pi austauschen.
    So manche Empfehlungen können da auch gut die ein oder andere Projektidee hervorrufen, die ihr ebenfalls sehr gerne posten könnt.

    Erwünscht ist alles an Hardware, was sich für den Pi eignet.
    Also sowohl Empfehlungen, als auch Zubehör, das man getestet hat und nicht weiterempfehlen kann (bspw. aufgrund fehlender Kompatibilität oder schlechter Qualität).

    Es wäre super, wenn für eine kleine Bewertung/Einschätzung die gleiche Formatierung und Form eingehalten wird wie unten. Dann verlinke oder füge ich diese in den 2. Post.

    Weiterführende hilfreiche Links zu Raspberry Pi kompatibler Hardware (elinux.org):

    Spoiler: 

    Für diesen Beitrag bedankt sich Felsen
    Geändert von Cyrox (20.09.14 um 16:49 Uhr)

  2. #2
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Cyrox
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    218

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    WLAN-Adapter: TP-Link TL-WN722N 150Mbps High Gain Wireless USB Adapter [★★★]
    @ Amazon.de

    Spoiler: 

    Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Funktioniert out-of-the-box und ohne aktiven USB-Hub mit dem Raspberry.
    Hohe Reichweite bzw. "High Gain"-Versprechen kann ich auch bestätigen. Findet von allen getesteten WLAN Sticks die meisten Netzwerke.
    AP-Modus wird auch unterstützt und die Antenne kann man ggf. auswechseln um noch mehr Empfang herauszuholen.



    Mini-Tastatur/Fernbedienung: Mini Wireless Keyboard 2.4 GHz [★☆]
    @ Amazon.de

    Spoiler: 

    Habe eine Fernbedienung für XBMC gesucht, die man bei Bedarf auch als Tastatur nutzen kann und gut mitnehmen kann.
    Scheint ein leicht verändertes "Rii"-Keyboard zu sein, auch wenn kein Name angegeben ist.
    Ist allerdings billig verarbeitet und es gibt mittlerweile wahrscheinlich bessere Varianten für den Preis. Habe die Tastatur allerdings auch noch um fast die Hälfte günstiger bekommen.
    Das Touchpad ist nutzbar, aber recht unpräzise - manchmal (eher selten) wakelt auch der Mauszeiger in alle möglichen Richtungen. Ordentlich Tippen fällt natürlich auf so kleinen knarzenden Tasten sowieso schwer.
    Ich habe aber auch nicht viel mehr erwartet. Die Tastatur erfüllt immerhin ihren Zweck als Fernbedienung für das Mediacenter und der Akku hält auch relativ lange.



    USB-Hub: D-Link 7-Port USB 2 Hub (DUB-H7) [★★☆]
    @ Amazon.de, Redcoon.de

    Spoiler: 

    Ein in die Jahre gekommener 7-Port USB Hub, der aber meiner Meinung nach gut und sauber (kein Backfeeding) funktioniert. Zwei der Ports (Power-USB Slots) können zum Aufladen von Geräten verwendet werden.
    Ich versorge über einen dieser Ports den Pi per Micro USB Kabel mit Strom. Funktioniert wunderbar.
    Wünschenswert wäre allerdings ein seperater On/Off-Schalter, mit dem man den ganzen USB-Hub aus- oder anschalten kann.
    Aus preislicher Sicht gibt es wahrscheinlich bessere Alternativen. Rund 20€ sind nämlich recht viel für einen USB 2.0 Hub...
    Dennoch empfohlen, da der Hub bei mir schon länger im Einsatz ist und eben seinen Zweck ohne Probleme erfüllt.



    LED-Board: PiGlow [★★★]
    @ Pimoroni.com, Amazon.de

    Spoiler: 

    Ein LED-AddOn für die GPIO-Pins. Es werden (leider) alle GPIO-Pins belegt.
    Die 18 spiralförmig angeordneten LEDs kann man alle einzeln ansteuern und auch die Helligkeit ist voll konfigurierbar.
    Auf der höchsten Stufe (Wert: 255) sind die LEDs extrem hell und blenden stark. Das AddOn macht seinem Namen also alle Ehre.
    Für die meisten im Endeffekt nicht mehr als eine Spielerei, dennoch eine sehr nette. Kann allerdings auch für Nützliches verwendet werden, etwa um originell die CPU-Auslastung darzustellen.
    Der Preis (mit Versand ca. 11€) ist auch insofern mMn relativ gerechtfertigt, da es 100% auf den Pi spezialisierte Hardware ist.

    Ein Demonstrationsvideo gibt's auf Youtube.
    Hier auch noch ein kleines Python-Beispiel von mir basierend auf PyGlow.



    B+ Case: Pibow Rainbow [★★]
    @ Pimoroni.com

    Spoiler: 

    Ein teures, aber einzigartiges Gehäuse für die B+ Version. Eigentlich wollte ich die Timber-Version, aber die war zum Zeitpunkt der Bestellung leider nicht verfügbar.
    Es besteht aus mit einem Laser zugeschnittenen Plastikschichten, die übereinander gestapelt und dann mit 4 Schrauben befestigt werden.
    Der B+ passt (inklusive Piglow) wunderbar da rein. Das Gehäuse fühlt sich wenn es zusammengebaut ist hochwertig/stabil an und vom Design her ist es auch für Hipster geeignet ().
    Allerdings hatte ich gehofft, dass es einen kleinen Schlitz an der Seite gibt, um die GPIO-Pins auch mit geschlossenem Gehäuse über Kabel zu erreichen. Den hat die Firma allerdings aus mir unerklärlichen Gründen weggelassen (bei der normalen A/B-Version war er noch da). Ist aber auch egal, denn bei mir belegt eh das Piglow LED-Board so gut wie alle Ports (dazu unten mehr). Was auch noch fehlt sind ein paar mehr Löcher o.Ä. zur besseren Kühlung. Es überhitzt aber auch bei 24-stündigem Einsatz wie bei fast allen Gehäusen nichts. 1 Stern Abzug wegen dem fehlenden Schnitt für GPIO-Kabel und wegen dem Preis, der vergleichsweise sehr hoch für ein Pi-Case ist.

    Mein Pi ist nun in Kombination mit Piglow ein echtes Regenbogen-Etwas inklusive kunstvoller LED Boot-Animation geworden.
    Für die Boot-Animation habe ich wieder ein kleines Skript geschrieben inklusive einer Methode, um Muster/Patterns von LEDs abzuarbeiten.
    Außerdem zeigt der Mini-PC nun wenn er hochgefahren ist die CPU-Auslastung über die LEDs an. Es gab zwar schon ein Skript dazu in der Pyglow-Lib, aber ich habe einen anderen Ansatz gewählt, so dass im Gegensatz zum Pyglow-Skript nichts flackert.
    Die Python-Skripte folgen noch.



    Netzteil: Raspberry Pi Universal Power Supply [★★★]
    @ Raspberrypi.org, Pimoroni.com

    Spoiler: 

    Stromversorgung im Himbeerenlook offiziell von der Raspberry Pi Foundation. Für umgerechnet ca. 6,50€ ohne Versand ist der Preis auch in Ordnung.
    Das Netzteil versorgt den Pi stabil mit Strom und hat mit 5V 2A eine Ausgangsleistung, die den B+ (und auch die anderen Varianten inbegriffen) optimal mit Strom versorgt. So können auch die USB-Ports das Maximum liefern.
    Bleibt noch zu sagen, dass diverse Adapter beiliegen, damit das Netzteil in jedem Land nutzbar ist.



    433 MHz Sender und Empfänger Modul [★★★]
    @ DX.com, Amazon.de

    Spoiler: 

    Mit den Modulen ist es möglich, Funksteckdosen auf 433 MHz Basis anzusteuern (ich habe es mit diesem Set eingerichtet). Die Sendeleistung ist auch ohne zusätzliche Kabel-Antenne ausreichend und entspricht gefühlt etwa der Sendeleistung der meisten beiliegenden Fernbedienungen.
    Die Module auf Amazon müssten mit denen auf DX übereinstimmen. Geduldige Menschen können das Produkt bei DX kaufen, da ist's was billiger.

    Zuerst getestet habe ich das mit diesem Tutorial von Sempervideo.
    Kurz darauf hab' ich das darauf ausgerichtete Projekt "Pilight" entdeckt. Das ist praktisch ein vorkonfigurierter Webserver mit schicker Website, die dynamisch bzw. per JSON-Konfigurationsdatei erzeugt wird.
    Nun habe ich das ganze so erweitert, dass ich von Überall aus Steckdosen an- und ausschalten kann. Ist zwar inzwischen nicht mehr dauerhaft im Einsatz, war aber interessant!
    Geändert von Cyrox (19.09.14 um 00:30 Uhr) Grund: Hardware hinzugefügt

  3. #3
    『  』 Avatar von _____
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    19

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Ich persoenlich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Apple USB Adapter (A1400) zur Stromversorgung gemacht.

    Vielleicht moechten andere auch noch Posten was fuer Adapter sie nutzen damit man ein wenig eine Uebersicht bekommt was fuer die Stromversorgung empfehlenswert ist.

    Bei den SD Karten habe ich gute Erfahrung mit den Transcends gemacht.
    『  』に敗北はない

  4. #4
    Cruncher Avatar von dekay
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    316

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Man kann den Pi auch ohne extra Fernbedienung steuern. Einfach die offizielle XBMC App auf den Handy/Tablet installieren iOS / Android. Funktioniert auch im großen und ganzen wenn man statt XBMC RasPlex einsetzt.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Cyrox
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    218

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Zur Stromversorgung nutze ich den D-Link DUB-H7 USB Hub (habe den mal im 2. Post hinzugefügt). Dazu verbindet man einfach ein Micro USB Kabel mit einem der Power-USB Slots und schließt den Pi darüber an.
    So hab ich wenigstens nur einen Steckdosenplatz belegt.

    Als SD Karte benutze ich eine SanDisk Extreme (Class 10) 8GB. Viel kann man damit ja aber auch nicht falsch machen.
    Für 2 per NOOBS installierte OS ist die Größe ausreichend, aber bei mehr installierten Betriebssystemen empfiehlt es sich, eine größere Variante zu nehmen.

    @dekay:
    Die App ist mir bekannt, ich wollte allerdings eine netzwerkunabhängige Alternative und auch die Möglichkeit haben, gelegentlich die Kommandozeile (auch ohne SSH) zu nutzen.

  6. #6
    『  』 Avatar von _____
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    19

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Das mit dem USB HUB ist eine gute Idee, vor allem spart man sich da noch einen Stromanschluss.

    Mir personelich war aber ein geringer Stromverbrauch am wichtigsten (wegen 24/7 Betrieb), deshalb der USB Adapter. Der HUB fordert ja schon 3A, waherend der Apple USB 1A rausrueckt - ist aber auch logisch, da beim USB HUB alle Geraete mit genug Strom versorgt werden muessen.

    Anmerkung: Ich glaube dein Redcoon Link vom HUB funktionert nicht.
    『  』に敗北はない

  7. #7
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.251

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Ich habe Entertain von der Telekom und die Receiver haben ja von Haus aus zwei USB-Anschlüsse die man für nichts nutzen kann, wo aber genug Strom rauskommt. Also habe ich den meinen Pi kurzerhand dort angeschlossen und konnte das Netzteil in den Schrank packen.

    Die Bits kommen per Kabel und als Tastatur habe ich mich für eine LOGITECH K400 entschieden.

    Der Pi meiner Freundin sollte per WLAN in ihr Netz gepackt werden und da habe ich mit dem EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter, 150 Mbit/s, IEEE802.11b/g/n sehr gute Erfahrungen gemacht.

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Cyrox
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    218

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Zitat Zitat von Buschfunk Beitrag anzeigen
    Der Pi meiner Freundin sollte per WLAN in ihr Netz gepackt werden und da habe ich mit dem EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter, 150 Mbit/s, IEEE802.11b/g/n sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Was hast du mit diesem Adapter für Erfahrungen hinsichtlich des Empfangs gemacht bzw. wie weit ist der Pi vom WLAN entfernt?
    Hole mir den wahrscheinlich auch noch zusätzlich (als Empfänger für ein WLAN Repeater Projekt), kann mir um ehrlich zu sein aber kaum vorstellen, dass man damit auf Dauer guten Empfang haben kann.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.251

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht. Bei meiner Freundin ist es Luftlinie nur 5 Meter vom Router weg. Der Router steht sehr ungünstig aber da ist alles soweit okay. Nur ist es so, dass meine Freundin ihn bloß per App steuert.

    Ich hab die Konfiguration zu Hause getestet und da sind es auch 5-10 Meter durch zwei dicke Stahlbetonwände. Da konnte man auch super stremmen. Bis 720p hat es super geklappt. Größeres Material konnte ich nicht testen. Aber das sollte schon halbwegs klappen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Cyrox

  10. #10
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.425
    ngb:news Artikel
    8

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Ich streame ab und an von meinem XBMC über Yatse auch direkt auf mein Handy wenn ich mal eine längere Session auf dem Klo hab Das geht dann ja auch übers WLAN, bei mir locker 8 bis 9 Meter und durch 2 Zimmer (Türe zum Klo ist dann zu). Allerdings hängt mein Pi direkt am Router.

    Wenn erwünscht könnte ich auch mal ein 1080p Video testen.
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Cyrox
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    218

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör

    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Ich streame ab und an von meinem XBMC über Yatse auch direkt auf mein Handy wenn ich mal eine längere Session auf dem Klo hab
    So verbringt man bestimmt viel zu viel Zeit auf'm Klo...

    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Wenn erwünscht könnte ich auch mal ein 1080p Video testen.
    1080p bekommt mein lahmes Internet sowieso nicht hin, kann schon froh sein, wenn 720p einigermaßen vernünftig klappt...
    Mir persönlich ging es aber auch speziell um den Empfang des Edimax WLAN Adapters, aber da dein Pi direkt am Router angeschlossen ist, kann man's nicht vergleichen.

    ---
    Demnächst bestelle ich mir noch einen zweiten Pi, die neu erschienene B+ Version eignet sich mMn noch besser als Mediencenter, wegen den 2 zusätzlichen USB Ports.
    Der alte Raspberry wird dann für andere Experimente und Projekte verwendet. Für den B+ hole ich mir wahrscheinlich dann ein Pibow-Case, berichte dann im 2. Post davon.
    Für diesen Beitrag bedankt sich godlike

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Cyrox
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    218

    Re: [Raspberry Pi] [Sammelthread] Hardware und Zubehör Empfehlungen und Talk

    Soo, ist ja schon was länger her... Nochmal ein Update. Der B+ und das B+ Pibow Gehäuse v.A. sind seit einiger Zeit angekommen.
    Habe folgendes zum Eingangspost hinzugefügt:

    B+ Case: Pibow Rainbow [★★]
    @ Pimoroni.com

    Ein teures, aber einzigartiges Gehäuse für die B+ Version. Eigentlich wollte ich die Timber-Version haben, aber die war zum Zeitpunkt der Bestellung leider nicht verfügbar.
    Es besteht aus mit einem Laser zugeschnittenen Plastikschichten, die übereinander gestapelt und dann mit 4 Schrauben befestigt werden.
    Der B+ passt (inklusive Piglow) wunderbar da rein. Das Gehäuse fühlt sich wenn es zusammengebaut ist hochwertig/stabil an und vom Design her ist es auch für Hipster geeignet ().
    Allerdings hatte ich gehofft, dass es einen kleinen Schlitz an der Seite gibt, um die GPIO-Pins auch mit geschlossenem Gehäuse über Kabel zu erreichen. Den hat die Firma allerdings aus mir unerklärlichen Gründen weggelassen (bei der normalen A/B-Version war er noch da). Ist aber auch egal, denn bei mir belegt eh das Piglow LED-Board so gut wie alle Ports (dazu unten mehr). Was auch noch fehlt sind ein paar mehr Löcher o.Ä. zur besseren Kühlung. Es überhitzt aber auch bei 24-stündigem Einsatz wie bei fast allen Gehäusen nichts. 1 Stern Abzug wegen dem fehlenden Schnitt für GPIO-Kabel und wegen dem Preis, der vergleichsweise sehr hoch für ein Pi-Case ist.

    Mein Pi ist nun in Kombination mit Piglow ein echtes Regenbogen-Etwas inklusive kunstvoller LED Boot-Animation geworden.
    Für die Boot-Animation habe ich wieder ein kleines Skript geschrieben inklusive einer Methode, um Muster/Patterns von LEDs abzuarbeiten.
    Außerdem zeigt der Mini-PC nun wenn er hochgefahren ist die CPU-Auslastung über die LEDs an. Es gab zwar schon ein Skript dazu in der Pyglow-Lib, aber ich habe einen anderen Ansatz gewählt, so dass im Gegensatz zum Pyglow-Skript nichts flackert.
    Die Python-Skripte folgen noch.



    Netzteil: Raspberry Pi Universal Power Supply [★★★]
    @ Raspberrypi.org, Pimoroni.com

    Stromversorgung im Himbeerenlook offiziell von der Raspberry Pi Foundation. Für umgerechnet ca. 6,50€ ohne Versand ist der Preis auch in Ordnung.
    Das Netzteil versorgt den Pi stabil mit Strom und hat mit 5V 2A eine Ausgangsleistung, die den B+ (und auch die anderen Varianten inbegriffen) optimal mit Strom versorgt. So können auch die USB-Ports das Maximum liefern.
    Bleibt noch zu sagen, dass diverse Adapter beiliegen, damit das Netzteil in jedem Land nutzbar ist.



    433 MHz Sender und Empfänger Modul [★★★]
    @ DX.com, Amazon.de

    Mit den Modulen ist es möglich, Funksteckdosen auf 433 MHz Basis anzusteuern (ich habe es mit diesem Set eingerichtet). Die Sendeleistung ist auch ohne zusätzliche Kabel-Antenne ausreichend und entspricht gefühlt etwa der Sendeleistung der meisten beiliegenden Fernbedienungen.
    Die Module auf Amazon müssten mit denen auf DX übereinstimmen. Geduldige Menschen können das Produkt bei DX kaufen, da ist's was billiger.

    Zuerst getestet habe ich das mit diesem Tutorial von Sempervideo.
    Kurz darauf hab' ich das darauf ausgerichtete Projekt "Pilight" entdeckt. Das ist praktisch ein vorkonfigurierter Webserver mit schicker Website, die dynamisch bzw. per JSON-Konfigurationsdatei erzeugt wird.
    Nun habe ich das ganze so erweitert, dass ich von Überall aus Steckdosen an- und ausschalten kann. Ist zwar inzwischen nicht mehr dauerhaft im Einsatz, war aber interessant.
    Jetzt schreibt ihr mal von euren Projekten bzw. Zubehör!
    Geändert von Cyrox (20.09.14 um 16:55 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •